Megane 3 Worauf achten beim Gebrauchtwagenkauf Megane 1.6, Benziner Phase 2 BJ 2012/2013?

Diskutiere Worauf achten beim Gebrauchtwagenkauf Megane 1.6, Benziner Phase 2 BJ 2012/2013? im Forum Kauf- und Verkaufsberatung im Bereich Klatsch und Tratsch - Hallo zusammen, ich interessiere mich aktuell für den Megane 3 ,1.6 K4M, Benziner, Handschalter, Phase 2, Baujahr um die 2012/2013 Laufleistung...
G

goon

Türaufmacher
Beiträge
3
Hallo zusammen,

ich interessiere mich aktuell für den Megane 3 ,1.6 K4M, Benziner, Handschalter, Phase 2, Baujahr um die 2012/2013 Laufleistung bis max 90 000 km.
Da ich bisher den Megane 3 garnicht kenne frage ich mich worauf ich bei einer Besichtigung achten sollte.

Laut meiner Recherche im Internet und hier im Forum hat der Megane 3 potentiell folgende Schwächen:

- Nockenwellenräder
- Ölverluste
- Elektronik
- schlechte Verarbeitung des Armaturenbretts (Klappern, knirschen)
- Spurstangen /-Köpfe
- Domlager vorne
- elektr. Fensterheber (Steuerteile defekt, inklusive Mechanik dann teuer)
- Abgasanlage
- Federn


Was sich erst mal insgesamt nach sehr vielen potentiellen Problemen anhört.

Ich würde bei der Besichtigung erst mal schauen das ich die Klassiker probiere zu überprüfen(nach Ölverlust suchen, schauen ob soweit alles Funktioniert, nach Rost schauen, überprüfen ob der Motorlauf regelmäßig ist, Service kontrollieren, auf Geräusche bei der Probefahrt achten. )

Da ich den Megane wie gesagt garnicht kenne und bisher immer nur jünger Fahrzeuge so 4 Jahre alt und um die 50000 km gekauft habe kenne ich mich mit dem Kauf von älteren gebrauchten nicht aus. Daher würde es mir sehr helfen wenn ich eine Einschätzung von euch zu den Bekannten Problemen bei den Baujahren 2012 / 2013 bekommen würde:-).

Ich denke Besitzer von solchen Modellen kennen die potentiellen Probleme am besten.
Was ich mich auch noch gefragt habe ist ob es sinnvoll wäre bei einem Auto von privat dieses per Gebruachtwagencheck zum Beispiel via Dekra / Adac überprüfen zu lassen?

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe und Tipps:top:

Gruß Alex
 
Zuletzt bearbeitet:
Maulwurf

Maulwurf

Megane-Experte
Beiträge
1.141
Von dem ganzen Mängeln was du schreibst ist nur 1 richtig und das ist der Nockenwellenversteller .
Das ist ein kleine Problemstelle beim K4M Motor aber dieser sollte sowieso beim Zahnriemenwechsel mit gewechselt werden .
Und dieser ist nach 6 Jahren oder 120 000 km fällig ergo sollte das schon erledigt sein bei modellen von 2012 bis 2013 was deiner Zielgruppe entspricht .


Sonnst ist der K4M ein robuster Alltagslaufer ohne größere Probleme .

Fahre meine Megane 3 mit K4M Motor seit 2010 ohne größere Probleme und habe jetzt ca 360 000km runter gespult und das immer noch mit erster Kupplung.
Ich bin immer noch jeden Tag begeistert von meinem Renault .

Mfg
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
877
- Nockenwellenräder
- Ölverluste
- Elektronik
- schlechte Verarbeitung des Armaturenbretts (Klappern, knirschen)
- Spurstangen /-Köpfe
- Domlager vorne
- elektr. Fensterheber (Steuerteile defekt, inklusive Mechanik dann teuer)
- Abgasanlage
- Federn

Ich kann zum Motor nicht viel sagen weil es bei mir ein F4R ist.
Aber in meinem Umkreis hat jemand einen Clio 3 K4M 112 PS und dessen Motor läuft bemerkenswert zuverlässig.
Nach ca. 180.000 km in 14 Jahren hab ich daran neulich eine defekte Zündspule ersetzt. Das war's am Motor.
Ölverlust nur in kleinem Ausmaß und das hat auch erst relativ spät angefangen.

Die Elekronik allgemein als anfällig zu bezeichnen ist auch in meinen Augen Quatsch.
Armaturenbrett knirscht bei mir null, Verarbeitung auch optisch keineswegs schlecht (ebenfalls Phase 2).
Spurstangen stehen beim TÜV in der Tat bei den Anmerkungen zum Megane 3.
Wobei ich nicht nicht sicher sagen kann ob das nur bei mir spezifisch galt bzw. in Zusammenhang mit der Motorisierung.
Wurden mir einmal angekreidet, letztlich war aber ein Traggelenk defekt.
Tendentiell glaube ich nicht dass der Megane 3 da weit über dem Durchschnitt liegt.
Hier spielt aber schon die Leistung und die Fahrweise eine Rolle, das sollte man nicht vergessen.
Fensterheber und Abgasanlage hab ich keine Erfahrungen um fundiert zu urteilen. Bei mir ist da nichts auffällig.
Anstelle der Federn würde ich eher die hinteren Stoßdämpfer nennen. Da lohnt es sich hinzuschauen.
Eine gebrochene Feder findet man ansonsten durchwegs bei allen Herstellern.
Einmal ungünstig beschossen mit einem aufgeworfenen Stein, dann kann es sehr schnell gehen.
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.259
Moin,

ich habe den M3, Bj 2012 mit K4M-Motor und LPG-Umbau über 60.000km gefahren, ohne Probleme.

Gruss Uli
 
G

goon

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
3
Hallo Maulwurf, Hallo Jay1980

vielen Dank für eure informativen Antworten bzw Erfarhungen, das hilft mir. Das was ihr schreibt nimmt einem etwas die Bedenken die ich nach erster Recherche hatte. Man hört ja immer soviel unterschiedliches, da hatte ich mich schon gefragt ob ich nicht ein jüngeres Model kaufen muss.

Fahre meine Megane 3 mit K4M Motor seit 2010 ohne größere Probleme und habe jetzt ca 360 000km runter gespult und das immer noch mit erster Kupplung.
Ich bin immer noch jeden Tag begeistert von meinem Renault .
Mfg

Wow 320 000km das ist mal mehr als ordentlich :respekt:

Die Elekronik allgemein als anfällig zu bezeichnen ist auch in meinen Augen Quatsch. => Das dachte ich mir auch, war ziemlich unkonkret
Armaturenbrett knirscht bei mir null, Verarbeitung auch optisch keineswegs schlecht (ebenfalls Phase 2). => Hört sich gut an :)
Anstelle der Federn würde ich eher die hinteren Stoßdämpfer nennen. Da lohnt es sich hinzuschauen. => Ok Das merke ich mir schonmal
Eine gebrochene Feder findet man ansonsten durchwegs bei allen Herstellern.
Einmal ungünstig beschossen mit einem aufgeworfenen Stein, dann kann es sehr schnell gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

goon

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
3
Moin,

ich habe den M3, Bj 2012 mit K4M-Motor und LPG-Umbau über 60.000km gefahren, ohne Probleme.

Gruss Uli

Ich hatte bei meiner Recherche gehört das der K4M LPG gut vertragen sollte. Da ich in der Vergangenheit mal meinen ehmaligen Focus ST 2,5 BJ 2006 auf LPG umrüsten habe lassen und insgesamt rund 100 000 km auf LPG gefahren bin habe ich mir das mal gemerkt. Ich war mit dem LPG Betrieb immer total zufrieden. Potentiell könnte ich mir das auch nochmals vorstellen, auch deswegen finde ich den K4M sehr interessant. Hängt dann aber davon ab wieviel ich in Zukunft fahren würde.
 
D

Der_Roman

Megane-Fahrer
Beiträge
504
Hallo und Servus,

meiner Meinung nach klingt diese "Mängelliste" so tendenziell eher nach einer vom Megane 2 Ph1 bzw. tlw. auch Megane 2 allgemein.

Beim Megane 3 hätte ich von z.B. dem Armaturenbrett noch nicht so oft was hier gelesen. Beim Meg2 war das insbesondere beim Ph1 öfter Thema.

Auch Nockenwellensteller ist für mein Dafürhalten beim Meg3 deutlich weniger auffällig als noch beim 2er.

Bei meinem Meg3 musste ich mit den hinteren Scheibenbremsen etwas aufpassen, die wurden mit der Zeit schwergängig und brauchten ne Wartung. Aber ansonsten...

Auch das mit den Fensterhebern kenne ich persönlich jetzt eher vom 2er Megane, beim 3er hätte ich das hier noch nicht so oft gelesen, mag aber durchaus sein, dass ich mich täusche.

Viele Grüße

Roman

P.S.: K4M ist grundsätzlich ein robuster Motor, wurde tlw. sogar werksseitig mit LPG verkauft, wenn ich mich richtig erinnere. Ist keine Rakete und auch kein super sparsamer Motor, aber läuft eigentlich sehr zuverlässig in verschiedensten Baureihen.
 
Maulwurf

Maulwurf

Megane-Experte
Beiträge
1.141
Den K4M Motor beim Megane 3 gibt es ab Werk mit E85 Ausrüstung .

Mfg
 
Thema: Worauf achten beim Gebrauchtwagenkauf Megane 1.6, Benziner Phase 2 BJ 2012/2013?

Ähnliche Themen

F
Antworten
1
Aufrufe
2.876
Multi-Fanfare
Multi-Fanfare
A
Antworten
10
Aufrufe
2.988
Drosselklappe
D
H
Antworten
3
Aufrufe
2.607
RonnyTCE
RonnyTCE
Oben