Start-Stopp-Automatik

Diskutiere Start-Stopp-Automatik im Forum Elektronik im Bereich Technik - Hallo, Mégane-Gemeinde! Weiß jemand um den Stand der Dinge in Sachen Start-Stopp-Automatik, die ja angeblich dieses Jahr beim Mégane angeboten...
A

Anonymous

Guest
Hallo, Mégane-Gemeinde!

Weiß jemand um den Stand der Dinge in Sachen Start-Stopp-Automatik, die ja angeblich dieses Jahr beim Mégane angeboten werden soll? Finde das nämlich eine klasse Sache. Hab sie in meinem Zweitwagen Mitsubishi Colt ClearTec. Unglaublich, was man da an Sprit sparen kann. Wäre natürlich toll, wenn es lediglich ein Software-Update bräuchte, um diese (an alle Nörgler: ausnahmsweise auch mal sinnvolle) Funktion auch im Mégane nutzen zu können.


Gruß
Micha
 
vman

vman

Megane-Fahrer
Beiträge
265
Witzig.
Gerade erst gestern haben wir darüber gesprochen.
Mein Vater hat das bei seinem BMW auch.
Bei uns reichts wohl nur für den Knopf :-)
 
A

Anonymous

Guest
Genau dieses Thema wurde neulich mal im TV diskutiert. Frag mich jetz bitte nicht nach dem Titel des Magazines. Aber da ging es auch darum, ob man Start/Stop an Autos ohne größere Eingriffe nachrüsten kann. Fazit war, dass es nicht möglich ist, da es nicht nur ne Software Frage ist, sondern wohl weitere Eingriffe vorgenommen werden müssten.

Also wird es bei unseren Meg´s nicht möglich sein.

Gruß
 
A

Anonymous

Guest
Ja, das scheint dann wohl mit nur einem Software-Update nicht machbar zu sein. Aber es gibt ja auch nachrüstbare Lösungen. Hier z.B. http://www.startundstop.com/index.html
Vielleicht wäre das eine Alternative. Denke mal darüber nach, natürlich nach Rücksprache mit dem Meister meines AH.

Gruss
Micha
 
Monaco GP Marco

Monaco GP Marco

Megane-Kenner
Beiträge
181
also für dieses start stop system sind ein paar sehr teure und notwendige veränderungen für die haltbarkeit des motor von nöten!!!!

1. der anlasser muss speziell verstärt sein
2. einspitzventile bzw einspritzdüsen ( benzin/dieselmotor ) müssen schnell ansprechen um schnell wieder starten zu können sprich auch eine spezielle art
3. man braucht eine spezielle Batterie die diesen ständigen belastungen standhält
4. und man braucht ein überwachungssystem der bordelektronik um das starten gewährleiten zu können
( nicht das das fahrzeug aus macht und dann nicht mehr starten kann weil die parameter nicht passen )
5. und einige zusatz sensoren an pedalen schalthebel und und und

ich hoffe ich konnte euch ein kleinen einblick in diese sehr aufwendige technik geben

Mfg Marco
 
paulos200

paulos200

Megane-Fahrer
Beiträge
643
Für mich kommt sowas nicht in frage. Selbst wenns serienmäßig drin wäre würde ich es ausschalten.
Für den Motor kann das auf dauer bestimmt nicht gut sein das viele an und aus.
Kollege das das in seinen Bmw, gleich am 2. Tag ausgeschaltet, weil ihn das genervt hat.
 
A

Anonymous

Guest
Ich vermisse eine Start-Stopp-Automatik sehr. Der Startknopf allein hilft nicht, da sofort Blinker und Licht (sofern auf Automatik) ausgehen.
Also würge ich den Motor mit getretener Bremse im 2ten Gang ab und starte bei Grün per Knopf. Allerdings macht das nur an Ampeln Sinn, die gerade auf Rot gesprungen sind.
 
M

Maik Meggi

Megane-Kenner
Beiträge
185
Da kann ein Motor und sonstige Aggregate noch so dafür speziell ausgelgt sein. Mir kann keiner erzählen, dass das an und aus für eine Maschine auf Dauer gesund ist. Wegen ca. 0,4 l sparen auf 100 km, die ich locker mit entprechender Fahrweise ebenso drücken kann, gehe ich das Risiko nicht ein. :nono:
In der Kaltlaufphase schaltet die Automatik an der Ampel nicht ab. Soso. Ein Arbeitskollege hat den neuen Passat probegefahren mit Start Stop. Das Ding schaltet ab sobald 1/3 der erforderlichen Anzeige bei der Wassertemeratur angezeigt wird. Das heißt das Wasser ist noch nicht mal warm, geschweige denn das Öl. Und ein nicht richtig warmer Motor der dauernd an und aus geht freut sich bestimmt darüber. :wacko:
Für die Hersteller eine tolle Sache wenn die Motoren nach der Garantiezeit Teile zum Austausch brauchen. :negative:
 
A

Anonymous

Guest
Also eignet sich der Megane demnach auch nicht als Fahrschulwagen?
Das einzige Bauteil, was wirklich leidet ist die Batterie. Da sollte es schon eine Nummer größer sein. Alles Andere ist absoluter Quatsch. Gerade ein warmer Motor ist sofort am Start, ohne dass der Anlasser da viel Arbeit hat. Dementsprechend wir er auch nicht überhitzen.
 
M

Maik Meggi

Megane-Kenner
Beiträge
185
Maschinen müssen laufen. Das ist das Beste für die Lebensdauer einer Maschine. Industrie, Auto egal was. Geht nicht nur um Anlasser. Wenn das Öl nicht warm ist z. B. im Winter und Kolben und Ventile und Nockenwelle tanzen. Dann wieder aus und wieder an und wieder aus... alles noch im nicht optimalen Temperaturbereich ist Gift für jede Maschine auf Dauer.
Kaltstarts sind mit das schlimmste für einen Motor auf Dauer.
 
A

Anonymous

Guest
Da hast Du recht und dem widerspreche ich auch nicht. Mit kaltem Motor macht es keinen Sinn. Mit warmen Motor n.m.M. eben schon.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M

Maik Meggi

Megane-Kenner
Beiträge
185
Nur bis er eben richtig warm ist, ist er bei vielen Start Stop Modellen in der Stadt schon ein Dutzend mal aus gewesen, was eben nicht zu empfehlen ist, möchte man den Motor einige Jahre ohne Macken fahren. :-)
 
A

Anonymous

Guest
Akzeptiert!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Night&Day

Night&Day

Megane-Experte
Beiträge
1.610
froema schrieb:
Also würge ich den Motor mit getretener Bremse im 2ten Gang ab und starte bei Grün per Knopf. Allerdings macht das nur an Ampeln Sinn, die gerade auf Rot gesprungen sind.
Na dann viel Spass in ein paar Monaten (Jahre werdens wohl nicht werden.....!?) bei der Reparatur von sämtlich belastenden Teilen!! Motor abwürgen als Start-/Stoppsystem... ts :wacko:
 
Thema: Start-Stopp-Automatik

Ähnliche Themen

M
Antworten
0
Aufrufe
1.383
Mo0403_
M
C
Antworten
1
Aufrufe
7.201
nachtanbeterin
nachtanbeterin
A
Antworten
17
Aufrufe
20.187
Grommit
Grommit
Yamamoto84
Antworten
3
Aufrufe
282
timwxc
Oben