Umrüstung auf Autogas / LPG

Diskutiere Umrüstung auf Autogas / LPG im Alternative Kraftstoffe Forum im Bereich Technik; :finger:

  1. #46 Anonymous, 25. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    :finger:
     
  2. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort wirst du bestimmt fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #47 Anonymous, 25. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    So, ich habe euch noch ein Bild des fertigen Frontkits mitgebracht . Wenn der Ar**** von Autogas Shop endlich liefern würde könnte ich die Anlage sogar unter Gas setzen .... :shoot:


    Tja, ohne Tankanlage noch keine weiteren Bilder :cry:

    ..no Tank, no Gas, no Fun .....

    Terry würde jetzt sagen : No RISK ....

    :ass:

    :lol:


    Heiko
     
  4. #48 Anonymous, 25. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dein Luftfilter ist explodiert....
     
  5. #49 Anonymous, 25. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Für den ori. Schnorchel war kein Platz mehr . :-?


    Außerdem ist das meine eigene Art eines :

    [glow=blue]"Cold Air Intake System"[/glow]

    ...Andere zahlen dafür 100,- Euro :lol:


    Heiko
     
  6. #50 Anonymous, 30. Juni 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    An alle Gas-Interessenten

    http://www.lpgforum.de/forum/showthread.php?t=3836


    In Kurzform : " Ich bin mit meinem Dacia Logan MCV jetzt fast 6000km gefahren,und die KME Diego läuft gnadenlos gut! Umrüster war ATU (der viel gescholtene)! Anlage ist gut eingestellt,aber das "Serienmäßige" Flashlub habe ich abgedreht! Wozu auch. Mein Motor ist Gasfest. Ist ein 1.6 16V mit 105 PS! "


    Sososo, der 1.6er Motor also .... :mrgreen:

    Heiko

    PS: Auch im Dai läuft eine KME
     
  7. #51 Anonymous, 1. Juli 2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Aber läuft der Motor auch nach 3 Jahren noch gut, wenn die Ventilsitze hin sind???? So kurzfristig das Flashlube abschalten wär mir zu riskant....wenn dessen Wirkung ja auch von den einen befürwortet, von den anderen bestritten wird.....keine ahnung, was man da glauben soll....
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Heute morgen war ich zum Tüven .

    Alles ohne Mängel bestanden.


    Dann zur Zulassung und nochmals ablaschen . Herr Gott was kostet der ganze Kladderadatsch an Gebühren . Die gesamten Gebühren alleine belaufen sich auf 370 Euronen !!



    Aber das , genau wie die irre Gebührenflut ist Deutschland life ..... oder besser "Tüv-Life" ????

    Aber es hat doch gelohnt, Motor läuft 1a mit rund 7 Liter LPG/100km und ab heute auch LEGAL :mrgreen:

    Heiko
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    LiVe heisst das ;-)

    Klasse, nach wie vor Respekt für die Aktion.....
     
  10. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    1
    Glückwunsch und Respekt für den Einbau .. mir ist das trotz Lust am Schrauben zuviel... bin eh um jeden km froh den der Megg störungsfrei läuft, da reiss ich ned alles auseinander.

    SOlche Sätze liest man hinsichtlich Gas- oder Ethanolumbauten zu hunderten im Netz .. ich bin schon 5000km ohne Flashlub gefahren, nix ist passiert, also ist das rausgeworfenes Geld.. ich denke, wenn dann wird sich ab 50-100.000km aufwärts entscheiden, ob die Ventile eingeschlagen sind oder nicht. 95% der Umbauten im Netz sind soviel noch nicht gefahren.. das Problem ist ja nicht daß die Ventile so heiß werden daß sie nach 100km platt sind, sondern daß der Verschleiß dort eben höher ist ... merken tut man es erst wenn die Hydrostößel das nicht mehr ausgleichen können

    Ich denke schaden tut das Flashlube nicht, es soll ja aschefrei verbrennen und somit Kat und Lambdasonde nicht schaden.
    Also verschlechtert es im ungünstigstens fall eben finanzielle die Bilanz etwas..

    Bin grad am überlegen, ob sich das Flashlube auch für einen Ethanolumbau eignet... ewiger Diskussionspunkt dort ist ja, daß die Kritiker den Zusatzsteuergeräten nicht trauen, bei vollast wirklich ausreichend anzufetten oder ob dazu technisch bei hohen Drehzahl überhaupt genug Zeit ist ( Steuerzeiten)...als kleiner Sicherheitspuffer oder zur Gewissensberuhigung könnte man Flashlube einsetzen da es als eines der wenigen Additive ausdrücklich als Kat- und Lambdaunschädlich deklariert ist ... allerdings kann man sich da die Anlage sparen und es direkt in den Tank mischen
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, jetzt habe ich auch Flashlube nachgerüstet und euch noch ein paar andere Fotos mitgebracht :
     
  12. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    0
    Genial .. und wie bist du zufrieden mir dem LPG angetriebenen Fahrzeug jetzt nach einiger Zeit ? Ist es so wie du es erwartet hast ?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde es SOFORT wieder machen . Verbrauch 6-7 Liter Gas auf 100km.
    100Km kosten mich 5 Euro :mrgreen:

    Motor läuft VÖLLIG normal, habe 35 Grad als Umschaltung programmiert, d.h. er geht nach rund einem Kilometern ab Kaltstart auf Gas . Meine Reichweite beträgt knapp/rund 500km auf Gas mit dem dicken Tank :kiff:

    An Benzin habe ich auf den letzten 2000km auf Gas geschätzte 6-7 Liter gebraucht .

    Kein Rucken, kein Zucken, kein Leistungsverlust, einfach Spitze und beim Tanken ein Grinsen im Gesicht !!!!
    Bis jetzt runde 2000km auf Gas, in rund 6 Wochen absolut störungsfrei .

    ABER , jetzt kommt es :

    Das liegt wohl in hohem Maße an meiner Akribie und meiner Perfektion des Einbaus sowie der peniblen Abstimmung der Anlage ! Und das dauert . So eine Anlage ist nicht in 10 Minuten abgestimmt .

    Was wir im LPG - Forum so jeden Tag lesen und sehen, was Umbaubetriebe an die Kunden ausliefern, das glaubt ihr nicht.

    Da kommen Schoten, die sind einfach nicht wahr. Bspw. drehen "Fachbetriebe" bei der Montage den Verdampfer auf den Kopf, obwohl das lt. Hersteller explizit verboten ist . Da ruckeln und bocken die Karren, da gehen die Motorkontrollampen reihenweise an (Magerbetrieb!), da sind die Kabel und Schläuche nicht verlegt sondern reingeworfen, die Steuergeräte hängen im (feuchten) Motorraum , obwohl verboten.


    Auschließlich Anlagen von sog. "Fachbetrieben" .

    Mein Rat daher :

    1: Besser heute als Morgen umrüsten ! (Kosten)
    2: Rechtzeitig vor einer Umrüstung im "Fachbetrieb" eine Rechtschutzversicherung abschließen. ( Wer noch keine hat )


    Heiko
     
  14. Tom

    Tom Megane-Profi

    Dabei seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    5.976
    Zustimmungen:
    0
    hallo Heiko,

    toller Bericht - danke ! .. Was du schreibst klingt auch absolut nachvollziehbar.

    Machen wir uns doch nix vor ... die Autohändler und Werkstätten haben schon deutlich bessere Zeiten gesehen, den Run auf LPG will keiner verpassen, lässt sich ja doch im Moment einiges Geld mit verdienen und da kommt doch im Moment sehr viel rein auf 'try and error geschultes' Personal zum Einsat. Die ersten Kunden sind die dummen und nicht mehr als ein Versuchsobjekt. Es ist nunmal so, kein Werkstattmensch wird sich auch nur ansatzweise so viel Mühe mit dem Wagen geben, wie bei einer Selbstmontage, die notwendigen Kenntnisse wohl gemerkt muss man eben dafür haben.

    5 EUR auf 100 Km sind natürlich nicht zu schlagen.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findest du Infos, Antworten und Zubehör zu deinem Renault Megane.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hätte ja gerne den Meggi umgerüstet, aber leider hat er den falschen Motor .

    (Wäre mir früher nie eingefallen so was zu sagen) :ashamed:



    Heiko
     
  17. DannyDo

    DannyDo Türaufmacher

    Dabei seit:
    13. August 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    wollte mich auch mal zu Wort melden.

    Bin mit dem 1.6er Grandtour jetzt bereits 60.000 km auf Gas mit einer Zavoli- Anlage unterwegs.
    Übrigens ohne FlashLube.

    Viele Grüße
    Danny
     
Thema:

Umrüstung auf Autogas / LPG

Die Seite wird geladen...

Umrüstung auf Autogas / LPG - Ähnliche Themen

  1. Umrüstung auf Autogas / LPG

    Umrüstung auf Autogas / LPG: Hallo! Habe meinen 1.6l - Megane auf Autogas umrüsten lassen. Hier ein paar Eckdaten: - Megane 3 Türer 1.6ltr / 83 kW - ICOM JTG Gasanlage...
  2. Megane 3 Fragen nach Radioumrüstung

    Fragen nach Radioumrüstung: Moin, bei mir habe ich gestern das originale Classic Radio gegen ein Sony Headunit 1-DIN getauscht. So weit so gut (bis auf das die Serienboxen...
  3. Megane II CC 2.0 16V LPG - Die Gasumrüstung

    Megane II CC 2.0 16V LPG - Die Gasumrüstung: So. Es ist vollbracht. Seit gestern abend ist mein Megane auf Gas umgerüstet. Aus dem Vorstellungsbereich Zu den Daten: -Anlage ist eine Prins...
  4. Kennzeichenbeleuchtung nach LED umrüstung tot

    Kennzeichenbeleuchtung nach LED umrüstung tot: Hallo Forum, ich wollte letzte Woche meine Kennzeichenbeleuchtung auf LED umrüste. Also die alten Birnen raus und die LEDs rein. Leider haben...
  5. An alle mit 1.6er und LPG Umrüstung

    An alle mit 1.6er und LPG Umrüstung: Hallo, angesichts von 35.000km im Jahr und derzeit 1.35 - 1.38 Eur für Super Plus ( Super geht ja gar nix) denke ich verstärkt über eine LPG...