Ruckelproblem 1.6 16V

Diskutiere Ruckelproblem 1.6 16V im Motor, Getriebe, Schaltung & Kupplung Forum im Bereich Mängelecke & Rückrufe; Hallo, daß die 1.6er dieses Problem haben ist ja hinlänglich bekannt da in der Kaltstartphase das Gemisch extrem abgemagert wird um hohe...

  1. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    daß die 1.6er dieses Problem haben ist ja hinlänglich bekannt da in der Kaltstartphase das Gemisch extrem abgemagert wird um hohe Abgastemperaturen zu erreichen die den Kat schnelle aufwärmen sollen.Für einen sauberen Motorlauf müßte eigentlich kräftig angefettet werden.

    Ich hab mir vor ein paar Tagen Beru Zündkerzen mit 4 Masseelektroden reingemacht. Mit dem Hintergedanken, daß diese eine etwas größere Funkenstrecke haben als die Standard Kerzen und somit das magere Gemisch besser entzünden. Dasselbe machen die hier schon empfohlenen Platin Kerzen.

    Es hat definitiv was gebracht. Ein ganz leichtes Ruckeln ist auf den ersten Metern zwar noch vorhanden, aber es ist deutlich !! reduziert. Außerdem nimmt der Motor besser Gas an, dachte ja manchmal, er bleibt gleich stehen. So wirklich 100% wird sich das Problem bei diesem Motor wohl nicht beheben lassen weil eben auf Grund von Euro4 r beim Kaltstart so ein mageres Gemisch benötigt. Aber wenn es so bleibt wie jetzt, kann ich damit leben. Ich bilde mir außerdem ein, daß er generell etwas besser am Gas hängt, etwas ruhiger läuft und der Verbrauch etwas weniger ist. Das muß ich aber erst noch beobachten.

    Bezahlt habe ich für die Kerzen 20 Eur, somit deutlich weniger als für die Platin Kerzen. Offiziell sollen die auch 60.000km halten, wird man sehen. Kann sein, daß die etwas heißer laufen und dadurch nicht so lange halten. Wird man sehen.

    Man kann von diesen Kerzen halten was man will. Es sind keine Wunderdinger die auch keine deutlich Mehrleistung bringen wie oftmals angepriesen, sie sorgen einfach für eine sicherere Zündung des Gemischs was bei Magermixmotoren wichtig ist. Die Standardkerzen im Meggi halte ich für so einen Motor nicht angemessen. VW und div. andere Hersteller benutzt solche Kerzen schon seit Jahren ab Werk und die sind ja auch nicht blöd.

    Die WS wußte natürlich wieder nichts davon daß es ein bekanntes Problem ist und wollte das Auto fast ne Woche haben zum Testen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findest du Infos, Antworten und Zubehör zu deinem Renault Megane.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    5
    Deine Erfahrungen bzgl. Motorkaltlauf und Verbrauch decken sich mit denen die ich mit den Platinkerzen gemacht habe. Die sollten im 1,6er 90.000km halten.

    Mit den Beru Ultra-X Kerzen habe ich mal (nicht beim Mégane sondern bei einem Fiat Punto) schlechte erfahrungen gemacht. Die haben nichtmal die 30.000km Wechselintervalle durchgehalten, sondern bei 25.000km hatte ich schon Startschwierigkeiten weil der Elektrodenabstand durch den Abbrand schon zu groß geworden ist.

    Aber wie gesagt will sie nicht schlecht machen, beim Mégane können sie ja super funktionieren.
     
  4. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Dann werd ich mal am WE den Abstand messen damit ich die Werte im
    Neuzustand weiß... wo trat denn damals der Verschleiß auf ? Üblicherweise brennt bei Gleitfunkenkerzen ja die Mittelelektrode ab, an den Masseelektroden tritt normalerweise kein großer Verschleiß auf.

    Wenns Ärger gibt mach ich auch die Platin rein, egal was es kostet.
     
  5. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    5
    Ja, die Mittelelektrode war fertig, bei den Masseelektroden sah man nichts, weil sich das ja auf vier verteilt hat. Die UltraX gibt´s ja auch in ner Platinausführung, aber ob die da dann besser sind weiss ich nicht. Die sehen dann auf jeden Fall so aus wie die, die bei vielen neueren BMWs drin sind.

    [​IMG]

    Aber ich bin mit meinen Kerzen vom F4R-776 eigentlich sehr zufrieden.
     
  6. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Werd ich mal beobachten, die Platin Ausführung hatten sie nicht da.

    Was haben die originalen Platin Kerzen gekostet ?
     
  7. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    5
    Waren nicht billig, ich glaub fast 12,- das Stück.

    [​IMG]

    [​IMG]

    aber hat sich gelohnt, immerhin entlässt er 120 Pferdchen auf die Kupplung...glaub aber auch nicht, dass es von der Kerzen kommt. ;)
     
  8. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    5
    Ich bin im Scenic-Forum über diesen Thread gestolpert:

    http://www.scenic-forum.de/forum/viewtopic.php?t=3750

    [​IMG]

    Fazit: Haste einen 1,6 16V im Mégane2 oder Scénic2 musst Du damit leben....das muss doch besser gehen, unser Kunde würde das so nie akzeptieren wenn wir sowas abgeben würden.... :ashamed:
     
  9. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    >kurze Zeit nach dem Start, in der sich der Motor so verhält, ist nun >wirklich nicht ewig lang. Ausserdem sollte man den kalten Motor >sowieso schonen und nicht gleich volle Leistung abverlangen. >Ausserdem gibt es eine vernünftige Erklärung.

    Äh.. ich streichle meinen Motor die ersten paar km max. 2.000 1/min , fahre die ersten 50m sogar leicht bergab und trotzdem hat der dabei am Anfang teilweise gebockt und geruckt als ob ich nicht fahren kann..
    Weniger Gas geben kann ich nicht sonst rollt das Auto nicht mehr

    Sind wir halt wieder beim alten Thema, jeder sieht das etwas anders welche Mängel er akzeptieren kann... Fakt ist, andere Motoren können Eur4 auch ohne so ein Geruckel.. und ich hab kein Auto gekauft in dessen Prospekt stand "ruckelt auf Grund Eur4 Einstufung"

    Bei nem alten Vergaser war sowas ok, aber für ne aktuelle Karre leg ich keine 20 Mille hin damits da immer noch so ist...
    Zumal es wirklich andere Lösungen gibt.. Sekundärluft, Kat näher an den Motor bzw. zweiten Vorkat usw.. nur die schmälern halt den Gewinn.. da verkauft man uns lieber für blöd.-.. und daß nicht mal der Kompromiss mit den anderen Kerzen angeboten wird ist unverständlich
     
  10. Gollum

    Gollum Megane-Kenner

    Dabei seit:
    23. Mai 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Servus,

    hatte meinen letztens in der Werkstatt wegen dem ruckeln.
    Sie haben ein Softwareupdate gemacht, sonst nix.
    Als ich in den Wagen einstieg habe ich mich gefragt ob die da nen
    neuen Motor eingebaut haben.
    Das Anfangsruckeln ist fast weg und die Gasannahme deutlich verbessert.

    Die Softwareversion ist jetzt 9.05, oder wars 9.15. Auf jeden Fall vorne
    9 und hinten 5 l :cry:

    Gruss GolluM
     
  11. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    5
    Also eine Version 9.15 wäre was neues, die 9.05 ist ein alter Hut.
     
  12. HL

    HL Megane-Profi

    Dabei seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    3.623
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab über meinen Vater fragen lassen, ob es Softwareupdate gibt..

    Er bekam die Antwort, daß es verboten ist, die Software zu updaten.. nur auf ausdrückliche Genehmigung durch Renault..wegen Gesetz und bla und bla..entweder ein Mißverständnis daß er Chiptuning meinte oder einfach totaler Blödsinn....jedenfalls ham se sich geweigert.... auch bei meiner WS wurde ein Softwareupdate abgelehnt...

    Ich werde im Rahmen der Inspektion nochmal ausdrücklich drauf bestehen

    Ich erwarte keine Wunder aber so ein Update kann bewirken, daß man für dieses Problem die Kennfelder nochmal überarbeitet hat und so nahe wie möglich an die gesetzlichen Grenzen für EUR4 rangeht...
    Daß so ein Update ein insgesammt besseres Ansprechverhalten des Motors und leichte Verbrauchsverbesserung bringen KANN (nicht muß), habe ich anderweitig auch schon ein paar Mal gehört. Da wird halt auch ständig weiterentwickelt.. einen Nachteil oder großes Risiko sehe ich nicht wenn der Mechaniker weiß, wie es geht..eigentlich ist das Tagesgeschäft...
     
  13. Oliver

    Oliver Megane-Profi

    Dabei seit:
    2. August 2004
    Beiträge:
    2.464
    Zustimmungen:
    5
    Dass er bei 0°C wegen des größeren Wandfilmaufbaus sicher mehr Kraftstoff einspritzt als z.B. bei 20°C, da stimme ich Dir zu.

    Aber was veranlasst Dich zu glauben, dass der Wagen bei 0°C kein EU4 einhält bzw. einhalten muss??? Der -7°C-Test ist bereits Bestandteil der EU3 Zertifizierung!

    [​IMG]
     
  14. #13 lothar_xf, 15. Mai 2010
    lothar_xf

    lothar_xf Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    0
    Hab das Thema nochmal aus der Bucht geholt.

    Meinen Meggi hab ich im Juli 2009 gebraucht gekauft.
    Hab auch dieses Ruckelproblem und schlechte Gasannahme im kalten Zustand feststellen müssen.
    War deswegen nochmal beim Händler, der hatte dann alle 4 Zündspulen gegen welche von Bosch getauscht und Bosch Platin Zündkerzen eingebaut.
    Das ganze hat aber nicht all zu viel gebracht, war zwar etwas besser, aber noch lange nicht weg. (zum Glück musste ich nichts bezahlen!!!)

    Im August bin ich dann mal bei Renault vorbeigefahren, hab mein Problem erklärt und nach einem Softwareupdate gefragt. (hatte da was im Netz gelesen)
    Das Problem sei bekannt und kann eventuell durch ein Softwareupdate gelöst werden/Kosten ca. 30€ wurde mir vom Werkstattmeister gesagt.

    Hab das dann dort machen lassen, bezahlt habe ich letztenendes 27,67€. Auf der Rechnung stand aber nichts von Softwareupdate, sondern "Neuprogrammierung der Einspritzanlage" (kommt aber auf´s Selbe).

    Als ich losfuhr, habe ich sofort einen deutlichen Leistungsanstieg im unteren Drehzahlbereich festgestellt, das Ruckelproblem ist seitdem auch nahezu verschwunden.

    Meine Empfehung: "Einfach mal beim Lieben nachfragen, vielleicht auch mal bei einem Anderen" :top:
     
  15. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort wirst du bestimmt fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Art Vandelay, 15. Mai 2010
    Art Vandelay

    Art Vandelay Megane-Experte

    Dabei seit:
    7. Juni 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    1
    Re:

    Unglaublicher Stumpfsinn, was manche Werkstätten erzählen. Bei meinem Astra bekam ich damals sogar unaufgefordert einen Brief von Opel, dass die Software für die Motorsteuerung überarbeitet wurde, was sich u.a. mit weniger Verbrauch bemerkbar machen würde. Wenn ich Interesse hätte, kann ich diese bei meinem Auto für (ich glaube mich zu erinnern:) um 20 Euro in jeder Werkstatt updaten lassen.

    "Verboten" - ja sicher. Vermutlich sind sie in beiden Werkstätten zu doof, das zu machen.
     
  17. outlawsgh

    outlawsgh Einsteiger

    Dabei seit:
    20. April 2009
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hatte das Problem auch siet Anfang 09. Hatte 04/10 eine Inspektion mit Kerzenwechsel, immer noch. Heute habe ich mir die Beru UXT1 eingesetzt und habe eine deutliche Besserung feststellen können.
     
Thema: Ruckelproblem 1.6 16V
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Magermixmotor Renault Probleme

    ,
  2. megane scenic 1.6 16v ruckt unterer drehzahlbereich