Präventivmaßnahmen gegen Rost

Diskutiere Präventivmaßnahmen gegen Rost im Autopflege Forum im Bereich Selbsthilfe; Hallo Leute, ich hab da eine spezielle Bitte an euch, ich bin gerade durchs Netz gesurft und hab mir zahlreiche Infos, Videos und Berichte über...

  1. #1 Meganefahrer007, 23.03.2015
    Meganefahrer007

    Meganefahrer007 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    14.04.2013
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich hab da eine spezielle Bitte an euch, ich bin gerade durchs Netz gesurft und hab mir zahlreiche Infos, Videos und Berichte über Rostschutz durchgelesen/angesehen...

    Die Frage lautet, wo und wie genau verwende ich am Besten den Rostschutz am Megane? Wo sprühe ich rein? Was zählt alels als Hohlraum? Wo sind die kritischen Stellen, hat vllt. schon jemand rostige Stellen an seinem Meggi und möchte darüber sprechen? :grin:

    Welchen Korrosionsschutz verwendet ihr und könnt ihr empfehlen?

    Ich hab mir sagen lassen Kupferpaste an den Radschrauben soll super sein... und Silikonspray ist sehr gut für alle Hohlräume...

    BTW: Motorwäsche? Ich hab bemerkt, dass mein Motorraum total verstaubt und dreckig ist, ich werd meine Werkstatt drauf ansprechen, Mittwoch bin ich diort zum Service!

    Wär super wenn ihr mir helfen würdet!

    lg
     
  2. #2 Anonymous, 24.03.2015
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wobei ? Bei einer Motorwäsche ? Beim Service der Werkstatt ?

    Zum Thema "dreckiger Motorraum" bitte hier:
    viewtopic.php?f=8&t=17353&st=0&sk=t&sd=a&hilit=Motorraum&start=30#p264923
    oder hier
    viewtopic.php?f=7&t=7821&start=0&st=0&sk=t&sd=a&hilit=Motorw%C3%A4sche
     
  3. #3 feisalsbrother, 24.03.2015
    feisalsbrother

    feisalsbrother Megane-Profi

    Dabei seit:
    17.09.2012
    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    296
    Moin,

    weniger ist manchmal besser!
    Motorraum, dass der dreckig ist, ist klar - von unten spritzt Dreckwasser rein und aufgewirbeltes, feines Wasser verteilt sich dann. Ich mache, je nach Verschmutzung eine Motorwäsche, max. alle 4 Monate und sprühe danach den Motorraum mit "Billig-Schmiermittel" (von Aldi, Lidl & Co) ein. So eine Sprühflasche kostet im Angebot 99Cent. Danach sieht der Motor/Motorraum aus wie (fast) neu.
    Dazu gibt's hier im Forum auch schon Beiträge - einfach mal suchen.

    Kupferpaste ist nicht zu empfehlen, dazu gibt's hier auch schon genug Beiträge, nimm lieber Keramikpaste.

    Rostschutz, da würde ich den Fachmann ran lassen, somit hast du dann auch Garantie. Sofern du einen Neuwagen hast, ist sowieso Garantie gegen Durchrostung dabei. Diese Prüfung wird bei jedem KD durchgeführt.

    Gruss Uli
     
  4. Frynn

    Frynn Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Die Radschrauben sollten nicht geschmiert werden, die Anzugsmomente sind dann nicht mehr die richtigen. Der Kegel der Schraube kann eventuell ein wenig mit Kupferpaste oder Keramikpaste gefettet werden, damit die Schrauben nicht festgammeln. Ist aber eigentlich nicht nötig und wenn nur bei Stahlfelgen.

    Ansonsten denke ich nicht, dass der Megane 3 mal ein Rostproblem bekommt und deshalb jetzt irgendeine Vorsorge gemacht werden muss.
     
  5. #5 Der_Roman, 24.03.2015
    Der_Roman

    Der_Roman Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und Servus,

    an den Radschrauben hat generell nix etwas zu suchen. Die sollen schön trocken sein. Im Bereich der Nabenzentrierung kann man, wenn man meint, etwas Keramikpaste aufbringen, damit sich das Rad nach dem Winter / Sommer wieder leichter löst. Aber nie im Bereich der Gewinde.

    Motorwäsche kann man machen, mir persönlich erschließt sich der Sinn nicht, aber darum geht es hier auch nicht. Aber immer mit viel Gefühl oder gleich vom Profi.

    Rostschutz:

    Wo meinst Du denn, hätte der Wagen das nötig? Also bitte nicht falsch verstehen, ich meine das als ehrliche, ernst gemeinte Frage.

    Die tatsächlichen Hohlräume sind eh geflutet mit Konservierung. Die wird mit den Jahren schlechter, ja, aber momentan ist da noch kein Handlungsbedarf.
    Wo Rostschutz evtl. Sinn machen könnte, wären im Bereich des Unterbodens, wo gerne mal Steine anschlagen oder viel Salz / Schmutz / Feuchtigkeit hin kommt. Achsträger, Motorträger, Schweller evtl., solche Dinge.

    Ansonsten sind die Renaults der letzten 15 oder gar 20 Jahre relativ ordentlich Rost geschützt. Wenn sie rosten (also zumindest nach meiner Erfahrung), dann an Stellen, wo die originale Lackierung / Versiegelung durch irgendwelche Einflüsse zerstört oder angeschlagen wurde.

    Schau Dir mal ältere Megane 2 an, die haben mittlereweile auch schon 12 Jahre auf dem Buckel. Ich behaupte, Du wirst nicht grad mal auf die Schnelle einen finden, der ein ernsthaftes Rostproblem hat, es sei denn, Lack / Versiegelung wurden beschädigt.

    Freundlich gemeinte Grüße,

    Roman
     
  6. #6 RonnyTCE, 24.03.2015
    RonnyTCE

    RonnyTCE Megane-Experte

    Dabei seit:
    01.09.2011
    Beiträge:
    1.965
    Zustimmungen:
    15
    Wie schon von vielen geschrieben. Radschrauben fetten kann tötlich sein. Und gerade Kupferpaste hat im bereich der Bremse nichts zu suchen. Im allgemeinen sind metalhaltige Pasten nicht für "Rostschutz" geeignet. Und gerade Kupfer ist ein gegenüber anderen Metalen aggressiv.

    Motorwäsche, bin ich absoluter Gegner von. Dadurch rostet es erst richtig im Motorraum. Sehe es immer in der Werkstatt, bei Autos die öfter Motorwäsche bekommen geht kaum ne Schraube ab.
    Mein altes Auto hat in seinen 10 Jahren und 230000km nur einmal ne Motorwäsche bekommen. Und das kurz vor dem Verkauf. Ich hatte nie irgendwelche Problem mit Rost. War ja auch alles gut konserviert. Hier und da schwitzt es ja etwas Öl raus. Und das schützt vor Rost.
    Auch beim Megane wird es keine Motorwäschen geben. Für die Optik gehe ich immer mal mit nen feuchten Tuch drüber. Mehr nicht.
    Man muss damit eh vorsichtig sein, die ganze Elektronik mag kein Wasser.

    Beim Hohlraum und Unterbodenschutz würde ich mir gar keine Gedanken machen. Die Zeiten des rostens sind bei Renault seit dem Megane2 vorbei. Renault hat im Gegensatz zu anderen Herstellern aus Fehlern der Vergangenheit gelernt.
    Der Stahl hat schon eine gute Qualität. Selbst an blanken Stellen rostet es kaum.
    Dazu ist die gesamte Karosse verzinkt und alle Hohlräume gut konserviert.
    Und am Unterboden gibt es auch nichts zu Optimieren. Dort ist schon eine dicke Schutzschicht drauf, die über Steinschläge nur lacht.

    Einzige die Achsträger würde ich im Auge behalten. Was ich bei meinen gestern gesehen habe, war nicht so schön. Ist nicht weiter tragisch, aber schön ist anders.
     
  7. #7 sebbel4, 24.03.2015
    sebbel4

    sebbel4 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.05.2013
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    1
    Also ich kann da Ronny nur Recht geben. Bei den heutigen Renault Modellen muss man sich keine Sorgen mehr um Rost machen. Es sei denn, der Wagen ist ein Unfaller oder so.

    Von Motorwäsche halte ich auch nichts. Würde ich meinem Auto nicht antun. :negative:

    LG
     
  8. #8 Multi-Fanfare, 24.03.2015
    Multi-Fanfare

    Multi-Fanfare Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    79
    wenn du deinem Meggi was gutes tun willst, dann machst du erst mal nix.....wenn der Meggi Probleme hat, dann meldet er sich. Den Motorraum meines Passat habe ich zum ersten mal vor 2,5 Jahren gewaschen, weil der TÜVer meinte, da hinten am Motor wäre eine leichte Ölspur, da war der Passat 15 Jahre alt....er wird jetzt 18 Jahre im Juni und sieht im Motorraum fast aus wie ein neuer Wagen aus.....nur, wenn Du mal was machst, eine Motorwäsche und wenn es nur bei einer Reparatur ist, wenn du mit Bremsenreiniger etwas säuberst im Motorraum, dann sprühe es hinterher wieder mit einem Motorschutz ein.
    Genau so mache ichs beim Meggi, der sieht jetzt im Motorraum nach 5,5 Jahren aus wie im Laden - die ersten beiden Winter hat er garnicht gesehn, weil der Meggi in Spanien war.....den dritten Winter stand er in der Garage und im vierten und fünften Winter gabs ja sogut wie kein Salz auf der Strasse.....und wenn dann wurde er wöchentlich mit Unterbodenwäsche gewaschen. Die verzinkten karossen tun den rest und rosten nicht wenn der lack nicht beschädigt wird. Du kannst dem meggi nur Gutes tun , solange du nix machst, denn er ist gut geschützt ...also lass die Finger von der Motorwäsche.
     
  9. #9 Anonymous, 24.03.2015
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Die beste Methode: Über die Winterperiode abmelden und in einer gut belüfteten Garage Winterschlaf halten lassen. Erst wenn der Winter und das damit verbundene streuen von Salz vorbei ist, wieder auf die Strasse.
    :hi:

    Ach ja, Bodykits können sich auch nachteilig auswirken. Wenn die Bohrungen vorher nicht vernünftig versiegelt wurden und Dreck etc. zwischen den Teilen reinkommt und dort gammelt
     
  10. #10 Meganefahrer007, 26.03.2015
    Meganefahrer007

    Meganefahrer007 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    14.04.2013
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Servus Leute!

    Na da haben sich ja viele gemeldet :top:

    Danke, euch für eure Antworten, ich hab gefragt weil ich meinen Meggi lange haben will :-)

    Ein Freund gab mir den Rat immer Hohlräume schützen etc... da hat er mich neugierig gemacht.

    Habs aber bei der Werkstatt bekannt gegeben, dass sie halt drauf achten sollen... tun sie sowieso...

    Bekomme ihn morgen wieder.

    lg
     
Thema: Präventivmaßnahmen gegen Rost
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rost am megane 3

    ,
  2. megane iii rost

Die Seite wird geladen...

Präventivmaßnahmen gegen Rost - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Rost hintere Einstiege Grandtour

    Rost hintere Einstiege Grandtour: Hallo Zusammen, ich habe so scheint mir ein Rostproblem. Und zwar an beiden hinteren Türeinstiegen unten (siehe Bilder). Ist das Problem bekannt?...
  2. Rost im Motorraum Besorgnis erregend?

    Rost im Motorraum Besorgnis erregend?: Hallo zusammen, habe großes Interesse mir ein Renault Megane Cabriolet zu kaufen. Baujahr 2011, 120.000 km, Diesel Soweit gefällt er mir ganz gut,...
  3. Rost Probleme - Bekannte Stellen

    Rost Probleme - Bekannte Stellen: Hallo, wollte mal wissen ob bekannte Stellen gibt wo unsere Autos zu rosten anfangen. War heute mal auf der Suche an meinem und bin leider fündig...
  4. Rost im Motoraum - wie heißt dieses Teil (Schlossträger)

    Rost im Motoraum - wie heißt dieses Teil (Schlossträger): Hallo Jungs und Mädels mein Meggi rostet - und das nicht wenig. Nun weiß ich nicht wie dieses Teil heißt, daher einfach mal ein paar Bilder (ich...
  5. Rost am hinteren Einstieg... Garantiefall?

    Rost am hinteren Einstieg... Garantiefall?: Moinmoin allerseits :-) Mir bietet jemand ein 4 jährigen Megane zum Kauf an, der eine Roststelle hat. Die Frage ist, ob ich nach dem Kauf zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden