Alufelgen Felgenhorn/Nabenbohrung und andere Probleme

Diskutiere Alufelgen Felgenhorn/Nabenbohrung und andere Probleme im Forum Fahrwerk, Felgen und Reifen im Bereich Tuning & Styling - Hallo mal wieder :hi: Ich hab mich schon länger nich mehr zu Wort gemeldet obwohl ich regelmäßig reinschau, aber ein Sprichwort sagt: "Wenn man...
Bufu

Bufu

Megane-Kenner
Beiträge
236
Hallo mal wieder :hi:
Ich hab mich schon länger nich mehr zu Wort gemeldet obwohl ich regelmäßig reinschau, aber ein Sprichwort sagt:
"Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten" ...oder so ähnlich :sarcastic:

Da ich mal wieder ein bisschen Geld zum ausgeben hab, dachte ich mir, ich nehm mal das Thema "Neue Felgen" in Angriff.
Habe aber leider mehr fragen als Antworten bei meinem Vorhaben und bräuchte ein wenig Hilfe von euch... :daisy:
Und ja, ich hab die SuFu gemolken und auch durch den "Technick - Fahrwerk, Felgen und Reifen" Bereich mit 246 Themen
und den "Tuning - Fahrwerk, Felgen und Reifen" Bereich mit 170 Themen
hab ich mich versucht zu erleuchten, aber ich bin nich fündig geworden... :notme:
also falls es doch irgendwo beschrieben ist, seht es mir bitte nach, das ich euch trotzdem damit auf den Sack geh. :blush:

Lange Rede kurzer Sinn... los gehts:
Es geht um diese Felgen (1) und um die anderen Felgen (2)...

Also das schlaue Wiki beschreibt bei den Maßangaben recht viele Sachen
und unabhängig davon, was wichtig oder eher unwichtig in meinem Fall ist,
blick ich nich ganz durch, wie bei den angesprochenen Felgenhorn und Nabenbohrung... :read:

Nun denn, ich würd gern wissen:
1. Ist bei dem ersten angebot (die Arizona) LK114 das selbe wie der von mir benötigte LK114,3 oder sind die "zu klein"? hat er die ,3 einfach vergessen?

2. Ist "Felgenbreite 7J" bzw. "Felgenbreite 7.0J" das selbe und passen die meiner Meggy?

3. Fehlen bei den Angeboten, für mich wichtige Daten die ich dann am Telefon beim Verkäufer erfragen muss?
z.B. Felgenhorn/nabenbohrung und wenn ja... welche hab ich?

und 4. Was haltet ihr allgemein von den Angeboten/Felgen...?

Hilfe...! :girlcray:
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Bufu schrieb:
1. Ist bei dem ersten angebot (die Arizona) LK114 das selbe wie der von mir benötigte LK114,3 oder sind die "zu klein"? hat er die ,3 einfach vergessen?
Wahrscheinlich ja, aber ohne Gewähr! Soweit mit bekannt, gibt es keinen Lochkreis 5 x 114, ergo sollte es 5 x 114,3 sein.

Bufu schrieb:
2. Ist "Felgenbreite 7J" bzw. "Felgenbreite 7.0J" das selbe und passen die meiner Meggy?
Ja, ist identisch nur ohne Komma geschrieben. Passen ja, wenn die Einprestiefe stimmt.
Siehe folgendes Thema: Sammelthread zur Einpresstiefe. Erklärung, ET-Rechner etc.

Bufu schrieb:
3. Fehlen bei den Angeboten, für mich wichtige Daten die ich dann am Telefon beim Verkäufer erfragen muss?
z.B. Felgenhorn/nabenbohrung und wenn ja... welche hab ich?
Die Angabe der Einpresstiefe ET 42 (Angebot 1) bedeutet, die Räder stehen 7mm weiter außen als die Serienräder 17" (z.B. Sari mit ET 49). Passt rein mechanisch. Aber gibt es ein Gutachten für den Megane? Dieses bitte vorher anfragen, damit zur Werkstatt / TÜV / Fachmann etc. damit überprüft werden kann, ob die Felgen passen.

Bufu schrieb:
4. Was haltet ihr allgemein von den Angeboten/Felgen...?
16" Räder sind zu für eine Investition zu klein. Wenn dann auch mindestens 17" also Angebot 1. Da ist aber die falsche Reifengröße montiert! Das bekommst du nicht eingetragen / zugelassen. auf 17" brauchst du auf dem Megane Typ Z 205/50 R17 oder 225/45 R17. Angebot 1 hat aber 225/50 R17

Mein Tipp:
Weiter suchen...

:hi:
 
Matze

Matze

Megane-Profi
Beiträge
2.955
Also ich will mich auch nochmal dazu äußern:

Die 16er sind zu klein, das ist raus geschmissenes Geld! Die 17er haben leider die falschen Reifen montiert, wie Gessi schon ansprach!

Was für den Felgenkauf noch wichtig wäre, ist zum einen ein Gutachten für dein Megane (kann man meist bei Hersteller direkt runterladen) und, dass die Nabenbohrung (auch Mittenloch oder Mittenzentrierung genannt) die richtige Größe hat. Die variiert von Auto zu Auto, ist aber wichtig, um die Felge richtig zu zentrieren, damit das Rad nicht "eiert".
Der Megane hat 66,1mm Mittenloch. Wenn die Felgen ein größeres Mittenloch haben, ist das nicht schlimm! Da gibt es Mittenloch-Adapter, die den Größenunterschied ausgleichen. Nur kleiner darf das Mittenloch NICHT seien, sonst passt die Felge nicht über die Nabe!

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen!

:hi:
 
Bufu

Bufu

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
236
Habt mir beide sehr geholfen und ich hab wieder was gelernt.
Vielen Dank.
 
Thema: Alufelgen Felgenhorn/Nabenbohrung und andere Probleme

Ähnliche Themen

Zinsen01
Antworten
4
Aufrufe
4.626
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
R
Antworten
6
Aufrufe
2.201
renade89
R
W
Antworten
13
Aufrufe
2.763
feisalsbrother
feisalsbrother
L
Antworten
11
Aufrufe
3.803
Jürg
Jürg
Oben