Erfahrungsbericht Anlagenumbau (Sound)

Diskutiere Erfahrungsbericht Anlagenumbau (Sound) im HiFi & Multimedia Forum im Bereich Tuning & Styling; Hallo zusammen ! Wie in der Vorstellung angekündigt, musste schnell was für den Sound gemacht werden. Begonnen habe ich mit Hochtönern vorne im...

  1. #1 Micha1976, 28.05.2013
    Micha1976

    Micha1976 Türaufmacher

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen !

    Wie in der Vorstellung angekündigt, musste schnell was für den Sound gemacht werden.

    Begonnen habe ich mit Hochtönern vorne im Armaturenbrett. Klingt schon mal gut, nur das Radio hat
    einfach nicht genug Leistung.

    Deshalb ging es damit weiter, dass ein 4x 50 Watt RMS Verstärker die Ansteuerung für die jeweils 4 Türen
    übernommen hat, was für einen guten Pegel sorgt.

    Das wiederum deckt sich mit den Erfahrungen der Leute, die den ISOTEC Amp drin haben und ich
    muss sagen, dass die Originallautsprecher garnicht mal so schlecht sind.

    Da ich aber den Originallautsprechern keine dauerhafte 50 Watt zutraue und ich tiefe
    Frequenzen mag und auch mal länger laut Musik höre, war ein Umbau unumgänglich.

    In Verbindung mit dem dann eingebauten Sub (Verstärker hierfür: 200 Watt RMS) gibts nun
    endlich nen vernünftiger Klang.

    Aber nun eins nach dem anderen:

    Vorne im Armaturenbrett zum Einsatz kommen Kove KST Hochtöner, 40 Watt RMS, Weiche 12db 2500Hz.
    Die spielen für Hochtöner ertaunlich tief, was Stimmen und Instrumente von den Tiefmitteltönern
    nach oben holt und für eine gute Räumlichkeit sorgen.

    Als Tiefmitteltöner vorne kommen JBL Plus Size 13er aus der GTO 508 Serie zum Einsatz mit
    55 Watt RMS. Das für 13er übergrosse Membran soll für einen besseren Tiefgang bis in den Kickbass
    sorgen. Leider reichen sie trotzdem bei weitem nicht an 16er ran (woher denn auch), ausserdem
    denke ich (mit meiner bescheidenen Erfahrung im Home-Hifi), dass das sogenannte Boxenvolumen
    der Türen viel, viel zu gross ist. Zudem kommt, dass trotz der Dämmung mit Alubuthylmatten
    (Top How to, Gessi) einfach kein geschlossenes Gehäuse realisierbar ist (Türgriff, Schliessung,
    Übergang zum Fenster und natürlich der Wasserablauf). Somit wird es wohl immer ein wenig nach
    Free to Air klingen. Um den LS in den unteren Frequenzen mit enormen Membranhüben nicht allzusehr
    zu strapazieren, läuft der LS erst ab 65 Hz mit.

    Tja, und auch wenn Rearfill out sein soll, ich mags und war an den hinteren Türen fleissig. Türverkleidung musste
    wegen Ambiente LED Einbau sowieso weg, also, dann gleich das ganze Programm.

    Um mir diesmal das Gefummel und Vergrössern des Lochausschnitts der Adapterringe zu sparen
    habe ich zu gängigen 13ern gegriffen. In dem Fall Hifonics Warrior WR5.2. Die spielen eigentlich
    auch nicht schlechter als die JBL. Als Hochtöner habe ich die aus der GTO 508 Packung
    übrigen gebliebenen JBL Tweeter genommen, die mit einer 6db Weiche ab 3500Hz mitlaufen.
    Die Türen wurden gedämmt, die Tiefmitteltöner laufen ebenfalls ab 65Hz.

    So, als Vollendung geht natürlich nichts ohne Subwoofer. Der besteht aus aus einem geschlossenen
    angeschrägten Gehäuse von gerade mal 25 liter Volumen und 2 x 25cm Carpower LS mit 2Ohm (Doppelschwingspulen je
    4Ohm parallel geschalten). Der Sub spielt enorm tief, kann aber auch
    den von den Türen fehlenden Kickbass einigermassen rüberbringen.
    Das angeschrägte Gehäuse steht an den Rücksitzlehnen, das heisst, knapp davor. Da der Kofferraumboden
    an genau dieser Stelle nach oben abgeklappt ist, kann man den Sub nicht ganz bis hinten ran schieben.
    Da muss noch eine Lösung her. Habe auch schon an Reserveradmulde gedacht, würde aber gerne
    des Reserverad drin lassen. Dann gibts ja noch Subs, die ins Reserverad selber rein passen.
    Hierfür aber einen in Preis und Können vernünftigen Sub zu finden, wird sicher schwer.

    Ausserdem sitzen die beiden Verstärker schon im Reserverad :grin:

    Somit bin ich soundtechnisch erst mal Ende angelangt und freu mich auf weitere Umbauten wie
    -automatisch abbl. Innenspiegel mit 433MHz Garagentor-Sender :top:
    -original Sitzheizung (vielleicht)
    -Rückfahrkamera nach How to von Gessi



    Gruss

    Micha
     
  2. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.426
    Zustimmungen:
    18
    Sauber :top:
    Gutes Konzept und der Beschreibung nach auch gut umgesetzt.

    Wenn du magst, stell mal ein paar Bilder, gerne auch vom Einbau, ein.

    :hi:
     
  3. Dome90

    Dome90 Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.05.2012
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    1
    Klingt gut! :top:

    Endlich mal ein "Neuling" der auch ein wenig Ahnung und Wissen hat und nicht nur nach dem Motto geht. Ich hau mir mal schnell 1-2 große Subwoofer in den Kofferraum, dass die ganze Karre nur noch scherbelt. :grin:
    Allein wenn ich das Wort Alubutyl schon lese :top:

    Das mit dem geschlossenen Gehäuse in den Türen ist wohl wahr. Es geht zwar, dazu müsste man aber ein kleines MDF Gehäuse in die Tür einbauen. Selbst wenn die Tür ansich ein geschlossenes Gehäuse wäre,
    wäre dieses viel zu groß für die kleinen 13er und auch für 16er LS.
    Denke es würde sich eh nur lohnen, wenn man reine Kickbässe verbaut.

    Also zum Thema kleinen Subwoofer kannst dich gern mal per PN bei dir melden. Ich schätze dich mal so ein, das du einen schönen Klang haben willst und nicht unbedingt einen Hörsturz bekommen willst.
    Baue gerade einen 8Zoll Subwoofer (Tang Band W8-1363) bei meiner Freundin ihren Peugeot 206 ein. Das ist ein feiner kleiner Langhub Sub, bzw. einen RE Audio REX-8 wäre auch gut.
    Laut Berechnung brauch er nur 10-12 im geschlossenen Gehäuse (wenig Tiefgang) oder wie ich es baue eine 19 Liter Bassreflexgehäuse mit eigenbau Reflexrohr.
    Der sollte auch locker in ein Reserverad passen, evtuell auch 2 davon. Oder ein 10 Zoll mit 2 Schwingspulen wäre denkbar.
     
  4. #4 Micha1976, 29.05.2013
    Micha1976

    Micha1976 Türaufmacher

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    kurzer Nachtrag noch zur Technik:

    - Die Trennfrequenz für den Sub ist am Vertärker auf 75Hz eingestellt.
    - Als High Low Converter für die Verstärkereingänge kommt ein günstiger Adapter von SinusLive zum Einsatz
    der in bekannten OnlineShops für 10-15€ zu haben ist. Unbedingt die Masseader mit anschliessen.
    Hatte sie erst nicht mir angeschlossen und hatte einige Störgeräusche, die vor allem in Musikpausen zu hören
    waren oder wenn das Radio sehr leise lief.
    Das mitanschliessen der Masseader hat bei mir dann sämtliche Störgeräusche eliminiert wie Drehzahlpfeiffen, das Summen
    wenn die Innenbeleuchtung runter dimmt und auch ein hochfrequentes Summen, das aber nur zu hören war, wenn die
    Tachobeleuchtung voll an war :fool: Tippe mal ungeschirmte Dimmerelektronik.

    Genau richtig, guter Klang ist wichtig !
    Dein Projekt hört sich interessant an, kannst ja wenn du fertig bist deine Erfahrung hier teilen.
    Selber werde ich das Thema wohl ein wenig rausschieben. Wie gesagt, im Moment sind die Verstärker
    im Reserverad und somit auch die ganzen Kabel auf diesen Einbauort verlegt und in der Länge abgeschnitten.
    Das zu ändern, dafür fehlt mir momentan der Elan, zumal noch ein paar andere Sachen anstehen.

    @ Gessi:

    Bilder vom Umbau selber habe ich keine gemacht. Allerdings hab ich ein Membran-Vergleichsbild vom JBL PlusSize 13er
    und dem originalen. Da sieht man den Grössenunterschied, der meiner Meinung nach aber nicht wirklich was bringt.



    Alles was das Thema Dämmung betrifft hast du ja bereits bestens beschrieben.
    Der Bügel der Fensterhebermechanik im heruntergefahrenen Zustand hat mir (und wahrscheinlich auch schon vielen andern)
    anfangs ein wenig Sorgen gemacht. Konnte den LS samt Ring aber so montieren, dass nun etwa 2mm Abstand besteht.
    Als "Dach" auf der Innenseite des Türblechs für den Schutz des LS vor Wassertropfen habe ich einfach weitere
    Adapterringe mitbestellt, diese in 2 Hälften geschnitten und dann mit Dichtband von innen mit den gleichen
    Schrauben die den eigentlichen Adapterhalter befestigen, mit angeschraubt.

    Gruss,
    Micha
     

    Anhänge:

  5. #5 Micha1976, 10.06.2013
    Micha1976

    Micha1976 Türaufmacher

    Dabei seit:
    23.04.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    So, musste nochmal ran !

    Leider hat sich einer der gezackten Halteringe für die Hochtöner gelockert, so dass ich diese diesmal
    reingeklebt habe.
    Bei der Gelegenheit gibts nun doch ein paar nachträgliche Bilder vom Umbau der hinteren Türen.













    Bei mir sowie wahrscheinlich bei vielen anderen sind auch an den hinteren Türen
    bereits Kabel für Hochtöner vorhanden.
    Aber Vorsicht, nicht verleiten lassen, Frequenzweiche ist trotzdem nötig !

    Gruss,

    Micha
     

    Anhänge:

Thema:

Erfahrungsbericht Anlagenumbau (Sound)

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht Anlagenumbau (Sound) - Ähnliche Themen

  1. Radiosat 3D Sound by Arkamys Handbuch

    Radiosat 3D Sound by Arkamys Handbuch: Hallo allesamt, kann mir jemand sagen wo ich das Handbuch des obengenannten Radios für Megan3 3 runterladen kann? Danke schon im voraus.
  2. Megane 3 Radiosat 3D Sound by Arkamys Bluetooth - Blecherner Klang der Lautsprecher

    Radiosat 3D Sound by Arkamys Bluetooth - Blecherner Klang der Lautsprecher: Hallo zusammen, ich hätte da gerne mal ein Problem… :-D Seit einigen Wochen habe ich ein Problem mit dem Autoradio. Zumindest hoffe ich, dass...
  3. Megane 3 Auspuff-Sound

    Auspuff-Sound: Hey, bin hier neu im Forum falls ich etwas falsch mache bitte nicht übel nehmen :mrgreen: Also es geht um einen TCe 180 habe zwei Fragen dazu. 1....
  4. RS Sound am TCE130

    RS Sound am TCE130: Hi, wollte mal in die Runde fragen, ob jemand sagen kann wie nen RS Endtopf am 1,4er klingt? Mein Brüderchen hat noch seine AGA (265er RS)...
  5. Suche Erfahrungsbericht MaxtonDesign

    Suche Erfahrungsbericht MaxtonDesign: Hallo Leute ich habe hier ein paar heiße Teile für den Meggi 3 Rs gefunden und zwar.. -Frontlippe http://www.maxtondesign.eu/produkt/mega ......
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden