andere Kopstützen

Diskutiere andere Kopstützen im Karosserie & Innenraum - Tuning & Styling Forum im Bereich Tuning & Styling; Ich kann mich einfach nicht mit den Kopfstützen in meinem Grandtour anfreunden. Ich finde, dass sie selbst in Grundposition zu weit nach vorne...

  1. #1 hansiop, 24.06.2010
    hansiop

    hansiop Megane-Kenner

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mich einfach nicht mit den Kopfstützen in meinem Grandtour anfreunden. Ich finde, dass sie selbst in Grundposition zu weit nach vorne ragen und bei mir dann immer störend am Kopf anliegen. Das liegt natürlich auch an meiner ziemlich aufrechten Sitzposition, aber ich bin es so nunmal gewöhnt.

    Weiß jemand, ob es vielleicht noch andere Kopfstützen, außer denen des Grandtour Luxe gibt, die vielleicht nicht so dick sind? Oder hat jemand ne andere Idee was ich machen könnte?
    Ganz rausnehmen kann ich die Kopstütze ja nicht :wacko:
     
  2. MITCH

    MITCH Einsteiger

    Dabei seit:
    31.12.2009
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab auch schon überlegt ob die vom Golf 5 oder 6 passen könnten.
    Spiele auch mit dem Gedanken andere reinzumachen.
    Muss ich mal bei ein paar Freunden ausprobieren, welche Kopfstützen von anderen Auto in die Führung passen.
     
  3. Steam

    Steam Einsteiger

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, stören mich auch. Bin am überlegen die Stangen etwas nachzubiegen. Wenns oben 1cm nach hinten kommt reicht ja schon.
    Grüße Reinhard
     
  4. #4 hansiop, 24.06.2010
    hansiop

    hansiop Megane-Kenner

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Freut mich, dass ich nicht der einzige bin den das stört :sarcastic:

    Ich werd mal probieren, ob die alten von meinem Megane 2 reinpassen. Sieht halt nicht so super aus, da die mit Stoff und nicht Leder bezogen sind. Außerdem werde ich mich mal beim Renault-Händler beschweren.
     
  5. #5 Der Münsterländer, 24.06.2010
    Der Münsterländer

    Der Münsterländer Megane-Experte

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!
    Genau diesen Eindruck hatte ich auch. Ich brauchte überhaupt sehr lange Zeit, um eine für mich vernünftige und langstreckentaugliche Sitzposition zu finden. Als ich sie gefunden hatte, musste der Wagen zur Inspektion und der Sitz war verstellt! ;)
    Das Problem mit der Kopfstütze habe ich gelöst, indem ich sie in die unterste Position gestellt habe, die für meine 1,85m genau passt. Ich hatte vorher immer die Höhe mit der Hand gefühlt eingestellt und tatsächlich war die Kopfstütze dann zu hoch und drückte zu früh gegen den Kopf.
    Meine perfekte Sitzposition: Sitz fast ganz unten (hatte vorher sehr hoch gesessen), Lehne ziemlich steil gestellt und den Sitz so weit nach vorne, dass ich mit Schulter am Sitz noch mit beiden Händen das Lenkrad oben (über)greifen kann.

    Die Lordosenstüze habe ich ganz eingefahren, die passt mir überhaupt nicht.

    Versuch mal, die Kopfstütze ganz nach unten zu stellen. Der relativ geringe Abstand zum Kopf ist allerdings gewollt (aktive Kopfstütze) und beim Unfall von Vorteil.
     
  6. RAudi

    RAudi Megane-Profi

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    2
    Ich mußte mich auch erst an die Kopfstützen gewöhnen. Finde sie aber mittlerweile echt gut.
     
  7. #7 hansiop, 28.06.2010
    hansiop

    hansiop Megane-Kenner

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Die Kopfstützen des Megane 2 passen leider nicht. Die Stangen an den Kopfstützen sind gebogen und haben ein anderes Profil. Beim Händler werd ich doch nicht fragen, die sind ja immer schnell überfordert mit Sonderwünschen. Hat jemand von euch ne gute Idee, wie man die Kopfstützen weiter nach hinten bekommen könnte?
     
  8. RAudi

    RAudi Megane-Profi

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    2
    Mann frag doch. Soviel Zeit (von Seiten des AH) muß aber drin sein.
     
  9. #9 hansiop, 04.07.2010
    hansiop

    hansiop Megane-Kenner

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Idee von Steam umgesetzt und die Kopfstütze auf der Fahrerseite eingespannt und etwas nach hinten gebogen. Das hat super geklappt, man sieht keine Spuren vom einspannen oder Hämmern und es ist schon viel bequemer so.
     
  10. Matze

    Matze Megane-Profi

    Dabei seit:
    14.04.2009
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    6
    Hast du vorher/nachher- Bilder gemacht??
     
  11. #11 hansiop, 05.07.2010
    hansiop

    hansiop Megane-Kenner

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe vorher keine Bilder gemacht, aber ich werd dir welche vom jetzigen Zustand machen.
     
  12. #12 Anonymous, 06.07.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo

    also ich hatte schon einige Autos aber solhce komfortablen Kopfstützen wie beim Meg hatte ich noch nie, egal ob Meg 2 oder 3

    würde die nicht mehr hergeben

    wenn ich an die Teller vom Fiat 500 denke :blum3:
     
  13. #13 Renndiesel 1, 06.07.2010
    Renndiesel 1

    Renndiesel 1 Guest

    Muss mich meinem Vorredner anschliessen. Kann das Problem mit den Kopfstützen irgendwie nicht nachvollziehen. Ich finde die Dinger super und sie sind sehr gut einzustellen. :ok:
     
  14. #14 hansiop, 25.07.2010
    hansiop

    hansiop Megane-Kenner

    Dabei seit:
    20.05.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    So ich habe es endlich mal geschafft ein Bild von der bearbeiteten Kopfstütze zu machen. Ich hab sie ganz nach oben gezogen, damit man es besser sieht.

    Beifahrerseite unberändert


    Fahrerseite leicht nach hinten gebogen
     

    Anhänge:

  15. #15 14th Brooklyn, 25.07.2010
    14th Brooklyn

    14th Brooklyn Megane-Kenner

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde mit Kopfstützen von anderen Modellen oder Herstellern, sowie mit verbiegen aufpassen. Ich bin nicht sicher wie es bei Renault ist (denke bei ***** im NCAP wird es aber zwangläufig gleich sein), aber seit etwas über 10 Jahren verbauen fast alle Hersteller reaktive Kopfstützen. D.H. bei einem Unfall bewegen sich die Kopfstützen um einem Schleudertrauma oder gar Brechen der Wirbelsäule entgegen zu wirken. Dies ist beim Zusammenwirken von Gurten und Airbags mit eingeplant und Fehler in dem Ablsuf können zu Verletzungen beim Unfall führen.
    Verbiegen oder Modellfremde Kopfstüzten könnten unter Umständen diese Funktion beeinträchtigen. Also insbesonderen bei Austausch Kopfstützen würde ich mich auf jeden Fall vorher bei Renault erkundigen!

    Alles Gute,

    Burkhard
     
Thema:

andere Kopstützen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden