Zahnriementausch 1.6 16V K4M-760

Diskutiere Zahnriementausch 1.6 16V K4M-760 im Selbsthilfe Forum im Bereich Tuning & Styling; Heute 10h Session in der Miet WS zum Zahnriementausch am Megg meiner ELtern.. Motor K4m-760... Teile 100.000km gekaufen, Gesamt KM 135.000......

  1. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Heute 10h Session in der Miet WS zum Zahnriementausch am Megg meiner ELtern.. Motor K4m-760...

    Teile 100.000km gekaufen, Gesamt KM 135.000... Teile in gutem Zusstand... Riemen einwandfrei, Umlenkrolle etwas Lagergeräusche.
    Aber der Riemen muss sich stark gelängt haben und die Spannrolle am Anschlag gewesen sein .. im vorgefundenen Zustand stimmten die Steuerzeiten nicht mehr ganz.. das Spezial Werkzeug zum Fixieren der Nockenwellen lies sich in OT Position nicht einsetzen...in letzter Zeit lief der Motor beim Beschleunigen auffallend rauh und laut...das ist jetzt wieder weg.. also in diesem Fall wäre ein 120.000km Intervall kritisch und mit ? gewesen

    Die Durchfürung der Arbeiten kann ich nur jedem Hobby Schraubere abraten... es war ultra heftig.. Hauptproblem: Aberwitzige KOnstruktionen und extrem enger Platzverhältnisse.. man hat so gut wie keinen Platz zum Schrauben... viele Schrauben und Teile lassen sich nur ausbauen wenn der Motor in einer bestimmten Position hängt, man ist ständig dabei das Ding rauf und runter zu kurbeln ... ohne MOtorbrücke oder Flaschenzug gehts nicht

    Nur Renaul benötigt 7 Schrauben zum fixieren der Wasserpumpe und insgesammt 12 !! Schrauben für die obere und untere Zahnriemenabdeckung... die untere Abdeckung geht wieder nur in einer bestimmten Position des Motors raus und die obere ( aus Alu) verkanntet und verzieht sich beim Einbau an twei Gewindestiften.. die untere wird von M6 gehalten und die obere von M8 oder M10... könnte ja weglaufen.. das Motorlager lässt sich nur ausbauen wenn der MOtor absolut unten ist (sitzt schon am Rahmenträger auf) und die Leitung der Klima so gebogen wird dass sich unmittelbar 2mm vor dem Brechen ist


    Die Wasserpumpe benutzt keine Feststoffdichtung sonder es muss spezial Weltraum Hochtemp Silikon, 12 Eur die Tube, verwendet werden.. jetzt ist es besonders spannend die Wapu in ihre Position zu bugsieren wenn links und rechts 5mm Platz sind,...das ganze geht wieder nur in einer ganz bestimmten Motorstellung... bleibt man wo hängen ist a) alles versaut und b) kann man von vorne anfangen weil an der Dichtfläche nimmer genug Silikon ist

    Das Einstellen des Riemens dauert alleine eine Stunde.. den OT Dorn kann man nur kurz vor erreichen der OT Stellung einschrauben.. man dreht ständig drüber raus und ist nur am hin und her rennen.. denn dreht man die Kurbelwelle sieht man ja die Nockenwellen am anderen Ende des Motors nicht.. und den OT Dorn einfach reinschrauben und drehen is nicht .. auch in der völlig falschen Position stößt irgendwas der Kurbelwelle an

    Das Fixieren der Riemenscheibe ist dagegen halb so schlimm wie angenommen... eine Vorrichtung gebastelt um den Anzugswinkel der Schraube hinzukriegen...
    jetzt is auch klar wie das da unten tut.. die Kraftübertgragung der Kurbelwelle auf die Riemen und Ritzerscheibe erfolgt nicht per Nut/Feder sondern durch die Reibkraft der aufeinandergepressetn Flächen..es ist deshalb alles penibel zu entfetten

    Dass eine Schraube der Wapu beim Anziehen abngerissen ist war meine Schuld.. aber eine Renault WS hat so eine Schraube NICHT vorrätig... bei ihnen würden keine Schrauben abreissen.. aha.. ein kompletter Schraubensatz für die Wapu ist nicht lieferbar.. der letzte Saftladen... die müssen jede Schraube einzeln bestellen.. was für eine Arbeit... somit ist auch klar daß die grundsätzliche jede vermurkste Schraube wieder reinpressen.. nach langem hin und her hat man eine gebrauchte für 2 Eur in die Kaffekasse aufgetrieben... Nie wieder Renault, der Service ist echt unter aller Kanone.. ich lass doch mein Auto nicht tagelang in der WS weile eine M6 er Schraube bestellt werden muss

    Letztendlich hat alles geklappt und dauerte doppelt so lang wie geplant...trotzdem denke ich dass auch ein Profi nicht unter 5h wegkommt, vielleicht eher 6.. das erklärt auch die hohen Preise..die haben zwar mehr Übung aber das Gefummle ist dasselbe und auch da kanns mal Probleme geben
    Das Auto und der MOtor ist vom Schraubersicht haarsträubend konstruiert... die Leute haben sich echt Null Gedanken gemacht..Pfui

    Es hat letztendlich alles geklappt und nach 10h habe ich ihn mit zittrigen Händen angelassen.. zuerst mit abgezogenem Einspritzdüsen Stecker mal orgeln lassen und dann mit Sprit

    Vermutlich werde ich es nicht mehr machen.. gespart wurden nach Teile und MIet WS Kosten etwas über 300 Eur gegenüber der freien WS... dafür
    einen Tag lang Blut und Wasser schwitzen... derzeit würd ich das nicht mehr machen... allerdings hat meine freie WS beim meinem Megg schwer gejammert was das für ein Mist sei und so aufwendig und daß er mit dem versprochenen 600 Eur Festpreis eigentlich nicht hinkam.. und es ist fraglich ob ich es dort nochmal für 600 Eur krieg

    Habe leider keine Fotos gemacht was mich im nachhinein ärgert, aber ich hatte echt andere Dinge zu tun, wir sind kurz vor Ladenschluss fertig geworden.

    Zuerst Freude dass er lief und es nicht geknallt hat... dann Schrecksekund und noch etwas bibbern die nächsten Tage: Nach dem Probelauf einige Minuten lang und entlüften Kühlsystem tropfte Wasser aus richtung Wapu... ich hab alles zusammengeflucht..aber nach 30km Fahrt war zu Hause nichts mehr zu sehen und untern alles trocken ( unterwegs mal abgewischt) .. mit etwas Glück ist nicht die DIchtfläche undicht sondern die Wapus bzw die Keramikdichtringe müssen erst einlaufen... das dauert lt Herstellen ca 2-3 Betriebsstunden und Reklamationen erst danach berechtigt.. in dieser Zeit kann es zu Undichtigkeiten kommen.. die WS lassen die Autos danach 1-2h im Hof laufen, schon oft gesehen.. zu Hause hatte sich jedenfalls auch ein Überdruck im System aufgebaut was ja eher dafür spricht dass kein größeres Leck vorhanden ist

    Ach ja, für eventuelle Diskussionen: Die DIesel sind um einiges einfacher zu machen und weniger komplex.... bei den Renault Benzinern springen die Mechs hinten schreiend zur WS raus wenn der Kunde vorne wegen Zahnriemen reinfährt

    So, keine Fotos dafür mehr Text.. ich geh jetzt ins Bett denn mir tut alles weh

    Gruß
    HL
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findest du Infos, Antworten und Zubehör zu deinem Renault Megane.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zimbi RFD

    Zimbi RFD Megane-Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    2.642
    Zustimmungen:
    27
    :respekt: :respekt: :respekt:
     
  4. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Danke. Ein gewisser Stolz stellt sich schon ein, der K4M ist zahnriementechnisch wirklich als ziemlich schwierig bekannt
     
  5. n0b0dy

    n0b0dy Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.326
    Zustimmungen:
    1
    Glückwunsch zum Erfolg.

    Ich glaube so schnell wird das hier keiner Nachmachen. Da ist es auch nich so schlimm, dass du keine Bilder gemacht hast.
     
  6. andz27

    andz27 Megane-Profi

    Dabei seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.741
    Zustimmungen:
    4
    Ich kann mich nur anschliesen: RESPEKT :top: , das du dich rangetraut hast und alles gut gegangen ist.
     
  7. M3C

    M3C Megane-Experte

    Dabei seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    0
    ...kann mich nur anschliesen: RESPEKT

    Trotzdem, selbst als begabter schrauber mit eigener hebebühne würde ich mich nicht drübertrauen.

    Bin vor 5 wochen dauernd daneben (davor) gestanden, als zwei profi Renault mechaniker, welche zr-wechsel bereits dreistellig oft gemacht, in 4 stunden perfekt an meinem M RS (70.000km) um eu 450.- (inkl. Material) erledigt haben. Es ist eine hundsarbeit mit x-maligem rauf- & runter liften des ganzen fahrzeuges - wie oben beschrieben & schlechter zugänglichkeit.

    Das angenehme, für einige hundert euro, alles funzte nach dem zr-wechsel sofort tadellos, keine schmutzigen hände, keine pannen, kein schweiß - nur routiniertes arbeiten - eine freude zuzusehen. :)

    Da möchte ich beim first-start nach der reparatur kein zittern verspüren müssen, ob der motor nun funzt, oder einen totalschaden erleidet (?).

    mrs
     
  8. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    450 Eur mit Material ???? War das ein Freundschaftspreis ? Wasserpumpe dabei ? Ich habe bereits für den Zahnriemen Kit 160 Eur und für die Wasserpumpe 60 Eur bezahlt... 10 Eur Kühlmittel und 10 Eur Silikondichtung, 15 Eur für den Rippenriemen...

    Hast schon recht, bequemer ist es so... ich war mir recht sicher daß nix passiert, wenn sich der Motor von Hand durchdrehen lässt sind die Steuerzeiten eigentlich nicht so daneben daß es Schrott gibt... aber eine Unsicherheit bleibt natürlich, vorallem beim ersten Mald das ist aber bei so Arbeiten immer so, auch an nem einfachen alten Polo Motor...
    4h sind nicht schlecht, die Übung machts da natürlich... zu zweit scheint mir auch fast schon zwingend zu sein

    Vor 5 Jahren hab ich mal an nem 8V Astra die Kopfdichtung gewechselt, das erschien dagegen wie ein Spaziergang... das Problem ist nicht mal das technische sondern die verdammte Enge..jede Schraube braucht 4x so lange zum rein und rausdrehen wie an anderer Stelle...die Ratsche kann man an den meisten Stellen gar nicht einsetzen weil zwischen Motor und Karosserie zu wenig Platz ist .....
    da kommt dann halt die Übung und Erfahrung wenn man es schon zig Mal gemacht hat und kennt die Kniffe ud Tricks wie man wo hinfassen muß
    Ein elektrischer Flaschenzug / Seilwinde statt so einer Motorbrücke würds auch noch schneller und leichter machen
    zudem hat uns die abgerissene Schraube incl Ersatzbeschaffung mind. 2h gekostet
     
  9. M3C

    M3C Megane-Experte

    Dabei seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    0
    ...450 Eur mit Material ???? War das ein Freundschaftspreis ? Wasserpumpe dabei ?

    Ja, habe alle R-ersatzteil-original-verpackungen (samt inhalt) mit eigenen augen gesehen. Das sind zwei M RS freaks in der provinz, bei denen ich alles mechanische & elektronische an meinem M RS reparieren lassen würde. Die haben richtig freude bei der arbeit, da eventuell auftretende probleme als herausforderung gesehen werden, welche in kurzer zeit perfekt & günstig gelöst sein sollten.

    ...habe bereits für den Zahnriemen Kit 160 Eur und für die Wasserpumpe 60 Eur bezahlt... 10 Eur Kühlmittel und 10 Eur Silikondichtung, 15 Eur für den Rippenriemen...

    Ich kenne die preise. Die "Dehnschraube" welche auch erneuert wurde, kostet zb. eu 10.-

    Nehme an, daß R-mechaniker "werksrabatt" bekommen & R-ersatzteile nicht brutto für netto, sondern mit reichlich (?) rabatt einkaufen.

    ...4h sind nicht schlecht, die Übung machts da natürlich...

    Logo, was ich 50 mal & mehr gemacht habe, kann ich auch locker...

    ...ein elektrischer Flaschenzug / Seilwinde statt so einer Motorbrücke würds auch noch schneller und leichter machen

    Es wurde das rechte vorderrad, die linke motoraufhängung ausgebaut & ein holzklotz unter den motorblock gelegt, dann die hebebühne immer rauf & runter bewegt. Das ging mindestens 20 mal so dahin. Erstaunlich wieviel bewegungsfreiheit bei der prozedur ein motorblock im motorraum hat, obwohl beide halbachsen noch am diff. (getriebegehäuse) hängen.

    ....zu zweit scheint mir auch fast schon zwingend zu sein

    Speziell wenn man jahrelang aufeinander eingespielt ist.

    Habe die beiden kein einziges mal fluchen, oder blödeln gehört. Die haben ruhig, handwerklich perfekt geschraubt & gezangelt & ohne jede komplikation die arbeiten abgeschlossen. Da ich "eine neugierige nase bin," dabei auch etliche fragen meinserseits beantwortet, bzw. mir kfz- & motor-technische details erklärt, ohne eine miene zu verziehen.

    mrs
     
  10. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Schön, so soll es sein und so hat man auch Vertrauen.. leider die Ausnahme.. hier haben die Renault WS noch nicht mal einfache Schrauben da un behaupten es gingen nie welche kapputt. Bei sowas zuschauen und daneben stehen ist nahezu unmöglich.
     
  11. M3C

    M3C Megane-Experte

    Dabei seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    0
    ...hier haben die Renault WS noch nicht mal einfache Schrauben da un behaupten es gingen nie welche kapputt. Bei sowas zuschauen und daneben stehen ist nahezu unmöglich.

    Ja & oder der mechaniker "verschwindet" 15 min. richtung ersatzteillager-ausgabe um nachzusehen, ob er die schraube dort bekommt. DAS bei eu 85.- die a-stunde. :frown: Habe ich alles schon erlebt...

    mrs
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Erstmal Respekt ! :top:

    Bei dem DCI hast Recht, mein Riemenwechsel dauerte nur halb so lange. Das Auflegen war Pipikram, aber die Enge und die versteckten Schrauben treiben einen in den Wahnsinn . Auch ich musste mit dem Kettenzug arbeiten, rauf, runter und dann kam auch noch der Fuß zur Hilfe - weg du blöder Block, die Schrauben müssen raus . :shoot:


    Ich beneide dich nicht bei einem VTech die Nocken fixieren zu müssen . :top:

    Und, unterm Strich, was hast du unterm Strich "verdient" , bzw. "im Sack" durch den Tag in der WS ? 600,- Euro ?
     
  13. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    5
    Na dann auch erstmal Gratulation.

    Wundert mich schon , dass beim Meggi so wenig Platz ist. Hab mal vor einiger Zeit bei meinem Clio den Zahnriemen gemacht, wie die scharfen Nockenwellen reingekommen sind und das kam mir nicht so extrem eng vor. Gut, war der alte ohne NW-Verstellung. Die NW-Räder haben übrigens auch keine Nut-Federverbindung, sondern auch nur Kegelsitze...
     
  14. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    @Heiko
    gespart ca. 400 Eur....wobei ich nicht weiß was eine Renault WS hier in der Gegend dafür veranschlagt.. da wir im Raum Stgt von Renault Stundenlöhnen von bis zu 93 Eur reden, könnt ich mir gut vorstellen daß da 7-900 Eur fällig wären, dann wärr noch mehr gespart

    @Oliver
    Zumindest bei montieren Zahnriemenabdeckungen ist so wenig Platz daß man mit der Ratsche überhaupt nicht und mit dem Schraubenschlüssel kaum arbeiten kann...die Ratsche kann auf Grund von Platzmangel nicht auf den Schraubekopf gesteckt werden....
    eine Schraube der oberen Abdeckung geht wie erzählt nur raus wenn man den MOtor in eine bestimmte Position bringt und dann durch eine extra angebrachte Öffnung in der Karrosserie schraubt..durch diese muß die ewig lange Schraube auch rausgenommen werde


    Mein Vater ist nach 1 Tag fahren übrigens hellauf begeistert, es sei ein völlig anderes Auto.. der Motor würde extrem weich laufen, spürbar besser durchziehen
    und plötzlich seien auch die ewig vorhanderenen Probleme mit der Kupplung ( rupfen und ruckeln beim Anfahren) wie weggeblasen weil der MOtor anders aufs Gas reagiert

    Wir vermuten daß entweder a) schon lange was nicht mehr io war und der MOtor kurz vor dem Riemengau war oder b) die WS mal Murks gemacht hat und die Steuerzeiten seit dem ersten Tausch der Wasserpumpe nicht mehr 100%ig gestimmt haben... könnte
    mir z.b. vorstellen daß man beim Auflegen des Riemens oder beim Nachspannen nur den OT Dorn benutzt hat aber nicht das Werkzeug zum Feststellen der Nockenwellen.. dann können die Steuerzeiten leicht daneben liegen..denn wie ich oben beschrieben habe ist das sehr zeitaufwendig und alleine fast nicht machbar.. mir fällt grad wieder ein daß nicht nur das Werkzeug am Anfang nicht gepasst hat sondern ich habe zur Sicherheit die Position der Nockenwellenräder noch mit Lackstift markiert .. später hab ich mich gewundert daß nach meiner vorschriftsmäßigen Einstellung die Markierungen ordentlich daneben lagen und ich dauernd schiss hatte und gerätselt habe ob ich was falsch gemacht habe.. ich bin mir recht sicher daß der Motor nicht richtig eingestellt war
     
  15. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort wirst du bestimmt fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Polargrau

    Polargrau Türaufmacher

    Dabei seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich bin Renault Mechatroniker und kann euch sagen das ich 3 std für den Zahnriemen brauche und das es garnicht so schwer ist.
    Wenn man die Teile wo anders bestellt kommt man billiger dabei weg.

    Sollte man also machen lassen von einen der es kann.

    Mfg C.S.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    "Wir" können es auch, auch wenn es länger dauert, wir haben nämlich kein Geld zu verschenken. Wir haben ein normales Einkommen, Haus, Hof und Familie - und ach ja, gestraft mit nem Megane :D

    Mit 7500,- Brutto im Monat könnte ich auch aus dem großen Rohr pupen und das Wischwasser von der WS auffüllen lassen.

    (Und selbst dann nicht !)
     
Thema: Zahnriementausch 1.6 16V K4M-760
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. k4m motor renault KW fixierdorn

    ,
  2. ot markierung renault megane 1.6

    ,
  3. renault ot werkzeug

    ,
  4. renault megane ot einstellen,
  5. k4m schraube arretierung kurbelwelle,
  6. renault Kurbelwelle fixierdorn wie lang,
  7. muß beim k4m motor der dorn eingeschraubt werden,
  8. renault1 6 16v ot markierunf,
  9. ot stellung prüfen scenic,
  10. nockenwelle festsetzen renault megane scenic 1 bilder,
  11. renault megane nockenwelle festsetzen,
  12. wo ist der erste zylinder bei renault,
  13. wo sitz der erste zylinder bei Renault,
  14. nockenwellenversteller k4m anzugsdrehmoment,
  15. Drehmoment nockenwellenrad logan 1 6,
  16. Megane ii zylinderreihenfolge,
  17. megane2 strom regelventil,
  18. K4M 760 motoröl,
  19. k4m läßt sich schwer durchdrehen,
  20. k4m zahnriementausch phasenversteller,
  21. k4m zahnriemen tauschen,
  22. megane 1.6 16v kurbelwellenrad,
  23. Werkzeug Steuerzeiten k4m,
  24. megane 2 k4m kubelwelle fixieren,
  25. keine passfeder an der kurbelwelle k4m
Die Seite wird geladen...

Zahnriementausch 1.6 16V K4M-760 - Ähnliche Themen

  1. Kein Zahnriementausch bei Händlerkauf

    Kein Zahnriementausch bei Händlerkauf: Hallo Ich habe im Oktober 2010 einen Meggie bei einem Renault Händler gekauft, Bj.2003 mit 14tkm. Nun musste ich feststellen, dass laut...