Stark verschmutzte Hinterradfelgen

Diskutiere Stark verschmutzte Hinterradfelgen im Fahrwerk, Räder & Reifen Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und möchte direkt eine Frage zum oben genannten Thema loswerden. Mit der Suchfunktion habe ich bisher leider...

  1. #1 Seewolf, 16.04.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu im Forum und möchte direkt eine Frage zum oben genannten Thema loswerden. Mit der Suchfunktion habe ich bisher leider nichts passendes gefunden.
    Fahre einen Megane Grandtour, BJ 04.2010, Luxe, 2.0CVT, 140PS, 17Zoll Alus, 33.000km etc etc.

    Seitdem ich im Besitz des Autos bin (November 2013) ist mir aufgefallen, dass die hinteren Felgen extremer verschmutzen als die vorderen. Bei meinen bisherigen Autos war das eigentlich immer genau anders herum. Liegt es am Automatikgetriebe?

    Auch ich bin einer von denen, bei denen die Bremsen so elendig quietschen (auch, wenn ich gar nicht bremse :diablo: ), aber dieses Thema wurde hier ja schon zu genüge durchgekaut. Kann die Verschmutzung trotzdem damit zusammenhängen?

    Besten Dank schon jetzt für Eure Antworten :)
     
  2. #2 sebbel4, 16.04.2014
    sebbel4

    sebbel4 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    1
    Hey!
    Wenn deine Bremse quietscht wenn du garnicht bremst, ist wahrscheinlich deine Bremse fest und sollte gereinigt und geschmiert werden. So bremst Sie immer etwas mit und daher kommt sicher auch der Starke Schmutz auf den Felgen.

    LG
     
  3. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.410
    Zustimmungen:
    18
    Jeb, sehe es genauso wie sebbel4 :top:

    Bremse hinten fest und schleift permanent, daher auch die starke Verschmutzung.

    Hast du elektronische Bremse oder noch die klassische Handbremse?

    :hi:

    PS:
    Bitte ändere deine Avatar Informationen, denn wenn du einen 2010er Megane hast, ist es sicher kein Phase3 Modell.
    Durch diese Infos können wir dir schneller und direkter Helfen, wenn es um technische Fragen geht.
    Danke im Voraus dafür.
    :thanks:
     
  4. #4 Seewolf, 16.04.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Die Avatar-Info werde ich gleich ändern. Danke für den Hinweis.

    Habe die elektronische Feststellbremse. Habe hier auch schon öfters gelesen, dass ein leichtes gelegentliches Quietschen der Bremsen "normal" ist (auch wenn die Bremse nicht betätigt wird).

    Also liegt die Verschmutzung wohl nicht am Automatikgetriebe und ihr meint, dass das nicht normal ist? Dann würde ich mal in die Werkstatt düsen :(
     
  5. #5 sebbel4, 16.04.2014
    sebbel4

    sebbel4 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    1
    Nein das ist definitiv nicht normal! Und mit dem Getriebe hat das ganz sicher nichts zu tun. Das arbeitet ja an der Vorderachse :yahoo: .
     
  6. #6 Multi-Fanfare, 16.04.2014
    Multi-Fanfare

    Multi-Fanfare Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    82
    Jo, das liegt wohl an klemmenden Bremsklötzen, die verschmutzen ja von aussen leicht und werden schwergängig durch den Schmutz...man kann zwar normal bremsen aber danach gehen die Bremsklötze nicht in ihre ursprüngliche Stellung zurück weil die Dichtungen zu schwach sind um bei verdreckten Bremssätteln das Lüftungsspiel der Bremsklötze wiederherzustellen....die Bremsklötze schleifen immer leicht an der Bremsscheibe und verdrecken dabei die ganze Felge mit dem Abrieb und quietschen auch dabei mehr als sonst....einmal alles zerlegen, reinigen und mit Plastilube wieder einsetzen...das kostet nicht die welt...evtl können die klötze auch gleich erneuert werden wenn sie schon ziemlich weit verschlissen sind. ..und die Bremsscheiben muss die Dicke gemessen werden, da sie ziemlich dünn sind haben sie schnell das Verschleismaß erreicht. :top:
     
  7. #7 Seewolf, 17.07.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin langsam echt ratlos!
    War jetzt bei der DEKRA, bei Renault und bei Pneumobil wegen der stark verschmutzten Hinterradfelgen.
    1. Renault hat mir die Bremsen komplett zerlegt und gereinigt --> ohne Ergebnis
    2. Die DEKRA hat ihn nur aufgebockt, an den hinteren Rädern gedreht, ein leichtes Schleifgeräusch vernommen und mir vergewissert, dass dies normal sein
    3. Pneumobil schiebt es auf unterschiedliche Bremsbeläge, die möglicherweise vorne und hinten verbaut sind

    Das kann doch alles nicht sein oder? ich bin irgendwie der einzige weit und breit dessen Felgen hinten schmutziger sind als vorne :rofl:

    Hat keiner eine Idee, was es noch sein könnte? Habe ihn mit 27.000km gebraucht im November gekauft und glaube nicht, dass hinten bereits die Bremsen gewechselt wurden!
     
  8. #8 Nikolaus117, 17.07.2014
    Nikolaus117

    Nikolaus117 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Meine Schleifen hinten auch minimal.

    Hab aber eine normale Handbremse.

    Bin nun bei 70.000 km und die Scheibe hat noch 80% der Dicke, das Schleifen ist also nur hörbar und verstärkt bei mir die Tendenz zum Quietschen. Beim sehr leichten Bremsen jaulen die Hintere Bremse ganz schön, sobald ich aber nur minimal mehr oder weniger bremse ist das Geräusch weg. Auch nach mehreren starken Bremsungen ist das Geräusch für 1-2 Tage weg. Kann also damit gut Leben.


    Wenn das Reinigen von Renault nicht geholfen hat ist es entweder "ok" und im Toleranzbereich oder die Feststellbremse ist einfach falsch kalibriert und bremst dauerhaft etwas.

    Wie leicht lässt sich das Rad den drehen? Bleibt es selbst beim starken anschubsen bei 1 oder ner halben Umdrehung stehen?
     
  9. #9 RonnyTCE, 17.07.2014
    RonnyTCE

    RonnyTCE Megane-Experte

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    1.965
    Zustimmungen:
    16
    Automatische Parkbremse. Das alte leid mit der Kalibrierung!

    Also normal ist das nicht, man kann es jedoch bei der automatischen Parkbremse fast schon als normal bezeichnen.
    Das Problem ist, dass der Schrittmotor der Parkbremse falsch eingestellt ist. Das passiert, wenn die Bremse einfach geöffnet wird ohne diese in "Werkstattmodus" zu setzen, bzw. wenn man diese auf die Hinterhofvariante zurückfährt. Es passiert aber auf mal einfach so, Ursache unklar.

    Da kann man nur die Parkbremse neu und RICHTIG kalibrieren und die Lernwerte löschen. Nicht auf die ATU-variante, sondern richtig mit dem CLIP-tester.
     
  10. #10 Seewolf, 23.07.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    habe gerade mal wieder die Info von Renault erhalten, dass nichts festzustellen sei (auch nicht die Feststellbremse).
    Die stärkere Verschmutzung hinten könnte eventuell durch unterschiedliche Bremsbeläge entstehen.

    Ich gebs auf. Jetzt haben so viele Fachleute draufgeschaut, dann muss ich das wohl so hinnehmen :wacko:
     
  11. #11 TL_Alex, 23.07.2014
    TL_Alex

    TL_Alex Megane-Experte

    Dabei seit:
    02.10.2010
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    1
    Fragen:

    Wenn du das Auto hochnimmst, lassen sich die Räder frei drehen?
    Welche Farbe hat der Abrieb auf den Rädern? Das übliche schwarz oder eher Richtung braun?
    Ist dein Lastesel stark beladen?
    Wie verhält sich das Auto bei starken Bremsen aus höheren Geschwindigkeiten?
    Du fährst vorne und hinten unterschiedliche Beläge? Welche?

    Mach doch mal ein paar Bilder von den Felgen/Bremsscheiben und zeig sie her
     
  12. #12 Seewolf, 23.07.2014
    Seewolf

    Seewolf Einsteiger

    Dabei seit:
    10.03.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hi TL-Alex,

    - Räder lassen sich frei drehen. Man hört ein Geräusch beim Drehen, aber das sei normal (so Renault und DEKRA)
    - Der Abrieb scheint mir normal schwarz zu sein (achte ich jetzt noch mal drauf!)
    - Das Auto ist eigentlich nur mit nem Kleinkind und nem Kinderwagen beladen ... nichts ungewöhnliches (natürlich gibt es auch mal Ausnahmen wie Urlaub etc.)
    - Der Megane bremst auch normal, soweit ich das beurteilen kann
    - Zu den Belägen kann ich leider nichts sagen, absoluter Laie :ireful:

    Ich bekomme das AUto am Nachmittag wieder. Sobald die Felgen wieder schmutzig sind, stelle ich ein paar Bilder online (auf denen man dann hoffentlich auch die Bremsbeläge sieht).

    besten Dank schon mal!
     
  13. #13 Anonymous, 23.07.2014
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das mit dem verschmutzen habe ich auch. Ist aber nicht mehr so schlimm zu sehen seit ich die Matt-schwarzen Felgen habe.
     
  14. #14 TL_Alex, 23.07.2014
    TL_Alex

    TL_Alex Megane-Experte

    Dabei seit:
    02.10.2010
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    1
    Diese schönen neumodischen Autos,
    am Octavia ist es so das wenn man sachte bremst aus hohen Geschwindigkeiten, die Bremskraft dank der Intelligenz des Assis fast nur nach hinten geht.
    einmal kurz losgelassen und wieder gebremst wird auch vorne angelegt. Ich hab aber keine Ahnung was der normale Megane da für einen Quatsch macht. Der RS ist von solchem Blödsinn zum Glück nicht befallen.

    Wenn du selbst nix an den Bremsen gemacht hast und das Auto nicht schon verbastelt war müssten ja Serien Scheiben und Beläge drin verbaut sein.

    Ein leichtes schleifen kann durchaus normal sein, solange das Rad sich aber frei drehen lässt ist das auch nicht schlimm.
    Auch Kind und Kinderwagen sollten an der Bremskraftverteilung nicht viel bewirken.
     
  15. #15 RonnyTCE, 23.07.2014
    RonnyTCE

    RonnyTCE Megane-Experte

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    1.965
    Zustimmungen:
    16
    Also der Megane ist schon mehr Hecklastig ausgelegt, die Erfahrung hab ich relativ am Anfang gemacht.
    Kann mich aber nicht errinnern ob die hinteren Felgen schmutziger waren als vorn.

    Im Moment ist es aber beim mir so. Vorn sauber, hinten schwarz. Liegt aber an den EBC Belägen vorn.
    Was mich auf ne Idee bringt. Könnte es sein, dass Vorn die Beläge schon mal getauscht wurden und dort dann Bremsstaubfreie bzw. Bremsstaubreduzierte verbaut wurden.
     
Thema:

Stark verschmutzte Hinterradfelgen

Die Seite wird geladen...

Stark verschmutzte Hinterradfelgen - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Warum "nickt" mein Fahrwerk so stark bei Bodenwellen

    Warum "nickt" mein Fahrwerk so stark bei Bodenwellen: Hatte vorher einen Mondeo 3 mit schön langem Radstand. Nicken: Null. Jetzt der Megane 3, der schön sparsam läuft und optisch schöner ist...
  2. Megane 2 Starker Ölaustritt

    Starker Ölaustritt: Hallo, ich habe einen Megane 2 1,5 dCi. Heute morgen ist mir aufgefallen das ich eine riesige Ölpfütze unter dem Auto hatte. Nach kurzen suchen...
  3. Starker Öl verlust

    Starker Öl verlust: Hi ihr lieben, Mein Fahrzeug: Renault Megane 2 CC 1.6 16V Bj 2005 und 140t gelaufen. Folgendes Problem: Mein Auto verlor tierisch viel Öl (wenn...
  4. Megane 2 CC starkes Vibrieren

    Megane 2 CC starkes Vibrieren: Hallo Genossen, habe vor 4 Tagen einen Renault Megane 2 cc (2.0 Turbo) mit 99000 km für nur 2500 SFR erstanden. Frisch geprüft und alles tiptop....
  5. Pfeifen beim starken Beschleunigen

    Pfeifen beim starken Beschleunigen: Moin, ich habe folgendes Problem. Wenn ich Gas gebe tritt bei ca. 3000 U/min ein pfeifen auf. Dieses bleibt dann bis ich in den nächsten Gang...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden