Lackqualität unter aller Sau

Diskutiere Lackqualität unter aller Sau im Sonstige Beanstandungen Forum im Bereich Beanstandungen, OTS & Rückrufe; Also ich krieg mich bald nicht mehr ein. Ich hab den Wagen mal wieder durch die Waschanlage gefahren (was nicht oft vor kommt) bei der...

  1. #1 manur19, 15.08.2012
    manur19

    manur19 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    5
    Also ich krieg mich bald nicht mehr ein. Ich hab den Wagen mal wieder durch die Waschanlage gefahren (was nicht oft vor kommt) bei der nachträglichen Begutachtung, Scheiben putzen etc. ist mir aufgefallen das überall, auf den vorderen Kotflügel leichte Kratzer sind. Diese sind aber nicht nur oberflächig sondern gehen stets bis auf die Grundierung durch. Also ob das jetzt von der Waschanlage kommt sei dahin gestellt und ich ab es auch schon paar mal erwähnt aber die Lackqualität ist doch echt das letzte. Sicher sieht man auf dem Schwarz alles, aber es darf einfach nicht sein das so ein Schmarren an den Mann gebracht wird. Das Auto ist grad 1 Jahr alt. Der Klarlack ist dafür da um einen Schutz zu bilden, die Grundierung kann sicher auch einiges ab, fragt sich nur wie lange. Ich bin einfach bitter enttäuscht und könnte am liebsten an die Decke gehen, nicht auszudenken wie der Lackzustand erst nach ein paar Jahren ist.
     
  2. ket234

    ket234 Megane-Experte

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    1.554
    Zustimmungen:
    0
    Meinst nicht, dass jemand da Hand angelegt hat?
    Muss ja nicht zwangsläufig von der Waschanlage sein.
     
  3. #3 Hutzliputz, 15.08.2012
    Hutzliputz

    Hutzliputz Einsteiger

    Dabei seit:
    15.08.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Die Lackqualität nimmt durchaus nicht ab - sie verändert sich nur und wird empfindlicher :grin: Sind halt diese drecks wasserbasierende Lacke. NEVER in die Waschanlage NIE NIE NIE :top:
    Nun hast erstmal zwei Tage Arbeit den ganzen Mist rauszupolieren... Aber hey - auch das macht doch Spaß :hi:
     
  4. #4 manur19, 15.08.2012
    manur19

    manur19 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    5
    Was soll ich da rauspolieren, wenn die Farbe weg ist? Also wenn man nichtmal mehr in die Waschanlage fahren darf? Ich wasch das Auto kaum, zum einen weil es nicht lang dauert bis die Karre wieder dreckug aussieht dank dem schwarz. Zum anderen, einfach um den Lack zu schonen. Und es hat nicht jeder die Möglichkeit das Fahrzeug selbst zu waschen. Die Wäsche wo ich hinfahre hat Schaumstofflappen und keine Bürsten. Die Kratzer sind eigentlich so fein, das man sie nichtmal mitn Fingernagel spürt. Es ist einfach so: 1.: die Lackschicht ist zu dünn und 2.: Wasserbasislack= gleich Schrott

    PS: Ich weiß ja nichtmal obs von der Waschanlage kommt, es ist mir halt nach der Wäsche aufgefallen, wenn die Kiste dreckig ist sieht man es nicht und ich renn auch nicht ständig um die Karre und guck was da los ist.
     
  5. #5 infernalshade, 15.08.2012
    infernalshade

    infernalshade Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    1
    Durch die Waschanlage fahren, weil man das Auto nicht waschen will (von "kann" kann nicht die Rede sein, diese Waschboxen gibts überall) und dann über Lackschäden schimpfen - aber Renault ist ja schuld :nee:

    Wir haben daheim nur dunkle/schwarze Autos, Ford, Chevrolet, Audi, BMW, Renault... Alle werden von Hand gewaschen und alle haben/hatten nach einem Jahr bereits viele Lackschäden in Form von Kratzern, Hologrammen, usw.

    Das Problem ist schlichtweg Fremdeinwirkung... Vor allem im Winter auf Parkplätzen und Leuten mit dicken Winterjacken bekommen da einige Autos eine "Sonderbehandlung". Klar ist es ärgerlich, aber ich hab mich inzwischen damit abgefunden.
    Einmal im Monat bekommt meiner ein Vollprogramm: Waschen, Polieren, Wachsen, alles von Hand und bis jetzt verdankt ers mir mit immernoch einigermaßen schönen Lack ohne große Beschädigungen!
     
  6. #6 Night&Day, 15.08.2012
    Night&Day

    Night&Day Megane-Experte

    Dabei seit:
    29.05.2010
    Beiträge:
    1.610
    Zustimmungen:
    0
    Also ich fahr meinen nur durch die Waschanlage... schätz mal in den letzten 2 Jahren, wo ich den Wagen jetzt habe, so 12 - 15x bisher!
    Lackprobleme in Deiner beschriebenen Art - NO!!!!! Also die Waschanlage kann da wohl nicht schuld sein. Gut, ich fahr aber auch nur durch Waschanlagen mit diesen Softtecs-"Bürsten".

    P.S. Auch meine vorigen Renaults wurden nur durch die Waschanlage gereinigt - Lackprobleme - NO! An der Lackqualität kanns also nicht liegen! :hi:
     
  7. #7 Hutzliputz, 15.08.2012
    Hutzliputz

    Hutzliputz Einsteiger

    Dabei seit:
    15.08.2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin davon überzeugt, dass deiner auch mit Kratzern übersäht ist - nur sieht mans bei hellen Lacken weniger als auf dunklen... Zudem hat auch jeder unterschiedliche "Empfindungen" was Kratzer sind und was nicht. Und damit wär man wieder bei der Grundsatzdiskussion... Auto = reines Fortbewegungsmittel vs. reines Hobby... Dazwischen ist ne riesige Bandbreite :grin:
    Unser derzeitige Peugeot 207 hat nen stahlgrauen Lack - da sieht man nicht so viel... - und dieser wird in der Tat im Winter 2-3 x durch die Textilanlage bewegt... Handwachs+ Politur max. 2x im Jahr. und das Ding glänzt fast wie am ersten Tag.
    Bei meinem schwarzen ganz anderes Spiel... Hat noch nie eine Waschanlage von innen gesehen und ich könnte jede Woche aufs neue Heulen, wie der Lack in der Sonne ausschaut - eben durch besagte Winterjacken u.ä....

    Da nun der Renault bei uns auch ein schwarzer wird, ist nun ein Weekend im Monat wohl der Fahrzeugpflege der Karren zu opfern Aber der lohnende Anblick im Nachhinein ists definitiv wert :beach:
     
  8. #8 Anonymous, 16.08.2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also mein Wagen ist jetzt 3 Jahre alt und wird mehr durch die Waschanlage geschickt, als von Hand gewaschen. Ich habe nirgendwo tiefe Kratzer. Wenn der Wagen natürlich nicht vorbehandelt wird und direkt mit dem ganzen Dreck durch die Waschbürsten geschickt wird, darf man sich nicht wundern. Übrigens habe ich einen dunklen Lack. Kratzer die bis auf den Grund gehen kommen nicht von ungefähr sondern sind das Ergebnis von stärkerer Beanspruchung.

    Mal am Rande:Man kann ja sauer sein wie man will, aber so eine Überschrift hier rein zu setzen ist ja wohl auch ein no go und ebenfalls unter aller Sau.
     
  9. #9 Maik Meggi, 16.08.2012
    Maik Meggi

    Maik Meggi Megane-Kenner

    Dabei seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Frage meinerseits. Hat die Waschanlage die klassischen Bürsten oder ist es eine Textilanlage. Bei ersterem ist das Ergebnis völlig normal. Vor allem bei schwarz sehr schön zu "bewundern".
    Ich habe bei Abholung nicht aufgepasst. Der Händler, der es eigentlich besser wissen müsste, jagt jeden Neuwagen durch eine Bürstenwaschanlage in der Nähe des Autohauses. :dash: Im Sonnengegenlicht kann man leichte Kratzer vom ersten Tag an sehen. Zum Glück nicht viele und nur wenn man ganz genau bei Sonne hinschaut.
    Nun wasche ich das Auto so alle 3 Wochen in einer Textilwaschanlage und versiegel den Lack mit Wachs in einer maschinellen Polieranlage (ja ich bin faul in der hinsicht :blush: ) so ca 4 mal im Jahr. Lege viel Wert auf ein gepflegtes , sauberes Auto, trotz meiner Putzfaulheit. :laugh:
    Das Ergebnis ist, dass keine neue Kratzer dazu gekommen sind. Hätte das Auto von Anfang an eine Textilwaschanlage gesehen wäre alles Top.
     
  10. #10 manur19, 16.08.2012
    manur19

    manur19 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    5

    Es ist eine ARAL Waschanlage und diese besitzt Textilbürsten.
    Und jetzt mal, egal über was man sich beschwert, was am Auto nicht passt, Du redest alles nur schön und greifst dem Hersteller unter die Arme. Wenn alle so zufrieden wären, wie Du, mit dem was man für viel Geld angeboten bekommt würden die Hersteller noch mehr Murks bauen! Es ist auch klar, das der ganze Umweltgedöhns der Politik mit einfließt, mit Wasserlacken etc. welches in meinen Augen völliger Blödsinn ist und wie so oft nur ein Ankurbeln der Wirtschaft dienen soll. Aber das ist mir Wurscht, Renault und Co, bauen nicht erst seit gestern Autos, sollen die sich nen Kopp machen und nicht so nen Murks anbieten. Ich kann es nur nochmal sagen, dieser Lack ist einfach unwirtschaftlich und sowas von überempfindlich das geht mal garnicht.
    Und was die Lackpflege angeht, das Auto sollte 2mal im Jahr gewachst und poliert werden, jede Woche oder jeden Monat schadet dem Lack nur noch mehr.
     
  11. #11 charly59, 16.08.2012
    charly59

    charly59 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    03.07.2009
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Klasse Umgangston hier , Hut ab.

    charly59
     
  12. #12 Maik Meggi, 16.08.2012
    Maik Meggi

    Maik Meggi Megane-Kenner

    Dabei seit:
    19.03.2011
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Was zu beweisen wäre! :nono: Aber wie es im Leben so ist. Jeder weiß es besser. :fies: Mach du deine Autopflege, ich (wir) machen unsere. :tease: Ich bin mit der Lackqualität zufrieden. Habe ja auch fast keine Kratzer. :sarcastic: Außer von der blöden Waschanlage des Händlers. :aggro:
     
  13. #13 manur19, 16.08.2012
    manur19

    manur19 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    5
    Das habe ich mir nicht irgednwo herausgeschnitten sondern auch nur gelesen, das weniger manchmal mehr ist. Bei meinem ersten Auto habe ich auch regelmäßig Lackpflege betrieben, bei dem Lack konnte man aber auch noch von Qualität sprechen. Man wollte mir mehrmals nicht glauben das der Lack 14 Jahre auf dem Buckel hatte sondern schon einmal nachlackiert wurde. Ich bin gespannt wie beim Meg der Lack nach 5 Jahren aussieht...
     
  14. #14 coupe2011, 16.08.2012
    coupe2011

    coupe2011 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    08.11.2010
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    also von der waschstraße hast mit sicherheit keine kratzer bis auf die grundierung. da brauch ich ned mal ein foto zu sehen, das ist ein ding der unmöglichkeit! hat auch nichts damit zu tun das es ein wasserlack ist, der klarlack ist auf acrylbasis so wie bei vw, audi und co. die lackqualität von renault ist sogar hochwertiger als von so manch anderem hersteller, er ist halt pflegeintensiver, dafür bei richtiger pflege sehr dankbar. schwarz ist immer kacke, gar keine frage, aber schau dir doch mal andere fahrzeuge an, die haben alle die selben troubles wie wir. alle kochen mit dem selben wasser, nur gewürzt wird anders
     
  15. #15 manur19, 16.08.2012
    manur19

    manur19 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    5

    Ja, das stimmt, selbst in der oberen Mittelklasse bei Audi und Co. haben die Probleme damit. BMW lackiert ihre Fahrzeuge sogar je nach Farbton mit ner gleichfabrigen Grundierung. Ok, das würde dann wohl den Kostenrahmen bei nem Kompaktwagen sprengen. Trotzdem ärgert es einen, wenn ein Auto schon nach nem Jahr so aussieht und ich fahr mit dem nicht durchs Gestrüpp sondern gehe eher behutsam mit um. Immerhin hat man ordentlich Geld dafür bezahlt, welches ich auch nicht auffer Straße gefunden habe.
     
Thema: Lackqualität unter aller Sau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lackqualität renault

Die Seite wird geladen...

Lackqualität unter aller Sau - Ähnliche Themen

  1. Die arme Sau...

    Die arme Sau...: [align=justify]Ein absoluter Albtraum für wohl jeden Autofahrer. Diesen vom Hochwasser erwischten Megane habe ich heute beim Renault Händler in...
  2. Was bin ich sauer...

    Was bin ich sauer...: sorry aber ich muss mir mal Luft machen.... da hat doch so ein ******* ******** ******** ******* von Idiot irgenwo auf nem Parkplatz seine Tür...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden