Megane 3 Servo-Bremse. Segen oder Fluch?

Diskutiere Servo-Bremse. Segen oder Fluch? im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Hi Ist dieser Servohandbremse oder Automatische Handbremsen ein Segen oder Fluch? Ist es möglich die auch Manuelle zu Lösen oder fest zu ziehen...
ozhan

ozhan

Megane-Fahrer
Beiträge
292
Hi

Ist dieser Servohandbremse oder Automatische Handbremsen ein Segen oder Fluch?

Ist es möglich die auch Manuelle zu Lösen oder fest zu ziehen? Wenn man z.b bei Wartungsarbeiten den Wagen mal hin und her schieben will oder mal schnell los fahren muss.

Ich bin einer der eigentlich immer den Wagen im 1. Gang lässt und die Handbremse nie anzieht
 
sebbel4

sebbel4

Megane-Fahrer
Beiträge
814
Re: Frage zur Servo-Bremse

Hey!

Natürlich kannst du die elektronische Feststellbremse auch von Hand lösen und anziehen.

Ich empfinde sie eher als Segen. Ich arbeite bei Renault und wir haben damit bisher keine Probleme gehabt. Im Gegensatz zur manuellen Feststellbremse.
Dort gibt es immer mal wieder Probleme mit festgegammelten Handbremszügen.

LG
 
Tschehsn

Tschehsn

Megane-Experte
Beiträge
1.139
Re: Frage zur Servo-Bremse

Ich liebe diese Servobremse! Die war für mich ein entscheidendes Kaufkriterium. Nie wieder was anderes!
Du kannst die Bremse auch manuell bedienen. Aber nach 3 Tagen willst du das gar nicht mehr. Bis auf, wenn Du mal das Auto wohin schieben willst. ;-)
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Ich mag die Servo-Brems gar nicht.

sebbel4 schrieb:
Ich empfinde sie eher als Segen. Ich arbeite bei Renault und wir haben damit bisher keine Probleme gehabt. Im Gegensatz zur manuellen Feststellbremse.
Dort gibt es immer mal wieder Probleme mit festgegammelten Handbremszügen.
Das kann ich so nicht bestätigen.
Bei uns wechseln wir des öffteren die Bremssättel, weil der Schrittmotor nen Kurzschluss hat und nicht löst.
Und die ganze Geschichte mit dem erhöten Bremsenverschleiß, weil der Motor nicht weit genug zurückfährt. Ist auch etwas, was meiner Meinung nach gar nicht geht.

Bei der manuellen Handbremsen, haben wir zumindest noch nie nen Sattel gewechselt. Und auch Handbremsseile hab ich seit 2008 (seit dem es den Megane3 gibt) vieleicht ne Handvoll getauscht, weil sie eingefrohren waren.
OK, man sieht es sehr oft, dass die Handbremsmechanik nicht zu 100% zurück geht. Aber das ist bekannt und es gibt eine günsitge Abhilfe dagegen (Zusatzfedern).

Unterm Strich ist es aber ne Glaubensfrage. Ich persönlich bin kein Fan davon, alles elektronisch und automatisch zu machen.

P.S. Arbeite auch an der Renault-Front :grin:
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.237
Muss ich Ronny recht geben - alles Elektrische/Elektronische verursacht nur noch mehr Probleme, vor allem bei Stromausfall.
 
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Beiträge
1.493
Die Servobremse ist für mich ein sinnvolles Extra, besonders in Verbindung mit dem Keyless-go. Im Gegensatz zu vielen Autos von Bekannten und Freunden muss ich mein Auto nicht manuell entriegeln, keinen Zündschlüssel in ein Zündschloss stecken und anschließend umdrehen, und keine Handbremse vor der Fahrt lösen. Das ist für mich im Alltag ein absoluter Komfortgewinn.
Ich hatte bisher in 2,5 Jahren kein Problem mit dem Teil, auch nicht im Winter nach längeren Standzeiten bei strengem Winter. Ich parke zu 90% draußen und zu 100% allein mit der Handbremse.
 
B

BMGT911

Megane-Experte
Beiträge
1.464
Für mich hat das Teil einen großen Nachteil...

Man kann damit nicht so einfach am Berg Rangieren. Wer wie ich auf einer Steigung parken muss, der ist froh wenn er mit der Handbremse selbst noch bissl arbeiten kann.


Ansonsten finde ich sie auch absolut top, meine Eltern fahren damit nun schon 5 Jahre Beschwerdefrei und schimpfen weit weniger als ich darüber :D
 
DerCat

DerCat

Megane-Kenner
Beiträge
75
Einfacher am Berg anfahren als mit der automatischen Feststellbremse geht doch fast nicht! Und gerade mit der Berganfahrhilfe vermisse ich definitiv nicht die manuelle Handbremse. Ich sehe nicht, welchen Vorteil du da bei der Manuellen Handbremse siehst.
 
sebbel4

sebbel4

Megane-Fahrer
Beiträge
814
Seh ich auch so. In Verbindung mit der Berganfahrhilfe gibt's doch nichts besseres. :-D
 
Roemi

Roemi

Megane-Kenner
Beiträge
90
Am Berg ein Segen auf der Bühne (Kosten) eher ein Fluch :-)
 
sebbel4

sebbel4

Megane-Fahrer
Beiträge
814
Wie kommst du da drauf? Der Austausch Bremssattel kostet jeweils das gleiche.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Der Münsterländer schrieb:
Die Servobremse ist für mich ein sinnvolles Extra, besonders in Verbindung mit dem Keyless-go. Im Gegensatz zu vielen Autos von Bekannten und Freunden muss ich mein Auto nicht manuell entriegeln, keinen Zündschlüssel in ein Zündschloss stecken und anschließend umdrehen, und keine Handbremse vor der Fahrt lösen. Das ist für mich im Alltag ein absoluter Komfortgewinn.
Ich hatte bisher in 2,5 Jahren kein Problem mit dem Teil, auch nicht im Winter nach längeren Standzeiten bei strengem Winter. Ich parke zu 90% draußen und zu 100% allein mit der Handbremse.
:top:

Ich hatte die Servobremse beim DCI vorher und das war echt klasse.
Habe diese beim RS vermisst.

Jetzt beim Audi vermisse ich besonders das keyless, sowie auch die Servobremse vom DCI. Dafür hat er andere Qualitäten :engel:

:hi:
 
Roemi

Roemi

Megane-Kenner
Beiträge
90
@ sebbel4
erhöhter Verschleiß und höherer Aufwand beim Wechsel der Beläge
 
sebbel4

sebbel4

Megane-Fahrer
Beiträge
814
Ja mit dem Verschleiß das ist ein Märchen finde ich. Mein Vater hat mit seinem Megane 3 mit elektr. Feststellbremse fast 80.000 geschafft, dann waren die Beläge der hinteren Bremse runter.

Und er fährt fast nur Stadt und überland.

Und der größere Arbeitsaufwand ist auch zu vernachlässigen. Dafür gibt es 0,3 Stunden. :grin:

Also kostentechnisch gibt es da nicht wirklich Unterschiede. Das ist wohl wie die meisten Dinge, eher eine Glaubensfrage. :grin:

LG
 
rölliwohde

rölliwohde

Megane-Fahrer
Beiträge
324
Ich habe ja selber die Servobremse und finde sie vom Komfort im Alltag echt spitze, auch die vorher von mir als "unsinnig" erachtete Berganfahrhilfe funktioniert echt super!

Mein Freund kommt mit der Servobremse nicht wirklich zurecht :grin:

Insgesamt sehr komfortabel, wenn ich die Wahl gehabt hätte hätte ich aber am liebsten Keyless Entry + klassische Feststellbremse gehabt, reicht auch aus und ich bin auch irgendwie skeptisch was Defekte an der elektrischen Bremse angeht.
 
Thema: Servo-Bremse. Segen oder Fluch?

Ähnliche Themen

Oben