Neuer 2.Wagen Megane 2 dCi oder CLIO 2 dCi

Diskutiere Neuer 2.Wagen Megane 2 dCi oder CLIO 2 dCi im Kauf- und Verkaufsberatung Forum im Bereich Klatsch und Tratsch; Hallo Community, wie vielleicht der ein oder andere schon in meinem Megane Black and White Vorstellungsthread mitgelesen hat steht in den nächsten...

  1. Dome90

    Dome90 Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.05.2012
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Community,
    wie vielleicht der ein oder andere schon in meinem Megane Black and White Vorstellungsthread mitgelesen hat steht in den nächsten Monaten der Kauf eines sparsamen 2. Wagen an. :grin:

    Es passt zwar jetzt nicht so recht hier rein da ich kein Megane 3 suche sondern etwas in der unteren Schublade von Renault aber ich hoffe mein Thread ist hier trotzdem gut aufgehoben da es doch hier ein paar langjährige Renault Fahrer gibt :top:

    Grund für den Zweitwagen ist eine 2 Jährige Weiterbildung bei der ich jeden Tag insgesamt 140km fahren muss. (85% Autobahn, 15% Stadt) Nach langem rechnen und Überlegungen mein TCE180 auf Autogas umzubauen bin ich nun doch auf Kurs einen günstigen kleinen Diesel zu kaufen der die 2 Jahre herhalten muss und danach wieder abgeschafft wird.

    Die Autos die zur engeren Wahl stehen sind Megane 2 1.5 DCI oder Clio 2 1.5 DCI jeweils wohl mit dem 82PS Motörchen.

    Jetzt meine Frage dazu. Ich weiß ich bin eigentluch im Falschen Forum dazu, aber vielleicht hatte ja jemand mal einen der Wagen und kann etwas dazu sagen. :-)
    Was meint ihr zu den Wagen und dem Motor? Steuermäßig sind beide gleich und Versicherungstechnisch liegen beide nicht all zu weit auseinander.
    Oder habt ihr ein Tipp nach was für Fahrzeuge ich noch schauen könnte mit dem ich die insgesamt 60000-65000km am kostengünstigsten abspulen kann? :fies:

    Wird ein Verbrauch von unter 5 Liter realistisch sein wenn man ausgeht das auf der Autobahn 120-130 gefahren wird?
    Und vorallem auf was für technische Mängel müsste ich Acht geben wenn ich mir die gebrauchten so anschaue?
    Das bei so einen Auto mit ca. 150000km/10 Jahre alten und um die 2500€ teuren Auto Reparaturen sind, ist mir auch klar.


    Danke euch schon mal für eure Hilfe :)
     
  2. #2 Markus1103, 24.03.2014
    Markus1103

    Markus1103 Einsteiger

    Dabei seit:
    21.01.2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es Renault sein muss: Der Clio wäre natürlich die kostengünstige Wahl, vor allem im Unterhalt. Info's, Erfahrungen etc. gibt's im Netz massig.
    Alternativen? Da gibt es viele, bzw. hat fast jeder Massenhersteller was zu bieten. Würde mich mal in Fernost umsehen. Bezahlbar, extrem robust und nicht so hoch gehandelt wie Fabia, Corsa und co. ist der Toyota Yaris 1.4 D. Oder der Mazda 2 1,4 D mit 68 Ps. Dann noch der Kia Rio 1.1 D Dreizylinder mit 75 PS. Besonders die Japaner haben einen guten Ruf was die Zuverlässigkeit angeht, Renault ist glaube ich mittlerweile besser als sein Ruf, aber bei älteren Gebrauchten wär ich vorsichtig und würde entweder zu den Asiaten, oder Fiesta, Corsa, Seat...etc. greifen. Die haben nach den zwei Jahren auch noch nen recht guten Wiederverkaufswert.
     
  3. Dome90

    Dome90 Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.05.2012
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Tipps, werd ich mich auch mal umschauen.
    Also es muss nicht Renault sein aber ist bevorzugt. :-)
    Ja hab gehört das die Elektronik viel Probleme machen soll bei den "älteren" Renos, da er bis auf Klima, ZV und elk. Fensterheber nichts weiter drin haben muss wäre das nicht ganz so dragisch, da kann man viel selbst reparieren. :-)
    Also Deutsche Marken sind zu teuer und Opel ist kein Auto *hust* Nein Spaß beiseite. Hab ja noch 2-3 Monate Zeit mit dem Kauf.
     
  4. #4 doggyfizzle, 24.03.2014
    doggyfizzle

    doggyfizzle Türaufmacher

    Dabei seit:
    12.02.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also der Clio ist dank seines geringeren Gewichtes natürlich um einiges spritziger.
    Innen ist er allerdings recht knapp geschnitten. Die Rücksitzbank beim 3-Türer ist imho nur kleinen Kindern auf längere Zeit zuzumuten...

    Ich selber hab momentan einen 2004er 1.5 dCi mit 101PS (Unterschiede sind u.a. VTG-Lader, JR5-Getriebe, Scheibenbremse hinten) und bin absolut zufrieden :ok: Der Durchzug ist einfach nur noch geil und verleitet daher manchmal leider zu einer etwas unvernünftigen Fahrweise :grin:
    5,2 Liter war mein bisher bester Durchschnittsverbrauch über einen längeren Zeitraum...
     
  5. #5 bartolomew-j-s, 24.03.2014
    bartolomew-j-s

    bartolomew-j-s Megane-Kenner

    Dabei seit:
    27.07.2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    also kann nur für dem M2 1.5 dci sprechen, hatte vor meinem M3 so einen. Wenn du dir einen zulegen solltest, auf folg. Mängel prüfen:

    - Wenn Keyless vorhanden, funktionieren alle Türsensoren und Knöpfe

    - Spurstange ist ein extremes Verschleißteil (hält i.d.R max 60tkm)

    - Das grosse hydraulische Motorlager (linke Seite am Zahnriemen) prüfen, hat es Risse? Hier kann man sagen, ist bei Zahnriemenwechsel eigentlich fast immer mit zu ersetzen, hält max 90tkm. Wenn es defekt ist, klingt er etwas komisch (lauter und nageliger) v. allem im Leerlauf.

    - Keilrippenriemen unc Spanner schon ersetzt?

    - Wasserpumpe bei Zahnriemenwechsel mit gemacht?

    - Lichtmaschine auf Geräusche prüfen (geht auch ganz gern mal kaputt)

    Ansonsten, wenn man einen vorsichtigen Gasfuss hat ist er echt sparsam und problemlos mit unter 5l/100km zu bewegen.
     
  6. #6 Emelrem, 24.03.2014
    Emelrem

    Emelrem Megane-Kenner

    Dabei seit:
    26.02.2014
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Wow na das ist mal ne Aufgabe. Was du denke ich nicht vergessen solltest, ist das du bei 140km am Tag in dem Mix sitzt du ca 2 std am Tag in dem Auto. Also der Clio ist wohl die vernünftige Entscheidung von wegen Spritverbrauch aber der Meg 2 wäre die angenehmere Fahrvariante denke ich.

    Wenn es was kleines Flottes sein soll, ich bin mal 3 Jahre Twingo gefahren (noch der erste, also das Original). Und muss sagen der hat auch echt Freude gemacht.

    Klar wenn du den Rahmen weiterspannst, gibt es über den ganzen Erdball gute und günstige Autohersteller, zumal du es ja nur zeitlich begrenzt fahren willst.

    Wichtig fände ich u.a. darauf zu achten was bei nem Gebrauchten schon gemacht wurde und was nicht. Viele verkaufen ihre Autos privat bevor die großen Insteptionen oder Zahnriemen etc. anstehen, da kann man bei nem günstigen Auto gleich schon ein paar Scheine in die Werkstatt tragen. :negative:

    Aber ich denke da sag ich dir auch nix neues...

    Fazit: Schau was du gut und günstig bzw. nem guten Preisleistungsverhätniss bekommen kannst unabhängig von marke und Modell. Versteife dich nicht auf eine Marke, es snd ja nur 2 Jahre und dein Meg3 ist ja auf jeden fall noch da :fies:
    Mittlerweile gibt es auch zu jedem Auto alle nützlichen und unnützlichen Informationen im Netz.
    Vielleicht hat auch ein Bekannter was günstig ab zu geben. Hat bei mir auch schonmal geklappt und dann weiß man was man hat und was man bekommt.

    Achso ich persönlich würde nur bei nem Händler kaufen. Privat wäre mir zu heiß.
     
  7. Dome90

    Dome90 Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.05.2012
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    1
    Danke für eure Antworten. :)
    Das bringt mich schon mal weiter.

    Also die ganze Fahrerrei ist für mich kein Problem. Fahre die letzten Jahre mehr als das doppelte im Jahr, allerdings mit Betriebsautos wo mir Sprit und Wartungskosten egal sind, außerdem macht mir das Autofahren Spaß und die Zeiten der Weiterbildung lassen auch die 1 1/2 bis 2h Fahrzeit am Tag problemlos zu :grin:

    Was ich wohl noch abwägen muss ist das Platzverhältniss. Denke auch das mehr wie 2 Leute im Clio doch recht eng wird. Momentan ist zwar noch keine Fahrgemeinschaft bekannt aber vielleicht ergibts sich das noch. Daher tendiere ich eher zum Megane 2. Spritverbrauch, Spritvergleich und auch die Unterhaltskosten werden wohl zum Clio tendieren.

    Das 5l realistisch erscheinen ist gut, dann passt meine Rechnung ja :)

    Glücklicherweise habe ich eine wirklich sehr preiswerte freie Werkstatt eines Bekannten an der Kette :laugh:
     
  8. #8 nachtanbeterin, 25.03.2014
    nachtanbeterin

    nachtanbeterin Megane-Kenner

    Dabei seit:
    07.01.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    4
    Wenn du wirklich auf Gas umrüsten möchtest würde ich dir zu einem möglichst alten Auto raten.
    Die alten Autos vertragen oft den Gasumbau besser als die Neuen.
    Ich selber habe bis zum 30.12.2013 einen Peugeot 306 XR Baujahr 1995 ca 200.000km aufGas gefahren.
    Den Peugeot würde ich jederzeit wieder auf Gas umrüsten, allerdings würde ich nur ungern ein Auto nehmen, was schon auf Gas umgerüstet ist, denn die die verkauft werden, werden meistens verkauft, weil sie irgendeine Macke haben.

    Des Weiteren um an einem Gasfahrzeug lange Spass zu haben, gibts kleine Gasregeln wie z.B. nie über 4000 Touren drehen, nie kalt auf Volllast gehen und immer die Zündung auf dem besten Stand halten. Denn Gasautos regieren sensibler auf Unstimmigkeiten im Zündsystem als normale Autos.
    Evenuell schaust du mal in das Forum...autogas-freund.de
    Da sind einige "alte" Gashasen vertreten die dir bestimmt weiterhelfen können.
    Ich selber habe mich immer ann Ratschläge von " Gascharly" gehalten und bin damit immer super gut "gefahren". Er ist zwar nicht der einfachste Zeitgenosse, aber ich habe in meinen 7 Jahren Gasfahrerei keinen gefunden ,der in Bezug auf mein Auto, mehr Ahnung gehabt hat

    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.

    Apropo, bevor ich es vergesse.
    Man sagt im Gasbetrieb verbraucht ein Auto ca 20% mehr Gas als Benzin. Das mag im oft stimmen. Bei meinen Auto stimmte es z.b nicht. Der brauchte auf Gas genausoviel wie auf Benzin.
     
  9. #9 Der_Roman, 25.03.2014
    Der_Roman

    Der_Roman Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und Servus,

    auch ich habe vor meinem Megane 3 Grandtour einen Megane 2 Grandtour gefahren. In meinem Fall war es der DCI mit FAP und 103 PS. Bei mir war der Verbrauch über insgesamt 75tsd km am Ende ein Gesamtschnitt von 5,2l/100km, leicht abgerundet.

    Ich würde Dir in jedem Fall zum Megane raten, allerdings mit einer eher einfachen Ausstattung. Ebenfalls würde ich Ausschau nach einem Phase 2 halten, gerade im Innenraum ist hier bei der Modellpflege wirklich enorm etwas passiert. Das kann ich sagen, weil ich einen Phase 2 hatte und meine beiden Brüder jeweils einen Phase 1. Und auch die haben das immer und immer wieder bestätigt.

    Der Motor mit der kleineren Leistungsstufe ist in der Praxis kaum schwächer, ich behaupte, dass weniger sensible Naturen nichtmal den Unterschied zwischen der 82 / 86 PS Variante zum 103 / 106 PS Variante bemerken würden.

    Ich würde Dir in jedem Fall einen der eher selteneren Varianten mit grüner Plakette OHNE Partikelfilter empfehlen. Der Filter erhöht nach meiner Erfahrung den Realverbrauch um zwischen 0,2 und 0,5 l/100 km und im Endeffekt ist ja nur wichtig, dass Du überall hinfahren darfst. Auch hast Du dadurch einiges an Sensorik und eine potentielle Fehlerquelle weniger.

    Wenn Du möglichst kostengünstig und mit möglichst wenig Fehlern Megane 2 fahren willst, dann KEIN Keyless, KEIN Xenon. Nach meiner Erfahrung ist die Klimaanlage mit der Klimaautomatik leistungsfähiger, als die normale (keine Ahnung wieso, ist nur mein Gefühl im Vergleich zu der normalen Klima meines Bruders). Undichtigkeiten hatten bei unseren 3 Megane2 keine.
    Wie bei jedem Renault mit Scheibenbremse hinten darauf achten, dass die Bremse schön löst. Auch würde ich darauf achten, dass die hinteren Bremsen noch möglichst fit sind, insbesondere die Scheiben. Die Scheiben sind incl. Radlager und teuer. Die vordere Bremse ist günstig und einfach zu reparieren, daran würd ich mich nicht versteifen.
    Koppelstangen verschleißen beim Megane 2 angeblich auch gerne, ich hatte damit gottseidank nie Probleme. Aber auch die bissl im Auge behalten. Allgemein auf Geräusche vom Vorderbau achten, hinten gibt´s meines Wissens wenig Probleme.
    Abgasanlage ist in der Regel auch recht solide und im Zweifelsfall (wenn ohne Filter) auch günstig zu ersetzen.

    Wenn Megane 2, wäre meine Empfehlung ein Megane 2, Phase 2 als 5-türer oder gar Kombi (wegen wieder wegbekommen.........) mit der Avantage-Ausstattung. Das ist eine leicht aufgewertete Basisausstattung und die hat eigentlich alles, was man zum täglichen fahren wirklich brauchen kann.

    Der Clio ist absolut auch nicht verkehrt, aber auf Strecke und eventueller Fahrgemeinschaft einfach nicht umsonst "eine Klasse niedriger", ohne den Cliofahrern auf den Schlips treten zu wollen.

    Freundliche Grüße aus dem Allgäu,

    Roman
     
  10. Gessi

    Gessi Megane-Profi

    Dabei seit:
    16.10.2009
    Beiträge:
    6.426
    Zustimmungen:
    18
    :top:

    Der Roman hat es perfekt geschrieben :thanks:
    Dem stimme ich vollständig zu! Ausstattung, Motorisierung, die typischen Stellen, auf die zu achten sind etc.

    :hi:
     
  11. Dome90

    Dome90 Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.05.2012
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    1
    Also auf Euro4 und grüne Plakette leg ich persönlich keinen Wert :D
    Das macht beim 82PS 1.5DCI in den Steuern ca. 30€ im Jahr aus, ist also eher zu vernachlässigen.
    Und weder in Chemnitz, noch in Gera noch in Dresden gibt es Umweltzonen und sind auch nicht in Planung für die nächsten 2 Jahre. Also von mir aus kann er auch eine schwarze Plakette bekommen und von Rußpartikelfilter halte ich nichts. Seh ich ja an meinem Betriebsauto, frisst Sprit und wenn man mal 300km nur Stadt fährt ist das Teil zu und man muss auf die Autobahn um es frei zu brennen :negative:

    Also vom GAS Umbau bin ich komplett wieder weg. Für meinen TCE180 wäre es zu schade die 60000km runter zu reisen und Wartungstechnisch ebenfalls teurer als ein 2 Wagen zudem wenn es sich um einen absehbaren Zeitrahmen von max. 2 Jahre handelt :)

    Okay. Also lieber ein paar Abstriche in der Ausstattung machen. Das wäre kein Problem für mich. Tempomat (soll ja beim Meg2 sehr einfach sein wenn ein bisschen basteln kann) , Sitzheizung (jaja wenn man es so gewohnt ist :D ) und Park-Piepser kann ich selbsr für kleines Geld Nachrüsten. Und Farbe des Autos ist mir auch egal, selbst Rosa wäre kein Problem, dann wird er halt umgestrichen :grin: Das es nicht leicht wird in dem Preisrahmen etwas zu finden was die 2 Jahre/60000km einigermaßen Problemlos abspulen kann ist mir klar. Aber man muss ja auch mal Glück haben. :dance3:
     
  12. #12 Fjodor_Meg, 25.03.2014
    Fjodor_Meg

    Fjodor_Meg Megane-Kenner

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Parkpiepser brauchst du zumindest beim Clio 2 nicht, das Auto ist mal sensationell übersichtlich. Die gebogene Heckscheibe ist designtechnisch nicht jedermanns Fall, aber man sieht hinten raus mehr als bei manchem neueren Auto vorne raus :laugh:
     
  13. #13 Markus1103, 25.03.2014
    Markus1103

    Markus1103 Einsteiger

    Dabei seit:
    21.01.2014
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hast dir das auch gut überlegt?
    Für den Zweitwagen fallen zusätzlich an:
    Versicherung, hohe KFZ Steuer (Diesel), Kauf (Kapitalbindung), Wertverlust, 1 mal TÜV, Wartungskosten, Kosten für Verschleißteile, An- und Abmeldegebühren. Plus eventuelle Reparaturkosten und eventuell der Beitrag für eine Gebrauchtwagengarantie.
    Dagegen stehen lediglich etwas geringere Treibstoffkosten und leicht geringerer Verschleiß deines Megan (Erstwagen).
     
  14. Dome90

    Dome90 Megane-Experte

    Dabei seit:
    12.05.2012
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    1
    Ja die Spritkosten sind fast die hälfte meines TCE180. Sprich ich würde über die 2 Jahre ca. 4500€ Spritkosten sparen. dieser soll eigentlich dann nur noch als Sommerauto agieren bzw. steht noch zur Debatte das ihn meine Freundin fährt (hat nur ca. 15-20km am Tag zu fahren) und ihr Auto dafür abzuschaffen, da dieser langsam sehr reperaturfällig wird (Peugeot 206). Naja alles besser als mein TCE180 wieder zu verkaufen, so kann ich wenigstens Wochenende damit fahren *g*

    Hab lang hin und her gerechnet.
    Versicherung würde sich da mein TCE180 auf Vollkasko läuft dann bei 35000km im Jahr auch noch um ca. 300€ im Jahr steigen.
    Selbst wenn mein TCE180 als Sommer 2. Wagen agieren würde wäre Versicherung und Steuern zusammen nur rund 250€ mehr wie jetzt. Sprich wäre das schon günstiger als den TCE180 auf die 35000km los zu lassen.
     
  15. #15 Multi-Fanfare, 25.03.2014
    Multi-Fanfare

    Multi-Fanfare Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    77
    Mit den eingesparten Spritkosten (4500) kannst du schon einen Megane anschaffen und die Mehrkosten der KFZ-Steuer und Versicherung beim Diesel sparst du durch weniger Spritverbrauch ein......ich würde mir ein Megane II Grandtour mit Dieselmotor dafür anschaffen....so wie der Vorgänger meines jetzigen Megane III Grandtour. ..halt nur mit Diesel
    Bild vom 1.10.2009..am 22.10. kam der Nachfolger :top:
     
Thema: Neuer 2.Wagen Megane 2 dCi oder CLIO 2 dCi
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betriebsauto als zweitwagen

Die Seite wird geladen...

Neuer 2.Wagen Megane 2 dCi oder CLIO 2 dCi - Ähnliche Themen

  1. Heck Megane III Coupé

    Heck Megane III Coupé: Moin, ich fahre einen Megane 3 Coupe. Habe also folglich das meiner Meinung nach nicht ganz so schöne Plastikteil am Heck und hätte da gerne was...
  2. Suche Scheibenrahmendichtung für meine Megane 1

    Suche Scheibenrahmendichtung für meine Megane 1: Hallo, Ich suche für mein Renault Megane 1 Coupe die Dichtung für die Seitenscheibe auf der Fahrerseite. Die Originalteilenr. ist die 7701 204...
  3. Megane 2 Heckklappenschloß für Meggy 2 CC

    Heckklappenschloß für Meggy 2 CC: Renault Megane II CC BJ. 2006 AGK 3333 Liebe Forum User, seit Wochen öffnet sich meine Kofferraum nur noch mit dem "Notfallschlüssel". Wenn ich...
  4. Megane 2 Fehlercode P0304 1/2 und P0304 2/2 bei Megane scenic2

    Fehlercode P0304 1/2 und P0304 2/2 bei Megane scenic2: Hallo, da ich hier neu bin ein paar Infos zu mir. Als zwischen zwei Schraubern aufgewachsenes Frauchen/53 und den immer mehr erlebten...
  5. Megane 2 Zu verschenken: Megane 2 CC (2005) Bedienungsanleitung und Unterlagen in Ledertasche

    Zu verschenken: Megane 2 CC (2005) Bedienungsanleitung und Unterlagen in Ledertasche: Hallo, von meinem ehemaligen Megane 2 CC von 2005, der vor einigen Jahren exportiert wurde, habe ich noch die Bedienungsanleitung, Unterlagen zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden