Umrüsten auf Autogas oder Erdgas

Diskutiere Umrüsten auf Autogas oder Erdgas im Alternative Kraftstoffe Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen, ich habe überlegt meinen Megane 1,6 auf Autogas umrüsten zu lassen. Laut einigen Anbietern und anderen Foren ist das Auto...

?

Würdet Ihr auf Autogas umrüsten?

  1. Ja

    2 Stimme(n)
    50,0%
  2. Auf keinen Fall

    2 Stimme(n)
    50,0%
  3. Noch nicht darüber nachgedacht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Airbeck

    Airbeck Megane-Kenner

    Dabei seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe überlegt meinen Megane 1,6 auf Autogas umrüsten zu lassen.

    Laut einigen Anbietern und anderen Foren ist das Auto dafür bereits vorbereitet, da man es in FR auch als Gasmodell kaufen kann.

    Hat jemand vielleicht seinen Megane umrüsten lassen oder Erfahrung damit?

    Bevor ich wirklich umrüsten lasse würde ich gerne mehr darüber erfahren!

    Bin für alle Infos dankbar!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findest du Infos, Antworten und Zubehör zu deinem Renault Megane.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rainer*

    rainer* Megane-Profi

    Dabei seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    0
    Mein Bruder hat vor einem Monat seinen Laguna 2 auf Autogas umrüsten lassen. Erdgas kam für Ihn nicht in Frage - trotz der höheren Tankstellendichte und dem pausenlosen aggressivern Werbern der Gasversorger.
    Dar Laguna läuft damit sehr gut, etwas Leistung fehlt - es sind bei ihm aber noch mehr als genug Pferdchen übrig, die munter loshoppeln.
    Bisher gab es damit noch keine Probleme. Genial ist beim Laguna, das auf die Orginal-Renault-Teile zurückgegriffen werden kann. Dadurch wurde z.B. keine zweite Tankklappe nötig. Unter dem alten Deckel befinden sich jetzt zwei Andockstellen nebeneinander. Sattt Ersatzrad liegt jetzt der Gasballon mit 60 Liter (bei Ihm ca. 350km) unter dem Kofferraum. Die Kosten pro km sind vom Kraftstoff auf ungefähr die Hälfte gesunken.
    Aber man sollte schon drauf achten, dass der Tank (bei ihm) sich erst nach ca. 45 Tkm rechnet. Und wenn man keine Tankstelle in der Nähe hat (nachprüfen) und dafür zum Tanken viel weiter fahren muss, sollte man das auch berücksichtigen.

    rainer*
     
  4. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    habe mal noch nicht drüber nachgedacht angekreuzt. Dank des kleinen Diesels brauche ich im Schnitt etwas unter 5 Liter Diesel, was im Moment eine Umrüstung auf Gas nicht rechtfertigen könnte. Auch kenne ich kein Tankstelle, die Gas anbietet, müsse man mal schauen, wo es diese hier in der Gegend gibt. Die Idee ansich ist ok, aber nachrüsten nicht so ganz ohne ...
     
  5. #4 Anonymous, 21. April 2005
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe "Auf keinen Fall" angekreuzt.
    Kommt zur Zeit für mich nicht in Frage.
    Wenn ich mal weniger fahren sollte und ein neuer Kauf ansteht bei dem ein Benziner in Frage kommt, eventuell.
    Nach derzeitiger Lage wird das aber auch in 2008 nicht der Fall sein.
    Dafür müßte ich schon ins Saarland ziehen und dort keine 10km bis zur Arbeit haben. ;)
     
  6. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    ja man sollte auch bedenken, das wenn man wirklich nur mit Gas fährt, die Reichweite doch einiges runter geht .. also 1000 km und mehr sind da nicht drin ... bei Vielfahrern kann das Tanken schnell zur Nerverei werden
     
  7. rainer*

    rainer* Megane-Profi

    Dabei seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    0
    ...der Benzintank bleibt Dir doch erhalten. Wenn's Gas alle ist, kannst Du immer noch die 800km aus dem Benzintank ausfahren...
    In die Reserveradmulde des Laguna passen ca. 60 Liter Gas rein (bei ca. 20% Mehrverbrauch gegenüber Benzin 'ne nette zusätzliche Reichweite).

    Wenn ich natürlich den Benzintank nicht anrühren will, muss ich öfter tanken als wenn ich mit dem Benzintank fahren würde.
    Aber das Gas ist ja nicht Ersatz sondern zusätzlich zum Benzin mit dabei.

    rainer*
     
  8. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    ja das weiss ich, deshalb schrieb ich ja, wenn man nur mit Gas fährt, dann ist die Reichweite doch deutlich eingeschränkt, schaltet man zu oft auf Benzin/Diesel um, dann rechnet sich das Ganze erst sehr viel später. Aber nicht das ich ins falsche Licht gestellt werde .. der Umwelt zuliebe ist das absolut zu empfehlen - finde ich gut !!
     
  9. Airbeck

    Airbeck Megane-Kenner

    Dabei seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Antworten.

    Also ich hab mit meinem Benziner eine Reichweite von max. 600 km.

    Mit einem Gastank hätte ich eine von 500 km, nimmt man das zusammen komme ich erst auf die Werte von denen die Dieselfahrer sprechen können.

    Aber da ich 2 Gastankstellen auf dem Weg zur Arbeit habe ist das kein Problem.


    Meine Bedenken gehen eher in die Richtung der Technik!

    Welcher Anbieter verbaut das richtig und wie gut tut das dem Motor!

    Werde heute mal zu Renault fahren und wegen der Vorrichtung für Gas im Megane fragen.
     
  10. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    0
    hi Airbeck ..

    na sehe ich ja gerade erst... natürlich erstmal ein herzliches Willkommen bei uns im Forum .. wir freuen uns auf viele weitere Beiträge von dir. :freu:

    Zur Technik ansich, ich glaube schon, das die mittlerweile recht gut und ausgereift ist. Habe da neulich mal einen Bericht im Fernsehen gesehen, wo man auch recht deutlich klarstellte, das alte Bedenken, wie das explodiert doch beim Umfall usw. doch recht altertümlich sind und die Technik da schon viel weiter ist, als man denkt. Einige Hersteller und Lieferanten forschen da ja auch schon Jahre und können schon erstaunliche Ergebnisse vorweisen. rainer* kennt sich auch seht gut damit aus, da er ja auch eine Umrüstung anstrebt. Äusserlich wirst du wohl beim Megane einen zweiten Tankeinfüllstutzen bekommen, das sieht sicher etwas merkwürdig aus, aber es gibt schlimmeres ;). Also von der reinen Technik her hätte ich da heutzutage keine Bedenken bei einer Umrüstung oder nennen wir es besser Aufrüstung, da ja dein Benzintank noch erhalten bleibt. Interessant wäre mal zu wissen, wo die Gastanks im Megane verbaut werden.

    grüsse
    Thomas
     
  11. Airbeck

    Airbeck Megane-Kenner

    Dabei seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    danke der warmen Worte! Habe meinen Megane gerade erst gebraucht gekauft und da hat sich das Forum hier angeboten!

    Und ich muss sagen: "ich bin begeistert" *freu* Viele Antworten in kurzer Zeit --> klasse! Ich hoffe ich finde die Zeti häufiger rein zu schauen, aber ich denke schon.

    Also:

    ich habe gerade die Infos bekommen, dass man den Tankeinfüllstutzen für Gas neben den für Benzin in die Klappe mit rein bekommt, so das man ihn gar nicht sieht.

    Der Tank mit 90l kommt in die Reserveradmulde und das Rad kommt weg.


    Im Moment schaut es so aus, dass ich bald mit Gas unterwegs bin!
     
  12. #11 krippstone, 21. April 2005
    krippstone

    krippstone Megane-Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    4.225
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe mich bisher auch nicht damit beschäftigt, wäre der Angelegenheit
    durchaus aufgeschlossen.
    Was mich vermutlich eher abschrecken würde, sind die zu erwartenden
    Investitionskosten .... wie hoch sind die eigentlich ?

    Gruss krippstone

    PS: @ Airbeck

    natürlich auch von mir hier ein herzliches Willkommen :wink:
     
  13. Airbeck

    Airbeck Megane-Kenner

    Dabei seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    Für eine gute (Test behaupten die Beste) Anlage bezahlt man mit Einbau und TÜV 2100 €

    Hier der Text aus einem Angebot:

    Hier nun mein Angebot für eine Umrüstung deines Meganes!
    Einbau einer vollsequentiellen Stargas-Polaris,Abgasgutachten,Radmuldentank
    deiner Wahl,TÜV,erste Füllung
    für 2100,- Euro.
    Brauchst nur noch zur Zulassungstelle gehen.
    Übernachtung in Leipzig kann organisiert werden.
    Ersatzwagen für Erkundung von LE wird kostenlos gestellt.
    Einbau in 2 Tagen.


    Ich bin am überlegen ob ich das mache!

    Rechnet sich nach 18 Monaten bei mir! 25000 km im Jahr!

    Ich kann auch mal Bilder von einem Einbau posten, bekomme ich noch zugeschickt!
     
  14. #13 minihoernchen_xf, 21. April 2005
    minihoernchen_xf

    minihoernchen_xf Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    938
    Zustimmungen:
    0
    Is das nun Erdgas oder Autogas???

    Ich weiß das sich der Megane GT zum Umbau auf Erdgas geradezu anbietet. Man bekommt glaube ich 3 Flaschen rein, was ca. 300 - 350 KM Reichweite entsprechen würde.

    Habe mal ausgerechnet das ich bei meiner KM-Leistung im Jahr ca. 1.200 Euro sparen könnte wenn ich mit Erdgas fahren würde.

    Es gibt auch diverse Förderprogramme von Gasversorgungsunternehmen.
    Z.B 1 Jahr kostenlos tanken. :freu:
     
  15. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort wirst du bestimmt fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Airbeck

    Airbeck Megane-Kenner

    Dabei seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Das ist Autogas!

    Habe leider keine Förderprogramme finden können!

    Wenn du da was weißt, kannst du ja mal posten!

    Erdgas ist auch eine Alternative, aber ich habe noch keine Angebote bekommen!
     
  17. rainer*

    rainer* Megane-Profi

    Dabei seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    0
    :shock: Wie groß (bzw. hoch) ist denn Deine Reserveradmulde, dass so ein großer Tank reingeht?

    @krippstone: ich gaube das kostete bei meinem Bruder >2.500 EUR auf Autogas, was er durch den V6 wohl schnell wieder reinfahren sollte.
    Meinen will ich lieber auf PÖl umrüsten - eine Gasumrüstung von Dieseln ist in Deutschland IMHO nicht erlaubt oder möglich.

    Mein Bruder wollte Autogas (LPG), weil Erdgas (CNG) wohl eine deutsche Spezialität ist und im restlichen Euroland Autogas getankt wird.

    Es gibt wohl auch Unterschiede im Handling zwischen den verschiedenen Gassorten - zum Beispiel eventuell Probleme bei Tiefgaragennutzung...

    Jedenfalls war seine Meinung, dass die Förderprogramme der Gasversorger die Erdgasnachteile nicht ausgleichen.

    rainer*
     
Thema:

Umrüsten auf Autogas oder Erdgas

Die Seite wird geladen...

Umrüsten auf Autogas oder Erdgas - Ähnliche Themen

  1. Drosselklappen umrüsten ?

    Drosselklappen umrüsten ?: Hallo alle zusammen, ich habe da mal eine etwas komische Frage. Gibt es eine möglichkeit bei einem "älteren" Megane Motor ( 1.6 16V k4M,...
  2. Megane 2 Scheinwerfer PH1 auf PH2 umrüsten

    Megane 2 Scheinwerfer PH1 auf PH2 umrüsten: Hallo, da bei meinem Renault Megane 2 (Stufenheck) Bj. 2004 die Front-Scheinwerfer vergilbt sind, benötige ich neue. Habe jetzt zwei PH2...
  3. Umrüsten von H4 auf H1/H7

    Umrüsten von H4 auf H1/H7: Hallo folgendes: mein "mechaniker" muss einen megane 1 von H4 auf H1 / H7 umrüsten. da bei H4 ja nicht beide glühwendel gleichzeitig leuchten...
  4. Fensterheber umrüsten

    Fensterheber umrüsten: Hallo zusammen, ich habe hier im Forum einen interessanten Beitrag zum Thema defekte Fensterheber und umrüsten gelesen. Hört sich recht gut an...
  5. Schrittweises Umrüsten.

    Schrittweises Umrüsten.: Hi liebe Megane-Fahrer. ;) Ich besitze einen 2005er Megane mit dem Standart-Radio und will aber eines das mit meinem iPhone zusammenarbeitet...