Megane 1 Startet nicht, Anlasser dreht nicht

Diskutiere Startet nicht, Anlasser dreht nicht im Forum Motor & Technik im Bereich Megane 1 Forum - Hallo, mein vor erst wenigen Tagen gebraucht gekaufter Megane 1 Phase 2 Bj 2001 mit 1,6l 16V (BA1J) Motor startet nicht mehr. Ich drehe den...
Dr.Izzy

Dr.Izzy

Megane-Fahrer
Beiträge
307
Das dicke Kabel musst du doch jetzt sehen. Der Anlasser hängt direkt am Motorblock, das primäre Kabel hängt sehr Markant am Magnetschalter des Anlassers.

Nicht, dass das Starterkabel weggerottet ist und irgendwo im nirgendwo hängt
 
O

Owalt

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
46
Ja das rote dicke Kabel ist am Anlasser, Quäle mich grad mit der Schraube.

Hab jetzt abgebrochen für heute, bekomme das Kabel nicht ab da ich nicht das richtige Werkzeug da habe um da vernünftig hinzukommen.

Außerdem bin ich halb erfroren und sehe nix mehr
 
O

Owalt

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
46
Wenn ich heute Abend weitermache denke ich werde ich noch ein Problem haben.
Da ist mir vermutlich um den Anlasser raus zu bekommen noch ein Stecker im Weg der aufs Getriebe geht (keine Ahnung, Rückfahrschalter oder Tachogeber) und der hat einen Metallbügel und ich weiß noch nicht wie der Raus geht.
Wollte da auch gestern Abend nicht mehr Probieren da ich kein Gefühl mehr in den Händen hatte und nix kaputt machen wollte.
Evtl. weiß ja einer wie der Stecker runtergeht.
Metallbügel drücken oder ziehen?
Irgend ne Plasticknase reindrücken?

Wäre für einen Tipp dankbar dann muß ich nicht so lange Probieren und mach hoffentlich nix kaputt.
 
Dr.Izzy

Dr.Izzy

Megane-Fahrer
Beiträge
307
Grauer Stecker auf dem Motorblock, direkt über der Ölwanne?
Das ist der Ölwarnschalter. Der Metallbügel muss meiner Erfahrung nach vorsichtig eingedrückt werden, dann kann man ihn abziehen.
 
O

Owalt

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
46
Ah ja, Ölwarnschalter klingt logisch.
Ja genau da ist der.
Dann werde ich mein Glück mal Probieren.

Danke
 
Multi-Fanfare

Multi-Fanfare

Megane-Experte
Beiträge
1.544
Rührst du noch oder probierst du schon? :clap::freu::freu::freu::dirol:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
O

Owalt

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
46
Hab ihn raus, die Schraube vom Hauptstromkabel war verwürgt und da hab ich ewig rumgemacht.
Is ja auch so viel Platz da, und das unter dem Auto liegen hat’s auch nicht unbedingt einfacher gemacht :dash:.
Ach ja, der Ölwarnschalter musste auch raus weil sonst nicht genug Platz zum rausnehmen war.

Nächste Woche wenn ich den Ersatz habe geht es Weiter und ich berichte hoffentlich von einem Erfolg.
 
O

Owalt

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
46
Danke.

Noch ne Frage vorab, kann jetzt gerade nicht Nachschauen.
Den Anlasser nach unten raus war dann wo alles los war auch ein ziemliches Gewürge und Milimeterarbeit.
Kann ich den neuen evtl auch von oben nach da unten bringen und es geht evtl dann leichter rein wie raus?
Kann ich da irgendwas noch wegschrauben wo es mir dann leichter macht?
 
Multi-Fanfare

Multi-Fanfare

Megane-Experte
Beiträge
1.544
Kannste den Vorderwagen nicht aufbocken oder den Meggi auf Rampen schieben, dann haste drunter sehr viel Platz.
 
Dr.Izzy

Dr.Izzy

Megane-Fahrer
Beiträge
307
man kann von oben ran. Also, am Bremskraftverstärker vorbei, kopfüber zwischen Wärmetauscher und Abgaskrümmer.

Oder halt von unten, liegend blick nach vorne, dazu den Wagen vernünftig aufgebockt oder um mindestens 20cm auf einer Rampe erhöht.
 
O

Owalt

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
46
Ich habe ihn aufgebockt und habe darunter gelegen, denke auch das man von oben unmöglich an die Kabel ran kommt.
Das Problem ist dann nur gewesen das nachdem endlich alles los war der Anlasser nur in Millimeterarbeit nach unten raus ging.
Obwohl er ja nicht groß ist war da egal wie ich ihn bewegt habe immer irgendwas im Weg.
Daher war meine Frage eher ob ich ihn evtl. von oben besser oder leichter an seinen Standort bringen kann.
 
O

Owalt

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
46
Der Anlasser ist drinnen und das Auto läuft.
Übrigens war der alte Anlasser komplett fest.

Noch ein paar Anmerkungen für die Nachwelt und Leidensgenossen:

Von oben geht gar nix, man bekommt ihn auch nicht an seinen Standort.
Von unten geht es, aber so wie ich das sehe sollte man eigentlich die Rechte Antriebswelle Ausbauen da sonst zu wenig Platz ist.
Ich habe mit viel gewürge den alten unten raus und den neuen reinbekommen, denke aber nicht das es so gedacht ist weil man durch das Gewürge auch mal schnell die Manschette oder anderes kaputt macht.
Also sollte man auch wissen wie man die Rechte Antriebswelle rausbekommt um Platz zu schaffen, ich wusste es nicht.

Danke euch allen für die Hilfe
 
Dr.Izzy

Dr.Izzy

Megane-Fahrer
Beiträge
307
Ergänzung: Wenn man eine Antriebswelle abbaut, so muss man das Getriebeöl ablassen.
 
O

Owalt

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
46
Auch bei der rechten, also Beifahrerseite?
 
Thema: Startet nicht, Anlasser dreht nicht

Ähnliche Themen

H
Antworten
1
Aufrufe
2.042
Riffelblech
R
F
Antworten
4
Aufrufe
4.919
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
DenDan
Antworten
2
Aufrufe
1.888
Vive_la_France:)
V
Oben