Suche den Druckpunkt und 'Der mit dem Schub heult'.

Diskutiere Suche den Druckpunkt und 'Der mit dem Schub heult'. im Motor & Getriebe Forum im Bereich Technik; Hallo zusammen, seit ein paar Monaten fahren ich einen Megané III Dyn. 1,6l. Ein schöner Wagen, mit guter Ausstattung, aber wem erzähle ich das...

  1. #1 Anonymous, 27.02.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo zusammen,

    seit ein paar Monaten fahren ich einen Megané III Dyn. 1,6l.
    Ein schöner Wagen, mit guter Ausstattung, aber wem erzähle ich das ;)
    Was mir nicht gut gefällt ist das Kupplungsverhalten.
    Beim Schalten passiert es mir immer wieder, dass ich den Druckpunkt nicht optimal erwische, somit die Drehzahl kurz einbricht und der Wagen leicht bockt. Fühlt sich an wie vor 20 Jahren in der Fahrschule ;)
    Besonders aufgefallen ist mir das nach einer Fahrt in einem VIer Golf. Der kuppelte sich butterweich und ich mußte das Kupplungspedal schon absichtlich springen lassen, um ein 'Meganes' Verhalten zu provozieren. An meine Fahrkünsten alleine kann es also nicht liegen...

    Außerdem jault/heult etwas im unteren Drehzahlbereich zwischen ca 1800 - 2400 U/min ; und zwar nur im Schubbetrieb. Hochfrequent, penetrant und unangenehm. Gas geben und es ist wieder Ruhe. Sehr seltsam und vor allem nervig.
    AH meinte, das sei bei Renault bekannt, aber Lösung gäbe es keine. Ich dürfe aber gerne noch mal in 2-3 Monaten nachfragen. Ah ja.
    Kennt das jemand von euch ?
     
  2. RAudi

    RAudi Megane-Profi

    Dabei seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    2

    Hi und erstmal herzlich Willkommen im Board.
    Ich würde mal sagen das du dich einfach noch nicht an die Kupplung des Megg gewöhnt hast.
    Am Anfang habe ich auch Probleme mit der Kupplung gehabt. Jedes Auto ist halt anders.
    Ich habe mich zB. bis heute noch nicht an die Kupplung unseres Swift gewöhnt. Entweder der Motor heult
    oder er geht aus.
    Und was den Golf angeht, VW kann jeder Depp fahren. :engel:

    Wenn ich dein Problem nicht total falsch verstanden habe, tippe ich einfach auf eingewöhnen.

    Zu deinem Geräusch Problem kann ich nix sagen. Hab nen TCe130 und der macht diese Geräusche nicht.
     
  3. #3 guennie01, 28.02.2010
    guennie01

    guennie01 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Von mir auch erstmal ein herzliches Willkommen im Board.

    Autos sind wie Frauen.
    Erst musst du sie richtig kennen lernen, ihre Vorzüge und Schwächen ausloten.
    Danach musst du sie dementsprechend behandeln, sonst werden sie bockig.
    Aber nach ein paar Monaten solltest du schon wissen, wann du wo drauftreten darfst, ohne Ärger zu bekommen. :rofl:

    Aber Spass beiseite, bei meinem hab ich das von dir angegebene Problem auch gehabt. Aber nach kurzer Zeit war alles bestens. Und was den Golf betrifft, halte ich mich mal lieber bedeckt. :dirol:
     
  4. #4 Zer0_One, 02.03.2010
    Zer0_One

    Zer0_One Einsteiger

    Dabei seit:
    31.12.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    mit der Kupplung habe ich keine Probleme. Dieses nervige Geräusch kenn ich auch (1.5 dCi 110). Verschwindet bei mir allerdings, wenn der Motor warm ist.

    Gruß
    Zer0_One
     
  5. micast

    micast Megane-Kenner

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    ich kann dich voll und ganz verstehen! ich hatte das hier im Forum auch schonmal erwähnt und obwohl ich jetzt schon ca. 5 Monate mit dem Meggi fahre empfinde ich die Kupplungen von den anderen Autos meiner Family immernoch weitaus "angenehmer" zu schalten, obwohl ich deren Autos fast nie fahre. Aber das ist wohl ein "Problem" bzw eine Eigenart, die nur der Benziner hat (vlt auch nur der kleine Benziner?!). Bei einer Probefahrt mit dem 130Tce ist mir das nicht so aufgefallen.

    Fakt ist, denke ich, das der Schleifpunkt beim Meggi extrem weit Richtung Ende liegt im Gegensatz zu anderen Autos. Damit bleibt auch weniger "Weg" des Kupplungspedals zum Einkuppeln (oder nicht :D??), womit man öfters mal schaltet wie in der Fahrschule;)

    Auch wenn es jetzt etwas komisch klingen mag, aber bei mir hat sich das Problem entschärft, in dem ich den Sitz eine Rasterstufe nach hinten verschoben habe und nich mehr ganz so nah am Lenkrad sitze wie vorher:D :beach:
     
  6. #6 skipper-peter, 05.03.2010
    skipper-peter

    skipper-peter Megane-Kenner

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    3
    Hab ich im Anfang auch gemeint, dass ich zu doof zum schalten bin. Ein :grin: von einer anderen Marke derr den Wagen probe fuhr erklärte mir das ich zu früh schalte und zwar genau an dem Punkt wo der Turbo ins Geschehen eingreift. Er gab mir den Rat den Wagen vorm Schalten etwas höher zu drehen. Ich hab mich schnell dran gewöhnt, er sagte der Motor braucht halt Drehzahl, scheinbar hatte er Recht. :top:
     
  7. #7 Anonymous, 05.03.2010
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Sollte es bei allen Megs so sein, dann wird mir die Umstellung von meinem A4 nicht schwer fallen. :grin:

    Nur zur Beruhigung, es ist also kein Meg-Phänomen und das mit der Sitzeinstellung kenne ich halt auch vom meinem alten Wagen.
     
Thema: Suche den Druckpunkt und 'Der mit dem Schub heult'.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. golf 7 geräusche schub

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden