Renault Assistance vs. ADAC Plus

Diskutiere Renault Assistance vs. ADAC Plus im Forum Umfragen im Bereich Allgemeines - Hallo, früher hatte ich einen alten Clio. Also war ich ADAC Plus Mitglied. Ich kann nicht aufzählen wie oft die mir helfen mussten. Nun habe ich...

Was würdet ihr machen?

  • ADAC behalten

    Stimmen: 9 34,6%
  • ADAC kündigen

    Stimmen: 12 46,2%
  • Keine Ahnung

    Stimmen: 5 19,2%

  • Umfrageteilnehmer
    26
P

PilotX

Megane-Kenner
Beiträge
54
Hallo,

früher hatte ich einen alten Clio. Also war ich ADAC Plus Mitglied. Ich kann nicht aufzählen wie oft die mir helfen mussten. Nun habe ich einen Megane III. Ich schätze ich werde den ADAC daher erst einmal ne ganze Weile nicht rufen müssen. Außerdem habe ich ja nun Renault Assistance. Und schon sind wir bei meiner Frage:

Würdet ihr die ADAC Plus Mitgliedschaft kündigen, da ihr ja die Renault Assistance habt? Oder fallen Euch außer Hubschrauberflug und Rücktransport bei Skiunfall oder so (ja und die ganzen Rabattaktionen) weitere Vorteile vom ADAC ein? Ich bin mir nun nicht sicher ob ich vielleicht überversichert bin, zumal ich von meiner KFZ-Versicherung auch noch einen Schutzbrief habe :tease:

Was würdet ihr machen? ADAC behalten oder die jährlichen Kosten lieber sparen? Und wenn behalten, warum?

Vielen Dank

Gruß
PilotX
 
Tracidtraxxx

Tracidtraxxx

Megane-Fahrer
Beiträge
292
Das große PLUS der plus-Mitgliedschaft ist ja, dass man auch Lebenspartner/Freundin/Ehefrau direkt mitversichert hat. Auch der Auslandsschutz (Rücktransport!) ist nicht ausser 8 zu lassen. Ich behalte meine PLUS-Mitgliedschaft auf jeden bei!

Mike
 
P

PilotX

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
54
Tracidtraxxx schrieb:
Das große PLUS der plus-Mitgliedschaft ist ja, dass man auch Lebenspartner/Freundin/Ehefrau direkt mitversichert hat. Auch der Auslandsschutz (Rücktransport!) ist nicht ausser 8 zu lassen. Ich behalte meine PLUS-Mitgliedschaft auf jeden bei!

Mike
Stimmt schon. Bisher habe ich sie auch behalten ;)
Ich nutze oft die Rabatt-Aktionen von ADAC-Partnern. Da hat man oftmals den Jahresbeitrag wieder rein.
 
A

Anonymous

Guest
Vielleicht an dieser Stelle noch ganz intressant, ich hatte mit meinem :-) auch darüber gesprochen udn er sagtem wenn ich bei einem technischen Mangel nicht über renault gehe, habe ich kein Anspruch auf ein kostenfreies Ersatzfahrzeug.
Ich werde aber meine ADAC Mitgliedschaft auch erst einmal erhalten und nächstes Jahr nochmal drüber nachdenken :-)
 
I

Isopath

Megane-Kenner
Beiträge
103
also eigentlich ist die Mitgliedschaft preislich nicht wirklich gerechtfertigt. dafür, dass man mal 2 cent günstiger tanken kann oder auf etwas Prozente bekommt, was man sowieso kaum oder nie nutzt.
Neben dem Renault Assistance haste zusätzlich nen Schutzbrief noch in der Kfz-Versicherung, in der Kreditkarte usw. Nur für den Partner muss man dat nicht bezahlen (ist schließlich auch so mit drin Kfz-Versicherung, Kreditkarte)
 
A

Anonymous

Guest
Da ich noch einen Zweitwagen habe (kein Renault, sondern einen Mitsubishi Colt 1,3 ClearTec, EZ 05/2009), der nicht über die Renault Assistance abgedeckt ist, bleibe ich ADACPlusMitglied.


Gruss
Micha
 
guennie01

guennie01

Megane-Fahrer
Beiträge
335
ADAC behalte ich auf alle Fälle und wenns nur als Spende einmal im Jahr ist. Ich hab bisher auch kaum den Dienst in Anspruch nehmen müssen, aber es ist ein beruihgendes Gefühl, zu wissen und zu sehen, das die Jungs vom ADAC presänter auf der AB sind als die Polizei.
ADAC kommt, wenn er gebraucht wird, Polizei ist immer da, wenn du sie nicht brauchst. :grin:

Hatte vor 2 Jahren das Pech mit meinem Dayhatsu. Spannrolle vom Keilriemen gelöst, ich keine Ahnung. ADAC hat mich abgeschleppt. Auto 650 km nach Haus zu meiner Werkstatt transportiert. Ersatzwagen für 7 Tage erhalten. Musste meinen Kurzurlaub nicht abbrechen und fühlte mich gut aufgehoben. Bezahlt hab ich keinen Cent. Solche Leute muss man unterstützen. :dirol:
 
RAudi

RAudi

Megane-Profi
Beiträge
2.829

Ich bleibe auch beim ADAC, da weiß man was man hat.
 
R

Renndiesel 1

Guest
Bin schon lange nicht mehr im ADAC . Viel zu teuer und wasserkopflastig. Habe einen Euroschutzbrief bei meiner Versicherung (die aus Coburg)incl. Als ich mal Hilfe brauchte, kam witzigerweise auch der ADAC im Auftrag. Wozu also unnötig Geld ausgeben.

Heiko
 
guennie01

guennie01

Megane-Fahrer
Beiträge
335
Renndiesel 1 schrieb:
Bin schon lange nicht mehr im ADAC . Viel zu teuer und wasserkopflastig. Habe einen Euroschutzbrief bei meiner Versicherung (die aus Coburg)incl. Als ich mal Hilfe brauchte, kam witzigerweise auch der ADAC im Auftrag. Wozu also unnötig Geld ausgeben.

Heiko

Also doch wieder ADAC, wenn auch um 5 Ecken. :rofl: :dirol:
 
M

mkmk

Megane-Kenner
Beiträge
54
Ich hab bisher mit den Schutzbriefleistungen meiner Versicherung nur gute Erfahrungen gemacht. Haben mich schon mehrmals abschleppen oder den Wagen wieder fit machen müssen (und es war nie der ADAC als Auftragnehmer der da kam).
Einmal habe ich auch die Renault Assistance gerufen, was ich dort richtig gut fand, war dass sie mich nach ca. 30 Minuten noch mal angerufen haben, ob der Abschleppwagen schon da war und ob sie mir noch irgendwie weiterhelfen können.

Rücktransport und solche Dinge habe ich über eine extra Versicherung laufen, die im Jahr knapp 7 EUR für die gesamte Familie kostet.

Daher war mir der ADAC Beitrag bisher immer zu hoch, bzw. habe ich noch keinen Vorteil einer Mitgliedschaft bei ADAC für mich erkannt.
 
A

Anonymous

Guest
Nach meiner letzten Panne mit dem M3 bin ich froh ADAC (Plus) Mitglied zu sein.

Der Renault Dienst hilft zwar, jedoch hätte ich mein Auto nach erfolgter Reparatur im 400 KM entfernten Urlaubsort wieder auf meine Kosten abholen müssen.
ADAC war das einfacher, nach 30 Min hatte ich einen Leihwagen für eine Woche, der Wagen war nach 5 Tagen bei meinem Händler und ich habe den Leihwagen wieder an meinem Wohnort abgegeben und dort meinen M3 wieder in Empfang genommen. Schnell, einfach, unkompliziert. Die Kosten habe ich für die nächsten Jahre raus :-)
 
guennie01

guennie01

Megane-Fahrer
Beiträge
335
Inquirent schrieb:
Nach meiner letzten Panne mit dem M3 bin ich froh ADAC (Plus) Mitglied zu sein.

Der Renault Dienst hilft zwar, jedoch hätte ich mein Auto nach erfolgter Reparatur im 400 KM entfernten Urlaubsort wieder auf meine Kosten abholen müssen.
ADAC war das einfacher, nach 30 Min hatte ich einen Leihwagen für eine Woche, der Wagen war nach 5 Tagen bei meinem Händler und ich habe den Leihwagen wieder an meinem Wohnort abgegeben und dort meinen M3 wieder in Empfang genommen. Schnell, einfach, unkompliziert. Die Kosten habe ich für die nächsten Jahre raus :-)

Das kann ich so nur bestätigen, weil ich es ähnlich erlebt habe. :top: :dirol:
 
Thema: Renault Assistance vs. ADAC Plus

Ähnliche Themen

S
Antworten
5
Aufrufe
814
Silver_Megane_TCE180
S
rorowabohu
Antworten
10
Aufrufe
1.314
rorowabohu
rorowabohu
B
Antworten
1
Aufrufe
868
feisalsbrother
feisalsbrother
Oben