ESP regelt grundlos / Stecker unter Fahrersitz (Gelöst!)

Diskutiere ESP regelt grundlos / Stecker unter Fahrersitz (Gelöst!) im Forum Elektronik im Bereich Technik - Habe mich ca. 1 Jahr lang mit massivem ESP-Problem herumgeschlagen: Ohne Vorwarnung greift das ESP einseitig für mehrere Sekunden voll zu und...
W

wolfrolf

Guest
Habe mich ca. 1 Jahr lang mit massivem ESP-Problem herumgeschlagen:
Ohne Vorwarnung greift das ESP einseitig für mehrere Sekunden voll zu und wirft das Fahrzeug fast von der Piste (geradeaus, trockene Fahrbahn, bei allen Geschwindigkeiten möglich, mal links mal rechts mal beide Seiten gleichzeitig...). Danach erkennt das System den Fehler und schaltet bis zum nächsten Start ab.
Der Freundliche schlug nach wenig aufschlussreicher Diagnose (sporadische Unterbrechung zum Querbeschl.sensor) folgendes Martyrium vor: Alle Leitungen durchmessen, dann Querbeschleunigungssensor tauschen, dann ABS-Block tauschen und wenn dann immer noch - Kabelbaum tauschen.
Alles zusammen hätte ich in etwa den doppelten Zeitwert meines Grandtour gelöhnt.
Nach reichlich Recherche kam ich auf die Idee mit dem Stecker unter dem Fahrersitz zumal in der Woche des ersten Auftretens meine Freundin begonnen hat die Kiste mit zu benutzen und der Sitz also mehrfach die Woche von hinten nach vorne rutschte. Reichlich Kontaktspray von oben auf den Stecker und das Problem war für jeweils ca. 4-6 Wochen verschwunden bis das Spray vermutlich verdampft/Wirkung verloren hatte.
Diagnose also klar: der Stecker muss weg um wieder sicher fahren zu können.

Dass die Vertragis das nicht löten wollten war klar, jedoch fand ich auch keine freie Werkstatt meines Vertrauens welche das aus Haftungsgründen machen wollten (hatten evtl. auch einfach keinen Bock auf die Drecksarbeit...). ALSO beschloss ich selbst zu löten.

!!!AB HIER TIPPS BITTE NUR AUF EIGENE VERANTWORTUNG!!!

Der Sitz geht sehr schnell raus (mit Schienen) - vorher noch die Batterie ab, Licht an und einige Zeit mit Lichtschalter an gewartet. Dann den Stecker aus der Halterung genommen und beide Seiten mit Kreppstreifen durchbeschriftet da ich keinen Schaltplan besitze; Also einmal auf Sitzseite je zwei Kleber A-K und auf Fahrzeugseite je zwei Kleber 1-11. Dann zwischen den Klebern durchgetrennt und den kompletten Stecker mit Kabelenden herausgenommen. Um die künftige Verschaltung herauszufinden habe ich einfach mit Durchgangsprüfer die Restkabel am Stecker durchgemessen und eine Matrix (a=3, B=10,...) erstellt. So konnte ich messen ohne Strom auf Sitz oder Fahrzeug zu schicken. Waren etwa 10 Minuten Arbeit.
Anschließend lötete ich ca. 20cm zusätzliches Kabel entsprechend der Matrix ein um die Kabelenden künftig von jeglicher Bewegung des Sitzes schützen zu können. Sauber isoliert, Sitz wieder rein und Batterie dran. nach ca. ner Minute war das ASR/ESP dann wieder angelernt und funktioniert tadellos. Jetzt wieder ohne Dauerpanik am Steuer. Die Verlötung wird das Fahrzeug mit Sicherheit überleben...

Nochmal: Klar sind das sicherheitsrelevante Bauteile und ich bin strengenommen ein Laie was KFZ-Technik angeht - Meine Diagnose und Lösung des Problems sollten jedoch für sich sprechen zumal die wirtschaftliche Alternative beim freundlichen vermutlich die Presse gewesen wäre. Ein neuer Kabelbaum hätte ja auch nur den selben fehlerbehafteten Stecker für ne Menge Holz zurückgebracht mit ungewisser Haltbarkeit.
 
Thema: ESP regelt grundlos / Stecker unter Fahrersitz (Gelöst!)

Ähnliche Themen

F
Antworten
3
Aufrufe
1.433
Franzois
F
U
Antworten
3
Aufrufe
1.795
H
A
Antworten
75
Aufrufe
27.260
goofy1975
G
I
Antworten
1
Aufrufe
719
feisalsbrother
feisalsbrother
Oben