Turbolader Optimierung

Diskutiere Turbolader Optimierung im Forum Motortuning & Sportauspuff im Bereich Tuning & Styling - Servus Leute Hatte gerade einen langen Schriftverkehr mit der Firma Turbo Zentrum in Berlin Er sagte mir, dass ich bei Ihnen eine Optimierung...
Dani70

Dani70

Megane-Fahrer
Beiträge
425
Servus Leute

Hatte gerade einen langen Schriftverkehr mit der Firma Turbo Zentrum in Berlin

Er sagte mir, dass ich bei Ihnen eine Optimierung meines Serien Turboladers durchführen lassen kann

Kostenpunkt € 900,- und 2 Wochen Verzicht auf meinen Turbolader - sprich auf das gesamte Auto

Mit meinen bisherigen Umbauten (siehe Signatur) werde ich lt. Firma dann zwischen 200 und 250 PS liegen


Kann mir jemand sagen, ob sich das auszahlt und was das aus- und einbauen des Turboladers beim Freundlichen ungefähr kosten würde
(Müsste den Turbolader der Firma zuschicken)


Vielen Dank
LG
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Es wird sich nicht auszahlen, weil du ganz einfach nicht das Ergebnis bekommen wirst, was dir versprochen wurden.

Du wisrt nach der Optimierung des Turboladers nicht mehr Leistung haben als vorher. Warum? Weil dein Steuergerät nicht mehr Leistung freigibt, sprich mehr Ladedruck. In deinem Steuergerät ist ein max. Ladedruck festgelegt, ich sag jetzt einfach mal 2bar. Wenn diese 2bar erreicht sind, regelt das Steuergerät den Turbo runter, der Bypass wird geöffnet. Nun ist es egal wie groß der Turbo ist, oder wieviele Turbos das arbeiten, sind die 2bar erreicht ist Ende.
Reagiert der Turbo nicht und drückt mehr Luft rein, als das Steuergerät will, reagiert das Steurgerät mit einen Fehlercode und Notlauf.
Ein geänderter Turbo hat nur einfluss auf die Reaktionszeit, also darauf wie schnell der max. Ladedruck anliegt.

Was du machen musst um die "Leistung" des geänderten Turbos nutzen zu können, ist eine erneute Softwareoptimierung auf genau diesen geänderten Turbo. Und dann stellt sich die Frage, wie lange dein Motor das mitmacht.

Ganz ehrlich, meine Meinung. Die 165PS die du durch Chippen erreicht hast, sind schon ne gute Hausnummer. Mehr würde ich da nicht rausholen wollen. Schon gar nicht durch solche Dinge, wie noch mehr Ladedruck. Und ein wichtiger Wert ist auch immer das Drehmoment.
 
Humanic

Humanic

Megane-Fahrer
Beiträge
350
Zudem sollte man auch auf die Haltbarkeit der Kupplung achten.
Wenn du die versprochenen 200-250 PS erreichst, liegt meiner Meinung nach auch ein deutlich höheres Drehmoment an.

Da wird die Serienkupplung möglicherweise auch schnell an die Grenzen kommen.


Wenn ich falsch liege berichtigt mich bitte, aber es könnte doch ebenfalls passieren dass es nach der Turbo-Optimierung zu einem Abgasstau kommen könnte im Kat, oder?


Viele Grüße
 
Andy90

Andy90

Megane-Fahrer
Beiträge
353
Warum hast du dir nicht einfach nen GT220 geholt, wenn du eh wusstest das die 130PS zu wenig sind.
 
D

Der_Roman

Megane-Fahrer
Beiträge
504
Hallo und Servus,

kann diese Firma hier eine Referenz zu Deinem Motor aufzeigen? Sprich, wissen die wirklich, also WIRKLICH, wovon sie da sprechen?
Ich will dabei nicht die Firma an sich anzweifeln. Ich frage mich nur, ob Sie diesen Motor auch tatsächlich kennen.

Warum?

Du hast jetzt, nach einer Optimierung, die von Dir angegebenen 165PS. Lassen wir das mal so stehen. Warum es nicht mehr sind?
Das ist die gute Frage. Und die Antwort kennst Du leider nicht. Das meine ich bitte nicht als Angriff, sondern absolut sachlich.

Entweder, Dein Steuergerät regelt Dir den Ladedruck nicht höher, also das, was Ronny geschrieben hat. Dann macht eine Bearbeitung des Turbos keinen Sinn.
Oder, Dein Lader läuft an ein Limit.
Dabei kann es entweder auf der Luftseite dazu kommen, dass er nicht mehr genug Volumenstrom fördern kann. Hier bräuchtest Du aber dann eher eine größere Verdichtereinheit, die bei hohen Drehzahlen des Motors noch etwas mehr Volumen fördern kann.
Oder es kommt zu einem "aufstauen" der Abgase, so dass Deine Turbinenseite des Turboladers nicht mehr weiter beschleunigt und dadurch die Verdichterseite nicht mehr Volumenstrom liefern kann. Hier könnte eine Bearbeitung der Turbine helfen. Könnte deshalb, weil Du es ja nicht weißt, ob das bei Dir der Fall ist.
Allerdings bezweifle ich beides. Es würde ja bedeuten, dass eine einfache Bearbeitung des Turbos ein Potential von ca. 50% mehr Leistung als der ohnehin schon gechippte Motor freigibt. Unwahrscheinlich.

200-250PS sind aus einem 1.6er Motor schon für einen Benziner nicht wenig, und die haben 2000 Umdrehungen mehr Drehzahlband. Aus einem Diesel, ist´s nochmal heftiger. Nadelöhr wird so oder so die ganze Abgasnachbehandlung sein, selbst wenn der Turbo auf der Turbinenseite bearbeitet werden würde.

Was hast Du ihnen denn genau geschrieben, was haben sie genau geantwortet? Wie gesagt, haben Sie zu ihren Zahlen Referenzen? Ich glaube fast nicht, sonst würde die Leistungsangabe nicht um 50PS (das ist ein Kleinwagenmotor) streuen.

Das nächste ist tatsächlich das Drehmoment. Um 200-250 PS zu erzeugen, liegt beim Diesel das Drehmoment so irgendwo bei 500-600 Nm, je nachdem, wie das Mapping und die Auslegung ist. Kann das die Kupplung? Hier habe ich keine Ahnung, aber die Frage ist berechtigt. Das sind immerhin mal so 50-80% in etwa mehr Drehmoment...

Der nächste Punkt:
Bringt Deine Ladeluftkühlung für diesen Volumenstrom an Luft noch genug Kühlung? Warme Ladeluft ist nix gut...

Überleg Dir das gut.

Wenn die nachweisbare Referenzen haben und das sauber argumentieren können, okay. Aber wenn das so in den Raum geworfene Pauschalaussagen sind, wäre ich mehr als skeptisch und mir vor allem meine eigene Mobilität deutlich zu schade.

Viele freundliche Grüße,

Roman
 
Dani70

Dani70

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
425
Hallo

Erstmal Vielen Dank für eure Antworten

1.) Ich wusste vorher nicht dass es den GT 220 überhaupt gibt

2.) Ich habe der Firma genau dasselbe geschrieben wie euch

3.) Ich müsste unbedingt nach der Turbo Optimierung noch eine Softwareanpassung durchführen lassen (habe die auch schon von der Firma gesagt)

4.) Einen größeren/besseren LLK würde ich sowieso zusätzlich noch einbauen


Ich lass mich erstmal bei meinem Freundlichen genau beraten was der von der ganzen Aktion hält :grin:


Vielen Dank

LG
Daniel
 
Megiturbo

Megiturbo

Megane-Kenner
Beiträge
195
Wie meine Vorredner/schreiber schon angeführt haben, eine nennenswerte Leistungssteigerung wird durch die Optimierung nicht herauskommen. Hab mir mal die Beschreibung vom Turbozentrum durchgelesen und würde sagen es bringt dir nen besseres/schnelleres Ansprechverhalten des Laders und etwas mehr Leistung. Außerdem soll es der Haltbarkeit des Laders zu gute kommen.

Der Kosten/Nutzen FakFaktor ist da eher unverhältnismäßig. Für Aus-/Einbau werden bestimmt nochmal ca. 500 Euronen fällig. Für das Geld kannste gleich nen größeren Lader und ne Individualabstimmung machen.
 
D

Der_Roman

Megane-Fahrer
Beiträge
504
Hallo und Servus,

hab mir das mal angesehen.

Aktuell haben die den 1.6er DCI noch gar nicht im Programm, zumindest laut HP.
Den 2.0er DCI chippen sie von 160 auf 180 PS.
Dann gibt es eine Turbo-optimierung Stage 1 und 2, wobei Stage 2 schon ziemlich umfangreich ist.

Okay, Du hast als Basis den 1.6er mit 130 PS. Dein Chip zählt hier nicht, da Du so oder so einen neuen brauchst um den optimierten Turbo abzustimmen.

Was soviel heißt wie:
Durch den geänderten Turbo (im Rahmen des orginal Gehäuses!) plus Softwareoptimierung und (ich denke davon werden sie ausgehen) geänderter Ladeluftkühlung wollen Sie Deinen Motor von 130 auf 200-250PS bringen?
Glaube ich im LEEEBEEEEN nicht! Ich behaupte, selbst wenn die Basis der 2.0er wäre, wäre es schon knackig.
Solltest Du das machen, bin ich auf ein Diagramm gespannt.

Bitte nicht falsch verstehen, ich will es nicht schlecht reden, aber ich halte die Angaben für sehr optimistisch!!! SEHR!!!

Ach und:
Was Dein freundlicher sagt kann ich Dir schon sagen. Er wird sagen lass es sein.

Viele freundliche Grüße,

Roman
 
F

felixf

Megane-Kenner
Beiträge
112
Ich kann mir vorstellen, dass du am Ende wieder bei 165-170PS rauskommst. Der Vorteil der sich ergeben könnte ist, dass der Turbo den Ladedruck mit weniger Drehzahl erreicht, was wiederum positiv zur Haltbarkeit des Turbos beiträgt. Aber für den angegebenen Preis bekommst du auch einen neunen Turbo und der hält ja auch ein paar tkm mit Softwareoptimierung.
Im Endeffekt sind Pleuellager und Getriebe die Kritischen Punkte, die bei der Leistung sicherlich recht schnell Kaput sind.
 
Dani70

Dani70

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
425
Guten Morgen

Vielen Dank für eure Mühen

Manche schreiben dass ich gleich einen neuen Turbolader einbauen lassen kann - würde das denn im Endeffekt in Frage kommen ??

Müsste dann aber auch einiges noch dran ändern oder ??


Danke
LG
 
D

Der_Roman

Megane-Fahrer
Beiträge
504
Es ist schwierig, das genau zu sagen, da hier glaube ich keiner ist, der mit dieser Turbooptimierung tatsächlich Erfahrung hat.

Rein aus technischer Sicht bin ich der Meinung ist eine Turbo-Revision und -Optimierung Stage 2 von der Fahrbarkeit her die bessere Wahl.
Wenn es gut gemacht ist, hast Du mehr Fördervolumen auf der Luftseite bei ähnlichem oder mit Glück sogar besserem Ansprechverhalten da (eventuell!) weniger Massenträgheitsmoment des gesamten Laufzeugs (Turbine, Welle, Verdichter) vorliegt.

Ein neuer Turbo macht von dem, was Du anstrebst, nur Sinn, wenn er auch größer dimensioniert ist. Da Dein Abgasstrom aber bei den niedrigen Drehzahlen quasi identisch ist, wird dieser größere Turbo schlechter ansprechen, als der jetzige. Sprich mehr Zeit bis voller Ladedruck da ist und / oder erst bei höheren Drehzahlen.

Ob ein neuer Turbo in Frage kommt, weißt doch grundsätzlich nur Du selbst. Es ist meiner Meinung nach die teurere Variante und ob es tatsächlich einen nennenswerten Vorteil zur Optimierung bietet, stelle ich mal als unklar in den Raum. Teurere Variante deshalb, weil Du mehr Hardware ändern musst, da die Verrohrung dann mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr passt.
Bei der Optimierung Stage 2 hast Du ja das gleiche Gehäuse, den gleichen Lader. Also passt zumindest die grundsätzliche Verrohrung schon mal.

Allerdings, lieber Dani70:

Ganz ehrlich, und das meine ich wirklich absolut sachlich und ehrlich...

Was willst Du eigentlich? Sehen wir der Tatsache ins Auge: Du hast Dir ein Auto gekauft, dass Dir einfach zu wenig Leistung hat. Warum, sei mal dahingestellt, denn den GT220 hätte es damals auch schon gegeben.
Mein ehrlich gemeinter Tipp: wenn Du nicht ultimativ sentimental an exakt diesem Megane Grandtour DCI130 hängst, dann sieh zu, dass Du ihn los wirst, hol Dir den Grandtour mit der höchsten Motorisierung und arbeite DARAN. Damit kannst Du reale 300PS mit halbwegs humanem Einsatz erreichen. Und wenn Du dann noch mehr willst, gibt es auch mehr Möglichkeiten, da der RS-Motor einfach mehr Leute zur Optimierung einlädt als der Vertreterdiesel. Entsprechend ist das Angebot an Zubehör größer. Und Du hast eine andere / einfachere Abgasnachbehandlung als bei Deinem Diesel, sprich auch auf der Seite mehr Möglichkeiten der Optimierung (Downpipe mit Sportkat oder wenn man meint auch ganz ohne Kat).

Ich glaube einfach, Du hast das falsche Auto gekauft / geleast / finanziert.

Wirklich freundlich gemeinte Grüße aus dem Ostallgäu,

Roman
 
Dani70

Dani70

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
425
Vielen Dank Roman

Ich glaube du hast Recht und ich werde mich mal umschauen wo es gute gebrauchte GT220 gibt :top:

Bevor ich jetzt größere Summen in dieses Auto stecke


Vielen lieben Dank

LG
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Dann möchte ich mal nochwas einwerfen.
Dani, ich weiß nicht ob es dir bewusst ist, dass der GT220 ein Benziner ist. Es wird ja wohl einen Grund haben, dass du dich für einen Diesel entschieden hast. Wenn es ein Diesel sein muss, gibt es noch den GT mit dCi. Der hat dann 165PS, 200PS sind beim dem aber keine großes Problem.
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.235
Hallo Dani,

Roman's Ausführungen kann ich mich nur anschliessen.
Bevor du viel Geld vergräbst und hast nachher doch nicht dein Wunsch-Auto/-Leistung, mache es so, wie Roman schreibt,

Gruss Uli
 
Dani70

Dani70

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
425
Hallo Ronny

Hatte eigentlich keinen bestimmten Grund das es ein Diesel geworden ist

Ich habe den Grandtour gesehen und Probe gefahren und hab mir gesagt der muss es sein

Jetzt werde ich mich mal im Netz erkundigen was es so an GT220 gibt

Der Dci mit den 165 PS fällt bei mir gleich schon durch, da ich jetzt mit Chiptuning auch schon 165 PS habe und wenn ich den Dci 165 Chippe, komme ich max zu den 220 :grin:


LG
Daniel
 
Thema: Turbolader Optimierung

Ähnliche Themen

Oben