Megane 2 1.9 DCi wieder fit bekommen (Spurstangenkopf, Axialgelenk, Motorlager und Hinterbremsen)

Diskutiere 1.9 DCi wieder fit bekommen (Spurstangenkopf, Axialgelenk, Motorlager und Hinterbremsen) im Selbsthilfe Forum im Bereich Tuning & Styling; Frohe Weihnachten allerseits! Hoffe ihr habt die ersten Feiertage gut mit euren Lieben überstanden :) Ich habe die nächsten Tage etwas Urlaub und...

  1. #1 kellerkind, 25. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2016
    kellerkind

    kellerkind Megane-Kenner

    Dabei seit:
    7. September 2016
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    3
    Frohe Weihnachten allerseits! Hoffe ihr habt die ersten Feiertage gut mit euren Lieben überstanden :)

    Ich habe die nächsten Tage etwas Urlaub und möchte in der Zeit bis Januar/anfang nächsten Jahres meinem Auto (133tkm) etwas Pflege zukommen lassen und auch die notwendigen Reparaturen für den TÜV im Januar durchführen.

    Die aktuellen Baustellen mit einer etwas genaueren Beschreibung sind wie im Titel genannt folgende:

    Spurstangenkopf und Axialgelenk:
    bei meinem Meggi sind auf beiden Seiten diese beiden Teile ausgeschlagen, scheint wohl nicht besonders selten zu sein, wenn man manchen Berichten Glauben schenkt. Die schlaglochverseuchten Straßen auf dem Weg in die Arbeit leisten dabei sicherlich ihren Beitrag. Mein Problem ist nun, dass ich schon recht genaut weiß, was für Teile ich benötige und wo ich sie kaufen kann, aber leider nicht sicher, welche passen. Könnte jemand der das schonmal gemacht hat die Teilenummern nochmal heraussuchen oder meine Einkaufliste bestätigen? Würde mir echt weiterhelfen, denn einen Schrauber in der Gegend, der die für nen guten Preis einbauen würde hab ich zum Glück gefunden, sodass die Reparatur etwas günstiger wird. Der Kostenvoranschlag der Renault-Werkstatt beträgt 600,- mit Achs/Spurvermessung und das kann ich mir aktuell kaum leisten, zumal wie weiter unten zu lesen noch andere Arbeiten anstehen :(
    Mein Plan deshalb: die Teile einbauen lassen von o.g. Schrauber, danach beim Reifenhandel um die Ecke die Achs/Spurvermessung machen lassen, wenn ich Glück habe machen die das wohl für nen 2-stelligen Betrag (Vergölst-Partnerwerkstatt) und ich hätte diese Angelegenheit für rund 250 erledigt.

    Einkaufliste:
    Feststellbremse/Handbremse:
    Meine Feststellbremse zieht nicht mehr richtig an, d.h. ich muss schon echt viel Kraft aufwenden, damit der Wagen in der Schräge nicht ins Rollen kommt (Ampel am Berg, schräge Parkplätze etc.). Das Seil ist nicht mehr das Beste, aber auch der Hebel am Bremssattel ließ sich nur extrem schwer bewegen. Da das Auto vor meinem Kauf nur selten bewegt wurde, ahne ich, dass der Kolben oder Hebel an der Hinterbremse festgegammelt ist. Kann man das wieder "gängig" machen wie bei manchen MTB-Scheibenbremsen?

    Ich habe außerdem beim Wintercheck vom Renaultautohaus um die Ecke erfahren, dass die Bremsflüssigkeit nicht mehr die Beste sei (irgendein Wert von 3%, könnte ich nochmal nachschauen bei Bedarf). Sollte ich also bei der Gelegenheit eher gleich neue Bremsen kaufen und diese dann inkl. Ölwechsel und neuem Bremsseil einbauen lassen? (Zwei oder drei Fliegen erschlagen :-?)
    Oder lieber die vorhandene Bremse retten? Wenn ja, was kostet sowas ungefähr und wie lange verrichtet diese reparierte Bremse danach noch ordentlich ihren Dienst?
    Motorlager:
    Motor läuft morgens in der Kälte sehr unruhig, der gesamte Wagen (inkl des Lenkrads, der Türverkleidungen, des Innenspiegels und Fensterheberclips) vibriert echt ordentlich. Ich dachte erst es sei wegen der alten Glühkerzen gewesen ("Einspritzung prüfen" erschien nahezu zeitgleich zur unruhiger werdenden Laufkultur im BC), aber seitdem neue eingebaut wurden und sich Nichts änderte habe ich den Verdacht, dass es durch ein abgenutztes Motorlager entsteht. Soweit ich mich bisher belesen konnte, deutet auch einiges darauf hin, aber leider sind im besagten Thread nicht mehr viele Bilder online, insbesondere das Bild, auf dem wohl laut Beschreibung ein defektes Lager zu erkennen gewesen sein soll. Hat jemand deshalb einen Tip wie ich das selbst prüfen kann, ob das Teil defekt ist? Welche Ursachen kann man noch selbst prüfen/auschließen, ohne eine Hebebühne sein eigen zu nennen?
    Wie man eventuell merkt, bin ich echt unsicher, was wann zu erledigen ist bzw. Tüv-relevant. Außerdem ist das Geld momentan etwas knapp und ich möchte eigentlich erstmal "nur durch den TÜV". Auf der anderen Seite ist mir ein zuverlässiger und sicherer Untersatz auch wichtig und ich bin am Überlegen, ob eine neue Bremse samt Ölwechsel wie oben erwähnt besser ist. Ich freue mich über eure Ratschläge, insbesondere wenn mir jemand die Einkaufliste für die Spurstangen bzw. Axialgelenke bestätigen könnte, da ich mir da aufgrund der unterschiedlichen Längen der Spurstängenköpfe etwas unsicher bin. Meine HSN/TSN ist die 3004 / 096 falls das bei der Bestimmung hilft.

    Danke euch schonmal und eine weiterhin ruhige Zeit :)
     
  2. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kellerkind

    kellerkind Megane-Kenner

    Dabei seit:
    7. September 2016
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    3
    Hat denn keiner eine Möglichkeit mir wenigstens mit der Einkaufsliste zu helfen? :ashamed:
    Oder kann man sich im Falle auf die Auswahl der Website verlassen, bei der ich mittels HSN TSN gesucht habe?
     
  4. #3 kellerkind, 27. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2016
    kellerkind

    kellerkind Megane-Kenner

    Dabei seit:
    7. September 2016
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    3
    @Zimbi RFD
    Fast so gut wie der Link zur SuFu :lol::D

    Wenn ich gerade 30 Euro übrig hätte, dann wäre das durchaus als Hilfe zu betrachten, aber angesichts meiner Situation (Welche aktuell beschi**** ist und erst in 2-3 Monaten sich wieder bessert) kommts mehr als Spott denn Hilfe rüber.

    Könnte sich deshalb denn bitte einer der Leute, die sich diese Software bereits gekauft haben, mal kurz die 5 Minuten nehmen und mir bitte einen Screenshot o.ä. anfertigen damit ich wenigstens die Teile bestellen kann? Damit wäre mir sehr geholfen.
     
  5. #4 kellerkind, 27. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 27. Dezember 2016
    kellerkind

    kellerkind Megane-Kenner

    Dabei seit:
    7. September 2016
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    3
    Hm, also irgendwie werde ich noch nicht so ganz schlau aus dem Bild. Die Teile sind gut zu erkennen, scheinbar bin ich nicht auf dem totalen Holzweg unterwegs, aber mir ging es mehr um die Maße:

    Bei den Spurstangenköpfen gibts die oben velinkten Teile für die Renault-Teile 7701474795 - 7701054583 - 7701054585 (laut Mister-Auto bspw.) in 219,3 mm und mit 200mm. Sind die rund 20mm Unterschied "egal"?

    Bei den Axialgelenken (RENAULT OE-7701474448 RENAULT OE-7955310003 ?) ist der Unterschied dann schon deutlicher, es werden mit der Suche folgende Maße vorgeschlagen:
    • 215mm
    • 230mm
    • 293mm
    Wo/wie kann ich ermitteln, welche die Richtigen sind? Bin für Vorschläge dankbar, auch für weitere Quellen/Links :)
     
  6. #5 kellerkind, 18. Januar 2017
    kellerkind

    kellerkind Megane-Kenner

    Dabei seit:
    7. September 2016
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    3
    So! OP gelungen, Patientin wohlauf! :freu:

    Es waren wie oben verlinkt die Teile von TRW, passen 1a, Zubehör zum Einbau vollständig, kann ich also nur empfehlen.

    Das Motorlager von Lemförder passt ebenfalls, habe mir das hier zugelegt. Das originale war ziemlich mitgenommen und der Motor hing auch viel zu tief.
     
Thema:

1.9 DCi wieder fit bekommen (Spurstangenkopf, Axialgelenk, Motorlager und Hinterbremsen)

Die Seite wird geladen...

1.9 DCi wieder fit bekommen (Spurstangenkopf, Axialgelenk, Motorlager und Hinterbremsen) - Ähnliche Themen

  1. Da bin ich wieder

    Da bin ich wieder: hallo Gemeine, nachdem ich nun einige Jahre hier nicht aktiv war bin ich nun mit einem Megane zuück. Damals hatte ich einen schwarzen Megane TCE...
  2. Und wieder eine neue

    Und wieder eine neue: Hallo ich bin jetzt auch dabei. Ich heiße Alexandra, bin Baujahr 72 und komme aus dem Raum Mainz. Ich fahre meinen Megane seit mittlerweile 17...
  3. Wieder ein neuer

    Wieder ein neuer: Hallo Freunde. Ich bin der neue:) Ich heiße Stephan und bin 35 Jahre jung. Komme aus Erolzheim, das liegt zwischen Ulm und Biberach. Freue mich...
  4. Wiederverkauf Renault

    Wiederverkauf Renault: Heey Leute ich bin neu hier im Forum, weil mich eine Frage sehr beschäftigt. ..ich habe mir im April letzten Jahres einen Megand Grandtour III mit...
  5. Megane 3 Schon wieder Inspektion

    Schon wieder Inspektion: Hi, ich hatte im März 2015 bei 20.000km die erste Inspektion von meinem Megane Grandtour GT 220 Bj 2013. Vor zwei Wochen ging bei Kilometerstand...