Frage zu Chip, Lebensdauer und Dämmung

Diskutiere Frage zu Chip, Lebensdauer und Dämmung im Forum Motortuning & Sportauspuff im Bereich Tuning & Styling - Hey Jungs, ich habe mal drei Fragen. Und zwar habe ich irgendwo im Forum aufgeschnappt das die Lebensdauer vom TCe 130 bei ungefähr 200.000 km...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
chriiS

chriiS

Megane-Fahrer
Beiträge
471
Hey Jungs,

ich habe mal drei Fragen.
Und zwar habe ich irgendwo im Forum aufgeschnappt das die Lebensdauer vom TCe 130 bei ungefähr 200.000 km liegt.
Jetzt ist meine Frage, wie realistisch ist diese Zahl?

Denn ich möchte - wenn ich irgendwann satt bin von den 130 PS - gerne den BPC2 nachrüsten bzw. Bei einem seriösen Anbieter auf dem Prüfstand die Software anpassen lassen. Doch wenn die Motorleistung bei etwa 200.000 liegt und durch die Anpassung die Dauer nochmal um etwa 50.000 sinkt (auch im Forum gelesen), finde ich die Gesamtdauer doch etwas mager. Daher meine zweite Frage, kann man ungefähr sagen auf wie viel die Dauer ungefähr sinkt bzw. Ob diese Anpassung überhaupt eine Auswirkung auf die Lebensdauer hat?

Und meine dritte Frage, etwas off topic aber es ist ja Schwachsinn einen extra Post auszumachen.
Mir hat ein Mader die Motordämmung angeknabbert -.-
Kann ich die plaste "Knöpfe" einfach abziehen und dann die neue Dämmung wieder mit denen fest machen oder brechen die beim rausziehen ab? (gibt es evtl. Einen Trick beim abmachen?)


Hier nochmal die Fragen kurz gehalten:
1. Wie hoch ist die ungefähre Lebensdauer des TCe 130 Motors?

2. Wie wirkt sich die Lebensdauer bei einer Softwareanpassung/Chip aus? (wie viel km weniger oder andere Angabe)

3. Wie bekomme ich die Motordämmung ab ohne die Plaste-dübel abzubrechen
 
S

spliter

Türaufmacher
Beiträge
15
AW: Frage zu Chip, Lebensdauer und Dämmung

Hallo.
Wo hast du den gelesen das der dci nur 130T schafft?
Ich denke bei guter Pflege hält er länger.
Gruß Peter

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
 
chriiS

chriiS

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
471
AW: Frage zu Chip, Lebensdauer und Dämmung

Moment, es handelt sich um den TCe, nicht dci, und ich habe gelesen 200T km.

Das der Diesel um einiges mehr schafft ist mir auch bewusst, da liegt ja selbst der zahnriemen Intervall bei 150T
 
Basti7919

Basti7919

Megane-Experte
Beiträge
1.060
Sei mir nicht böse aber alles was man jetzt an Laufleistung scheiben würde wäre Kaffeesatz lesen. Zumindest ist das meine Meinung, andere mögen das anders sehen. Die Lebensdauer eine Motors hängt ja schon im normalen Zustand ein gutes Stück davon ab wie der Wagen gefordert wird und wie gepflegt/gewartet er wird. Dann zu sagen in welcher Höhe (sei es auch nur ca.) sich die Laufleistung des Motors bei irgendeinem Tuning verringert kann nicht funktionieren. Geht hier ja in deiner Frage noch nicht mal nur um ein Tuning sondern verschiedene Varianten und gerade bei der BPC wo man verschiedene Kennlinenen fahren kann, kann es wenn man das falsche wählt zu mehr als nur einer deutlichen Verkürzung des Motorlebens kommen.

Der TCe130 fällt nach meinem Verständniss in die Kategorie downsizing Motor. Kleines Treibwerk aus dem schon Serie, eine nicht unerhebliche Leistung raus geholt wird. Diese Motoren verzeihen Veränderungen eh weniger als es z.B. ein 2 L Agregat macht.

Die Laufleistung eines Motors wird immer unter einem Tuning "leiden". Klar hat ein Motor Reserven, aber die hat er nicht ohne Grund.

Wenn man sich um die Laufleistung sorgen macht lässt man es am besten. Hab vor der selben Entscheidung gestanden. Ging zwar nicht um Tuning sondern um meine LPG- Umrüstung aber das Problem ist das gleiche. Mir kann keiner sagen ob der Motor das ewig mitmacht. Ich bin das Risiko eingegangen, wie das bei dir ausschaut kannst nur du entscheiden.

Jetzt soll mich hier bitte keiner falsch verstehen. Ich mag Motortuning und kann mich dafür echt begeistern wenn jemand das macht :top: aber dann muss man halt auch mit der Ungewissheit leben.
 
chriiS

chriiS

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
471
AW: Frage zu Chip, Lebensdauer und Dämmung

Ok, da hast du natürlich recht.
Aber was mich interessieren würde ist, ob das diesen Motor wirklich erheblich schaden würde und die Lebensdauer rapide sinkt, bzw. Noch mehr, ob der Motor wirklich nur für eine, ich sage mal, kurze Lebensdauer ausgelegt ist.

Denn jetzt habe ich gerade 50.000 runter und fahre im jahr ca. 20T km, dann hätte ich den Wagen ja nur noch so ca. 5 Jahre
 
A

Anonymous

Guest
AW: Frage zu Chip, Lebensdauer und Dämmung

Du kannst Pech haben und der Schuss geht nach hinten los, kann aber auch sein das alles gut läuft mit dem Tuning.
Ausserdem geht ja nicht automatisch der Motor kaputt wenn 200.000km auf der Uhr stehen.
Die Fragen die Du stellst, wie Basti schon sagte kann Dir hier keiner richtig beantworten, es sei denn Du möchtest eine Glaskugel Auskunft.

Ich würde solch ein Tuning persönlich wohl nicht machen.
 
Basti7919

Basti7919

Megane-Experte
Beiträge
1.060
Also ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen das der nur auf 200.000 km ausgelegt ist aber evtl. kann ja einer unserer
Renault- Schrauber mehr dazu sagen.
 
chriiS

chriiS

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
471
Ja gut das stimmt wohl aber eine 100% aussage geht ja auch nicht, das ist mir auch klar. Aber ich wurde halt stutzig als ich diese 200T gelesen habe und deswegen hatte ich nach gefragt um Erfahrungen oder halt Meinung von Werkstatt Leuten zu hören, was die zu dieser Zahl sagen
 
thrakes

thrakes

Megane-Profi
Beiträge
2.332
AW: Frage zu Chip, Lebensdauer und Dämmung

Das kann keiner!

Zuerst kommt es auf dich an! Fährst du den Turbo immer erst warm und nach langen Fahrten wieder kühl? Hältst du alle Wartungsintervalle ein? Schonst du den Motor oder trittst du ihn?

Fragen über Fragen!

Ich denke bei guter Pflege und Fahrprofil kann der Motor weit mehr als 200tkm halten. Wenn du natürlich den kalten Motor direkt nach Einsteigen bis in den Begrenzer jagst wohl eher nicht.

Motortuning wird in meinen Augen kritisch. Der TCe130 hat halt nur 1,4 Liter Hubraum, und die sind finde ich schon sehr weit ausgereizt.

Dem Motor nun noch mehr Ladedruck und Drehmoment aufzuzwingen wird sicher keine Ewigkeit gut gehen.

Dann lieber das Geld sparen und beim Nachfolger in einen potenteren Motor stecken!
 
chriiS

chriiS

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
471
Also mein Auto pflege ich schon, ich lass ihn immer nachlaufen und fahre ihn warm und auch kalt.

Aber ok, ich danke euch erstmal für eure Antworten. Ich überlege in dieser Sache nochmal genauer, zumal es eh noch Zeit hat.
 
chriiS

chriiS

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
471
AW: Frage zu Chip, Lebensdauer und Dämmung

Ich habe aber mal noch eine Frage.

Wann fängt denn der Turbo eigentlich an mit zu laufen? Der Verkäufer, der meinem Vater damals das Auto verkauft hatte, meinte bei 2.250 Umdrehungen. Aber das Popoff und pfeifen hört man doch schon eher?

Und wie fahrt ihr euren Meggi eigentlich warm? Also wann schaltet ihr und wie schnell fahrt ihr maximal?
Ich persönlich schalte bei spätestens 2,5 Umdrehungen und fahre maximal 90kmh, also das der Zeiger etwas unter 2,5 liegt. Wenn die Kühlwasseranzeige 90° anzeigt, lasse ich das Öl noch ca. 5-10 min. Zeit bis er dann auch mal etwas höher gedreht wird bzw. Bis ich auf 120 kmh auf der bahn beschleunige.
 
Multi-Fanfare

Multi-Fanfare

Megane-Experte
Beiträge
1.544
okay , wenn zB der Turbo mal defekt werden sollte ist ja nicht der Motor kaputt...........wenn vielleicht nach 200 000 km, können auch 300 000 sein, die Kolbenringnuten ausgeschlagen sind und der Motor Öl pumpt, dann ist der Motor auch nicht kaputt...das alles lässt sich reparieren...wenn es sich dann noch lohnt bei einem dann vielleicht schon 12 Jahre alten Wagen. Der Motor selbst, also die Zylinderlaufbahnen, Pleuellager und Kurbelwellenlager leiden und verschleissen am meisten beim Kaltstart des Motor......wenn der Motor immer warm wäre und er würde Tag und Nacht 24 Stunden laufen, dann hat er kaum Verschleiss und kann eine Million und mehr an Km laufen..1 Kaltstart verschleisst einen Motor wie 20 000 km...aber je öfter er kalt angelassen wird , desto mehr verschleisst er...trotz allem könnte man den Motor bei 300 000 km die Laufbuchsen ausbohren, honen und Übermaßkolben einbauen und damit kann er wieder 300 000 oder 500 000 km laufen......kaputt wird ein Motor meist gemacht indem man ihn fährt mit zu wenig oder keinem Öl im Motor. Wechsel jedes Jahr das Öl .....prüfe regelmäßig den Ölstand und überdrehe den Motor nicht, dann sagst du nach 20 Jahren , jetzt kommt die Karre weg , Ich will auch mal ein neues Auto haben , auch wenn der alte nicht kaputt gehen will :ok: Die Motoren sind heute so gut das sie länger leben als der Rest des Autos. Ich habe noch keinen Motor kaputt gefahren und die höchste KM-leistung bei einem waren 390 000 km. ...und damit lief er noch munter weiter, nur nicht mehr bei mir. :thanks:
 
chriiS

chriiS

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
471
AW: Frage zu Chip, Lebensdauer und Dämmung

Danke, sehr gute Erklärung :)

Aber ich bin noch gespannt wie ihr euren Megane warm fahrt.
 
TL_Alex

TL_Alex

Megane-Experte
Beiträge
1.478
Es gibt Autos da wird bei 120.000 km der Turbo getauscht. ..

Ich würde einen 1.4er nicht tunen per Software. Der Motor ist ziemlich klein das bringt nicht viel und kostet dafür einfach zu viel.

Wenn man aus dem RS ne 300PS Spasskiste macht ok dann ist es egal ob der nach 100.000km an die Box muss.
Aber das Butter und Brot zur Arbeit fahr Auto verheizen lohnt doch nicht.

Ausserdem merkt man die 20-30PS nicht lange und will wieder mehr.

Ich fahr ja nen 2l Diesel und die 320Nm bei 1750 U/min brauche ich eher als die 140PS bei 4000 U/min
Also brauch ich kein Chip bringt da unten eh nix und wenn dann mit viel Verschleiß
 
chriiS

chriiS

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
471
mir geht aus auch weniger um die PS, sondern mehr um die Nm weil der Unterschied von meinem TCe mit 190Nm und dem dci von meinem Vater mit 300Nm ist doch schon spürbar.
Aber das ganze hat bei mir auch noch Zeit, ich möchte erstmal richtig darüber nachdenken, mich informieren und nichts überstürzen.
Zumal mir die 130 PS und 190Nm noch locker ausreichen, ich habe ja den Wagen erst 3 Monate und bin vorher einen Golf 4 mit 75PS und 120Nm gefahren, das ist schon ein krasser Unterschied wie ich finde.

Wie du auch sagst ist der Motor ziemlich klein aber er wird ja nicht Dauerbelastet mit der Anpassung und schauen wir doch mal auf VW oder Ford.
VW hat beim 5er aus einer 1,4L Maschine 170PS Serie rausgeholt und Ford sogar aus einer 1,0L Maschine 125PS mit kurzzeitigen 200Nm :fool:
Da denke ich wird der Megane das doch verkraften mit etwas mehr Ladedruck und Einspritzung
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Frage zu Chip, Lebensdauer und Dämmung

Ähnliche Themen

C
Antworten
1
Aufrufe
123
cgrille1979
C
T
Antworten
1
Aufrufe
347
Jori242
J
MeggieMo
Antworten
1
Aufrufe
610
Pellzer
Pellzer
C
Antworten
2
Aufrufe
991
cgrille1979
C
C
Antworten
3
Aufrufe
834
cgrille1979
C
Oben