Welchen Dieselmotor im Megane Grandtour wählen?

Diskutiere Welchen Dieselmotor im Megane Grandtour wählen? im Forum Kauf- und Verkaufsberatung im Bereich Klatsch und Tratsch - Hallo, ich bin bei meiner suche nach einen neuen Auto auf den Megan Grandtoure gestoßen. Nur bin ich mir bei der Motoren Wahl ein sehr unsicher...
A

Anonymous

Guest
Hallo, ich bin bei meiner suche nach einen neuen Auto auf den Megan Grandtoure gestoßen. Nur bin ich mir bei der Motoren Wahl ein sehr unsicher. Es sollte auf jeden fall ein Diesel sein nur welcher 90, 106 oder 131 PS. Was sagt ihr? Ich fahre bis jetzt noch einen 3er mit 170 PS und 2.2 Liter Benzin, aber der säuft mir etwas zu viel, da sich mein Weg zur Arbeit verlängert hat. Ist der 106 PS ausreichend oder doch ehr der 131PS und was für Reichweiten sind mit diesen Motoren möglich (es wird mein erster Diesel werden) ?

Mfg
 
Night&Day

Night&Day

Megane-Experte
Beiträge
1.610
Re: Welcher Megane

Hallo amor...
also wenn Du von nem 170 PS´ler umsteigst und Deine Vorgaben diese 3 Motoren sind, dann würd ich auf jeden Fall zum dci130 raten, alles andere wäre zu enttäuschend und a bisserl Spaß solls ja auch noch machen... :drive:
Aber bevor Du hier tausend Meinungen einholst, wie wärs mit ner Probefahrt mit den jeweiligen Modellen, schließlich sollst ja auch DU damit glücklich werden! :hi:
 
M

Mcdougel

Megane-Fahrer
Beiträge
380
Re: Welcher Megane

Für "nur" wege zur arbeit Reicht der 106 Ps Diesel aus... Für etwas fahrspass sollte es der 130 ps diesel sein...
Hab den 106Ps Diesel drin und der hat bis jetzt ohne mucken und zicken die 100tkm druff
 
Grommit

Grommit

Einsteiger
Beiträge
39
Re: Welcher Megane

Ich hatte bisher den Megané 2 mit der 1,5l Dieselmaschine mit 106 PS und bin mit dem mit einer Tankfüllung locker 1000km bei moderater Fahrweise gekommen. Wenn ich Ihn auf der Strecke Stuttgart München aber geprügelt habe sind auch mal nur 800km drin gewesen. Den habe ich aber auch mal 1200 km mit einem Tank fahren können. Den Megané 3 hab ich jetzt erst seit Donnerstag und der hat jetzt erst die ersten 500km weg, aktuell zeigt mir der Bordcomputer 5,6l Durchschnitt an, also gehe ich mal davon aus das ich langfristig auch 1000km mit einem Tank schaffe.
 
A

Anonymous

Guest
Re: Welcher Megane

Ich brauche nicht die Höchstgeschwindigkeit, er sollte gute Beschleunigung zum Überholen haben. Hab mir sagenlassen das ein Diesel unten raus viel Leistung hat. Naja lassen wir uns mal von 170 PS nicht blenden, die kommen auch erst bei 3500 u/min und bei 160 zieht er erst richtig los. 800km mit einer Tankfüllung schaffe ich nun wirklich nicht 580 bis 640 sind realistisch. Was für Höchstgeschwindigkeiten sind mit den 106 oder 131 PS drin?
 
M

Mcdougel

Megane-Fahrer
Beiträge
380
Re: Welcher Megane

der 106 ist bei 199 / 200 abgeriegelt und das schaffste nur bergab...
 
fuzzl

fuzzl

Megane-Fahrer
Beiträge
267
Re: Welcher Megane

Wenn du von einem 2.2 Liter Benziner umsteigen willst auf einen Diesel, würde ich dir definitiv den dCi 130 empfehlen.
Der dCi 110 ist keineswegs ein schlechter Motor, allerdings befürchte ich, dass dir weder der Durchzug noch die Charakteristik gefällt. Ist halt auch nur ein Motor mit ca. 1.460 cm³. Mit dem dCi 130 hast du einen Kraftvollen und souveränen Motor, der dennoch sparsam ist, aber genügend Power und Reserven bietet.
Deshalb rate ich vom dCi 110 ab und zum dCi 130.
 
P

pfinzer

Megane-Kenner
Beiträge
123
Re: Welcher Megane

Morgen!

Ich hatte damals beide Motoren probe gefahren ... zwar im 5Türer, aber im Verhältnis kommts hin.
Der 130er ist halt ein bisschen spritziger unterwegs und macht beim Überholen keine Probleme.
Zumal beim dCi mit 130PS den kräftigen 1.9 Liter unter der Haube hast.
Mein Verbrauch liegt derzeit bei 6 Litern auf 100km. Fahre 50/50 Stadt/bergiges Überland.

Gruß, Pfinzer
 
Schippo

Schippo

Megane-Fahrer
Beiträge
250
Re: Welcher Megane

pfinzer schrieb:
Morgen!

Ich hatte damals beide Motoren probe gefahren ... zwar im 5Türer, aber im Verhältnis kommts hin.
Der 130er ist halt ein bisschen spritziger unterwegs und macht beim Überholen keine Probleme.
Zumal beim dCi mit 130PS den kräftigen 1.9 Liter unter der Haube hast.
Mein Verbrauch liegt derzeit bei 6 Litern auf 100km. Fahre 50/50 Stadt/bergiges Überland.

Gruß, Pfinzer

:top:
Yo das sehe ich genauso, Verbrauch liegt momentan auch so bei 6,1Liter bei mir.
Der dci110 hätte auch gereicht, jedoch hat der 130iger einfach noch ein bischen mehr "bums" wenn man mal etwas zügiger weg möchte...
Ich habe jetzt über 30tkm damit gefahren und keinerlei Probleme...
 
W

wartenaufdenGT

Megane-Kenner
Beiträge
160
Wenn ich das richtig sehe hast du jetzt einen 320i E46 oder?
Den hat ein guter Bekannter von mir auch, traumhaft ruhiger Motor, aber eben etwas drehmomentschwach. Der DCI 130 hat bis ca. 3500 U/min mehr Leistung als der Reihensechser, aber danach sieht er natürlich kein Land mehr.
Den DCI 130 bin ich schon probe gefahren, den DCI 110 kenne ich nicht,
Bei "normalen" Drehzahlen geht der 130er gefühlt tatsächlich so gut wie ein 320i, dreht man den Sechszylinder aus ist das natürlich wirklich eine andere Liga, aber dann wollen wir über den Spritverbrauch besser schweigen.
Wenn man die Leistungskurven der DCI110 und DCI130 vergleicht hat der 130er bei ca. 2500 U/min bereits die 106 PS des DCI 110 bei knapp 4000 U/min, der DCI 110 dürfte also merklich schwächer sein und im Vergleich zum BMW sich dann wohl lahm anfühlen. Wenn ich mir den Preisunterschied angucke würde ich den 130er nehmen, da dieser ja deutlich mehr Hubraum hat geht da auch per Chip noch einiges mehr wenns nicht reicht.
 
paulos200

paulos200

Megane-Fahrer
Beiträge
643
dci110 reicht völlig aus. Aber kommt immer drauf an was man für Ansprüche an die Fahrleistungen seines Autos hat.
Bei meinem dci110 bin ich immer wieder erstaunt was der "Kleine" doch für Kraft hat.
Hatte vorher einen Megane2 mit 130dci PS, der hatte zwar etwas mehr bums, aber das ich die 130PS jetzt vermisse ist überhaupt nicht so. Der 110er verteilt seine Kraft etwas gleichmäßiger als der 130er.
War jedenfalls so beim M 2.
 
anaron

anaron

Megane-Fahrer
Beiträge
391
Meine Meinung zu so was...

Wenn Du es Dir leisten kannst und gerne schnellere Autos fährst, dann immer den größten Verfügbaren.

Das wäre dann ja glaube ich der dci160 oder in den von Dir aufgezählten eben der dci130.
Den dci130 bekommst Du zur Not, wenn es DIr dann doch zu wenig ist, auch durch ein einfaches Chiptuning auf die Leistung deines jetztigen Fahrzeugs.

Im Verbrauch macht die Motorleistung meiner Erfahrung nach bei Dieselfahrzeugen nicht den Unterschied. Ich habe mal eben bei Spritmonitor nachgeschaut: dci105 5,6l (221 Fahrer), dci110 5,4l (61), dci130 6,2l (92) und dci160 6,4l (43). Der dci160 wird damit noch immer deutlich weniger verbrauchen als ein 2,2l Benziner mit 170PS aber ähnlich gut beschleunigen (unten raus besser, oben rum weniger gut).

Warum bin ich dieser Meinung? Weil ich zu viele Leute gesehen habe die dann nach vier Wochen mit der Leistung nicht zufrieden waren und dann gejammert haben oder Threads eröffnen wie z.B.: "Will mehr Leistung: Wie kann ich 75PS auf 150PS steigern?". Das kostet dann aber (wenn es überhaupt möglich ist) 3 mal so viel wie direkt von Anfang an einen leistungsstärkeren Motor zu kaufen.

Nochmal mein Fazit: Kauf Dir den dci130 oder sogar den dci160 wenn das Budget es hergibt.
 
Thema: Welchen Dieselmotor im Megane Grandtour wählen?

Ähnliche Themen

J
Antworten
1
Aufrufe
2.756
Zimbi RFD
Zimbi RFD
B
Antworten
0
Aufrufe
163
Ben86exeption
B
Oben