Neuer Megane RS oder..? (Golf R, Focus ST etc.)

Diskutiere Neuer Megane RS oder..? (Golf R, Focus ST etc.) im Forum Kauf- und Verkaufsberatung im Bereich Klatsch und Tratsch - Hallo zusammen! Bei mir steht der Kauf eines neuen Autos an und naja, es fällt mir schwer mich zwischen zwei Alternativen zu entscheiden. Eine...
A

Anonymous

Guest
Re: Neuen Megane RS oder gebrauchten Golf R

Einen Gebrauchtwagen zu kaufen, ist mittlerweile auch nicht so schlimm. Kommt drauf an wo. Würde sowas auch nie Privat machen. Ich habe bis jetzt noch nie einen Neuwagen gefahren. Zum einen spart man da auch schon Geld und ich hatte noch nie Probleme.
Jetzt zu den beiden Probanten.
Einen Golf würde ich mir auch nicht holen. Hatte ich mal, muss nicht mehr sein. Soviel ü's in müde kann man gar nicht einsetzen um zu beschreiben wie langweili8g die Karosse aussieht. Das ist ein Jedermann-Fahrzeug. Das einzig Gute ist, man bekommt zum stylen jede Menge. Braucht man bei der langweiligen Kiste auch.
Ist beim Meg anders. So wie ich das sehe hat der Golf R einen TSI Motor. Da geht die Krankheit auch schon los. Sprich Turbolader. Auch lese ich immer mehr das die Kunden bei VW unzufiredener werden.
Als der Golf 2 oder 3 rauskam als GTD hat den ein Kumpel von mir gekauft. Der Wagen stand nur in der Werkstatt. Der wurde nicht richtig warm, hatte Probleme mit der Motorsteuerung, die Heckblende am Kofferraum ist aufgequollen und einigess mehr.
Also alles in allem würde ich sagen das mittlerweile Renault auch nicht schlechter ist. Vieleicht etwas weniger schön in der Haptik, aber wie ich schon öfters sagte, da habe ich lieber einen Wagen der fährt und zuverlässig ist als einen Blender.
Jetzt schon an den Wertverlust zu denken ist quatsch. Erstens ist ein Auto immer schon ein Geldfresser gewesen. In dem Moment wenn du vom Hof fährst geht's los. Ausserdem weisst du gar nicht wie lange du den Wagen fährst und was er dann noch wert ist. Ich habe da noch nie drauf geguckt. Ein Wagen muss mich "anfixen" wenn ich ihn sehe. Dieses kribbeln hatte ich beim Toyota Celica und beim jetzigen Megane sofort. Beim Golf falle ich hingegen in den Sekundenschlaf.
Also kurz gesagt:Hol den Megane. Der hat auch geilere Farben
 
A

Anonymous

Guest
Re: Neuen Megane RS oder gebrauchten Golf R

Ich danke euch allen schon mal für die vielfältigen Beiträge, die ich wirklich nützlich finde. ;)

Der Golf ist wirklich ein Superstandardauto, da habt ihr voll und ganz recht. Habe mir gestern mal den Spaß gemacht und wirklich gezählt, wie oft ich einen Golf am Straßenrand sehe... zu viele. ^^ Und klar, schwarze 19" Felgen am R sieht man schon, und vom Sound her kündigt er sich definitiv auch an, aber es bleibt ein Golf!

Das mit DSG ist so ne Sache... Da du ja immer im richtigen Gang bist, hat man ja auch in Verbindung mit Allrad eine richtig gute Längsbeschleunigung, selbst im ersten Gang. Das stell ich mir auf jeden Fall lustiger vor als den Asphalt zu gummieren, wenn man bei einem so starken Fronttriebler mal nicht genau die schmale Grenze zwischen maximaler Power und noch vorhandener Traktion erwischt. Aber dass es auf Dauer langweilig werden könnte, finde ich keinen abwegigen Gedanken.

Habe mir mal die ADAC Kundenzufriedenheitsstatistik angeschaut. Da teilt sich VW tatsächlich mit Renault die fast allerletzten Plätze. Was man nicht wirklich ein Vorteil interpretieren mag...

Ich versuche mal eine Probefahrt alsbald zu organisieren. Habe da natürlich ein schlechtes Gewissen gegenüber dem Händler, erst eine Probefahrt zu "geiern" und dann doch einen EU-Import zu bestellen. Ich will halt auf keinen Fall blind ein Auto kaufen ohne jemals damit gefahren zu sein. Bei wenigen hundert Euro Preisdifferenz beim Händler vor Ort würde ich diese ja auch bezahlen, aber 4000 Euro habe ich leider nicht zu verschenken. Zudem verdient das Autohaus an mir ja automatisch, wenn ich jahrelang treuer Werkstattkunde sein werde. (Selbst bei Garantiefällen bekommen die das Geld dann ja von Renault) Kann man das verstehen?
 
thrakes

thrakes

Megane-Profi
Beiträge
2.332
AW: Neuen Megane RS oder gebrauchten Golf R

Du darfst einen wichtigen Punkt in den ADAC Statistiken auch nicht übersehen...

Damals waren die VWs sehr gut in der Bewertung und haben sich in den letzten Jahren immer und immer mehr in der Kundenzufriedenheit verschlechtert.

Bei Renault ist es genau anders herum, die alten Modelle waren teils sehr schlecht bewertet, Elektronikfehler und Rost waren an der Tagesordnung. Doch in den letzten Jahren und mit den neueren Modellen hat sich die Kundenzufriedenheit stets verbessert...

Zwischen den Zeilen lesen sag ich da nur ;-)
 
Parni

Parni

Megane-Kenner
Beiträge
136
Re: Neuen Megane RS oder gebrauchten Golf R

Sey schrieb:
Das mit DSG ist so ne Sache... Da du ja immer im richtigen Gang bist, hat man ja auch in Verbindung mit Allrad eine richtig gute Längsbeschleunigung, selbst im ersten Gang. Das stell ich mir auf jeden Fall lustiger vor als den Asphalt zu gummieren, wenn man bei einem so starken Fronttriebler mal nicht genau die schmale Grenze zwischen maximaler Power und noch vorhandener Traktion erwischt. Aber dass es auf Dauer langweilig werden könnte, finde ich keinen abwegigen Gedanken.

Es macht auf Dauer aber einfach mehr Spaß "selber Hand anzulegen" ( :fies: :grin: ), glaub mir! Mein erstes Auto war ein Megane I mit Automatik... Nie wieder! Ich will selber bestimmen können in welchem Gang ich mich befinde, nicht irgendeine Automatik!
Und soooo schmal ist die Grenze wirklich nicht - der Megane hat für einen Fronttriebler schon ziemlich viel Traktion - also ich hatte bisher (außer natürlich bei Nässe) noch nie Probleme... Es sei denn ich habs drauf angelegt :grin:

Was das Thema Kundenzufriedenheit angeht hat thrakes ja schon alles gesagt :-)
 
A

Anonymous

Guest
Re: Neuen Megane RS oder gebrauchten Golf R

Auweia ein VW mit DSG. Da gab es mal ein Dauertest auf Youtube, glaube da ging es um Golf, weiß nicht genau, aber da wurde 3x DSG repariert :shoot: Gab auch vor kurzem eine Meldung von VW, das da irgendwas geändert wird, weil es eben nicht haltbar ist :nono:
 
A

Anonymous

Guest
Re: Neuen Megane RS oder gebrauchten Golf R

Habe inzwischen eine Probefahrt mit dem Megane RS gemacht! :)

Design: Saugeil, optisch einfach erste Sahne, wie das Auto von außen, aber auch von innen aussieht.

Zwei Probleme bringen mich aber jetzt leider doch wieder sehr ins Grübeln:

a) Platz hinten: Fußfreiheit ist ziemlich schlecht (erstrecht mit Recaros) und die Fenster haben U-Boot-Größe. Sprich, die Sitze hinten sind anderen eigentlich nur mit schlechtem Gewissen zumutbar. Aber gut, ich fahre 90 % der Zeit ja maximal zu zweit, aber dennoch. Das Auto soll halt auch viele Jahre halten, ob das so lustig dann evtl. mit Kindersitzen hinten wird...

b) Motor: Der Vorführer hatte erst sehr wenige km, deshalb wollte ich ihn natürlich nicht besonders hoch drehen. Dennoch steht das max. Drehmoment ja ab 3000 rpm zur Verfügung - ich habe mir aber von 265 PS deutlich mehr erwartet. Kaum eine gefühlte Steigerung gegenüber meinem 130 PS TDI, was den "Kick" (bei z.B. Vollgas im 2. Gang) anbelangt. Dass man also immer runterschalten muss, wann immer die Beschleunigung erfahren möchte, finde ich also ziemlich doof.
Der Sound war ebenfalls ziemlich mau - der erwartete Quantensprung gegenüber meinem Diesel blieb aus.

Golf R will ich vielleicht doch tatsächlich nicht aus den genannten ideologischen Gründen. ^^

Dennoch bin ich jetzt sehr am überlegen, ob nicht der neue Focus ST die bessere Wahl wäre. Da ist der Motor nämlich deutlich elastischer im alltäglichen Drehzahlbereich, der Sound origineller und die Alltagstauglichkeit dank 5-Türen in Hinsicht auf die Zukunft doch um Welten besser. Aber designmäßig kann er leider überhaupt nicht mithalten, und Recaro-Schalensitze find ich schon irgendwie geil.

Ich muss auch ehrlich sein, die Rennstrecke wird mein Auto wohl selten sehen, sprich die ganze Rennstreckenauslegung des Megane RS (mech. Sperrdiff. etc., Fahrwerk) ist dann eher der Kategorie "Haben statt nutzen" zuzuordnen. :(

Ich habe auch an einen gebrauchten Focus RS gedacht. Nur leider sind da gute Angebote (wenige Besitzer, Garantie, unverbastelt, günstiger Preis) nicht vorhanden.
 
A

Anonymous

Guest
Vieleicht solltest du mal in dich gehen und dir darüber klar werden was du willst. Es soll einerseits ein Sportler werden, andererseits Alltagstauglich. Nicht gerade Attribute die man oft zusammenfindet. Designtechnsch soll er auch schick sein.
Übrigens wegen Fenster und U Boot Grösse. Kollege das ist ein Coupe und keine Lmousine.
 
A

Anonymous

Guest
Es soll halt eben eine eierlegende Wollmilchsau werden. :top:

Nein, im Ernst. Es soll ja eben kein Zweitwagen werden, sondern als Erstwagen dienen.

Klar ist es ein Coupe. Das hat ja nun wie geschildert Vorteile für den Fahrer und Besitzer (sieht toll aus), aber auch Nachteile für alle, die auf die Hinterbank geschickt werden. Nicht mehr, nicht weniger. ;)
 
M

Mcdougel

Megane-Fahrer
Beiträge
380
AW: Neuer Megane RS oder..? (Golf R, Focus ST etc.)

Also ich bin mit meinem coupe mit 4 leuten nach polen gefahren also hinten sollte eigentlich reichlich platz sein ;)
 
A

Anonymous

Guest
AW: Neuer Megane RS oder..? (Golf R, Focus ST etc.)

Setz dich mal mit Ket in Verbindung. Bei denen dient der RS auch als Familienkutsche.
 
A

Anonymous

Guest
Alles klar. ;)

Der Punkt mit dem Motor macht mir aber zugegebenermaßen etwas größere Sorgen. Da war ich doch irgendwie (relativ zu den Erwartungen natürlich) sehr enttäuscht bzgl. Elastizität und Sound. :(
 
M

meganephil

Megane-Fahrer
Beiträge
658
Das die originale AGA vom RS nicht gerade laut ist, isst kein Geheimnis. Dennoch kommt es der Alltagstauglichkeit zu Gute.
Bezüglich deinen "Erfahrungen" zum Motor werde ich den Gedanken nicht los, ob du überhaupt mal ordentlich ins Pedal gelatscht hast?!
Der Begrenzer ist mit das geilste am eher zurückhaltenden Sound des RS.. ich meine Vorführer hin- oder her. Ich hätte ihn warm gefahren und ihm dann die Spuren gegeben.
 
A

Anonymous

Guest
Naja, das Facelift wurde ja mit einem besseren Sound beworben. Aber muss man sich wohl damit abfinden, dass der erst bei viel Drehzahl kommt. ;)

Ich möchte nicht ausschließen, dass es auch an mir lag, der nicht das meiste rausgeholt hat. Der Vorführer war quasi neu, deshalb habe ich ihn natürlich nicht in den Begrenzer gedreht. Fakt ist aber, dass Beschleunigung durch Drehmoment kommt. Und das maximale Drehmoment liegt beim Megane RS ja bei 3000-5000 rpm mit 360 Nm. Wenn ich also ESP auf Sport schalte und dann im 2. Gang auf gerade Strecke voll aufs Gaspedal drücke, und dann bis 5k zwar schon eine respektable, aber auch keine "in den Sitz drückende" Beschleunigung kommt, dann kommt die auch bei mehr Umdrehungen nicht mehr. Oder? ;)

Die Turbobenziner anderer Hersteller sind halt auf ein in Richtung kleinere Drehzahlen verschobenes Drehmomentband eingestellt. Das finde ich aber prinzipiell besser, da man dann eben nicht unbedingt zum runterschalten gezwungen ist, wenn man die Beschleunigung haben möchte. Also schaltfaules Fahren geht bei den anderen deutlich besser.

Andererseits ist das dann vielleicht auch einfach eine Gewöhnungssache, wieder runterzuschalten, oder?

Bis auf diese beiden Punkte, hat mir der Megane RS aber voll überzeugt, daher grübel ich ja jetzt auch so. :)

Bescheuert finde ich aber auf jeden Fall auch die Drosselung des Motors im Standardbetrieb.
 
A

Anonymous

Guest
Dann kaufe dir halt keinen Megane. Ich weiss nur nicht was das für ein Wagen sein soll der deinen Ansprüchen genügt.
 
S

SoP

Megane-Fahrer
Beiträge
262
Du willst ein sportlicheres Alltagsfahrezeug?

Wie waers mit dem Megane GT mit zugehörigem Fahrwerkin Kombi oder 5Türer Version und das im TCe180 oder angeblich später den TCe190.
Und wenn dir die Kraft da noch nicht reicht, halt Chiptuning. Das Fahrwerk ist ja schon sportlicher ausgelegt.
Ich bin letztens den Kombi von einem Kollegen gefahren. Gechipt auf 215Ps. Hat ordentlich spass gemacht und Platz auch ohne Ende.
Alleine die Bergstrassen waren da ober Hit des Tages. Auf der Autobahn kann ja jeder schnell fahren...

Aber wieso einen Golf R? Soviel ich weiss gibts den nur im 3 Türer und da ist der Megane RS genauso praktisch. Und wenn die Kinder hinten sitzen kanns du auch nicht wirklich sportlich fahren... Da waere DSG nur ein Kaufgrund wenn ich nicht schalten könnte ^^
Von Ford reden wir nicht. Er fuhr Fortd un kam nie wieder.

Wenn ich ehrlich sein darf, schau mal nach einem Audi RS3 oder sowas. Allrad, 5 Türer für die Famillie. Soweit ich weiss Adaptives Fahrwerk und vieles mehr.

Schau erst was du in Zukunft vor hast, was du planst. Dann schaust du ob du heute dieses Auto fahren willst und morgen ein anderes und ob du dir das leisten kannst. Dann triffst du die Auswahl und fährst Probe. Erst dann kauft man. Oder man ist so bekloppt wie ich. Man schaut nur nach heute und kauft auch dem entsprechend :grin:

Viel Glück bei deiner Auswahl :grin:
 
Thema: Neuer Megane RS oder..? (Golf R, Focus ST etc.)

Ähnliche Themen

jack.auslondon
Antworten
2
Aufrufe
4.315
jack.auslondon
jack.auslondon
R
Antworten
2
Aufrufe
5.864
dc-viper
dc-viper
ungarkatze
Antworten
0
Aufrufe
3.625
ungarkatze
ungarkatze
Oben