Megane 2 Lenkgetriebe Lagerbuchsenspiel

Diskutiere Lenkgetriebe Lagerbuchsenspiel im Forum Karosserie & Mechanik im Bereich Technik - Hallo Gemeinde, ich habe einen Megane 2 CC Bj. 2004, 1,9dci mit 120PS und 119.000km auf der Uhr. Vor 2Jahren machte mich der TÜV-Mann auf ein...
R

reinhard_cc

Einsteiger
Beiträge
41
Hallo Gemeinde, ich habe einen Megane 2 CC Bj. 2004, 1,9dci mit 120PS und 119.000km auf der Uhr.
Vor 2Jahren machte mich der TÜV-Mann auf ein Lagerbuchsenspiel im Lenkgetriebe auf der rechten Seite aufmerksam. Ich fahre mittlerweile sehr wenig Auto und habe es auch noch nicht bemerkt, obwohl ich bei solchen Dingen schon feinfühlig bin.
Hat jemand schon einmal diese besagte Lagerbuchse gewechselt und kann mir sagen wie ich da vorgehen soll? Oder ist diese mit eingebautem Lenkgetriebe gar nicht zu wechseln?

Über Hilfe würde ich mich freuen

Gruß
Reinhard
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Über das Thema ist hier schon gesprochen worden.
Findet sich über die Suche sofort.
Ich finde es ist eingebaut nicht möglich.
 
R

reinhard_cc

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
41
Wenn ich in der Suche etwas gefunden hätte, was mich weitergebracht hätte, so würde ich mir das Thema sparen.
Hilf mir bitte weiter, wenn Du kannst.
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Es fängt schon damit an dass man die Buchse bei Renault nicht bekommt.
Google mal nach "Febest SET-006" dann bekommst du ein Bild von der Buchse.
Man findet die Buchsen aber im Online-Handel.
Marke meist unbekannt, Preise ziemlich variabel.

Ich hab das am Clio 3 gemacht und mir gelang es nur ausgebaut.
Was ohne Bühne jetzt nicht unbedingt die spaßigste Arbeit ist.

Da wo die Lenksäule in das Lenkgetriebe geht sitzt unter dem eingeschraubten Deckel ein Druckstück.
Da wäre ich ohne Ausbau schon mal gar nicht rangekommen, ist leider vom Hilfsrahmen verdeckt.
Aber ohne das zu lockern geht selbst mit vollem Einschlag die Zahnstange nicht genug zurück um die Buchse rauszukriegen.

Außerdem kann es sein, dass die Ursache für die eingelaufene Buchse Wassereinbruch ist.
Dann hast du die ganze Zahnstange rostig und die wird dir eine neue Buchse sofort wieder "ausschleifen".
 
R

reinhard_cc

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
41
Danke für die Info, dass hilft mir weiter. Dann werde ich mir ein gebrauchtes Lenkgetriebe, aus dem Bekanntenkreis, zulegen. Ich fahre kaum noch mit dem Auto, sollte also ausreichen für die restlichen 10 Jahre.

Gruß
Reinhard
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Ohne zu wissen wie es unter der Manschette aussieht ist das vermutlich die bessere Entscheidung.
Ich hatte leider selbst etwas Pech mit einem Gebrauchtteil, dessen Buchse auch schon ausgeleiert war.
Musste die dann trotzdem tauschen, aber immerhin war es sonst intakt und halt bislang.
Das ersetzte Lenkgetriebe war nicht mehr reparabel, daher der Hinweis mit dem Rost.

Versuche vor dem Einbau die Zahnstange ganz auszufahren und zu erkennen ob schon Spiel vorhanden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

reinhard_cc

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
41
Am Samstag hat ein Kollege das gebrauchte Lenkgetriebe, auf einer Hebebühne, eingebaut. Er hatte es zuvor aus einem Benziner ausgebaut und meinte, das ist mit 5 Schrauben erledigt und ruck zuck gemacht. Leider ist es bei einem Diesel mit Turbo nicht so einfach. Ein Glück, das ich es nicht in meinem Hof versucht habe. Es mussten die Platten unter dem Motor entfernt werden, der Motor abgestützt und der Stabilisator nach oben geschwenkt werden, damit sich das Lenkgetriebe ausfädeln ließ. Nach 5 Stunden, war es erledigt. Als nächstes geht es zum TÜV.

Gruß
Reinhard
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Tja wie gesagt...
So einfach ausfädeln wird bei kaum einem Wagen direkt klappen.
Beim Clio 3 Benziner ging's auch nur mit Hilfsrahmen absenken.
 
R

reinhard_cc

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
41
Heute war ich auf dem TÜV, jetzt habe ich ein Traggelenk verschlissen, das hat er mir gezeigt und das muss ich natürlich machen. Ich habe mir, das ausgebaute Lenkgetriebe angesehen, es ist wie neu!!! Was der TÜV-Mann vor 2 Jahren und ca. 5.000km, auf der rechten Seite gesehen hat, daran kann er sich heute auch nicht mehr erinnern, Ich hatte das „alte“ Lenkgetriebe, zur Begutachtung zum TÜV-Termin, mitgenommen.

Gut, ist wie es ist und lässt sich nicht ändern. Die TÜV-Leute, bei dieser Dienststelle, sind sonst immer in Ordnung, da möchte ich mich nicht beschweren. Aber ansprechen wollte ich das schon.

Also, nächste Baustelle: Traggelenk oder Querlenker vorne links.
Hat jemand Infos, wie die beste Vorgehensweise ist oder ob es Besonderheiten zu beachten gibt?

Gruß
Reinhard
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Mir ging's bei meinem Megane 3 ähnlich.
Der Prüfer sagte, Spurstange ausgeschlagen, geht so nicht durch.
Hab dann beide getauscht und es war doch ein Traggelenk ausgeschlagen.
Aber es war wohl wirklich schwer erkennbar, hatte ja auch hingeschaut beim TÜV.

Kenne den Megane 2 sonst nicht, scheint aber eingepresste Traggelenke zu haben.
Hatte ich ebenfalls an besagtem Clio 3.
Mit einem Eigenbau-"Werkzeug" getauscht, also auspressen/einpressen.
Afaik darf man das offiziell nur 1x machen, dann muss der Querlenker ersetzt werden.
Ein Ersatz-Traggelenk sollte eine Markierung haben, sodass man das dann erkennt.
 
R

reinhard_cc

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
41
Ein Foto des Eigenbau-"Werkzeugs" hast Du nicht, oder?
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Leider nein. "Werkzeug" ist definitiv beschönigt.
Seither sind auch mehr als 2 Jahre vergangen.
Ich meine ich hatte einen Scheibenabzieher verwendet.
Dazu passende Rohrstücke, ein Metallplättchen als Druckaufnahme.

Evtl. kann ich die Tage mal schauen, ob davon noch was rumliegt.
Möglicherweise wäre es damit etwas anschaulicher erklärbar.
Funktioniert hat es gut und letzten Endes war ja nur das wichtig.
 
Friederike

Friederike

Türaufmacher
Beiträge
15
Hallo
Ohne Werbung für eine Firma zu machen. Wenn ich sehe das ein Traggelenk um die 20€ kostet und ein kompletter Querlenker mit Traggelenk und Buchsen schon für unter 30 € zu haben ist würde ich den Querlenker komplett wechseln.
Gruß Rike
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
860
Das würde ich anhand der jeweiligen Marken bewerten/entscheiden.
Bei besagtem Preisverhältnis hast du sicher recht.

Ich vermute stark Reinhard hat die Optionen selbst im Kopf.
 
R

reinhard_cc

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
41
Ich habe mir den Ausbau des Querlenkers auf YouTube angesehen und denke, dass es wesentlich einfacher ist, nur das Traggelenk zu wechseln. Das kann ich dann im Hof machen und brauche nicht die Spur und den Sturz vermessen zu lassen.
 
Thema: Lenkgetriebe Lagerbuchsenspiel

Ähnliche Themen

V
Antworten
4
Aufrufe
783
Vive_la_France:)
V
V
Antworten
6
Aufrufe
926
zeltie
zeltie
B
Antworten
3
Aufrufe
1.600
Jay1980
Jay1980
Lobsy
Antworten
7
Aufrufe
1.516
Lobsy
R
Antworten
18
Aufrufe
5.170
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
Oben