Megane 3 18" Megane 4 Alufelgen auf Megane 3

Diskutiere 18" Megane 4 Alufelgen auf Megane 3 im Forum Fahrwerk, Räder & Reifen im Bereich Technik - Moin Moin! Im Forum bin ich bereits auf die 'Michelin Reifensuche' gestoßen, dabei kam heraus, dass ich auf meinem M3 Grandtour (2014er Paris...
L

LuTz007

Türaufmacher
Beiträge
7
Moin Moin!

Im Forum bin ich bereits auf die 'Michelin Reifensuche' gestoßen, dabei kam heraus, dass ich auf meinem M3 Grandtour (2014er Paris, 1.5 110PS) '225 40 R18' fahren darf.

Auch habe ich gelesen, dass man innerhalb des Renault-Konzerns nicht einfach andere passende Felgen fahren darf, wenn dies nicht explizit in den Coc Papieren steht.

Nun habe ich die Möglichkeit günstig an 18 Zöller vom M4 GT zu kommen. (403006336R)

Darf ich die problemlos ohne extra Abnahme des TÜVs fahren?

Weiß einer, ob die Serienmäßig Reifendrucksensoren haben?

Lieben Dank euch!
 
L

LuTz007

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
7
Ich fahre den Renault Megane 3 (Z) 1.5 Grandtour mit 110PS, Paris Ausstattung und Deluxe-Paket.

Ich möchte gerne auf dem o.g. Fahrzeug die originalen 18" Zoll Alufelgen vom Renault Megane IV GT (Teilenr. 403006336R, 7.5 x 18 et46) fahren.

Darf ich das ohne Abnahme vom TÜV? Gibt es eine ABE? Die Reifen selbst sind die passenden für das Fahrzeug. Benötige ich sonst etwas?
 
Megiturbo

Megiturbo

Megane-Kenner
Beiträge
195
Must du über eine Einzelabnahme Eintragen lassen. Was aber nicht so einfach ist, da der Tüv/Dekra... zumindest ein Festigkeitsgutachten haben will. Du wirst aber erfahrungsgemäß von Renault keine Papiere für die Felgen bekommen da die Originalfelgen immer in der Typgenehmigung des Fahrzeuges geprüft und zugelassen werden. Bei sowas immer erst mit dem Prüfer sprechen der das Eintragen soll. Der sagt dir was geht und was er braucht. Am wenigsten Aufwand is es wenn zu dir im Zubehör Felgen kaufst. Die musst du im besten Fall nicht mal eintragen wenn sie mit ABE sind.
 
Nicht

Nicht

Megane-Fahrer
Beiträge
341
Hallo,
In der Regel sind alle benötigten Daten in der Felge hinterlegt.
Da es sich um ein orginal Teil handelt ist die Eintragung kein Problem
also geht es bei der eintragung nicht darum ob sie zulässig ist
Sondern ob sie auf das Fahrzeug passt.

Gruss Markus
 
Multi-Fanfare

Multi-Fanfare

Megane-Experte
Beiträge
1.544
Nein, das ist nicht so einfach, mein Prüfer wollte meine 225/45 R17 auf den Originalfelgen erst nicht eintragen.....anfangs war die Aussprache von 2 Prüfern so, das ich mir 205er Reifen kaufen soll, die brauchten nicht eingetragen zu werden, dann hat er eine Stunde mit Renault telefoniert und hat nach 2 Stunden dann doch noch eingetragen.
Alles was nicht in der COC steht macht Probleme beim TÜV....e3vtl gehts ja jetzt bei den anderen Prüforgas etwas leichter zu.seitdem die auch eintragen dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
ungarkatze

ungarkatze

Megane-Fahrer
Beiträge
299
Hallo,
In der Regel sind alle benötigten Daten in der Felge hinterlegt.
Da es sich um ein orginal Teil handelt ist die Eintragung kein Problem
also geht es bei der eintragung nicht darum ob sie zulässig ist
Sondern ob sie auf das Fahrzeug passt.

Gruss Markus
Aber doch nur auf dem gleichen Auto - und hier ist Megane 3 und 4 betroffen?!
 
Nicht

Nicht

Megane-Fahrer
Beiträge
341
Hallo,
Nein, es spielt keine Rolle ob Megane 3 oder 4
wichtig sind die Daten in der Felge.

Gruss Markus
 
Megiturbo

Megiturbo

Megane-Kenner
Beiträge
195
Ich denke fürs Felgen eintragen ist zumindest ein Festigkeitsgutachten nötig, wenn keine ABE oder Teilegutachten vorhanden sind. Der Ing. muss ja zumindest schaun, dass die Felge für die Achslast geeignet ist. Das steht in der Felge glaub ich nicht. Vielleicht reicht es dem Prüfer, wenn du was vorlegst aus dem er die Achslasten rauslesen kann z.B. Kopie Kfz Schein oder Brief. Aber meiner Erfahrung nach will der Prüfer immer irgendwas schriftliches haben.
 
Multi-Fanfare

Multi-Fanfare

Megane-Experte
Beiträge
1.544
Mein Prüfer hat sich 2 Stunden geweigert meine 225/45 R17 auf die originalen Megane 3 Felgen einzutragen.........und das obwohl es beim Megane 3 Fahrzeuge mit anderem Motor gibt, die serienmässig 225/45 R17 auf denselben Felgen fahren. Da bin ich bei VW was anderes gewöhnt...drauf und fertig.
 
A_Andy

A_Andy

Megane-Kenner
Beiträge
171
Einzelabnahme sollte möglich sein, da die Achslasten und die Bremsscheibengröße beim GT schon immer höher als bei den günstigen Modellen sind. Der IV GT ist nochmals schwerer als der 3er. Ich hab meine bei meinem Autohaus vom Prüfer eintragen lassen.
RDK-Sensoren sollten serienmäßig verbaut sein
 
Zuletzt bearbeitet:
Jürg

Jürg

Megane-Fahrer
Beiträge
331
Muss da Multi-Fanfare zustimmen.
Ist bei Renault nicht so einfach, wenn es die Felge nicht original auf GENAU diesem Modell gab, Wird's schwierig. Nur schon eine andere Motorisierung kann reichen,
das die Felge keine Zulassung kriegt. Und von Renault kriegst du für gar nix Papiere, ausser du kennst Jemand, der Jemand kennt, der weiss wo die Papiere liegen...
 
Thema: 18" Megane 4 Alufelgen auf Megane 3
Oben