Ersatzwagen Kadjar – Fahr- und Erfahrungsbericht

Diskutiere Ersatzwagen Kadjar – Fahr- und Erfahrungsbericht im Forum Kauf- und Verkaufsberatung im Bereich Klatsch und Tratsch - Hallo zusammen, Da mein GT mich zu einem Wartungstermin aufforderte (wie sich herausstellte, was gar nicht nötig war – dies ist aber eine andere...
S

suvico

Einsteiger
Beiträge
47
Hallo zusammen,

Da mein GT mich zu einem Wartungstermin aufforderte (wie sich herausstellte, was gar nicht nötig war – dies ist aber eine andere Geschichte) konnte ich für einen Tag den neuen Kadjar antesten. Es war der 130 Tce in der Experience Ausstattung, so wie er in der ersten Runde zu vielen Händlern gerollt ist.

Wie zu erwarten steigt man mit einer lässigen Po-rum-Bewegung ein. Vom Fahrersitz blickt man auf recht ordentliche Materialien, zwar viel Plastik aber mit soft-touch und in matt. Dazu hier und dort noch was in gebürsteter Chrom - Optik oder Details in Klavierlackschwarz. Einzig der Bereich der Fensterheber- und Spiegelverstellung wirkt arg nach retro - Plaste, hier machen die Elemente im M3 den besseren Eindruck. Der Bezugsstoff ist schön strukturiert und wirkt zumindest so als könnte er der einen oder anderen Belastung durch heranwachsende MitfahrerInnen widerstehen. Die Übersicht zur Seite und Hinten ist gut, nach Vorn stören die hochgezogenen Seien der Motorhaube. Das Raumgefühl an sich ist gut, auch auf der Hinterbank hatte ich mit 183cm genug Beinfreiheit.

Mit der Bedienung kommt man schnell klar, für mich merklichster Unterschied war, dass die Tasten für das Scrollen des BC jetzt auf dem Lenkrad sitzen. Der digitale Tacho hat einen guten Kontrast und die Empfindlichkeit der Multimediaeinheit ist in Ordnung. Allerdings habe ich an der Stelle doch die Dreh-Drück-Einheit aus dem M3 vermisst, wie bekannt, kann man mit etwas Übung diese ja „blind“ bedienen. Bei der touch-Variante muss man doch ein-, zweimal hinschauen was man tut. Der Klang des Radios ist besser als die aktuelle Standardversion im M3 (mehr muss man zu dem Thema wohl nicht sagen ;-)).

Ich gebe zu, fahrtechnisch war ich skeptisch, ob schon der Einstiegsmotorisierung. Aber schon mal für alle die sich den 130er „blind“ bestellt haben: man wird nicht zum Verkehrshindernis! Davon konnte ich mich auf der Strecke Dresden-Chemnitz und zurück überzeugen, also hauptsächlich Stadt und AB, mit am Ende 60km/h im Schnitt, in Summe waren das ca. 170 km, bei trockenen 18 resp. 34 °C. Wer auf Laufruhe setzt ist mit Motor an der richtigen Stelle, wenn man sich an den Schleifpunkt und an die (im Vergleich zum GT) weiche Kupplung gewöhnt hat kommt man an der Ampel gut weg. Zum Hochschalten sollte man (wenn es nicht grad bergab geht) die 2000 U/min hinter sich haben, sonst fällt der kleine doch etwas tief in der Drehzahl und man verliert unnötig an Elastizität, die der Motor durchaus bietet. Auf der AB habe ich eine Reisegeschwindigkeit von 130 km/h angestrebt, dabei hält sich die Akustik des Motors in Grenzen, meine aber, dass die Rollgeräusche der Reifen etwas stärker durchdringen. Auf der AB habe ich dann auch den eco Modus und Tempomat benutzt. In der Stadt hat die Start-Stopp gut funktioniert, nur auf der Rückfahrt ging er oft frühzeitig wieder an, ganz klar wegen der eingeschalteten AC. Nach den oben erwähnten 170 km habe ich Ihn mit einem Durchschnitt von 6,7 l/100km wieder abgestellt, das ist zwar klar nicht der Wert aus der Broschüre, aber ich persönlich hätte mit mehr gerechnet. Bei allem Lob, in dem Bezug, muss man sagen das Worte wie Durchzug und Antritt in sicherlich nicht zu den Charakterstärken des 130ers zählen, aber OK man kann nicht alles haben.

Am Ende noch zwei Dinge die m.E. nach zeigen das der Kadjar auch nur ein Kind seiner Zeit ist. Wie abgemacht habe ich nachgetankt, dazu muss die Tankklappe innen neben der Motorhaubenöffnung entriegelt werden, dass kannte ich von Renault bisher nicht, ist vielleicht der japanischen Verwandtschaft geschuldet. Aber dann die Tankklappe selbst – was für ein dünnes Blech und am umgebörtelten Rand noch rechst scharfkantig. Also nach dem Tanken wieder vorsichtig Zudrücken. Ich hatte in der Stadtzum Schluß die Klima aus und dafür Fenster runter, diese wollte ich dann auf dem Weg zum Bezahlen, wie beim Megane gewohnt, mit der Karte Hochfahren – ging nicht auch nicht mit lange drücken – also wieder zurück, Zündung an und Fenster hoch. Schade eigentlich, falls diese Funktion echt weggefallen ist. Dabei hatte Renault immer so schöne Gimmicks wie schon beim M1, wo sich das Wischerintervall an der Ampel verlängert hat, wenn man anhielt. Hat regelmäßig für ein „Ohhh DER hat sowas hmmm“ bei Mitfahrern gesorgt.

Fazit: Aber alles in allem eher Daumen hoch.

Mfg

Enrico
 
SirToby

SirToby

Türaufmacher
Beiträge
17
Hallo Enrico,

Du kannst einen Kadjar nicht mit einem Megane Tce Coupé vergleichen. Ich hatte (als ich meine Meggy 3 Tce 180 zur Reparatur gab) auch einen fast neuen Kadjar als Leihwagen vom "Freundlichen". Die Karre war fast nagelneu und trotzdem dachte ich beim fahren "hmmm, ich vermisse meinen Meggy!" Die Karre ist halt durch und durch "Alltags-/Familienkarre" und das merkt man dann eben auch beim Fahrverhalten. Klar sind die Gimmicks teilweise ganz nett, aber mir persönlich geht es da so wie mit neuen Handys: 90 % von dem Kram der einem da angedreht werden soll braucht man eh nicht. Meine Meggy hat mMn alles drin was das Herz begehrt (ausser vielleicht ein Schiebedach). Ausserdem stecken Autobauer (erst recht unsere emotionalen Freunde aus Frankreich) sehr viel Liebe und Motivation in die Entwicklung Ihrer Sportcoupes. Da ist dann meist auch die Verarbeitung, technische Zuverlässigkeit und Funktionalität besser. Nicht immer, aber meistens.
Fazit: Ich finde wir sind mit unseren Meggys (ob nun "Halb-" oder "VollSportler" (TCe Coupes und RS) ganz gut bedient. :-) Es kommt eben immer drauf an was ich möchte/brauche! Will ich etwas funktionales, praktisches, alltagstaugliches? Oder will ich Fahrspaß, Power, Emotion? Man kann nicht duschen ohne nass zu werden! Beides geht nunmal leider nicht. Es ist immer irgendwo ein Kompromiss.
 
Tschehsn

Tschehsn

Megane-Experte
Beiträge
1.139
Alle Achtung, Du weißt schon, dass Du einen sieben Jahre alten Thread aus der Versenkung geholt hast?
 
SirToby

SirToby

Türaufmacher
Beiträge
17
Verzeihung! Ich wusste nicht das ich mich hier im Deutschen Megane Museum befinde, wo die Faustregel gilt "nur gucken, nich anfassen!" Ich dachte immer ein Forum dient dem gemeinsamen Erfahrungsaustausch und weniger der Selbstbeweihräucherung? Es wird Dir evtl. (vielleicht auch nicht) einleuchten, dass man selbst aus alten Büchern immer noch neue Informationen gewinnen kann, je nachdem wer diese Bücher liest.
Auch hier gilt mal wieder die alte Faustformel: Erst denken, dann reden! Dann können sich sogar ab und an fruchtbare Gespräche entwickeln, die allen Gesprächspartnern weiter helfen. Natürlich können wir hier auch alle schweigend hocken und uns anglotzen ... kann man machen, muss man aber nicht.
 
FendiMan

FendiMan

Megane-Profi
Beiträge
3.526
Ein Meinungsaustausch macht Sinn, wenn man sich austauscht.
suvico wurde zuletzt gesehen: 31.12.2015
Das wird da eher nicht funktionieren...
 
SirToby

SirToby

Türaufmacher
Beiträge
17
Wie bereits erwähnt (siehe "auch alte Bücher machen Sinn"), geht es in einem Forum nicht nur darum auf das Thema eines bestimmten Users zu Antworten und ihm direkt damit ein Feedback zu geben und so einen Meinungsaustausch mit einem einzelnen zu pflegen. Vielmehr geht es darum auch ANDEREN Usern in einem Forum Informationen und Denkanstöße zu geben, die diesen entweder direkt weiter helfen, oder aber wiederum zu anderen fruchtbaren Diskussionen (auch auf anderer Ebene und/oder zu anderen Themen) anregen. Das kann, wie bereits erörtert, nicht passieren wenn man Diskussionen via eines eindimensionalen, flapsigen Posts mal eben abbügelt... so killt man dann ganz lapidar ein aktives Forum und "züchtet" sich eine Armee von Schweigern heran, wo keiner sich mehr traut irgendwas zu fragen, oder auf etwas zu antworten, weil dann ja bestimmt irgendein Stratege um die Ecke kommt der meint er müsste hier intervenieren, weil er "einen Fehler entdeckt hat" (typisch deutsche Attitüde übrigens) ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Zimbi RFD

Zimbi RFD

Megane-Profi
Moderator
Beiträge
3.856
Hallo,
es sind ja jetzt 2 Meinungen zum Kadjar da !
DABEI soll es auch bleiben, da es hier im Forum um den Megane geht.
Weitere Beiträge , wenn diese nicht im Zusammenhang mit dem Megane stehen werde ich ändern oder löschen !
 
Thema: Ersatzwagen Kadjar – Fahr- und Erfahrungsbericht
Oben