Umstieg 205 --> 225

Diskutiere Umstieg 205 --> 225 im Fahrwerk, Räder & Reifen Forum im Bereich Technik; Hallo! Ich fahre zur Zeit noch (21000km) die originalen Reifen der Dynamique Ausstattung auf den 17Zöllern. Nun täte ich aber gerne aus...

  1. Fenix

    Fenix Einsteiger

    Dabei seit:
    23.07.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich fahre zur Zeit noch (21000km) die originalen Reifen der Dynamique Ausstattung auf den 17Zöllern.

    Nun täte ich aber gerne aus rein optischen Gründen auf 225er umsteigen und habe dazu ein paar Fragen.

    Erstmal: geht das überhaupt ohne bearbeitung der Karosserie - evtl. auch in Verbindung mit Tieferlegungsfedern? Wie siehts mit TÜV aus?

    Kann ich die vielleicht sogar auf die 17er Alus machen? Ansonsten täte ich die für den Winter nehmen, deshalb auch meine Frage jetzt wo erstmal der Kauf der Winterreifen ansteht.

    Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht im Sprung von 205 aus 225 im Bezug auf Mehrverbrauch, Beschleunigung und Vmax?

    Danke für eure Hilfe
    Danny
     
  2. andy

    andy Megane-Profi

    Dabei seit:
    28.12.2004
    Beiträge:
    4.336
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Danny,

    von direkten Erfahrungen kann ich leider nicht berichten , aber vielleicht hilft Dir das:
    Tachoanpassung
    Tachoanpassung 2

    Die Rechner gab's hier schon mal an Board, aber durch den letzten Crash sind die wohl verschwunden. Die Suche bleibt jedenfalls ohne Ergebnis!

    Gruß Andy
     
  3. #3 FendiMan, 06.08.2006
    FendiMan

    FendiMan Megane-Profi

    Dabei seit:
    15.05.2005
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    109
    Ob 225er auf deine Felgen passen, hängt von der Breite der Felgen ab.
    Ich hab 7,5" breite Felgen für die Sommerreifen, da stecken die Reifen recht satt drauf.
    Beschleunigungsunterschied zu den Winterreifen (205/55/16) merk ich nicht, die Höchstgeschwindigkeit hab ich noch nicht ausprobiert.
    Der Unterschied im Abrollumfang ist minimal, da gibt es kein Problem.
    Beim Fahren gibt es einen starken Unterschied:
    Positiv: Auf trockener Strasse gibt es fast kein durchdrehen der Räder oder rutschen in Kurven.
    Negativ: Der Wagen fährt sich deutlich nervöser, da die Reifen jeder Bodenunebenheit nachlaufen und du ständig gegenlenken musst, nur auf ziemlich ebener Strasse gibt es wenig Unterschied zur normalen Bereifung.
    Ob ich mir nach diesen Sommerreifen wieder 225er rauftu oder vielleicht nur 215er, weiss ich noch nicht wirklich, ausserdem hab ich noch zumindest den nächsten Sommer dazu Zeit zum Überlegen.
     
  4. Gast

    Gast Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.08.2004
    Beiträge:
    771
    Zustimmungen:
    0
    An der Karosse braucht für 225er nix gemacht werden, ist ja hinten ab Werk gebördelt. 225er Reifen machen 10 mm Breite zu jeder Seite aus, nach außen hin identisch mit 10mm Spurplatten (25er kann man locker fahren).

    Solltest mal innen im Radkasten messen ob noch 10mm + Reserve für TÜV vorhanden sind, falls nicht musste noch 10er Spurplatten (20 pro Achse) draufmachen, dann passt es auf jeden Fall. Ebenfalls kann man bei neuen Felgen gleich eine um 10mm niedrigere Einpresstiefe nehmen und gleicht damit innen die zusätzliche Reifenbreite aus.

    Für die Serienfelgen wirst Du kaum 225er freigegeben bekommen, Renault macht sowas nicht und hat keine Gutachten dafür (meine Erfahrung).
     
  5. Oliver

    Oliver Guest

    Problem ist, dass die Serienfelge eine 6,5Jx17 ist und der 225/45er nur von 7J bis 8,5J zulässig ist. Wird Dir also niemand eintragen.
     
  6. Fenix

    Fenix Einsteiger

    Dabei seit:
    23.07.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    hmm ok. also neue felgen. hatte ich ja eigentlich auch so geplant. die 17zoller werden dann eben winter-alus.


    kann jemand noch was zum kraftstoff-mehrverbrauch bei 225ern sagen??
     
  7. M3C

    M3C Megane-Experte

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    0
    ...kann jemand noch was zum kraftstoff-mehrverbrauch bei 225ern sagen?

    Fahre seit über 2 jahren nur mit 255/35/18 rundum. Mit etwas mehr roll- & luftwiderstand ist zu rechnen, doch der höhere treibstoffverbrauch ist eher marginal. Das hat man mit einem etwas behutsameren gasfuß locker kompensiert.

    Der vorteil liegt eindeutig im besseren grip, den kürzeren bremswegen, der höheren querbeschleunigung in schnellen kurven, dem spontaneren einlenkverhalten & der ansprechenderen optik. Da ist mir zb. 0,5L/100km (?) mehrverbrauch ziemlich egal.

    Bei reisetempo 180-200km/h (tempomat) wo es geht (also oft & lange), brauche ich im schnitt 11,5L/100km (95 oktan) - bei einer strecke von 650km, welche ich ca. 12 x im jahr fahre. Bei regen ca. 1L weniger - was für meine begriffe & dem speed sparsam ist. :D

    Vmax liegt bei den werksangaben & 3-5km/h mehr oder weniger sind straßen - witterungs - & 95/98 oktan abhängig.

    ...auf trockener Strasse gibt es fast kein durchdrehen der Räder oder rutschen in Kurven.

    Was mit 225ps des M RS natürlich anders aussieht. Wheelspin & driften, daß die ASR & das ESP fleißig arbeitet, ist selbst mit 255ern jederzeit auch auf trockener straße möglich & bei nässe "ein streicheln" des gaspedals erfordert, weshalb mein nächstes kfz nach möglichkeit wieder 4wd-antrieb haben sollte - es gibt nichts angenehmeres im 200ps bereich & darüber... :D

    mrs
     
  8. Fenix

    Fenix Einsteiger

    Dabei seit:
    23.07.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    naja, mein 1.6er genehmigt sich bei 180 schon jetzt um die 16 l/100.

    ich werde schauen ob ich schöne Felgen für die 225er finde, wenn ja dann bin ich weg von 205.
    Auf was für Felgen hast du sie denn?
     
  9. M3C

    M3C Megane-Experte

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    0
    ...mein 1.6er genehmigt sich bei 180 schon jetzt um die 16 l/100.

    Bei 180km/h in der 6. dreht der M RS 4.000U/min & wird auch nicht weniger schlürfen. Das verdränge ich gerne, da der bc meistens den tempomat anzeigt & ich bei dem tempo selten am bc "herumspiele." :D

    Die 11,5L/100km ergeben sich durch längere 80km/h baustellenabschnitte, tunnels, 100km/h beschränkungen & im kolonnenverkehr, welche alle in der 6. "erledigt" werden. Da fällt die drehzahl auf ca. 2.000U/min - ist mit dem drehmoment vom M RS aber problemlos & easy.

    ...auf was für Felgen hast du sie denn?

    Serien M RS LM-Räder. :D

    mrs
     
Thema:

Umstieg 205 --> 225

Die Seite wird geladen...

Umstieg 205 --> 225 - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Michelin Winterräder 225/40 R18 92V

    Michelin Winterräder 225/40 R18 92V: Hallo zusammen, verkaufe hier 4 Winterräder wegen anstehendem Fahrzeugwechsel. Es sind Michelin Alpine PA4 in der Größe 225/40 R18 92V auf...
  2. Megane 3 4 Winterräder 205/55/16 auf Stahlfelgen - 300€

    4 Winterräder 205/55/16 auf Stahlfelgen - 300€: Hallo, biete hier 4 Winterräder in der Größe 205/55/16 91 H an. Es handelt sich um Hankook Winter i cept RS 2 Reifen. Die Reifen wurden 1 Winter...
  3. Megane 3 Winterreifen: 195/65 R15 oder 205/55 R16?

    Winterreifen: 195/65 R15 oder 205/55 R16?: Das ist hier die Frage... Ja, ich habe die Forensuche schon intensivst benutzt (und ja, ich habe auch gegoogelt); @Multi-Fanfare meinte, daß sich...
  4. Megane 3 Verkauf 4 Alutec Xplosive 17" Felgen mit Hankook 225/45/17

    Verkauf 4 Alutec Xplosive 17" Felgen mit Hankook 225/45/17: Hallo verkaufe hier meine 4 Alutec Xplosive Felgen mit 4 Hankook 225/45/17 Reifen. 2 Reifen sind fast neu und 2 sind noch ok. Hatte einen...
  5. Megane 3 Felgengröße bei 205/55 R16

    Felgengröße bei 205/55 R16: Hallo Renault Freunde. Ich bin neu hier und das ist mein erster Eintrag. Vor ein paar Tagen haben ich mir einen Megane 3 grandtour gekauft. Bj...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden