Megane 4 Probleme mit Parkbremse

Diskutiere Probleme mit Parkbremse im Forum Elektronik im Bereich Technik - Hallo liebe Gemeinde! Ich fahre einen Renault Megane 4 Schrägheck, Bj 2016 Ich habe einen 1,5 DCI Motor verbaut. Zu meinem Problem: Ich habe...
J

JPL

Türaufmacher
Beiträge
6
Hallo liebe Gemeinde!

Ich fahre einen Renault Megane 4 Schrägheck,
Bj 2016
Ich habe einen 1,5 DCI Motor verbaut.

Zu meinem Problem: Ich habe gestern an meinem Fahrzeug die Bremsklötze meiner Hinterachse getauscht. Daher habe ich die Stellmotoren der Elektrischen Handbremse in den Wartungsmodus gefahren. Das habe ich mit jeweils 2 Kabeln gemacht die ich umgedreht vom Stecker zum Motor angeschlossen habe. Diese Technik ist glaube ich bekannt und nicht gerade beliebt :)
Allerdings klappte es bei meinem Megane 3 ohne Probleme.
Soweit so gut. Die Stellmotoren fuhren zurück und ich begann die Arbeit.
Mir fiel auf, dass der Stellmotor auf der linken Seite( nach 2 min ca) ,noch mal Geräusche im Sinne verstellen, machte. Der Bremssattel war zu dem Zeitpunkt noch angebaut. Die Kabel ebenfalls. Auf dem BC stand Handbremse prüfen und Berganfahrhilfe prüfen. Ich dachte, dass es von Wartungsmodus her kam.
Also begann ich meine Arbeit.

Als ich mit allem fertig war, schloss ich die Kabel ganz normal wieder an und nur der rechte Stellmotor funktionierte und fuhr wieder an den Klotz ran.
Die Warnmeldung blieben.
Wenn man die Tür aufmacht erscheint noch in rot: Fahrzeug abstellen. Als ich damit fuhr kam nach ein paar Sekunden auch Bremse Fehler in Rot. Wartungsschlüssel in Orange schien und das rote Stop leuchtete auch.

Nun zu meinen Arbeiten: Ich habe beide Stecker von den Festellbremsen abgezogen und Kabel an den rechten Stecker mit der linken Bremse angeschlossen. Der Stellmotor fuhr. Daher gehe ich aus, dass es nicht am Stellmotor selbst liegt. Dann habe ich mit einem Multimeter am Kabel des linken Motors getestet ob Strom anliegt, wenn man den Knopf für die Handbremse betätigt. Kein Strom.
Danach habe ich alle Sicherung geprüft... alle in Takt.
Vorhin bin ich zu Renault gefahren um evtl eine Lösung zu bekommen.
Er schloss sein Renault Clip an und da stand:Stellglied links defekt. Den Fehler konnte er nicht löschen. Danach hat er ebenfalls alle Sicherung geprüft und war somit für den Moment auch überfragt, da er ja nicht den ganzen Tag Zeit hat:). Er sagte nur der linke Bremssattel müsste neu. Aber da ich ihn mit der rechten Seite testen konnte, kann ich es mir nicht vorstellen.

Ich habe danach nochmal den Stecker überprüft. Bis auf den roten Halteklipp, den ich kaputt gemacht habe, ist er auch heile.

Nun bin ich an die Grenzen meiner Kompetenz geraten. Vielleicht ist es ein Problem mit meinem Steuergerät... ich weiß es einfach nicht.

Ich habe versucht alles so genau wie möglich zu schildern. Vielleicht kann mir einer von euch einen wertvollen Tip geben :)

Vielen Dank im voraus!
JP
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.259
Moin,

versuche (noch)mal den Fehlerspeicher zu löschen: Batterie-Kabel abklemmen, ca. 1sec zusammen halten, wieder anschliessen.

Gruss Uli
 
J

JPL

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
6
Guten Morgen.
Habe ich eben getan, leider ohne Erfolg.
Jetzt steht da noch zusätzlich:Start Stop kontrollieren und Fahrzeug abstellen.

Guten Morgen.
Habe ich eben getan, leider ohne Erfolg.
Jetzt steht da noch zusätzlich:Start Stop kontrollieren und Fahrzeug abstellen.
Sorry ich meine Fahrzeug prüfen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
J

JPL

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
6
Könnte es vielleicht ein Relais sein, oder gibt es gar kein Relais für die E-Parkbremse?:)
 
Keve1991

Keve1991

Megane-Fahrer
Beiträge
706
Entweder hast du das Steuergerät frittiert oder der Bremssattel hat doch einen wegbekommen.
Die Bremssättel fährt man halt nicht so zurück. Desweiteren sollte man wenn man das unbedingt so machen will nach der Prozedur die Kabel auch wieder abziehen.
Da wenn für das Fahrzeug die Bremse "angezogen" ist und das Fahrzeug eine Bewegung feststellt (drehende Bremsscheibe/Rad -> Drehzahlsignal) zieht das Steuergerät nochmal nach. Und bei dir war der ja schon am Anschlag.
Wenn die Sicherungen ganz sind und der Bremssattel wirklich in Ordnung ist -> Steuergerät fritte.
Relais gibt es keine dafür.
Aber zu dem Fehlercode gibt es ja auch ein Diagnoseanleitung.
Das Steuergerät kostet ja zum Glück nur 500+-€ und ein Bremssattel ist mit 350+-€ auch geschenkt.
 
J

JPL

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
6
Das klingt ja ziemlich Scheiße!
Ich denke dann das Steuergerät ist. Hätte nicht gedacht, dass die Teile so empfindlich sind.
Danke für eure Antworten
 
Keve1991

Keve1991

Megane-Fahrer
Beiträge
706
Die Sicherungen 3 Stück (F10, F22, F24) auf der UCH sind in Ordnung?
 
J

JPL

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
6
Guten Tag.
Ich habe die 2 Sicherung im Innenraum (30Ampere) geprüft. Die sind in Ordnung. Und der Renault Mechaniker hat mit einer Prüflampe alle Sicherung im Motorraum geprüft, daher nicht genau wusste welche genau für die Parlbremse zuständig ist. Ich weiß allerdings nicht ob das die von Ihnen beschriebenen sind( von der Bezeichnung). Oder ob es noch einen zusätzlichen Sicherungskasten als die beiden gibt. LG
 
M

Matthis

Türaufmacher
Beiträge
12
Hallo,
das Thema ist zwar mittlerweile alt aber gibt es dennoch eine end Diagnose was der Fehler war? Habe das selbe Problem
Lg
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.259
Der User JPL war vor 4 Jahren das letzte Mal online.
 
Thema: Probleme mit Parkbremse

Ähnliche Themen

N
Antworten
8
Aufrufe
1.068
Jay1980
Jay1980
C
Antworten
3
Aufrufe
833
cgrille1979
C
A
Antworten
3
Aufrufe
1.634
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
J
Antworten
2
Aufrufe
1.422
JimmyFCK
J
H
Antworten
0
Aufrufe
3.608
Holgi_Bochum
H
Oben