Tempomat/Tempopilot "spinnt" bei Minusgraden

Diskutiere Tempomat/Tempopilot "spinnt" bei Minusgraden im Elektronik Forum im Bereich Beanstandungen, OTS & Rückrufe; Moin, ich fahre den Megane nun seit fast 1 Jahr, nutze häufig den Tempopiloten. Gestern ist unmittelbar nach dem Kaltstart bei -12°C folgendes...

  1. #1 Anonymous, 05.02.2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Moin,
    ich fahre den Megane nun seit fast 1 Jahr, nutze häufig den Tempopiloten. Gestern ist unmittelbar nach dem Kaltstart bei -12°C folgendes passiert: bei 56Km/h habe ich den Piloten aktiviert, ruckartig wurde auf 62Km/h (also auf 6 Km) mehr beschleunigt, und das Tempo auch so beibehalten. Die Anzeige des Piloten stand aber weiter auf 56!?! Das Gleiche auch bei anderen Geschwindigkeiten, immer war die tatsächliche Geschwindigkeit um 6 Km/h höher als beim aktivieren. Aber nur solange, bis der Megane etwas warm gefahren war. Dann wurde das Tempo wieder wie aktiviert beibehalten. Habe dies heute Morgen nochmals ausprobiert, mit dem gleichen Ergebnis.
    Kennt jemand dies Problem oder weiß Rat?

    Megane Z Dynamique, 1,6, 81 KW, EZ 08/2009

    Gruß chili
     
  2. #2 Starfleet0412, 05.02.2012
    Starfleet0412

    Starfleet0412 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ging das Temp bei aktiviertem Tempomat nach dem Warmfahren automatisch runter (auf die eingestellte Geschwindigkeit) oder erst nachdem Du den Tempomat wieder im warmen Zustand aktiviert hattest?


    Gruß
    Starfleet0412
     
  3. #3 Anonymous, 05.02.2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Starfleet,
    hatte ich nicht getestet. Ich war auch nur im Stadtverkehr unterwegs, mit aktiviertem TP hatte ich ja die zulässige Höchst-Geschwindigkeit überschritten. Nachdem das Auto etwas warm gefahren war, nach ca. 4 Km, veränderte sich die Geschwindigkeit nicht mehr, blieb also bei der aktuellen Geschwindigkeit. Morgen Abend werde ich es versuchen, da geht´s ein paar Kilometer "über Land". Notfalls aktiviere ich den TP mal bei ~48Km/h. Ist halt auch ein blödes Gefühl, wenn die Karre ungewollt beschleunigt.
     
  4. #4 Starfleet0412, 05.02.2012
    Starfleet0412

    Starfleet0412 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Also ganz egal, wann es sich verändert hat, normal sollte das nicht sein. Ich würde das an Deiner Stelle noch mal gründlich beobachten, um den Fehlerfall einzugrenzen und anschließend Dein Autohaus kontaktieren. Auch wenn Du aus der Garantie raus bist. Wenn Du Glück hast, ist es nur ein defektes elektronisches Bauteil, was schnell ausgetauscht werden kann. Dazu noch etwas Kulanz und die Kosten halten sich im Rahmen. Es bleibt jedoch ärgerlich.
    Eine andere Möglichkeit wäre, die Fachwerkstatt mal zu fragen, ob solch ein Problem bekannt ist. Die haben ja Zugriff auf Datenbanken, wo sämtliche Fehler gelistet sind.
     
  5. #5 Anonymous, 07.02.2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Der Test hat nicht geklappt weil das Auto zu warm war, es stand in der Tiefgararge. Vielleicht ergibt sich ein anderes Mal die Gelegenheit.
    Die Renault-Werkstatt meinte, es wird wohl wegen der Kaltstartphase zuviel Sprit eingespritzt was die erhöhte Geschwindigkeit verursacht.
    Eine Lösung bzw. wie man Abhilfe schaffen könnte wußte er nicht. Von diesem Problem hätte er bislang aber auch noch nichts gehört... eine andere Aussage habe ich ehrlich gesagt auch nicht erwartet. Schließlich hat die Karre noch 6 Monate Garantie...
    Werde also unmittelbar nach dem Start möglichst auf den TP verzichten, zumindest bei Minustemperaturen. Bin mal gespannt, ob so etwas auch noch anderen Renault-Fahrern passiert und wann es eine Rückruf-Aktion gibt.
    Gruß chili
     
  6. #6 Anonymous, 11.02.2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich fahre in der Früh auch immer mit Tempomat, wenn es der Verkehr erlaubt.

    Hab da aber auch bei -18 °C keine Probleme gehabt. Ich hab maximal eine kurzzeitige Geschwindigkeitsüberschreitung, wenn ich im Beschleunigen von 0 auf 54 dann den Tempomat bei 54 aktiviere und gleich auf 56 hoch setze. denn wenn du den TP im Beschleunigungsvorgang aktivierst, dauert es ja kurz, bis er dann korrekt auf der Geschw. einregelt. deshalb aktivier ich ihn schon bei 54 und schalt sofort auf 56. Denn durch die Beschleunigung geht er sowieso auf 58 hoch und korrigiert dann aber sofort nach unten auf 56.

    Vielleicht kommt man dem Problem auf die Schliche, wenn man weiß oder raus bekommt, wie der Tempomat genau funktioniert und gesteuert wird.
    Hinkendes Beispiel: mein Problem mit dem Rückfahrscheinwerfer und der PDC. Da liegts an nem Schalter am Getriebe, der bei niedrigen Temperaturen verzögert reagiert. Meinem AH hier vor Ort ist der Fehler schon bekannt, aber da wirds wohl auch keinen Rückruf geben.
    Ich lass den grad auf Garantie vom AH tauschen.

    Rückrufe gibts ja meist nur, bei gefährdenden Problemen. Ansonsten wären wohl ständig wieder Automobilzulieferer pleite.
     
  7. #7 Anonymous, 12.02.2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das "Problem", dass sich der Tempomat einregeln muss, dass es bei Gefällstrecken zu einer kurzzeitigen Erhöhung kommt, stört mich nicht, daran habe ich mich gewöhnt.
    In dem von mir beschriebenen Fall war es aber so, dass sich die Geschwindigkeit mit max. Beschleunigung sofort und nicht nur für einen kurzen Moment, um 6Km/h erhöhte.
    Die Tempomat-Anzeige zeigte aber, wie aktiviert und gewünscht, die um 6Km/h geringere Geschwindigkeit an.
    Ich sehe da schon ein Gefährdungspotential und den Hersteller in der Pflicht. Zumindest sollte eine Warnmeldung herausgegeben oder der in der Betriebssanweisung darauf hingewiesen werden. Sollten sich die Fälle häufen, wäre eine andere Vorgehensweise grob fahrlässig. Das wegen eines Einzelfalls nicht die ganze Maschinerie in Bewegung gesetzt wird, die Nutzer von Tempomaten usw. nicht verunsichert werden, versteht sich von selbst. Ich habe aber eher die Befürchtung, man wartet, auch beim Auftreten "mehrerer Einzelfälle" ab, bis was passiert ist. Sicher versucht jeder Konzern, seine Unkosten und negative Nachrichten zu vermeiden. Solange kein Menschenleben oder die Gesundheit der Nutzer eines Produkts dadurch gefährdet werden, ist dies auch verständlich, nachvollziehbar und unter Umständen sogar legitim.
    Ich hoffe, meine Werkstatt hat richtig reagiert und den Fehler der Zentrale gemeldet.
    Beim ersten Auftreten bin ich schon erschrocken, war dadurch auch sehr dicht aufgefahren. Es kommt halt auch auf die Situation an. Wenn man freie Fahrt hat, also die Spur vor einem frei ist, ist das nicht so dramatisch. Fährt man aber z. B. im Stadtverkehr (in meinem Fall eine mehrere Kilometer lange Strecke) mit 40-50 Km/h in einer Kolonne, kann es schon brenzlig werden, auch wenn man den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand einhält. Der eine oder andere Fahrer könnte da schon voll auf die Bremse latschen, dass dann der Hintermann schnell genug reagiert, das stelle ich in Frage.
    Nun bin ich immer wieder am Testen. Einmal erhöhte sich die Geschwindigkeit sogar um 7Km/h, wie gewohnt mit max. Beschleunigung. Aus dem Gund verwende ich den Tempomat auch nur noch, wenn vor mir frei ist und kein Blitzer zu sehen ist ;-)
    Dieses Phänomen tritt aber (leider?) nicht immer auf, man kann dies also schlecht der Werkstatt demonstrieren.
    Gestern Abend/heute Nacht hatten wir -12°C, der Wagen stand mindestens 8 Stunden, war also kalt. Der Tempomat funktionierte zu meinem Bedauern einwandfrei, denn die Strecke war frei. Testen wollte ich, ob sich die Geschwindigkeit nach kurzer/längerer Fahrt von selbst herunterregelt.
    Gruß chili
     
  8. #8 CrazyChris, 12.02.2012
    CrazyChris

    CrazyChris Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    10.08.2010
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    ich selbst finde die Ideee mit der Kaltlaufphase auch recht Plausibel. Wenn man davon ausgeht, dass der Tempopilot für die aktuelle Fahrsituation Beispielsweise 25 % Gas gibt um das gewünschte Tempo zu halten, dann hat man ja durch das angefettete Gemisch im Kaltlauf quasi bei gleichem Gaseinsatz ein wenig mehr Leistung. Ob der Tempopilot nun wirklich so ``denkt´´ oder doch ganz andere Werte mit einbezieht weiß ich aber auch nicht.

    Ich würde dir aber auch mal aus reiner Sicherheit davon abraten Innerorts den Tempomaten zu verwenden. Obwohl ich ihn damals auch bei jeder Gelegenheit genutzt habe musste ich schnell feststellen, dass sich Innerorts die begebenheiteen so oft ändern, dass man mehr am ``Knöpfle drücke´´ ist als es Sinn macht. Ich selbst habe dann immer den Limiter benutzt. Dann den Fuß schön entspannt aufs Gaspedal, dann haste immer die Programmierten ``56´´ und bist aber trotzdem voll Konzentriert und Reaktionsbereit.
     
Thema:

Tempomat/Tempopilot "spinnt" bei Minusgraden

Die Seite wird geladen...

Tempomat/Tempopilot "spinnt" bei Minusgraden - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Elektrik spinnt: Blinker, Bremsleuchte, Heckscheibenwischer, Tempomat

    Elektrik spinnt: Blinker, Bremsleuchte, Heckscheibenwischer, Tempomat: Hallo an alle, von meinem Schwager habe ich einen Renault Mégane 3 Grandtour mit Tempomat, Auto-Licht und Tomtom Navi bekommen. Leider spinnt die...
  2. Megane 1 Nach Wasserschaden spinnt das Auto, Scenic 1

    Nach Wasserschaden spinnt das Auto, Scenic 1: Hallo Ihr Lieben, folgendes ist passiert. Gestern stand das Schiebedach auf "Kippe" und da es Nachts geregnet hat, lief einiges rein, was ich...
  3. Megane 2 Sicherung für Tempomat und PDC

    Sicherung für Tempomat und PDC: Hallo zusammen, das Thema Tempomat und PDC ist mehrfach besprochen. Leider finde ich keinen konkreten Hinweis auf das Versteck der wohl 7,5...
  4. Zentralverriegelung spinnt

    Zentralverriegelung spinnt: Ich habe einen Renault Megane Energy TCe Start & stop (1.2; BJ 2012) und meine Meggy hat folg „Problem“: Ich verriegel immer per Fernbedienung....
  5. Megane 3 Problemmeldungen: Tempomat, Einspritzung, Abgassystemprüfen -

    Problemmeldungen: Tempomat, Einspritzung, Abgassystemprüfen -: Hallo Seit heute morgen zickt mein Megane Grandtour 1,5 dci - 199100 km - Scheckheft gepflegt - nur immer bei ein und demselben Renaulthändler -...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden