Unfall: Gegnerische Versicherung will Werkstatt vorschreiben

Diskutiere Unfall: Gegnerische Versicherung will Werkstatt vorschreiben im Forum Karosserie & Mechanik im Bereich Technik - Hallo zusammen, tja, leider hat es mich jetzt auch erwischt. Gestern ist beim 2-spurigen links abbiegen die Verkehrsteilnehmerin links von mir...
B

BassT

Megane-Fahrer
Beiträge
274
Ich denke, die Qualität zwischen Autohäusern und einer freien Werkstatt gibt sich nicht viel.

Ich konnte bei Vertragswerkstätten (nicht Renault, da war ich nur zur Inspektion) eher ein deutlich höheres Preisniveau feststellen, aber die Qualität war nicht zwingend besser.

Mit meinen vorherigen Autos fuhr ich immer zu einer freien Werkstatt. Die sind doch umso mehr auf die Zufriedenheit der Kunden angewiesen, Autohäuser haben ihre Stammkundschaft schon durch Verkäufe und so, freie Werkstätten haben's da wohl schwerer.

Ich muss mit meinem Wagen (Vollkaskoschaden) zu einer Vertragswerkstatt (hab Werkstattbindung),
wurde die Arbeit nicht ordentlich gemacht, wird eben reklamiert. Und dass da übermäßig gespachtelt wird, ist doch eher zu bezweifeln, zumindest im Vergleich zum Autohaus.

Habe mit freien Werkstätten eigentlich besser Erfahrungen gemacht. Da konnte man ohne weiteres auch fragen, ob grade nen Kratzer am Heck mitgemacht werden kann, beim Autohaus sollte das direkt mal 150€ kosten...
 
Subraid

Subraid

Megane-Experte
Threadstarter
Beiträge
1.356
Servus zusammen,

so, ein kleines Update:
- Gestern Abend bei meiner Renault-Werkstatt für eine erste "Augenschein"-Einschätzung gewesen.
Der Werkstattmeister meinte gleich "Da brauchen wir einen Sachverständigen, der Schaden kosten auf jeden Fall über 1000,- Euro."
Also für kommenden Montag einen Gutachtertermin bekommen. Diesem soll ich dann wohl auch die Daten der gegnerischen Versicherung nennen, damit er seine Kosten direkt mit diesen abrechnen kann. Soweit korrekt?

- Eben die Gegnerische Versicherung angerufen, da ich die Schadensfallnr. brauche (per E-Mail wurde mir trotz 2x Nachfragen seit vorgestern nicht geantwortet).
Unfreundlichen Versicherungsmenschen am Tel. gehabt. Schadensfallnr. bekommen.
Weitere Aussage: "Also einen Sachverständigen müssen Sie aber selber zahlen wenn der Schaden dann doch kleiner als 1000,- Euro ist! Ich komm aus dem Automobilgewerbe und der Schaden sieht nach weniger als 1000,- Euro aus!"

... OK, gut... auf mein Nachfragen was ich dann machen soll kam nur "Ja, ich wollte ihnen nur einen Hinweis geben, damit Ihnen keine Kosten entstehen"....

Ich nehme mal stark an, dass ist Panikmache des Kunden und entbehrt jeglicher Rechtsgrundlage nachdem mir (laut Google) auf jeden Fall immer ein Gutachter und ein Rechtsanwalt zu steht?!
Ohne Gutachter kann ich ja nicht wissen wie hoch der Schaden ist. Könnte ja noch versteckte Schäden geben (z.B. verzogene A-Säule, Spur (da Felge auch einen Schaden hat))...

Danke und Gruß
Boris
 
A

Anonymous

Guest
Du hast das genau richtig erkannt. Ich denke auch das der Schaden über 1000 Euro ist. Auch wenn ich nicht viel auf dem Bild sehe. Die A Säule kann z,B, was abgekriegt haben . Felge zerkratz kommt also auch neu sowie der Spiegel, wobei die Achse auch noch was haben kann . Also sind die 1000 schnell weg. Wenn der Typ aus em Automobilgewerbe kommt frage ich mich was er jetzt im Callcenter der Autoversicherung macht. Hättest ja mal nett fragen können ob er deshalb den Job macht weil er so sympatisch die Kunden betreut. :-)
Haste eigentlich ne Rechtschutzversicherung mit Verkehrrechtschutz eingeschlossen. Sowas sollte man haben.

Trinomic
 
Multi-Fanfare

Multi-Fanfare

Megane-Experte
Beiträge
1.545
Trinomic schrieb:
Du hast das genau richtig erkannt. Ich denke auch das der Schaden über 1000 Euro ist. Auch wenn ich nicht viel auf dem Bild sehe. Die A Säule kann z,B, was abgekriegt haben . Felge zerkratz kommt also auch neu sowie der Spiegel, wobei die Achse auch noch was haben kann . Also sind die 1000 schnell weg. Wenn der Typ aus em Automobilgewerbe kommt frage ich mich was er jetzt im Callcenter der Autoversicherung macht. Hättest ja mal nett fragen können ob er deshalb den Job macht weil er so sympatisch die Kunden betreut. :-)
Haste eigentlich ne Rechtschutzversicherung mit Verkehrrechtschutz eingeschlossen. Sowas sollte man haben.

Trinomic
Der Typ von der Versicherung hat aber so Unrecht nicht......
Kraftfahrzeugmeister und Karosseriebauer war mein Beruf......das sage ich hier jetzt nur mal das ihr sehen könnt das ich vom Gewerbe was verstehe.......nach den Bildern zu urteilen, könnte der Schaden leicht unter 1000 € liegen, je nachdem wo, in welcher Werkstatt, also zu welchem Stundenpreis und was repariert wird....neue Tür und Kotflügel oder alles ausbeulen. Ich hätte die 1000 € von der Versicherung genommen und hätte es selbst ausgebeult und dann für 300 € lackieren lassen. ...oder wenn s mir egal wäre, dann hätte ich das Angebot der Versicherung angenommen. Aber das musst du selbst wissen, man sollte nicht hinter allem immer was schlechtes vermuten.
 
B

big_blind

Megane-Fahrer
Beiträge
291
ich bin auch der Meinung, dass man nicht immer nur nach dem äußerlich sichtbaren Schaden urteilen kann. Es kommt immer drauf an, wie und mit welcher Geschwindigkeit der Unfall passiert ist.

Meine besseren Hälfte ist letztes Jahr ein Opa ins Auto gefahren. Von der Felge bis zur Fahrertür und sie wurde gegen den Bordstein geschoben. Sichtbar waren nur optische Sachen wie Felge Kotflügel und Tür. Der Schaden war jedoch höher, da die Achse getroffen wurde. Es kommt halt immer auf den Einzelfall darauf an.

<iframe src="https://onedrive.live.com/embed?cid=F8955B09B5A3CE1A&resid=F8955B09B5A3CE1A%211126&authkey=AAUQQOh9ZhoH8f8" width="165" height="128" frameborder="0" scrolling="no"></iframe>


Aber es wird sich schon alles regeln!

Vg
 
megane-berlin

megane-berlin

Megane-Kenner
Beiträge
62
Hallo ich bin Kfz Sachverständiger im raum Berlin falls fragrn deiner seits bestehen Bitte per Pn melden
mfg
 
I

IX.

Megane-Kenner
Beiträge
124
Hallo,

Bei den Gutachterkosten solltest du nur aufpassen das sie zum Schaden angemessen sind. Also nicht 1000 Euro Schaden und 400 Euro Kosten für den Gutachter....und der beste Weg falls es Probleme mit der gegnerischen Versicherung gibt, ist es sich vom Anwalt unterstützen zu lassen. Der steht dir nämlich als Geschädigter zu. Und in einem so klaren Fall, muss die Kosten dafür eh die gegnerische Versicherung übernehmen....
 
Thema: Unfall: Gegnerische Versicherung will Werkstatt vorschreiben

Ähnliche Themen

F
Antworten
2
Aufrufe
2.257
Felixcrash
F
C
Antworten
7
Aufrufe
3.633
MCC Felix
MCC Felix
A
Antworten
16
Aufrufe
4.125
Lampe
feisalsbrother
Antworten
0
Aufrufe
2.421
feisalsbrother
feisalsbrother
Oben