Stoßdämpfer verliert Öl - doch noch Kulanz bei Renault!

Diskutiere Stoßdämpfer verliert Öl - doch noch Kulanz bei Renault! im Fahrwerk, Räder & Reifen Forum im Bereich Technik; Beim Reifenwechseln im April bin ich draufgekommen, das der rechte vordere Stoßdämpfer Öl verliert. [img] Am Montag war ich in der Werkstatt...

  1. #1 FendiMan, 11.05.2007
    FendiMan

    FendiMan Megane-Profi

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    109
    Beim Reifenwechseln im April bin ich draufgekommen, das der rechte vordere Stoßdämpfer Öl verliert.

    [​IMG]

    Am Montag war ich in der Werkstatt deswegen, dort wurde mir mitgeteilt, das Stoßdämpfer nicht in der Plusgarantie enthalten sind und ich mich an den Kundendienst von Renault Österreich wenden soll, bezüglich Kulanz.
    Auch wenn ein Stoßdämpfer ein Verschleissteil ist, so sollten die doch länger halten als 2 Jahre und 8 Monate oder 33.000KM.

    Am Mittwoch hab ich bei Renault angerufen und bin dabei an einen (deutschen) Mitarbeiter gekommen, der nur die Daten aufgenommen hat (Callcenter?).

    Am Donnerstag hat dann ein Herr von Renault Österreich zurückgerufen.
    Kurz gesagt:
    Keine Kostenübername auf Grund der Plus-Garantie und keine Kulanz. Das Gespräch hat zwar 20 Minuten gedauert, der Herr war aber keinen Argumenten zugänglich. Witzigerweise hat er mich an die Werkstatt verwiesen, die soll mir doch mit dem Preis entgegenkommen.

    Dabei steht in den Garantiebedingungen:
    Ausgenommen sind ua die Abnützung von Verschleissteilen wie ... Stoßdämpfer ... etc.

    Somit ist es bei einem Renault normal, das Stoßdämpfer bei 33.000KM so abgenutzt sind, das sie Öl verlieren. Also freut euch wenn eure Dämpfer bei einem höheren KM-Stand noch funktionieren, Lt. Renault Österreich sind sie dabei ja schon über der Verschleissgrenze.

    Schön langsam frag ich mich, was ich da für einen Wagen gekauft habe. Mittlerweile hab ich das Auto knapp über zwei Jahre, die Stoßdämfer werden der 6. ausserplanmässige Werkstattaufenthalt werden (1x Türgriff, 1x Domlager - auch rechts vorne, 1x Xenon-Höhensensoren, 1x Gurtführung, 1x Glühstifte + Xenonsteuergerät links + Xenonleuchtmittel links).
    Die Qualität ist bei Renault im Lauf der Zeit sicher nicht besser geworden, mein R19 hat in 12 Jahren ganze einmal wegen eines Defektes die Werkstatt von innen gesehen, sonst waren nur die normalen Servicearbeiten notwendig.

    Welche Alternativen zu den originalen Dämpfern gibt es eigentlich? Sachs, Koni oder andere?
    Ich hab keine Lust, in 30.000KM wieder Probleme mit einem Dämpfer zu bekommen.
     
  2. Hucky

    Hucky Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem haben wir beim CC jetzt auch. Aber der hat nach knapp 2Jahren gerade mal 28000km auf der Uhr. Ich finde das ein bischen kleinlich von Renault, auch wenn es ein Verschleißteil ist. Na mal schauen, ob man da noch ein wenig über Kulanz abrechnen kann.

    Gruß Enrico
     
  3. andy

    andy Megane-Profi

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    2
    Hallo FendiMan,

    normale Renaultöldruckdämpfer sind für mich keine Alternative bei einer Nachrüstung, da zu teuer und zu kurze Lebensdauer. Bei meinem vorherigen Laggi GT hatte ich das Problem nach ca. 75.000km, mehrfach wurden mir Sachsgasdruckdämpfer empfohlen. Schaust Du hier!
    Das Preis-/Leistungsverhältnis wurde immer wieder hervorgehoben, so daß ich diese dann auch genommen habe. Das Fahrverhalten war mit diesen Dämpfern deutlich besser und ausgewogener, besonders bezogen auf die Kurvenstabilität. Preislich eine Alternative dürfte auch noch Monroe sein, damit habe vor vielen Jahren meinen damaligen R11 nachgerüstet.
    Bilstein und Koni sind in einer anderen Preisregion, aber ob man das braucht muß jeder selber wissen und ob die überhaupt welche für den Meggi anbieten. Bei einer Nachrüstung wären, nach meinem jetzigen Informationsstand, Sachsdämpfer aus den o.a. Gründen die erste Wahl. Ob über den Freundlichen oder eine andere Werkstatt wäre eine Preisfrage, obwohl man mögliche spätere Kulanzangelegenheiten berücksichtigen sollte. Aber mein Laggi war da schon fast fünf Jahre und dann ist's so oder so Essig mit der Kulanz in dem Bereich.
    Allerdings finde ich die Lebensdauer deines Dämpfers extrem beschämend, auch wenn Schwiegervater bei der E-Klasse das Gleiche nach ähnlichen Kilometerstand, vor einiger Zeit, passiert ist. Mir wurde damals gesagt, die Seriendämpfer sollten die 70.000 schon mindestens packen, aber die Ladegwohnheiten würden hier auch eine Rolle spielen und bei Kombis wäre der Verschleiß diesbezüglich eh größer.
    Das hier das Problem wieder auf die Werkstätten verlagert wird, finde ich überhaupt nicht gut! Was kann die Werstatt dafür, wenn Renno sch... Billigware verbaut! :motz: Gruß an die entsprechenden Kostenrechner... :del: Opel hat heute noch an den Lopez-Folegen zu knacken...

    Gruß Andy
     
  4. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    3.595
    Zustimmungen:
    3
    An einen Stoßdämpfer stelle ich die Anforderung daß er 100-150.000km hält... dabei sollte er bis dahin weder undicht werden noch ausgeleiert sein ohne Ende. Was bei denen heute alles Verschleißteil ist ...lächerlich..das ganze Auto ist bei denen ein Verschleißteil.. wenn die Dämpfer nach 30.000 durch sind dann ist es Jammerware...es gab und gibt Autos die laufen 200.000km mit den ersten Dämpfern, danach immer noch trocken und steinhart.

    Auf keinen Fall wieder Originale Dämpfer einbauen... ich hatte mal im Astra Kayaba oder so ähnlich verbaut..waren top..allerdings bin ich mit denen nur noch 50.000 gefahren..Monroe oder Sachs sollen auch ok sein..
    Koni sind Sportdämpfer, das wäre für mich persönlich jetzt nix

    Darauf achten, daß unbedingt Gasdruckdämpfer verbaut werden.. die sind straffer und etwas langlebiger.. die originalen sind auch Gasdruck...
    irgendwelce Super Features mancher Hersteller halte ich für Quatsch..

    Bei der Verschleißfreudigkeit heutiger Autos finde ich die Rostgarantien interessant..was bringen mir 12 oder 30 Jahre gegen Durchrosten wenn das Auto bis dahin schon mehrmals komplett ersetzt wurde ? Ob er nach 12 Jahren nun rostet oder alles auseinanderfällt spielt keine Rolle

    Beim Astra habe ich auf 300.000km 2x die Dämpfer gemacht...einmal davon war es aber noch nicht wirklich notwendig..


    Neue Autos machen halt Null Spass mehr... alles Ramsch

    Zzt lege ich Geld für den Zahnriemen auf die Seite und die nächste Sparaktion wird dann für Dämpfer sein.. toi toi toi sind meine bei 80.000 (noch) dicht.. den Tausch plane ich für 120-150.000 ein
    Was schätzt ihr kostet das ? 4-600 Eur in ner freien WS ? Hinten kann man ja eigentlich selber machen
     
  5. #5 FendiMan, 11.05.2007
    FendiMan

    FendiMan Megane-Profi

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    109
    Laut Werkstatt soll das um die 300€ kosten, die Dämpfer kosten lt. Dialogys knapp 70€ pro Stück.
    "Seltsamerweise" ist das ja rechts vorne passiert, dort traten im Dez. 05 ja auch die Probleme mit dem Domlager auf.
    Jetzt hab ich mir das einmal genau angeschaut:
    Gemacht wurde damals eine "Qualitätssicherung", indem die Federn mittels Kabelbinder am Domlager befestigt wurden. :roll:

    @Andi:
    Danke für den Link.

    Aber wie man sieht, ist das ja nicht ein Einzelfall.
     
  6. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    3.595
    Zustimmungen:
    3
    Kabelbinder zum Fixieren der Federn ?? :shock:


    Woher kommt diese Idee ? Von der WS oder vom Werk ?

    Werden demnächst mangelhaft konstruierte Bremsbeläge mit Klebeband und Haushaltsschnur fixiert ?
     
  7. Hucky

    Hucky Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Genau, irgendwie muß man/Renalut ja sehen wie sie die anfallenden Kosten im Rahmen können.

    Gruß Enrico
     
  8. Oliver

    Oliver Guest

    Also meine originalen sind von Monroe...aber die fertigen ja auch nur nach Renaultspezifiaktion....
     
  9. #9 FendiMan, 12.05.2007
    FendiMan

    FendiMan Megane-Profi

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    109
    Woher die "Idee" kommt, kann ich nicht sagen.

    Das schaut dann so aus:

    [​IMG]
     
  10. Hucky

    Hucky Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das wurde gemacht, um das lästige GEräusch zu verbannen, welches beim Lenken enstehen kann. Es soll wohl eine bessere Verbindung zwischen Federteller und Feder bringen.
    Aber nennt man so etwas fachmännisch?

    Gruß Enrico
     
  11. ice_xf

    ice_xf Megane-Experte

    Dabei seit:
    02.01.2005
    Beiträge:
    1.435
    Zustimmungen:
    0
    Wenn´s funktioniert und kaum was kostet - wo ist das Problem? Ich würde es also eher pragmatisch nennen. :kiff:
     
  12. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    3.595
    Zustimmungen:
    3
    Sowas würde ich während der Garantiezeit nicht akzepztieren.

    Sonst einfach mal bei der nächsten Rechnung den huni in der Mitte auseinanderreisen und provisorisch mit Spucke wieder zusammenkleben


    Mit den Dämpfern ist übrigens ziemlich komisch.. es kann sein sie werden sehr schnell undicht oder sie halten ewig und drei Tage... selbst habe am Opel das erste mal die Dämpfer in der Vertrags WS machen lassen.. die gute Originalware wurde innerhalb eines Jahres 3x !!! auf Garantie erneuert weil sie immer wieder undicht wurde..die WIrkung hat das noch nicht beeinflusst aber für mich (und den TÜV) muß ein Dämpfer staubtrocken sein...

    Ich kenne aber auch Fälle von Monteur Autos die ohne Witz fast 300.000km mit den ersten Dämpfern gelaufen sind..die war dann zwar annähernd wirklungslos aber immer noch völlig trocken....
     
  13. #13 FendiMan, 11.06.2007
    FendiMan

    FendiMan Megane-Profi

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    109
    Fortsetzung:
    Nachdem ich mich im Mai haupsächlich über die Sache geärgert habe, habe ich dann letzte Woche einen Brief an Renault Österreich aufgesetzt, in dem ich mich über die schlechte Qualität meines Megane beschwert habe.
    Heute hat sich ein Herr von Renault Österreich gemeldet. Die Stoßdämpfer werden bezahlt, auch wird sich die Sache mit dem Domlager und dem Kabelbinder noch einmal angeschaut.
     
  14. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19.06.2005
    Beiträge:
    3.595
    Zustimmungen:
    3
    Lass gleich mal die SPurstangen prüfen, offensichtlich ist Renault da auch ziemlich kulant..wenn man das ganze Geraffel schon mal auseinander hat... wieviel km ?
     
  15. #15 FendiMan, 11.06.2007
    FendiMan

    FendiMan Megane-Profi

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    109
    Mittlerweile 34.000KM.
     
Thema: Stoßdämpfer verliert Öl - doch noch Kulanz bei Renault!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stoßdämpfer undicht

    ,
  2. hyundai i20 domlager

    ,
  3. TÜV Stoßdämpfer Öl

    ,
  4. stossdämpfer ölig,
  5. stossdaempfer oelen,
  6. stoßdämpfer vorne undicht,
  7. stoßdämpfer öl,
  8. clio 3 rs domlager,
  9. domlager clio 3 rs,
  10. domlager a klasse,
  11. FederTeller astra f Selbermache
Die Seite wird geladen...

Stoßdämpfer verliert Öl - doch noch Kulanz bei Renault! - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Renault Megane 3 Schrägheck springt nicht an.

    Renault Megane 3 Schrägheck springt nicht an.: Sehr geehrten Damen und Herren, Ich bin neu hier und hoffe auf ein eventuellen Lösungsvorschlag auf mein Problem. Mein Renault Megane 3...
  2. Megane 3 Megane 3 Grandtour GT Stoßdämpfer?!

    Megane 3 Grandtour GT Stoßdämpfer?!: Moin, mein Megane 3 Grandtour GT, BJ 2010 (3333,atz) benötigt neue Frontstoßdämpfer. Diese haben die Teilenummer 543020942R. Bei Renault kostet...
  3. Megane 2 Renault Megane Cabrio 2 Keycard öffnet die türen nicht

    Renault Megane Cabrio 2 Keycard öffnet die türen nicht: Hall ich habe ein Megane Cabrio 2.0 . RENAULT Keycard kann die Türen nicht öffnen. Das auto steht seit eine woche in Garage weil ich in Urlaub...
  4. Megane 3 Renault Megane 3: Bremssystem prüfen!

    Renault Megane 3: Bremssystem prüfen!: Guten Morgen, Renault Megane 3 Baujahr 2009 110 PS 1.6 16V ich habe seit zwei Tagen ein Problem. Immer wenn ich mit meinem Wagen fahre, geht...
  5. Megane 2 Bordcomputer verliert Daten

    Bordcomputer verliert Daten: Hallo, ichn habe nach dem Thema gesucht aber nichts gefunden. Megane CC 2.0 Bj. 2004. Wenn ich mit dem Auto fahre hat der Bordcomputer zeitweise...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden