Warnsignale bei Gefahrenbremsung

Diskutiere Warnsignale bei Gefahrenbremsung im Forum Elektronik im Bereich Technik - Hallo zusammen! Ich hab da mal eine Frage. Bei den derzeit vorherrschenden Witterungsverhältnissen kommt es ja des öfteren vor, dass bei einer...
A

Anonymous

Guest
Hallo zusammen!

Ich hab da mal eine Frage. Bei den derzeit vorherrschenden Witterungsverhältnissen kommt es ja des öfteren vor, dass bei einer normalen Bremsung die Räder blockieren wollen und deswegen das ABS regelnd eingreift. Auch das ESP muss bei Abbiegemanövern auf eisglatter Fahrbahn schonmal aktiv werden. Und irgendwo hab ich mal gelesen, dass bei einer Gefahrenbremsung - also wenn das ABS anspringt - die Warnblinkanlage automatisch aktiviert wird (bei anderen Modellen blinken sogar die Bremsleuchten in schneller Abfolge). Nur hab ich bei meinem Mégane noch nicht feststellen können, dass bei ABS-Aktivität die Warnblinker angingen. Vielleicht ist das ja auch geschwindigkeitsabhängig, aber auch bei einer bewusst durchgeführten Vollbremsung bei 50 km/h hat zumindest im Cockpit nichts darauf hingedeutet, dass die Warnblinker angegangen wären. Weiß jemand was genaues?

Gruß
Micha
 
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Beiträge
1.493
Wenn du auf der Autobahn eine Vollbremsung machen musst, gehen die Warnblinker garantiert an. Habe es schon zwei mal selber erleben (müssen). Hängt vor allem davon ab, wie schnell man vom Gas geht und die Bremse -sofort mit aller Kraft- getreten wird, dann haut auch der Bremsassistent mit rein und die Warnblinker blinken.
 
M

mooooo

Megane-Kenner
Beiträge
79
hat nix mit autobahn zu tun,. ab ner bestimmten geschwindigkeit... bei schnellem starken bremsen bzw ruckartigen bremsen gehen die an. das hat nix direkt mim abs zu tun sondern wie fest und schnell du vom gas auf die bremse gehst
 
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Beiträge
1.493
mooooo schrieb:
hat nix mit autobahn zu tun

Hat auch keiner geschrieben.

ab ner bestimmten geschwindigkeit... bei schnellem starken bremsen bzw ruckartigen bremsen gehen die an. das hat nix direkt mim abs zu tun sondern wie fest und schnell du vom gas auf die bremse gehst

Richtig!
 
A

Anonymous

Guest
Achso, dann ist das also BA-abhängig, und nicht ABS-abhängig. Verstehe. Danke für die Info.
 
Sydney

Sydney

Megane-Fahrer
Beiträge
479
Weiß jemand( ohne es auszuprobieren) auswendig ab welcher Geschwindigkeit das sein soll?
Habs jetzt mal auf unserer Eisstrasse ausprobiert mit ca 50km/h-> da war schonmal nichts mit blinken :nee:

Und das mit den blinkenden Bremslichter: Meint ihr das bei Porsche und Mercedes? Also die Xenon Blitze im Bremslicht.. Keine Ahnung wie die jetzt genau heißen..
Aber ich habs schon sehr viele male gesehen und finde es GEIL. Sieht richtig geil aus. also der effekt
 
Higlander

Higlander

Megane-Experte
Beiträge
1.679
Sydney schrieb:
Weiß jemand( ohne es auszuprobieren) auswendig ab welcher Geschwindigkeit das sein soll?

Geschwindigkeit ist soweit fast egal.

Bremsassistent


Sydney schrieb:
Und das mit den blinkenden Bremslichter: Meint ihr das bei Porsche und Mercedes? Also die Xenon Blitze im Bremslicht.. Keine Ahnung wie die jetzt genau heißen..
Aber ich habs schon sehr viele male gesehen und finde es GEIL. Sieht richtig geil aus. also der effekt

Ich kenn dieses nur von Mercedes dort blinken bei einer Gefahrenbremsung die Bremslichter (LED-Ausführung). Also die normalen bremslichter nicht auf Dauerlicht sondern blinkend.
 
Markus_1404

Markus_1404

Megane-Fahrer
Beiträge
510
HI!


ich denke mal mit versuchen wird das nichts werden bei meinem vorgänger Megane II wolte ich es mal versuchen hat nie geklapt, dann fuhr ihr auserorts auf einen kreisverkehr zu mit ca. 70-80km/h und der fahrer vor mir mußte dan eine vollbremsung machen weil der vor ihm fahrende den Motor abgewürgt hatte ich habe es ein bischen spät gesehen und binn dan eben aus reflex voll in die Eisen da haben die 2 pfeile die für die blinker zuständig sind geblickt.



MFG


Markus
 
schwidi

schwidi

Megane-Kenner
Beiträge
81
mican0974 schrieb:
Hallo zusammen!

Nur hab ich bei meinem Mégane noch nicht feststellen können, dass bei ABS-Aktivität die Warnblinker angingen. Vielleicht ist das ja auch geschwindigkeitsabhängig, aber auch bei einer bewusst durchgeführten Vollbremsung bei 50 km/h hat zumindest im Cockpit nichts darauf hingedeutet, dass die Warnblinker angegangen wären. Weiß jemand was genaues?

Gruß
Micha

Hi Micha,

ich habe mir mal die Mühe gemacht in der Bedienungsanleitung meines MEG 3 nachzusehen, dort steht:
"Aufleuchten der Warnblinkanlage / Je nach Fahrzeug kann sie sich bei starker Bremsverzögerung einschalten."

Bei meinem konnte ich es noch nicht feststellen und war der Meinung das das Modell und Ausstattungsabhängig ist. Hatte ich hier im Board schon irgendwo gelesen. (Boardsuche war aber erfolglos)

Leider kann ich dir jetzt nicht sagen ab welcher Ausstattungsvariante es serienmäßig ist! Vielleicht können die anderen Member das genauer sagen.

HAPPY NEW YEAR 2011 wünsche ich!
 
A

Anonymous

Guest
Higlander schrieb:
Sydney schrieb:
Und das mit den blinkenden Bremslichter: Meint ihr das bei Porsche und Mercedes? Also die Xenon Blitze im Bremslicht.. Keine Ahnung wie die jetzt genau heißen..
Aber ich habs schon sehr viele male gesehen und finde es GEIL. Sieht richtig geil aus. also der effekt

Ich kenn dieses nur von Mercedes dort blinken bei einer Gefahrenbremsung die Bremslichter (LED-Ausführung). Also die normalen bremslichter nicht auf Dauerlicht sondern blinkend.

Nicht nur beim Benz ist das so, auch beim neuen Golf (und da auch ohne LED-Ausführung) blinken die Bremslichter bei der Gefahrenbremsung. Erst wenn das Fahrzeug dann zum Stillstand gekommen ist, gehen die Warnblinker an.

@ Schwidi: Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das ausstattungsabhängig sein soll. Höchstens, wenn es bei einer Ausstattungslinie keinen Bremsassistenten gibt. Aber haben das nicht alle Mégane III serienmäßig an Bord? Und warum sollte dann z.B. für Dynamique eine andere Software verwendet werden als für einen Luxe, wo doch das Bremsassistenzsystem das gleiche ist?
 
Sydney

Sydney

Megane-Fahrer
Beiträge
479
Verbessere mich wenn ich mich irre aber den Effekt von Mercedes & co bekommst du mit Glühlampen auf keine Fall hin. Kann ich mir also nicht vorstellen das das bei Golf ebenfalls so sein soll"ohne LED Technik"
Max ein blinken wie man es von den Blinker kennt ist damit möglich.
"Adaptives Bremslicht" gibt auch diverse andere Fahrzeugen. VW macht da ja auch igrendso nen quatsch mit dem scirocco wobei da effekt ein klein wenig anders ist. Auch Opel ist dabei und was weiß ich wer noch.
Das Problem ist aber, das viele noch garnicht damit umzugehen wissen.
Erklär mal nem 60 oder 70 Jährigen wieso das beim Vordermann geblinkt hat und nicht dauerhaft geleuchtet hat.. Er verstehts erst, wenn er beim Vordermann auf dem Beifahrersitz platz nimmt ;-)
Klar auch den 17 bis 59Jährigen müste man das einheitlich erklären.

Ich denke das die Idee super ist, jedoch müsste man sich da DRINGEND auf ein einheitliches System einigen.
 
A

Anonymous

Guest
Ja, kann sein, dass bei VW auch nur das dritte Bremslicht dabei blinkt. Das ist ja eine LED-Leiste (warum eigentlich nicht bei unserem Mégane?). Habe das im Fernsehen gesehen, wo diverse Winterreifen getestet wurden. Da wurde bei 60 km/h eine Vollbremsung eingeleitet, um den Bremsweg der verschiedenen Winterreifenhersteller zu messen. Da ist es mir aufgefallen, dass das Bremslicht (insbesondere das dritte Bremslicht) beim Golf geblinkt hat.
Naja, ob man das alles so breit erklären muss, keine Ahnung. Es gibt ja sowas wie Intuition. Sprich, wenn der Vordermann auf der Autobahn stets beim normalen Bremsen auch normal geleuchtet hat und dann plötzlich die Bremslichter blinken und gleichzeitig eine sehr starke Verzögerung zu bemerken ist, dann zeigt doch das Blinken, dass etwas nicht stimmt und ich reagiere vielleicht eine viertel Sekunde schneller... was schon über Leben und Tod entscheiden kann.
 
Higlander

Higlander

Megane-Experte
Beiträge
1.679
Hab mir gerade bei YouTube dieses Video angeschaut, beim Golf blinken alle Rücklichter bei der Vollbremsung. Aber wie Sydney schon sagt kann es schwierig sein es jemanden zu erklären.

Ich persönlich finde die Renaultlösung dort wesentlich einfacher und wirkungsvoller gegenüber blinkender Bremslichter. Warum, ganz einfach auf Autobahnen wird ja gerne mal die Warnblinkanlage benutzt wenn mal kurz gebremst wird weil es mal wieder langsamer vorwärts geht, somit wissen die meisten sie müssen sich aufs bremsen vorbereiten und wenn ich da dann einen vor mir habe wo die Rücklichter anfangen wild rum zu blinken würd ich ja erstmal auf einen Elektrikfehler tippen.
 
Sydney

Sydney

Megane-Fahrer
Beiträge
479
@ mican0974 Ich sag Dir ganz einfach wieso man das erklären muss.

Mit 1000000000%iger Sicherheit sage ich Dir jetzt schon das es zu dem ein oder anderen Gerichtsverfahren kommen wird, in dem der Unfall verurascher (der von hinten kam) sagt das er irritiert war das der vordermann mal gebremst hat und dann wieder nicht. NIcht immer von der eigenen Geistigen Verfassen heit ausgehen sondern vom Dümmsten Mitgleid der Gesellschaft. Und ich glaube irgendwie das die in der Überzahl sind :rofl:
 
V

VelSatis

Megane-Kenner
Beiträge
71
Es kommt drauf an, wie stark die verzögerung ist.
Erst dann schaltet er Warnblink ein.
 
Thema: Warnsignale bei Gefahrenbremsung

Ähnliche Themen

skipper-peter
Antworten
62
Aufrufe
17.028
anaron
anaron
Oben