Lendenstütze am Fahrersitz

Dieses Thema im Forum "Innenraum (Mechanik, Sitze, Materialien)" wurde erstellt von fury, 10. August 2009.

  1. fury

    fury Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    seit letzten Mittwoch habe ich mein Meg III Coupe nun im "harten" Alltagseinsatz.
    Nun habe ich mich entschlossen mal die Sitzposition etwas zu verändern...nur so zum Vergleich.
    Als ich die Lendenstütze (eine Funktion die ich aus meinem 96`er Coach schätzen gelernt habe!) verstellen wollte, hörte ich ein lautes knacken und der Hebel ließ sich um 360° "durchdrehen"!
    Nun gibt es ca. alle 90° ein Knackgeräusch und die Lendenstütze ändert sich nicht spürbar!
    Es kann ja wohl nicht sein, daß ich ohne großen Kraftaufwand den Mechanismus zerstört habe!?

    Vielleicht hat ja jemand von Euch eine ähnliche Erfahrung gemacht oder was haltet Ihr von der Einstellung der Lendenstütze!?

    Gruß,
    fury
     
  2. Anzeige


    schau mal hier: (hier klicken) Dort findest du derzeit bestimmt einige interessante Sachen.

  3. Higlander

    Higlander Megane-Experte

    Dabei seit:
    15. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    0
    Probleme macht meine keine, aber ich nutze sie auch nicht aber spiele ab und zu dran rum. In deinem Fall wird es wohl ein neues Lehnengestell geben. Aber alle 90° sollte es kein Geräusch geben da man ja nur in einem Winkel von 45° die Stütze verstellen kann. Hebel zeigt nach unten keine Funktion und dann kann man ja den Hebel bis max. 45° nach vorne drehen, dann ist Schluß oder knack ab.
     
  4. meggigt

    meggigt Megane-Experte

    Dabei seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    habe gerade mal überlegt. also mein hebel geht nur 90°. von senkrecht nach oben drehbar nach vorn. und ebenso wieder zurück.
    also 360° habe ich noch nicht versucht bin aber der meinung, dass der hebel/die technik das nicht zulässt
     
  5. Higlander

    Higlander Megane-Experte

    Dabei seit:
    15. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt 90° nicht 45° mein Fehler.
     
  6. meggigt

    meggigt Megane-Experte

    Dabei seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    macht nix....musste auch erstmal nachdenken....wieviel nen kreis grad hat :-)))))) ist ja auch schon spät. :grin:
     
  7. samaier

    samaier Megane-Kenner

    Dabei seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Mein Chef sagt immer : "Nicht zu fest drehen, nach fest kommt ab!"
     
  8. fury

    fury Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Mein Chef sagt immer : "Nicht zu fest drehen, nach fest kommt ab!"

    ...also wenn ich mit meiner "brachialen" Gewalt (bin von Beruf kein Schmied!) den Mechanismus zerstört haben sollte, na dann: GUTE NACHT!
    Eigentlich sollte mein Wagen schon ein paar "Monate" funktionstüchtig bleiben! Im Moment bin ich echt am Überlegen ob ich die Sitzhöhenverstellung überhaupt mal ausprobieren soll, oder ob ich dann evtl. die nächste Sachbeschädigung begehe...
    Ich bin gespannt wie mein Händler reagiert!
     
  9. samaier

    samaier Megane-Kenner

    Dabei seit:
    4. April 2009
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke es ist halt auch für den Händler schwer nachzuvollziehen, wie fest du oder jmd Anders an dem Hebel gezogen/gedrückt hat... Aber würd auch einfach mal vorbeifahren und alles berichten. Vllt wars bei deinem ja auch en Konstruktionsfehler. Ich denk nämlich auch, dass man da wirklich viel Gewalt anwenden muß um da was abzubrechen. Der Hebel ist ja nicht lang und somit hat man über den kein sooo großes Drehmoment!
    Viel Glück
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Diese Lendenwirbelstützen waren bei Renault noch nie das Wahre. Bei meinem Megane 1 ware die defekt und beim Laguna II hörte man auch des Öfteren von Defekten.
     
  11. meggigt

    meggigt Megane-Experte

    Dabei seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    also toi toi toi...habe jede megane-baureihe bisher gefahren....noch nie probleme oder bedenken gehabt...
     
  12. fury

    fury Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Herrschaften,
    war gerade bei meinem freundlichem und der hat sich der Sache angenommen.
    Als wir uns den Hebel für die Lendenstütze mal genauer angeschaut haben, konnte man erkennen daß die Vierkantaussparung gerissen war! (Anscheinend bzw. hoffentlich, rutscht der Antrieb beim Betätigen des Hebels durch)
    Auf alle Fälle hat mein Händler gleich mal im System nachgeschaut und mir versprochen einen neuen zu bestellen.
    Es wäre echt schön wenn die Sache damit so einfach aus der Welt wäre.

    viele Grüße,
    fury
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe gestern meine Lendenwirbel auch unterstützen wollen und festgestellt, dass sich der Hebel nur mit grosser Kraftanstrengung nach vorne bewegen liess. Eben diese 90°. Einen grossen Effekt habe ich nicht festgestellt.
     
  14. meggigt

    meggigt Megane-Experte

    Dabei seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    also jeder definiert ja kraft und anstrengung anders aber mein hebel geht straf aber nicht schwer und ich habe nicht das gefühl, das er abbrechen könnte...
     
  15. fury

    fury Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe gestern meinen neuen Hebel für die Lendenstütze bekommen und nun scheint es wieder zu funktionieren.
    Bezahlen mußte ich gottseidank wegen der Garantie nichts, aber:
    Wenn mal jemand so ein Ersatzteil außerhalb der Garantiezeit benötigen sollte, hier der Preis:
    Natürlich können nur beide Hebel (Fahrer- u. Beifahreseite) im Set bestellt werden, Kostenpunkt 89,- € netto!!!
    ...das Material scheint ein besonders hochwertiger Kunststoff zu sein!
    Ich werde wohl meine Lendenstütze nach der Garantie, sicherheitshalber, nicht mehr benutzen...

    ohne Worte!
     
  16. RAudi

    RAudi Megane-Profi

    Dabei seit:
    18. August 2009
    Beiträge:
    2.850
    Zustimmungen:
    0

    Hi Leute,
    mit meinem Verstellhebel hab ich bis jetzt zum Glück noch keine Probleme.
    Habe aber festgestellt, das man beim betätigen etwas mit dem Oberkörper nach vorn gehen sollte.
    Das erleichtert die Verstellung ungemein.

    Meiner Meinung nach ist aber die Lendenstütze etwas zu wenig zu verstellen. In meinem Vorgänger Auto kam da mehr.
    Aber immer noch besser als garkeine. Weil "isch hab Rücken" :cray:

    Gruß
    Andy
     
Thema:

Lendenstütze am Fahrersitz

Die Seite wird geladen...

Lendenstütze am Fahrersitz - Ähnliche Themen

  1. ESP regelt grundlos / Stecker unter Fahrersitz (Gelöst!)

    ESP regelt grundlos / Stecker unter Fahrersitz (Gelöst!): Habe mich ca. 1 Jahr lang mit massivem ESP-Problem herumgeschlagen: Ohne Vorwarnung greift das ESP einseitig für mehrere Sekunden voll zu und...
  2. Megane 2 Suche schwarzen Fahrersitz/klappbar für Megane 2 (3-türer).

    Suche schwarzen Fahrersitz/klappbar für Megane 2 (3-türer).: Suche schwarzen Fahrersitz/klappbar für Megane 2 (3-türer). Ohne Sitzairbag. Hat unten nur ein Stromkabel für Gurtwarner. thwerner71@gmail.com
  3. Stecker unter Fahrersitz / Sinn Nachrüstung Sitzheitzung

    Stecker unter Fahrersitz / Sinn Nachrüstung Sitzheitzung: Hi, Habe mir vor einiger Zeit RS Sitze gekauft und nun sind diese beim Sattler zur Aufbereitung. Da auch bei diesen Sitzen das bekannte...
  4. Belegungsplan für Stecker unterkm Fahrersitz

    Belegungsplan für Stecker unterkm Fahrersitz: Ich noch mal wenn jemand hier den Stecker schon gelötet hat und noch im Kopf habt wie ihr das gemacht habt,wäre es schön wenn er mir vielleicht...
  5. Kontakt unter Fahrersitz

    Kontakt unter Fahrersitz: Habe eben mal beim aufräumen meines Meggis einen komischen Kontakt/Stecker unter dem Fahrersitz, hängend an 2 dünnen schwarzen Kabeln die in den...