Was kostet der Bremsenwechsel vorn?

Diskutiere Was kostet der Bremsenwechsel vorn? im Forum Fahrwerk, Räder & Reifen im Bereich Technik - Guten Abend, ich finde unter dem Begriff "Bremsen kosten" "was kosten neue bremsen" leider nicht das passende... Daher nur eine kurze Frage die...
Z

zuengeln

Megane-Kenner
Beiträge
73
Guten Abend,

ich finde unter dem Begriff "Bremsen kosten" "was kosten neue bremsen" leider nicht das passende...

Daher nur eine kurze Frage die ich gerne beantwortet haben würde.

Und zwar sind bei meinem TCE 180 Coupe nach 44 tkm die vorderen Bremsen runter.

Scheiben + Beläge.

Was darf die Erneuerung dieser beiden Sachen kosten? bzw. was habt ihr so gezahlt dafür?

Wäre super wenn hier paar reinschreiben würden oder mich auf ein Thema verweisen ;-)
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Ich war mir eigendlich sicher, dass es dazu schon mal was gab. Aber ich hab auch nichts gefunden, nur Hinten.

Ein realistischer Preis für die Bremse vorn komplett ist um die 350-400€ je nach Werkstatt.
 
N

Nikolaus117

Guest
muss ich wohl auch bald machen.

Meiner hat aber schon 66.000 drauf und die Scheiben sind bei 60%
Die Beläge allerdings sollten bald getauscht werden.

ist es im Schnitt nicht so das eine Scheibe zwei Beläge aushält !?
 
D

Der_Roman

Megane-Fahrer
Beiträge
504
Hallo und Servus,

ich kannte das von meinen älteren Autos auch so, mittlerweile wohl nicht mehr zwingend. Beim Astra meiner Frau sind auch Beläge und Scheiben gemeinsam fällig (das erste Mal) .

Mein Megane hat nun 65tsd km und die Bremsen sind noch tacco, würd sagen ein Drittel haben die noch drauf. Aber ich fahr auch nur über Land und muss nicht soooo viel bremsen / fahre sehr vorausschauend (weil ich so ein geiziger Sauhund bin :-) )

Der Preis von Ronny kommt je nach Region wo Du wohnst schon hin.

@ Ronny: Wieviel Arbeitszeit wird da eigentlich veranschlagt? Damit ich mal weiß, wie schnell ich sein müsste :tease:
 
D

DocHoliday

Megane-Kenner
Beiträge
93
Also ich glaube ja nicht das die Scheiben runter sind....wie kommst Du darauf?

Beläge OK...kosten aber auch nicht die Welt...selbst ist der Mann?
 
D

Der_Roman

Megane-Fahrer
Beiträge
504
Leider verschleißen die Scheiben schon nicht unflott, ich halte es nicht für ausgeschlossen.

Ich gehe mal davon aus, dass die Scheiben gemessen wurden. Wenn die Scheiben auch noch nicht ganz durch sind, bringt es ja trotzdem nix, wenn sie verschlissen sind während der zweite Satz Bremsklötze dann noch 50 % hätte.

Ich würde (bzw. mache es so) die Scheiben gleich mitwechseln. Wenn Du´s selbst könntest, wäre das natürlich was. Dann könntest Dir aus dem Zubehör auch Scheiben und Beläge kaufen (was vernünftiges!!! nicht China!!! z.B. Ate) dann könntest schon was sparen.

Wer´s nicht selbst kann oder die Zeit nicht hat, muss damit leben. Davon abgesehen find ich 400 Euro für Material und Arbeit jetzt nicht den großen Haufen.
Beim Ex-Corsa meiner Frau hätten die originalen Opel-Scheiben und -Beläge auch schon über 350 Euro gekostet, den genauen Betrag weiß ich nicht mehr. Ohne Einbau, wohlgemerkt!

Freundliche Grüße,

Roman
 
Z

zuengeln

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
73
Also hab mich grad mal informiert..
Also die Scheiben sind von Zimmermann und Beläge von Brembo.
Ist das ok?
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Ich halt nix von Zimmermann Bremsscheiben :nono:

Zum Thema Bremsen kontaktier bitte mal Daniel (NQ-Fahrzeugtechnik) per PN. Der kann dir garantiert weiterhelfen und das zu fairen Konditionen.

viewtopic.php?f=50&t=12945

:hi:
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Genau, finger weg von Zimmermann. Die taugen leider nicht viel. Auch bei Brembo-Belägen bin ich etwas Skeptisch. Denn mir wurde mal erzählt, dass Brembo keine Beläge für Fremd-anlagen herstellt, sondern nur für die Bremboanlagen.

Es ist eh immer empfehlenswert, Scheiben und Beläge vom gleichen Hersteller zu nehmen. ATE ist nicht verkehrt, auch mit Becker (gibt es bei KFZteile24) habe ich überraschend gute Erfahrungen gemacht.

Wenn man nix besonderes möchte, kann man da ohne weiteres zugreifen. Soll es jedoch was besonderes sein, dann am besten Daniel von NQ-Fahrzeugtechnik per PN kontaktieren. Da kommt man dann aber nicht mehr mit 400€ hin.

Die Standartscheiben halten meist nur einen Satz Beläge aus. Auch wenn die dann immer noch nicht "untermassig" sind, müssen die meist getauscht werden. Es muss sichergestellt sein, dass die Scheiben nach dem 2. Satz Belägen immer noch nicht im Untermasssbereich sind. Und soviel Material haben die meist nicht. Auch sollte das Tragbild der Scheibe optimal sein um noch einen Satz Beläge fahren zu können. Meist scheitert es schon daran.

Am besten keine Experimente machen. Die Bremsen sind mit das wichtigste überhaupt und es ist überhaupt nicht lustig wenn die Bremse versagt oder eine Scheibe platzt. Hab es leider schon erleben müssen. Will ich nie wieder erleben!

Als Arbeitszeit setzt Renault 1,1h an (komplett), nur Beläge 0,7h. Nen guter Mechaniker schaft komplett, locker in 0,5h, solange nichts klemmt.
 
Z

zuengeln

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
73
Hmm... Wären halt 200€ mit Montage.. Aber ihr sagt dir halten keine 20tkm?
Meine Frau fährt hauptsächlich damit und ich hab's rasen fast abgelegt...
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Daniel, NQ-Fahrzeugtechnik kann auch Standardbremsenteile besorgen.

Allerdings zu der letzten Aussage von
zuengeln schrieb:
Hmm... Wären halt 200€ mit Montage.. Aber ihr sagt dir halten keine 20tkm?
Meine Frau fährt hauptsächlich damit und ich hab's rasen fast abgelegt...
fehlen mir fast die Worte :aggro:
AN DER BREMSE SPART MAN NICHT :fool:

So, ich bin raus!

:hi:
 
Z

zuengeln

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
73
Gut also dann eher so?
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2014-01-21 um 21.56.20.png
    Bildschirmfoto 2014-01-21 um 21.56.20.png
    118,6 KB · Aufrufe: 773
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Na das ist doch mal Preise. Haben nur einen nachteil, EINBAU. Ich weis nicht wie es bei euren Werkstätten so ist. Aber bei uns gibt es eine Arbeitsanweisung, dass vom Kunden mitgebrachte Teile nicht verbaut werden dürfen. Und so handhaben das hier bei uns viele Werkstätten.
 
N

NQ-Fahrzeugtechnik

Megane-Kenner
Beiträge
171
Mit EBC kommst du sogar günstiger und gleichwertiger weg.Und ich würde es dir sogar ohne Aufpreis einbauen, so muss man wenigstens kein schlechtes Gewissen haben :fies:






Grüße
:hi:
 
D

DocHoliday

Megane-Kenner
Beiträge
93
Also ich muss ja mal wieder schmunzeln.....

wenn ich lese "an der Bremsanlage spart man nicht", müssen "Markenprodukte" sein...etc...

Seit meinem ersten Auto, das war, lasst mich überlegen.....1978 oder so... habe ich sowas selber gemacht mit Billigteilen und NIE Probleme gehabt.

Erst letztens wieder beim A4, Bremsscheiben, Bremsbeläge, Bremsleitung....alles selber in der Mietwerkstatt mit Teilen aus E-Bay verbaut.

OK, da ich kein Automechaniker bin musste mir der freundlich Inhaber hier und da mit Werkzeug und gutem Rat aushelfen, aber der Audi ging dannach mängellos durch den TÜV.

Und Bremsprobleme hatte ich noch nie, bei keinem PKW!

Da hat mir mein 2 Jahre altes Moped schon eher den Atem verschlagen, als ich nach einer Kettenreinigung feststellte das das hintere Ritzel einen Riss hatte....

Wenn ich DAS nicht gesehen und repariert hätte, nicht vorzustellen was passiert währe, wenn mir das Ritzel und die Kette bei 300km/h um die Ohren geflogen wäre.....


Und wenn die Werkstatt nicht repariert wenn Du eigene Bauteile mitbringst geh zur nächsten. Da bezahlst Du vielleicht etwas maher an Stundenlohn, kommst aber immer noch günstiger weg als wenn Du die Teile bezahlst die die Dir einbauen.....
 
Thema: Was kostet der Bremsenwechsel vorn?
Oben