Zierleiste verträgt Winter gar nicht

Diskutiere Zierleiste verträgt Winter gar nicht im Forum Karosserie & Mechanik im Bereich Technik - Hallo ihr, Ich denke die wenigsten hier haben einen Megane mit dieser metallenen Zierleiste wie ihn meine Ph. 3 Bose ed hat, aber evtl weiss ja...
Pinot

Pinot

Megane-Kenner
Beiträge
63
Hallo ihr,

Ich denke die wenigsten hier haben einen Megane mit dieser metallenen Zierleiste wie ihn meine Ph. 3 Bose ed hat, aber evtl weiss ja doch jemand rat.

Nach dem Waschen neulich hat sich rausgestellt, dass das Ding den Winter so rein gar nicht verträgt:

http://up.picr.de/24636115sd.jpg

Auf beiden Seiten ist die Leiste von vorne bis hinten trübe und mit unzähligen kleinen Rostflecken übersäht. Bei einem 6 Monate alten Auto wohlgemerkt.

Hab die Bilder einem Renaultmitarbeiter gezeigt und der meinte, dass sowas nicht unbedingt vom Salz komme sondern viel mehr vom Metallabrieb der Schneepflüge (wohne auf 800m), der im Winter überall auf der Strasse liegt und an der Karre haften bleibt. Entsprächend steht das wohl auch nicht unter Garantie.

Hätte evtl doch den GT nehmen sollen, dort hätt ich diesen Ärger nicht :nono:

Jemand eine Idee ob und wie man das behandeln kann? Weiss zwar nicht obs sich lohnt wenn ich dann jeden Winter wieder die selbe scheisse habe. Aber von nah sieht es jetzt natürlich bescheiden aus.

Kann man die Leiste evtl einfach entfernen und dann siehts aus wie beim GT oder bleibt dann irgendwie eine Lücke zurück?
 
rölliwohde

rölliwohde

Megane-Fahrer
Beiträge
324
Wenn es nur oberflächlicher Flugrost ist würde ich es mal mit einer Lackreinigungsknete versuchen. Ansonsten mit einer sanften Chrompolitur.

Und die gereinigte Leiste danach schützen mit Wachs oder Versiegelung, dann haften die Flugrostpartikel nicht mehr so gut an und lassen sich bei der Wäsche besser entfernen.

Einfach zu verarbeiten, nicht zu teuer und auch bei ATU und Co. erhältlich ist das Sonax Extreme Protect & Shine Hybrid (Sprühversiegelung), das ist einfach anzuwenden und kann natürlich auch für den Rest vom Auto verwendet werden :top:
 
wrbakatze

wrbakatze

Megane-Profi
Beiträge
3.531
Das Problem hatte ich auch an meinem GT mit!!!!! lackierten Leisten auch und mir hatte man diese Sache mit dem Schneepflug Schilder Abrieb auch gesagt. Machen kann man kaum was dagegen außer nach dem Winter den "Flugrost" immer wieder vom Lack oder dem Chrom zu entfernen. Ich wohne auch auf 800 m Höhe und bei uns ist der Winter doch noch ein bischen hartnäckiger als in der Stadt und daher fahren bei uns verdammt viel Schneeräumer die das Metall auf der Straße "liegen" lassen.
 
Lampe

Lampe

Forenputze
Beiträge
944
Pinot schrieb:
Hallo ihr,

Auf beiden Seiten ist die Leiste von vorne bis hinten trübe und mit unzähligen kleinen Rostflecken übersäht. Bei einem 6 Monate alten Auto wohlgemerkt.

Also bei meinem 2012Bose konnte ich bisher nichts feststellen. Aber das geht nach 6 Monaten aus meiner Sicht gar nicht und ich würde mich an Renault wenden. Flugrostausrede vom MA hin oder her, aber das is ja schon mehr als "nur ein bisschen".
 
M

manur19

Megane-Fahrer
Beiträge
861
Pinot soll erstmal versuchen das ganze mit Autopolitur behandeln, bevor das hier dramatisiert wird :-) Das Problem ist im Winter bei vielen Autofahrern bekannt, das Abrieb von den Bremsen aufgeschleudert werden und dann am Lack haften oder wie hier, wahrscheinlich auch am chrom :grin: .
 
ASpeed

ASpeed

Megane-Fahrer
Beiträge
615
Hab ich bei meinem Auto auch. Selbst am Lack gibt es diese Flugrostspuren - besonders auf der Heckklappe, wo die Gischt sich absetzt, wenn man im nassen fährt. Die Sache mit den Metallpartikeln stimmt, man sieht es auch immer dann besonders schlimm, wenn man sein Auto regelmäßig neben einer Straßenbahn- und Bahnstrecke parkt.

Bei meiner alten Arbeitsstätte haben sie mal zwei Meter neben dem Parkplatz von meinem Auto geflext. Ein paar Wochen frag ich mich, wieso ich am Dach lauter Flugrostspuren hab - im Hochsommer. Naja, als mir das mit der Flex eingefallen ist, wusste ich warum. Zum Glück hab ich ein Glasdach, da war es weit weniger Fläche, die wieder sauber gemacht werden musste.

Es gibt von Sonax auch einen Flugrostentferner, der gut wirkt. Einfach mit der Sprühflasche auf's Auto gesprayt. Dort wo die Flugrostpunkte sind, wird es dann violett und man kann die Rostspuren mit einem Schwamm wegwaschen. Nachher natürlich neu versiegeln. Ob das bei Chromteilen auch anwendbar ist, weiß ich nicht.

Was die Aussage von Renault betreffend Garantie betrifft, die kenne ich. Bei meinem Megane 2 wollte ich den Flugrost auch von der Garantie entfernt haben. Wurde auch abgelehnt, da es ein Umwelteinfluss sei.

LG!
ASpeed
 
A

Allgäuer

Guest
Es sind Umwelteinflüsse wie gesagt und Renault wird es immer ablehnen.
 
M

Mühli

Türaufmacher
Beiträge
15
Ihr müsstet mal meine billig verchromten Einfassungen der nebelscheinwerfer sehen. Dagegen ist das gar nix. Ich stell mal ein Bild ein wenn ihr euch gruseln wollt

Gruß
 
S

s-lab

Megane-Kenner
Beiträge
233
Haben unsere Firmenwagen auch - VW Crafter und Caravelle und wie sie alle heißen. Allesamt mit Trittleiste oder Chromverzierung.

Im Winter ohne Pflege/Waschstraße und dann hat man's.

Haben es hier mit nem Avery Surface Cleaner versucht; teils mit Glasreiniger. Ging mit ordentlich Geschrubbe auch ab.

Denke im Zubehör findest du brauchbare Produkte; musst halt mal Hand anlegen.. da muss man wohl durch.

(Kannst ja beim Neuwagen auch nicht 5 Monate lang nen Vogelschiss spazieren fahren, und dich dann im Anschluß beschweren dass das Zeug den Lack angegriffen hat)


Gruß :)

- Dennis
 
M

Mühli

Türaufmacher
Beiträge
15
So, hier der Chrom des Grauens. Und glaubt mir, das liegt nicht an der Pflege. Das ist Renault Quality...
Die Zierleisten sehen zwar auch nicht mehr neu aus aber gaaar kein Vergleich zu diesem Mist, der da dem dummen Kunden angedreht wird.
Wenn man hinsieht, merkt man auch, dass es grün durchscheint (Grünspan bzw. Kupferkorrosion) und dicke, fette Blasen wirft. Keine mechanischen Schäden aka. Steinschlag, sondern einfach nicht korrosionsbeständig. Sonst würde ja alles so aussehen, Gott bewahre.

Aber das ist kein Problem, wenns so weiter geht, wird der Rest der Karre bald auch so aussehen. Der Lack platzt ab, die Sitze kriegen Risse, Lampen saufen ab und verrosten. Wusste gar nicht, dass Glas und Kunststoff rosten können. Renault ist da sehr innovativ. Ich könnte kotzen, mein 4 Jahre altes, modernes Auto hat schlechteren Chrom als der 60 Jahre alte Benz in der Nachbargarage.

Gruß
 

Anhänge

  • Einfassung Nebelscheinwerfer verrostet klein.jpg
    Einfassung Nebelscheinwerfer verrostet klein.jpg
    123,7 KB · Aufrufe: 499
M

manur19

Megane-Fahrer
Beiträge
861
@mühli: Ich kann da teils mit Dir mitfühlen und weiß, wie ärgerlich das ist, wenn man an einem jungen Fahrzeug allerlei Pfusch erleben darf. Aber irgendwann, stehst Du über den Dingen und lässt die optischen Dinge außen vor, ich habe ähnliche Dinge mit meinem Kahn durch :grin: . Ich sage mir mittlerweile: Hauptsache die Karre läuft!
Zum Thema eingerissene Sitze, wenn du meinen Fahrersitzbezug und dessen Kunstlederwange am Einstieg sehen würdest, dann würdest Du wohl auch das große heulen kriegen :grin: Allgemein ist die Qualität der Sitzbezüge ein Grauen, wenn sie beansprucht werden... Mit dem Chrom hingegen hab ich gar keine Probleme.
 
M

Mühli

Türaufmacher
Beiträge
15
Manur, danke fürs Mitgefühl, aber soweit bin ich noch nicht. Ich habe ja eine ähnliche Einstellung wie Du, allerdings zu meinem "alten Auto", das demnächst 10 Jahre alt wird.
Beim Renault ist gerade mal die Garantie abgelaufen, der hat erst 100tkm etc. das ist noch nicht "alt"
Beanspruchung...DAS ist ja das schlimme, da wird nix beansprucht. Ist ein Langstreckenfahrzeug und meine Frau trägt Businessbekleidung. Sprich keine Nietengürtel oder Jeans...da wird alle 50km mal ein und ausgestiegen. Auch für die gammlige Auspuffklappe kanns wohl nicht besser laufen, die wird immer brav warm, da steht kein Kondenswasser drin und der Motor wird immer voll durchgewärmt.
Natürlich hats viel Salz auf der Autobahn, nur halten es eben auch die Zierleisten so halbwegs aus. Klar werden die dadurch nicht schöner, werden etwas matt etc. aber das ist nix, was man nicht aufpolieren könnte. Allerdings seh ich keinen Sinn darin, die Zierleiste mit Spucke und Schweiß zu polieren, während 10cm daneben der Chrom komplett weggammelt. Ich bin einfach froh, dass sich niemand so weit runterbückt und dieses Desaster sieht, da muss man sich ja schämen.

Gruß
 
Thema: Zierleiste verträgt Winter gar nicht
Oben