Lackblase an Fensterkante der Heckklappe entdeckt

Diskutiere Lackblase an Fensterkante der Heckklappe entdeckt im Forum Karosserie & Mechanik im Bereich Technik - Hallo, also da mein Auto wieder in die Werkstatt geht, wegen Garantiearbeiten, hab ich mir ihn äußerlich nochmal etwas angeschaut und an der...
M

manur19

Megane-Fahrer
Beiträge
861
Hallo, also da mein Auto wieder in die Werkstatt geht, wegen Garantiearbeiten, hab ich mir ihn äußerlich nochmal etwas angeschaut und an der Heckklappe, bei der Heckscheibe eine Blase entdeckt. Ich hab mal ein Foto gemacht,welches leicht unscharf ist. Das Bild ist bei geöffneter Heckklappe von links fotografiert. Kann sich unter der Blase Rost befinden? Meine Klappe wurde schon mal wegen rost an anderer Stelle behandelt, würde mich also nicht wundern wenn dort auch wieder ne Stelle ist.
 

Anhänge

  • P1010012.JPG
    P1010012.JPG
    50,4 KB · Aufrufe: 825
Tschehsn

Tschehsn

Megane-Experte
Beiträge
1.140
Re: Lackblase Heckklappe

Auf dem Foto kann man nix erkennen. Wo soll das denn sein? Zeichne mal einen Kreis drum herum.
 
M

manur19

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
861
Re: Lackblase Heckklappe

Habs korrigiert.
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Wenn der Wagen eh in der Werkstatt ist, dann lass die sich das Ganze anschauen.
Ob das 'nur' ein Lacktropfen (auch Läufer oder Nase genannt) ist oder eine weiche Blase, wo der Lack hochkommt, kann man von einem Bild nicht sagen.

Das muss ein Fachmann vor Ort klären.
Ich kann aber nicht sagen, ob deine Werkstatt auch Fachmänner beschäftigt :sarcastic:
Du weißt, was ich meine.... :grin:

:hi:
 
M

manur19

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
861
Also nen Läufer ist es nicht, auf die schnelle sah das aus wie ne weiche Blase. Ja, denen in der Werkstatt werde ich das zeigen, nur wollte ich hier erstmal nachfragen, weil sich die Werkstätten aus vielen rausreden (habe die Erfahrung gemacht) um möglichst wenig Aufwand zu haben. Zum Schluss sagen die mir dann noch, diese Blase soll so sein.
 
A

Anonymous

Guest
Na, das kommt aber auch drauf an was man sich bieten lässt. Selbstsicheres auftreten und vor allem mitreden können hilft da ungemein. Wenn die merken das man Ahnung von der Materie hat und nicht auf den Kopf gefallen ist, werden die sich hüten einen vom Pferd zu erzählen. Jedenfalls meine Erfahrung.
Würde mir ein Mitarbeiter erzählen die Blase müsste sein, würde ich dem empfehlen die Tablettendosis zu senken.
 
M

manur19

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
861
Trinomic schrieb:
Na, das kommt aber auch drauf an was man sich bieten lässt. Selbstsicheres auftreten und vor allem mitreden können hilft da ungemein. Wenn die merken das man Ahnung von der Materie hat und nicht auf den Kopf gefallen ist, werden die sich hüten einen vom Pferd zu erzählen. Jedenfalls meine Erfahrung.
Würde mir ein Mitarbeiter erzählen die Blase müsste sein, würde ich dem empfehlen die Tablettendosis zu senken.


Also wegen der Lackblase könnte es Komplikationen geben. Die Werkstatt hat in ihren Computer geguckt in die Fahrzeug - History und meinte, das es evt. keine Freigabe von Renault geben könnte, weil bei der letzten Reparatur, wo der andere Rost an der Klappe war, angegeben wurde das die ganze Klappe neu lackiert wurde. Also Megane Schrift ab, Heckscheibe raus, eben alles entfernt um die Klappe neu zu lackieren. Nur hatte ich damals absolut nicht den Eindruck, das die ganze Klsppe neu gelackt wurde, weil an den Stellen, wo der Rost war, der Lack so matt war und man die Übergänge gesehen hat. Die Arbeit wurde ja in der Werkstatt gemacht , wo ich die Kiste gekauft habe, die ist 460km entfernt. Die Werkstatt wo die Karre jetzt steht, sagte, das ich dann evt. zu der anderen Werke müsste und die müsste das ganze auf ihre Kosten beheben, weil sie Murks gemacht haben. Also hängt es jetzt davon ab, wie Renault reagiert...
 
M

manur19

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
861
Also es gab keine Freigabe von Renault, weil die andere Werkstatt das schon mal komplett als Komplettlackierung abgerechnet hat. Meine jetzige Werkstatt hat mir geraten, zu der anderen zu fahren und das zu bemängeln, das geht auf die Kappe des damaligen Lackierers. Und ich hab mir die Stelle nochmal angeguckt, wo der Rost war, da fehlt einfach ne gescheite Klarlackschicht, das ist einfach nur matt. Wenn die Ganze Heckklappe lackiert worden wäre, sehe das anders aus.
 
H

halve85

Megane-Kenner
Beiträge
99
Auch wenn der Thread schon alt ist: wie alt war der Wagen zu dem Zeitpunkt der erste Beanstandung ?
Ging das als Lackgarantie, Rostgarantie oder Kulanz durch? Hab was vergleichbares gesehen letztens bei einem 5 Jahre alten Megane und mich gefragt was Renault wohl dazu sagt....
 
Thema: Lackblase an Fensterkante der Heckklappe entdeckt

Ähnliche Themen

Oben