Gasumbau? Wer hat welche Erfahrung?

Diskutiere Gasumbau? Wer hat welche Erfahrung? im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Hi, ich plane mir einen M3 Coupe zuzulegen, die Frage ist nur welcher Motor. Ich muss um ins Buero zu kommen jaehrlich ca 30.000km fahren, somit...
A

Anonymous

Guest
Hi, ich plane mir einen M3 Coupe zuzulegen, die Frage ist nur welcher Motor. Ich muss um ins Buero zu kommen jaehrlich ca 30.000km fahren, somit ist die Frage Diesel oder Gas? Welche Erfahrung habt ihr mit dem M3 und einem Gasumbau gemacht?

Tom
 
C

coupe3

Megane-Kenner
Beiträge
60
Bei 30000 Km im Jahr würde ich zum Diesel raten.
Ich fahre den 1,5 dci mit 106 PS und bin voll zufrieden.
Außerdem läuft mein Diesel ruhiger als z.B.: der 1.6 er mit 110 PS benziner von meinem AH.
Mein Verbrauch zur Zeit zwischen 4,9 - 5,4 l Diesel.
Ich also immer wieder Diesel, auch wenn er teurer in der Anschaffung ist.

Hoffentlich krieg ich keine Haue von den Benzinfreunden, meine Erfahrung ist aber so.
 
A

Anonymous

Guest
Ich hatte in einem anderen Fzg. mit 75 PS eine Gasanlage drin. Muss sagen habe bis jetzt keine Probleme damit gehabt, bin in 1 1/2 Jahren knapp 37000 Km gefahren. Leider hast du durch eine Gasanlage keine Vorteile ausser das du derzeit zwischen 55 und 65 Cent pro Liter bezahlst. Da kannst Du dir auch einen Diesel kaufen, weil vom Preis kommt das gleiche raus und Du brauchst nicht alle 2 Jahre zur Inspektion wegen der Gasanlage und TÜV machen. Nebenbei gesagt zu dem Zeitpunkt wo das Benzin so billig wurde haben viele Umrüster dicht gemacht, damit sie die bestehenden Kunden keine Garantie mehr geben müssen. War jedenfalls bei mir so. Von meinen 2 Jahren habe ich nur 6 Monate gesehen, weil meiner Angeblich dicht gemacht hat und unter einen anderen Namen wieder aufgemacht hat.

Nach meiner Erfahrung kann ich nur sagen, Autogas ist schon eine feine Sache, aber vorher gucken in welchen Laden man das Auto bringt. Hatte bis auf den Tankdeckel nie Probleme mit der Autogasanlage gehabt. Schade ist nur das man keine Steuerliche Vorteile davon hat.

Falls du sonst irgendwelche Fragen dazu hast, einfach eine PN an mich.
 
A

Anonymous

Guest
hallo
hab mein M3 vo einem monat auf gas umgebaut bis jezt läuft tadenlos kein unterschid zu benzin ist echt super sache das einzige unterschid ist bei tanken aha übrigens bei m3 muss man ein modul im tank einbauen kosten Ca 40 euro wegen benzinanzeige

gruß
wojti
 
A

Anonymous

Guest
Danke erstmal fuer die schnellen Antworten.

@wojti011 Was hat dich denn der Umbau insgesamt gekostet? Wie ist der Verbrauch bei Gas im Vergleich zum Benzin?
 
A

Anonymous

Guest
hab 1900 euro bezahlt all inklusive •Einbau des Einfüllstutzens unsichtbar hinter der Tankklappe
Flash-Lube (Zusatzschmierung der Ventile)
motorggarantie
ab-autogas

tank modul hab mir selbst eingebaut AH wollte 100 euro hab im internet für 40 euro bestellt
 
R

Rainman

Megane-Kenner
Beiträge
97
Hallo,

um welches tankmodul genau geht es sich da?

mein auto bekommt gerade eine Autogasanlage von vialle verpasst (LPI anlage) - wenn meine tankanzeige nicht spinnen würde, wär das schon ne feine geschichte.

Aktuell ist es so, das das bedienteilchen für gas / benzinumschaltung gleichzeitig die gasanzeige ist (also wie voll der tank ist, blaue pünktchen und so)

Nur nehme ich stark an das die benzinanzeige seitens renault gleichzeitig mit runtergeht...

gruss
 
M

meganephil

Megane-Fahrer
Beiträge
658
Für mich wäre persönlich immer Benziner die erste Wahl, weil ich die Motorcharakteristik einfach ansprechender finde. (Jetzt werd ich haue von den Dieselfahrern bekommen :grin: )
Womit du jetzt genau preiswerter davon kommst müsstest du mal genau nachrechnen, 30.000 km im Jahr ist natürlich schon ne Hausnummer.
 
A

Anonymous

Guest
Ich hab den 1.6 110PS Megane und habe mir nach 16.000 km ne Gasanlage einbauen lassen.
Ist ne Verdampferanlage und ich habe bis jetzt noch keinerlei Probleme gehabt, die
im Zusammenhang mit der Anlage stehen könnten. Bin vollstens zufrieden damit.
 
S

SpikeRS250

Guest
hoko schrieb:
http://www.amortisationsrechner.de/
hier kannst Du vergleichen
Der ist echt witzig, habs mir gerade angeschaut...
Bestes Ergebnis liefert Pflanzenöl :rofl: Klasse Vorstellung...
Was ich aber wirklich chemisch höchst interessant an diesem Ökorechner finde: Bei Gebrauch von Pflanzenöl wird ein CO2-Ausstoß von 0g angegeben? Mehrere Lösungsmöglichkeiten:
a) Klar, mit PÖl läuft ja der Motor keinen km, also gibt's auch keinen Ausstoß
b) Bei der Verbrennung von Pflanzen wird kein CO2 frei
c) da wird ja auch nichts verbrannt, der Energiegewinn wird dadurch ermöglicht dass das Pflanzenöl höchstkomprimiert in den Tank gegeben wird und eine kontrollierte Ausdehnung ermöglich wird...
Sorry, aber musste mal raus... :tease:
 
A

Anonymous

Guest
Du kein Problem, hatte diesen Vergleich mal in irgendeinem anderen thread gefunden. Für mich stellt sich die Frage eh nicht, da ich keine 15 Tkm fahre.
 
Thema: Gasumbau? Wer hat welche Erfahrung?

Ähnliche Themen

Speed2000
Antworten
1
Aufrufe
1.466
G
R
Antworten
5
Aufrufe
2.523
Rainman
R
Mr.Williams
Antworten
5
Aufrufe
6.643
bigdeal001de
B
Oben