Megane 4 Worauf beim Grandtour gebraucht achten?

Diskutiere Worauf beim Grandtour gebraucht achten? im Kauf- und Verkaufsberatung Forum im Bereich Klatsch und Tratsch; Hallo in die Runde Ich besitze zwei Megane CC. Einen 2 CC und einen 3 CC. Nun überlege ich mir einen Megane Grandtour zuzulegen. Es gitb diverse...

  1. Axel

    Axel Türaufmacher

    Dabei seit:
    21.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Hallo in die Runde
    Ich besitze zwei Megane CC. Einen 2 CC und einen 3 CC.
    Nun überlege ich mir einen Megane Grandtour zuzulegen. Es gitb diverse passende Angebote im Internet.
    Vorgaben:
    Baujahr ab 2017
    KM bis 45.000 Km
    Kaufpreis bis 17.000 €
    Ausstattung: Sitzheizung, Sensoren vorn und hinten, Navi, Freisprecheinrichtung
    Nun gibt es Fahrzeuge mit 116 PS, 132 PS und 140 PS
    Welche Leistung sollte das Fahrzeug mindestens haben? Reicht nach euren Erfahrungen 116 PS?
    Oder doch besser 132 oder noch besser 140 PS?
    Ich habe auch einen mit Dieselmotor gesehen. Ich meine, der hatte nur 110 PS. Wäre das auch noch ok?

    Habt ihr daneben noch Dinge, worauf ich beim Gebrauchtwagenkauf eines Megane Grandtour achten sollte?

    Ich würde mich sehr über eure Unterstützung freuen.
     
  2. #2 Zimbi RFD, 12.02.2021
    Zimbi RFD

    Zimbi RFD Megane-Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    3.726
    Zustimmungen:
    226
    Kennzeichen:
  3. #3 Dr.Izzy, 15.02.2021
    Dr.Izzy

    Dr.Izzy Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.11.2018
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    118
    - Wartungshistorie Prüfen. Insbesondere bei den Turbos rächt sich ein ausgesparter Ölwechsel.
    - Raucher oder Hundebesitzer? Manche Sachen fallen erst auf, wenn man eine Weile drin sitzt und sich der Lufterfrischer verflüchtigt. Insbesondere ehemalige Leasing/Firmenwagen leiden unter Rauchermängeln.
    - Bei deiner KM-Zahl: Passen die KM auf dem Tacho mit dem Verschleiß im Innenraum? Wurde an der Uhr gedreht?
    - Unfallschäden?

    Du suchst etwas recht neues in der Preisklasse über 15.000 EUR, da ist der Markt leider voller Leute, die einen veräppeln wollen. Geh daher auf jeden Fall zu jemandem, der dir Gewährleistung gibt, keine Privat/Kiesplatzhändler.

    Technik:
    ich von den 1.2l und 1.3l Turbos nicht überzeugt; diese Sparmotoren fallen nicht durch eine sehr gute Lebensdauer auf. Wenn du etwas gebrauchtes kaufst, solltest du 1.6, 1.6t, 1.8t oder Diesel kaufen. Hängt vor allem davon ab, wie lange du das Auto nutzen willst und ob du planst, es als Wertgegenstand nach x Jahren weiter zu verkaufen.
     
  4. #4 Der_Roman, 16.02.2021
    Der_Roman

    Der_Roman Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    15
    Hallo und Servus,

    bei der Variante mit 115 PS musst Du aufpassen, die gibt oder gab es auch als Saugmotor. Die Motorisierung wäre zwar vermutlich robust und langlebig, ist aber sicher eher zäh im Alltag.

    Beim MegIV in den von Dir genannten Leistungen bei den Turbomotoren gibt es den 1.2l Turbo und den 1.3l Turbo. Der 1.3er ist der modernere Motor und was ich im Captur - Forum so gelesen habe ist dieser im Alltag deutlich sparsamer zu bewegen als der 1.2er Motor, der nicht ultra-Sparsam ist. Auch ist der 1.2er schon mit Steuerketten und Ölundichtigkeiten aufgefallen, beim 1.3er weiß ich nicht, wie es da so ist.
    Gerade die 1.3er Turbos haben auch nochmal etwas mehr maximales Drehmoment, fühlen sich also im Alltag kräftiger an. Im Drehzahlbereich der Maximalleistung eines Motors fährt man ja i.d.R deutlich seltener als im Bereich des maximalen Drehmoments.

    Je nachdem, wie viel Du fährst, würde ich einen Diesel nicht komplett ausser Acht lassen. Bei der immer noch schlechten Stimmung gegenüber Dieseln, könntest Du den preislich vielleicht sogar halbwegs interessant bekommen.
    Der 110 PS Diesel ist kein Rennauto, aber man kommt durchaus passabel damit voran und ist sparsam unterwegs. Verbräuche unter 6l sind definitiv keine Kunst.
    Hier musst Du nur darauf achten, dass der Motor einen Zahnriemen hat, der bei Renault teuer im Tausch ist. Beim MegIV bin ich nicht sicher, aber ich vermute er ist alle 6 Jahre fällig. Entsprechend wäre das u.U. schon in 2 Jahren und würde grob geschätzt 1000 Euro kosten. Das ist aber auch das einzige Manko eines Zahnriemens, wenn man mich fragt.

    Für das Geld bekommst Du ziemlich sicher ein sehr frisches Auto, auch vom Renault-Händler / Leasingrückläufer (was ich vorziehen würde). Da findet sich sicher was tolles.

    Toitoitoi

    Roman
     
  5. Axel

    Axel Türaufmacher

    Dabei seit:
    21.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank schon mal für die Hinweise. Das war sehr interessant für mich.
    Aktuell gibt es relativ günstige Angebote für Megane Grandtour mit dem 132 PS Motor, der wohl bis 2018 eingebaut wurde. Das ist schon reizvoll, aber offensichtlich ist der modernere Motor mit 140 PS was die Umwelt angeht etwas sauberer (oder doch nicht?) und ist Leistungsmäßig aktueller.
    Ich bin hin und her gerissen.
     
  6. #6 Der_Roman, 17.02.2021
    Der_Roman

    Der_Roman Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    15
    Ich will den 1.2er TCE nicht verunglimpfen, der wurde viel verbaut und fährt auch sicher nicht verkehrt. Aber es gab damit definitiv schon Probleme mit Steuerketten und mit Undichtigkeiten. Und er gilt nicht als super sparsam, kann ich aber aus meiner kurzen Probefahrt damit nicht echt beurteilen.
    Der 1.3er Turbo muss sich erst noch beweisen. Der Motor wurde - laut Presse - auch ein wenig in Kooperation mit Mercedes entwickelt, aber laut meinem Kenntnisstand sind doch durchaus etliche Teile nicht identisch, weshalb ich auf die Presseaussage nicht zuuu viel geben würde.

    Sauberer... Ein Benziner Direkteinspritzer ohne OPF ist nie so wirklich sauber... Leistungsmäßig ist der 1.3er definitiv aktueller und eben so laut dem Captur-Forum nach meinem Gefühl auch eher sparsamer. Aber evtl. rede ich da auch quatsch, ich fahre ihn nicht selbst, ich hab nur viel darüber gelesen, weil mich der Motor interessiert.
     
  7. #7 Dr.Izzy, 17.02.2021
    Dr.Izzy

    Dr.Izzy Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    21.11.2018
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    118
    Eine Internetrecherche zu dem Thema warnt mich offen gestanden vor dem TCe 130. In Motor-Talk, Autoplenum und auch hier wird immer wieder folgender Mangel aufgezählt:
    - Steuerkettenlängung zwischen 40-100 tkm
    - Undichtes Gehäuse und Ölverlust nach 50 tkm
    - Schleichender Ölverbrauch durch undichte Zylinder/Verschleiß an Laufbuchsen
    - Schleichender Wasserverbrauch
    -> Das alles summiert sich dann zu Motorschäden und totalausfällen hoch.
    -> Es wurde auf Kulanz getauscht (alte Beiträge von 2018) aber ob dies aktuell noch der Fall ist, sehe ich nicht.

    Das Problem ist wohl, dass diese Probleme langsam auftauchen, sie bei der von dir geplanten Laufleistung von +40tkm auftreten und man sie bei einem einfachen Untersuchungen und Probefahrten nicht identifiziert. Kurzum, es ist mit einem gewissen technischen Risiko verbunden, weshalb ich bei dieser Technologie eher zum Neuwagen (mit voller Gewährleistung über 5 Jahre) gehen würde.

    Das Thema habe ich auch durch, da ich zuletzt einen Dacia Dokker kaufen wollte und anhand der Motorisierung, bekannten Probleme und den Garantiebedingungen des Konzerns feststellen musste, das dies nicht so einfach ist. Die Betrachtung, dass man sich die ersten 5 Jahre an Serviceverträge und spezielle Werkstätten ketten muss war nicht meins, zumal mein lokaler Vertragshändler echt unmöglich war.

    Wenn du also auf die TCE Motorisierung Lust hast und dich absichern willst und einen Gebrauchtwagen haben willst, investiere daher etwas Zeit in eine Recherche und ein wasserdichtes Servicenetz. Sobald du die lizensierten Wartungs/Servicestellen auslässt, wird sich Renault bei der Gewährleistung rauswinden wollen. (Nicht Renault spezifisch, so sind alle Autokonzerne). Bei den laufenden Problemen und Risiken würde ich diesen Motor nicht ohne Gewährleistung kaufen.
     
  8. Axel

    Axel Türaufmacher

    Dabei seit:
    21.02.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für die weiteren Hinweise.
    Ich denke, dass ich von dem "alten" Motor Abstand nehme. Wenn ich die Testberichte aus den Jahren 2017 und 2018 ansehe schneidet das Fahrzeug und auch der Motor nicht so schlecht ab, Aber im Bereich Umweltschutz hat sich in der Zwischenzeit schon einiges getan und ich meine, dass da der neuere Motor doch sauberer ist.
    Der Hinweis auf die Garantie ist natürlich wichtig.
    Ich habe im Internet den ein oder anderen Anbieter gefunden, der auf seinen angebotenen Wagen von 2019 eine Renault plus Garantie bis 07.2024 bzw. bis 100.000 km inklusive anbietet.

    Hat da jemand Erfahrung?????
    Ist das eine Renaultgarantie oder irgendeine Garantie von irgendeinem Anbieter, der dann eventuell nicht seriös ist?????
     
Thema:

Worauf beim Grandtour gebraucht achten?

Die Seite wird geladen...

Worauf beim Grandtour gebraucht achten? - Ähnliche Themen

  1. Megane 3 Worauf achten beim Gebrauchtwagenkauf Megane 1.6, Benziner Phase 2 BJ 2012/2013?

    Worauf achten beim Gebrauchtwagenkauf Megane 1.6, Benziner Phase 2 BJ 2012/2013?: Hallo zusammen, ich interessiere mich aktuell für den Megane 3 ,1.6 K4M, Benziner, Handschalter, Phase 2, Baujahr um die 2012/2013 Laufleistung...
  2. Worauf sollte man beim Gebrauchtwagenkauf (Typ M) achten?

    Worauf sollte man beim Gebrauchtwagenkauf (Typ M) achten?: Hallo Meganefreunde, leieder passt nicht ganz viel in den Titel. Ich möchte mir einen gebrauchten Megane kaufen und hätte gerne ein paar Tipps,...
  3. Megane 3 Neue front Stoßstange, worauf muss ich achten?

    Neue front Stoßstange, worauf muss ich achten?: Guten Tag, ich hatte einen kleinen Auffahrunfall bei dem meine front Stoßstange ein paar Blessuren von getragen hat. Da ich nach einer guten...
  4. Megane 3 Worauf muss ich achten GT220

    Worauf muss ich achten GT220: Hallo, Möchte mir einen Megane Grandtour GT 220 BJ 2013/2014 kaufen mit max. 40.000km. Auf was muss ich Motor/Getriebe technische achten? Gruß Alex
  5. Übergabe - Worauf achten

    Übergabe - Worauf achten: Hallo, da die Übergabe nur noch drei Tage hin ist muss ich mir mal langsam Gedanken machen, worauf ich achten will. Gibt es bestimmte Stellen,...