Megane 3 Wie stellt / drückt man die Bremskolben richtig zurück?

Diskutiere Wie stellt / drückt man die Bremskolben richtig zurück? im Forum Selbsthilfe im Bereich Tuning & Styling - Hallo, weiß jemand wie beim Megane 3 Grandtour GT mit elektrischer Parkbremse die Bremskolben im Bremssattel an der VA und HA zurück gestellt...
Toora

Toora

Türaufmacher
Beiträge
18
Hallo,

weiß jemand wie beim Megane 3 Grandtour GT mit elektrischer Parkbremse die Bremskolben im Bremssattel an der VA und HA zurück gestellt werden? Einfach nur zurück drücken oder müssen die mittlerweile auch zurück gedrückt und gedreht werden? Wenn ja, weiß auch noch jemand welchen Abstand die Einkerbungen haben für den passenden Adapter und um wieviel die gedreht werden müssen (sollte ja im Uhrzeigersinn gedreht werden)?

Ich Danke euch schon einmal.

VG, Micha
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
VA kannst du einfach zurückdrücken.

HA benötigst du einen Tester / Clip etc. (bei der Servo Parkbremse). Ohne Srevo Parkbremse mit einem handelsüblichen Rücksteller den Kolben zurückdrehen.

Pass auf, wenn du alle Bremskolben zeitgleich maximal zurückdrückst, wird dir der Bremsflüssigkeitsbehälter überlaufen. Da Bremsflüssigkeit den Lack 'anfrisst' (wenn nicht sofort mit Wasser neutralisiert) dann ist Rost an den Stellen in den nächsten Jahren vorprogrammiert.

:hi:
 
Toora

Toora

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
18
Hi Gessi,
dank dir ersteinmal. Was meinst du denn mit Tester/Clip das sagt mir gar nichts!? Benötige ich den vorher und drück/dreh dann den Kolben zurück mit dem handelsüblichen Werkzeug?

Naja, ich merk schon die elektronische Parkbremse hat so seine Vor- und Nachteile.

VG, Micha
 
Matze

Matze

Megane-Profi
Beiträge
2.955
Ruf mal Enno an... Clip ist das Renault eigene Diagnosegerät, welches über den OBD-Stecker mit deinem Auto "kommuniziert"!

Zum Problem als solches kann ich dir aber leider nicht weiter helfen! :secret:
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Also mit Tester / Clip meinte ich das Diagnosegerät von Renault (Clip genannt).

Wie der genaue Ablauf der Rückstellung HA mit Servobremse ist, kann ich dir nicht sagen.
Ev. kann einer der hier angemeldeten Renault Mechanikern was detailiertes dazu schreiben.

Edit:
Wenn Enno dir was zum Prozess sagt, wäre cool, wenn du das hier posten würdest :grin:

Offtopic:
Warum möchtest du denn alle Bremskolben zurückdrücken? Neue Beläge? Aber dein Wagen ist doch quasi noch neu, max. 1,5 Jahr alt, oder?

:hi:
 
Toora

Toora

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
18
Ich möchte nicht alle Bremskolben zurückdrücken oder Bremsen wechseln. Vielmehr möchte ich nur nach dem "Winterschlaf", vor allem an der HA, mal schauen ob die Bremsen soweit noch gängig sind und wenn nicht, diese wieder gängig machen. Rein theoretisch müsste ich hierzu noch nichteinmal die Bremskolben zurückstellen. Aber es macht ja Sinn, wenn man zumindest vorbereitet ist und im Fall der Fälle weiß was zu tun ist. Die Bremsen sollten normalerweise noch in Ordnung sein.

Sollte ich von "Enno" eine Info bekommen, werde ich euch natürlich mit informieren.
 
E

emil00429

Guest
wie stellt man den kolben bei der hinterbremse zurück

wollte die bremse (scheibe) und die beläge vorne tauschen , ging prima nur die scheibe saß mächtig fest, aber habe es hinbekommen, den kolben kann man ja von hand zurück drücken, nun mein problem, habe mich hinten auch ans werk gemacht ...lief noch besser als vorne, ging alles super ab, nur als ich fast fertig war .....wie bekomme ich den kolben zurück, leute mein hilferuf ....wie bekomme ich den kolben zurück, geht ja nicht mehr über die neuen beläge
 
E

eVil_Moe

Megane-Kenner
Beiträge
61
Haha,

du bist genauso schlau wie ich beim ersten Mal.

Wenn man gaaaanz vorsichtig ist, kann man den Bremskolben auch mit einer WaPu-Zange zurück drehen. Ich habe damals etwas Moosgummi dazwischengelegt, damit ich mir am Kolben nicht kaputt mache. Hat zwar ca. 30 Minuten pro Kolben gedauert. Das Ergebnis war jedoch das selbe. Habe auch erst vorne gemacht und mich über einfaches zurückdrücken gefreut. Hinten dann, ja schei*e am Schuh. Natürlich auf nen Sonntag bei Schwiegervater in der Garage.

Also mit so nem Rücksteller von z.B. Amazon geht das super einfach. Sind auch eigentlich alle Adapterplatten dabei und das für unter 30€ passt schon.
 
H

Hauptschüler

Guest
Hallo,
habe bei einem Megane 3 Grandtour (2009) einfach den Stecker am Stellmotor für den Bremskolben abgezogen und mittels einer 12V Spannungsquelle (in meinem Fall Batterieladegerät) Spannung auf den Anschluss gegeben. Wenn der Kolben weiter rausfährt, dann einfach umpolen). Kolben fährt dann zwar nicht rein, aber er Motor bis zum Anschlag zurück (gibt einen kurzen Schlag). Dann natürlich sofort Spannungsquelle entfernen (nicht, dass die Wicklung abfackelt .-)) Danach lässt sich der Kolben relativ einfach zurückdrücken ( ich nehm' hierfür immer ne Schraubzwinge). Hatte zuvor leider erfolglos, mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln gedrückt und gedreht, aber ohne entsprechendes Werkzeug scheint dies nicht so einfach zu sein.
Mit o.g. Methode war's ein Kinderspiel :-)
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.237
Hi @Hauptschüler,

wie bei vielen hier, die sich neu anmelden (weil sie in erster Linie zunächst einmal was wollen), ist es klar, dass am Anfang oft ein Problem im Vordergrund steht, das verständlicherweise gelöst werden möchte. Dafür sind die Meisten hier auch gerne bereit. Nichtsdestotrotz gibt es im Board, wie in jedem anderen Forum eigentlich auch, gewissen Regeln, die befolgt werden sollten, damit das Miteinander gewinnbringend für jeden funktioniert, um zum Beispiel ärgerliche und alles unübersichtlich machende Doppeleinträge zu vermeiden, die Lesbarkeit zu gewähren und generell bestimmte Umgangsformen, die auch sonst in der Gesellschaft üblich sind (sein sollten) zu pflegen. Es gibt eine kurze Einleitung zum Verhalten im Forum (An alle User, bitte vor dem Posten lesen !!!) und eine Vorstellungsecke für Neumitglieder (Vorstellungsecke für neue Mitglieder). Wenn sich jeder daran orientiert, steht Problemlösungen aller Art nichts im Weg.

Gruss Uli
 
H

Hauptschüler

Guest
Keine Ahnung wo das Problem liegt und gegen welche Regeln ich verstoßen haben soll.
Ich wollte mit meinem Beitrag einfach eine schnelle Hilfestellung für andere Hilfesuchenden zur Verfügung stellen.
Wenn ich mir erst noch stundenlang irgendwelche Boardregeln verinnerlichen soll, die es dann einzuhalten gilt, melde ich mich eben wieder ab und behalte künftig meine Weisheiten für mich.
und Tschüss
 
Thema: Wie stellt / drückt man die Bremskolben richtig zurück?
Oben