Wie vor Dellen bei Fährüberfahrten schützen?

Diskutiere Wie vor Dellen bei Fährüberfahrten schützen? im Forum Quasselecke/Offtopic im Bereich Klatsch und Tratsch - Hallo, ich bin einer von denen, die auf dem Supermarktplatz aus Angst vor Parkdellen immer möglichst einsam 500m vom Eingang parken . In der 10...
S

seigneurmalheur

Türaufmacher
Beiträge
9
Hallo, ich bin einer von denen, die auf dem Supermarktplatz aus Angst vor Parkdellen immer möglichst einsam 500m vom Eingang parken .
In der 10. Woche ist nun mein Grandtour avisiert. Beim neuen Auto ist der Parkdellenhorror natürlich extrem ausgeprägt! Der Megane soll dann zum optimalen Einfahren gleich ´mal auf "grand Tour" gehen:

Wir fahren im März nach 40 Jahren wieder mal mit der Fähre von Amsterdam nach Newcastle, anschließend Schottlandrundreise, runter nach Cornwall, dann mit der Fähre in die Bretagne und wieder heim. Freuen uns sehr darauf.
(1971 mit DKW Junior kurz nach Führerscheinprüfung das erste und bis 2012 letzte mal gemacht- der Megane ist nicht mein erstes Auto!)
Jetzt der Albtraum, der Grund für mein Posting:
Auf der Fähre stehen die Autos grauenhaft eng nebeneinander, genervte, gerne auch adipöse, Fahrer und Beifahrer brauchen Platz zum Rauswühlen der Reiseutensilien und stoßen mit dem Hintern gnadenlos die Tür ins Nachbarauto, immer wieder.
Jetzt überlege ich, ob ich irgendeinen temporären Schutz anbringen könnte, einen selbstklebenden Gummistreifen oder so.
Hat jemand eine Idee- oder findet ihr auch (wie meine Frau)- dass ich mich einfach nicht so haben soll, es ist schließlich nur ein Auto!?

Grüße aus dem Taunus, guten Rutsch!
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
seigneurmalheur schrieb:
Jetzt überlege ich, ob ich irgendeinen temporären Schutz anbringen könnte, einen selbstklebenden Gummistreifen oder so.
Ich kann deine Angst gut verstehen.

Wenn du also nur für die Fähre einen Schutz suchst, würde ich nix kleben sondern hängen.

Du hast doch bestimmt schon mal an Booten dies Gummirollen gesehen, welche im Hafen dann an die Reling gehangen werden und dann den Rumpf zur Anlegestelle auf Distanz halten.

Wenn man das mal als gedankliche Vorlage nimmt:

Eine billige Isomatte längs an den Türgriffen fixieren. Das Ganze li. & re. - Fertig! Kostet nahezu nix und sollte schützen.

Eines ist aber klar:
Nach der Überfahrt kennt dich jeder auf dem Schiff :laugh:

:hi:
 
A

Anonymous

Guest
Stimme Gessi da zu .Mit Gummistreifen müsstest du die ganze Flanke abkleben.Etwas dickere Matten,damit der Stoss dort abfedern kann,würde helfen.Aus Gummi wäre auch eine Idee.
Zum Thema Frau und Auto:Nimm die mal ein paar Schuhe deiner Frau und 40er Schmirgelpapier und reibe kräftig drüber.Wenn sie was sagt als Antwort:"Hab dich nicht so,sind doch nur Schuhe.Damit stehst du eh im Dreck."
 
Thema: Wie vor Dellen bei Fährüberfahrten schützen?

Ähnliche Themen

S
Antworten
1
Aufrufe
1.955
Der Münsterländer
Der Münsterländer
Peter Z.
Antworten
11
Aufrufe
3.558
Peter Z.
Peter Z.
eddkastro
Antworten
60
Aufrufe
11.217
snobbytec
S
F
Antworten
3
Aufrufe
2.619
PaulPanther
P
Oben