Alufelgen und die Rennstrecke. Frage.....

Diskutiere Alufelgen und die Rennstrecke. Frage..... im Forum Quasselecke/Offtopic im Bereich Klatsch und Tratsch - Hi Im Frühjahr will ich es mir erstmals gönnen und mit nen paar Kumpels auf den Padborgring nach Dänemark fahren um erste Streckenluft zu...
TCe180Driver

TCe180Driver

Megane-Fahrer
Beiträge
257
Hi

Im Frühjahr will ich es mir erstmals gönnen und mit nen paar Kumpels auf den Padborgring nach Dänemark fahren um erste Streckenluft zu schnuppern.
Das ganze ist recht teuer sonst hätt ichs auch schon früher getan.

Nun zu meiner Frage. Ein Kumpel meinte ich solle unbedingt "alte" Alufelgen aufziehen. Da man sich die Alus sehr schnell an den Curbs zerdengeln kann.
Hab da jetzt etwas Angst um meine Puschen. (Sind 18" Tomason TN6) Hat da jemand Erfahrungen von euch?

Gruss Eric
 
anaron

anaron

Megane-Fahrer
Beiträge
391
Das kann schon passieren, allerdings eher wenn Du einen ungeplanten Ausflug ins Grüne oder den Schotter machst.

Ich kenne den Padborgring jetzt nicht (war bisher nur auf der Nordschleife) aber an den Curbs vermackt man sich die Felgen normalerweise nicht, da die normalerweise ja "relativ" flach sind. Das Überfahren von Curbs strapaziert eher die Radaufhängung und die Stoßdämpfer, weshalb man das eh normalerweise nicht tun sollte. Auf jedem Kurs gibt es dann zwar ein paar Kurven bei denen man die Curbs mitnehmen "muß" wenn man die ideale Rundenzeit fahren will, es ist aber am Anfang nicht unbedingt ratsam so ambitioniert zu fahren. Du solltest da eher versuchen nicht über die Curbs zu fahren, sondern eben nur so nah dran wie möglich.

Generell ein Tipp: Auch wenn das schwer ist und die Runden viel Geld kosten, erst mal langsam rantasten. Auf jeden Fall die Reifen erst warmfahren bevor man daran geht Grenzbereiche auszuloten. Macht man das nicht ist der Grip schlechter und der Reifenverschleiß deutlich höher (Warum? Siehe hier).
 
TL_Alex

TL_Alex

Megane-Experte
Beiträge
1.478
Moin,

das mit den Felgen ist nicht so wichtig, wie anaron schon schreibt, beim fahren macht man die nich kaputt, und in Padborg eh nicht, weil da muss man nirgends über die Curbs und wenns doch mal passiert sind sie recht Felgenschonend
Ich fahre nur in der Schikane drüber, spaart ne halbe Sekunde :-)

Viel wichtiger ist die Reifenwahl um Spass zu haben sollte man keine China Maxxis,... Reifen fahren. Conti oder Michelin sind gut, sind natürlich auch teuer halten aber ne ganze weile.

sag bescheid wenn du hinfährst, dann komm ich mit,
 
TCe180Driver

TCe180Driver

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
257
TL_Alex schrieb:
Moin,

das mit den Felgen ist nicht so wichtig, wie anaron schon schreibt, beim fahren macht man die nich kaputt, und in Padborg eh nicht, weil da muss man nirgends über die Curbs und wenns doch mal passiert sind sie recht Felgenschonend
Ich fahre nur in der Schikane drüber, spaart ne halbe Sekunde :-)

Viel wichtiger ist die Reifenwahl um Spass zu haben sollte man keine China Maxxis,... Reifen fahren. Conti oder Michelin sind gut, sind natürlich auch teuer halten aber ne ganze weile.

sag bescheid wenn du hinfährst, dann komm ich mit,

Danke das beruhigt mich :grin: und das werd ich tuen ( also bescheid sagen). More Megs more Fun :hi:
 
M

mkmk

Megane-Kenner
Beiträge
54
ab wieviel PS darf man sich denn eigentlich auf die Rennstrecke trauen ohne mitleidig angesehen zu werden?
Sorry, off topic, aber meine Frage passt gerade zum vorherigen Post.
 
M

mkmk

Megane-Kenner
Beiträge
54
Du meinst also ein Motor sollte mit von der Partie sein. :-)
 
TL_Alex

TL_Alex

Megane-Experte
Beiträge
1.478
Genau, just 4 fun.
Der 997 turbo fährt kreise um den RS, der RS kreise um die alten 911 er.
So ist das, Hauptsache Spaß

Ich war mit meinem 110 ps astra h auf der Nordschleife, das war lustig,
 
anaron

anaron

Megane-Fahrer
Beiträge
391
mkmk schrieb:
ab wieviel PS darf man sich denn eigentlich auf die Rennstrecke trauen ohne mitleidig angesehen zu werden?
Das macht mit jedem Auto Spaß und da wird man auch nicht mitleidig angesehen.
Ich kenne das zwar nur von der Nordschleife, aber da gibt es schon eine Etikette die auch "alle" einhalten. Wenn man langsam(er) ist läßt man schnellere vorbei und signalisiert normalerweise "immer" mit Blinker rechts das man den Hintermann gesehen hat und Ihn vorbei läßt, sprich sich rechts hält bis er vorbei ist. Rechts überholen ist auf der Nordschleife verboten.

Wenn man langsamer fährt (bzw. fahren muß) ist es dann eben nur anstrengender weil man den Rückspiegel mehr im Auge behalten sollte und man halt mehr Autos vorbeilassen muß. Man kann dann freilich auch weniger lange Ideallinie fahren, das ist auch anstrengend.

Wenn man sehr viel schneller wie der Rest ist, dann ist das meiner Meinung nach aber auch nicht besser, da Überholen auf der Rennstrecke, gerade in kurvigen Stücken, auch anstrengend ist, weil man eben meist ebenfalls aus der Ideallinie raus muß. Dann wieder den Rythmus zu finden ist zumindest für mich als Nordschleifen-Anfänger (38 Runden bis jetzt) teilweise anspruchsvoll und schwierig. Gleichzeitig macht es aber auch richtig viel Spaß.

Für mich ist ein Vormittag an der Nordschleife mit 5 Runden und ein bisschen Autos anschauen genauso erholsam wie ein 4-tägiger Wochenendurlaub :-)
 
Thema: Alufelgen und die Rennstrecke. Frage.....

Ähnliche Themen

Zinsen01
Antworten
4
Aufrufe
4.661
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
R
Antworten
6
Aufrufe
2.213
renade89
R
W
Antworten
13
Aufrufe
2.777
feisalsbrother
feisalsbrother
L
Antworten
11
Aufrufe
3.815
Jürg
Jürg
Oben