18" felgen einpressteife

Diskutiere 18" felgen einpressteife im Forum Fahrwerk, Räder & Reifen im Bereich Technik - Wollte jetzt endlich anfangen mein mäggi bischen zu tunen stehe aber vor einem problem. erstmal die farhzeugdaten: renault megane 1.6 16v 100 ps...
M

mega-ne

Megane-Kenner
Beiträge
135
Wollte jetzt endlich anfangen mein mäggi bischen zu tunen stehe aber vor einem problem.
erstmal die farhzeugdaten:
renault megane 1.6 16v 100 ps
4/5 türer schräckheck
alles standart nichts verändert.

die felgen die ich mir kaufen möchte sind die: pro line pxi black matt
felgen daten:
größe: 8.0x18
ET : 42.0
lochkreis: 5 x 114.3
reifengröße: 225/40R 18

jetzt kommt mein problem:
einpresteife 42.

was für eine einprestiefe kann ich den maximal OHNE spurverbreiterung haben?
 
samaier

samaier

Megane-Kenner
Beiträge
237
Also die Kombination sollte auf jeden Fall klappen!
Aber was meinst du mit maimaler ET? So groß wie möglich? Also, dass du gefahr läufst, dass die Felge/Reifen innen schleift oder willst du das Rad so weit wie möglich nach außen bringen? So, dass es mit dem Kotflügel abschließt?
Kannst mit nem ET-Rechner bisel nachrechnen. ET-Rechner
Zum Vgl., ich hab 8,5x19 mit 225/35 R19 und vorne 5mm, hinten 10mm. Passt genau und der TÜV Mensch hats für gut befunden. Aber mehr würde wohl nicht gehen. Ich komm also hinten auf ne ET von 30, vorne ET 35. Allerdings mit ner breiteren Felge was aber nicht so wahnsinnig viel ausmachen dürfte, da der Reifen gleichbreit ist.
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Dann lasst mich hier mal die Gelegenheit ergreifen und die Einpresstiefe (ET) erklären.

Erstmal etwas Basiswissen z.B. bei Wikipedia - Einpresstiefe anlesen.
Also der Bezugspunkt der ET ist die Felgenmitte zwischen den beiden sog. Felgenhörnern. Der 'Versatz' des Befestigungsflanschs der Felge zu dieser Felgenmitte gibt die ET an.
Deshalb ist die Felgenbreite (z.B. 8 oder 8,5 J) wichtig, wenn man die ET vergleichen möchte. Der Felgendurchmesser (18" oder 19") ist völlig egal.

Bei ET 0 liegt der Befestigungsflansch der Felge exakt in der Mitte der Felge wobei generell die ET in Millimeter angegeben wird.
Der positive ET Bereich liegt zwischen ET 0 (der Mitte) und der 'Design' Seite (Aussenseite) der Felge, während der negative ET Bereich zwischen ET 0 (der Mitte) und der Innenseite der Felge zu finden ist.
Positiv und Negativ bezieht sich NUR auf das Vorzeichen + und - und stellt keine Wertung dar!

Einfach gesagt bedeutet eine positive ET eine in den Radkasten 'geschobene' Felge, eine negative ET lässt die Felge weiter aus dem Radkasten nach aussen herausragen.
Bei der ganzen Sache gibt es aber KEINEN Bezug zur Karosserie (speziell zu Radlauf)!
Das bedeutet, hier muss man selber messen und dabei bitte nicht nur die Aussenkante messen, sondern auch schauen ob im nicht direkt sichtbaren Bereich noch Hindernisse (z.B. Befestigungsschrauben der Radhausverkleidung etc.) liegen.
Da man ja die ET und die Breite der montierten Originalräder weiss, kann man dann die maxiamal passende ET durch messen und rechnen ermitteln.
Dabei bitte immer beachten, das ein TÜV Prüfer immer 'Sicherheitsreserven' sehen möchte... also von vorne rein nicht zu extrem werden, oder aber mit dem Prüfer vor Ort am Fahrzeug messen und mit ihm absprechen, was er eintragen würde.

Man kann auch einfach Gutachten diverser Felgen zugelassen für den Mégane Z durchstöbern und sehen was dort möglich ist.
Wenn die Reifenbreite nicht dramatisch über der Felgenbreite liegt, kannst man dies gleich setzen mit der Felgenbreite. Aber wenn die Reifen breiter als die Felgen stehen, muss das beim messen natürlich berücksichtigt werden.

Als weitere Info:
Spurplatten sind quasi nichts anderes als eine ET Änderung der Felge. Da durch die Montage der Befestigungsflansch der Felge durch die Platte nach aussen wandert und die Platte als Distanzstück so zu sagen die ET richtung negativ verändert.
Beispiel ET49 mit 20 mm Platte ergibt quasi eine Felge mit ET 29 (49 mm - 20 mm = 29 mm).
Bei Spurplatten mit ABEs bitte genau daruf achten, unter welchen Bedingungen diese gilt, ansonsten MUSS man eintragen lassen.

Eine veränderte Einpresstiefe der Felge führt aber auch zu einer veränderten Lenkgeometrie der Vorderachse. Kleine Abweichungen sind dabei unbedenklich, der Fahrzeughersteller gibt in der Regel einen Spielraum für die ET vor. Oft wird die Geradeauslauf Fähigkeit bei zu großer Änderung der ET zum Serienwert verschlechtert. Der Wagen läuft dann Spurrillen hinterher und zerrt stark in der Lenkung.

Zurück zu deiner Frage:
mega-ne schrieb:
was für eine einprestiefe kann ich den maximal OHNE spurverbreiterung haben?
Das hängt von der Felgenbreite ab. Siehe Oben.

mega-ne schrieb:
die felgen die ich mir kaufen möchte sind die: pro line pxi black matt
felgen daten:
größe: 8.0x18
ET : 42.0
lochkreis: 5 x 114.3
reifengröße: 225/40R 18
Die kannst du von der Größe her bequem in den Radkästen verstecken...

Tipp:
Nutze mal die Forensuche und schaue was die anderen Forenmitglieder so an Felgen und Größen verbaut haben. Da kannst du dir auch gut einen Überblick verschaffen bis zu was einem ET Bereich in Kombination mit einer bestimmten Felgenbreite alles funktioniert.

greetz,

Gessi
 
Thema: 18" felgen einpressteife

Ähnliche Themen

J
Antworten
3
Aufrufe
363
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
T
Antworten
4
Aufrufe
1.447
Dragomir
Dragomir
D
Antworten
2
Aufrufe
3.064
Brannault
B
Emslander
Antworten
9
Aufrufe
2.658
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
Oben