Megane 2 Schalthebel springt nicht in Ausgangsstellung

Diskutiere Schalthebel springt nicht in Ausgangsstellung im Motor & Getriebe Forum im Bereich Technik; Moinmoin! Ich habe jetzt schon etwas länger das Problem, dass mein Schalthebel bei längeren Fahrten nicht in die Ausgangsstellung zurückspringt....

  1. #1 *speeedy*, 20.10.2010
    *speeedy*

    *speeedy* Megane-Experte

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    0
    Moinmoin!

    Ich habe jetzt schon etwas länger das Problem, dass mein Schalthebel bei längeren Fahrten nicht in die Ausgangsstellung zurückspringt.
    Also wenn ich an der Ampel den 2ten Gang rausnehme, bleibt der Hebel links am Anschlag stehen.

    Irgendwo habe ich mal gelesen dass man da die Seizüge fetten kann, dann wäre das weg.
    Jetzt meine Frage: Wie komme ich da dran?? Batterie und Luftfilterkasten weg, und dann?? Ich hab halt keine Lust das alles wegzubasteln um dann festzustellen dass ich da nix machen kann...
    Oder muss ich die Mittelkonsole auseinandernehmen??

    Danke schonmal!
     
  2. Anzeige

  3. Georg

    Georg Megane-Experte

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde mal im Innenraum anfangen, da ich der Meinung bin, dass es da weniger Aufwand ist dranzukommen.
     
  4. Tass

    Tass Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    24.12.2008
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Dürften an dem Schalthebel nicht sogar Federn dran sein, die dafür Sorgen, dass der Schalthebel immer wieder in ausgangsposition springt?
    Und da is dann halt eine etwas ausgeleiert?!
     
  5. #4 AmadeusD, 20.10.2010
    AmadeusD

    AmadeusD Megane-Experte

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    2
    Von innen wirst du nicht weit kommen. Die Seilzüge laufen über dem Hitzeblech über dem Auspuff entlang zum Getriebe.
    Wenn du den LuFi-Kasten und die Bat ausbaust, kommst du zumindest mal an die ersten paar cm und den Anschluss ans Getriebe.
    Von da aus kannst du die Bowdenzüge vielleicht schmieren.

    Von innen hast du keine Chance. Hab gerade bei mir wegen Tausch eine komplette Schalteinheit zu Hause liegen und kann dir daher sagen, dass du da nicht weit kommst.

    Wegen den Federn: Wenn ich die getauscht habe, werde ich meine alte Defekte mal auseinander nehmen und nach schauen wie das da drin so aufgebaut ist. Und hier berichten.Bei mir ist das Problem, dass der Schaltknauf in der Ruheposition wackelt.


    Gruß Tobias
     
  6. #5 *speeedy*, 20.10.2010
    *speeedy*

    *speeedy* Megane-Experte

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    0
    Naja, wenn mein Auto kalt ist ist das auch nicht, erst nach längerer Autobahnfahrt (>50km)

    Die Frage ist: Liegts an den Federn (wie komm ich da dran??) oder an den Bowdenzügen??
     
  7. typ58

    typ58 Türaufmacher

    Dabei seit:
    17.02.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag
    Meinen CC habe ich letzten Monat gekauft, gebraucht Bj.03.2005. Vom Händler geholt, 250km weg von mir zu Hause.
    Rauf auf die Bahn und schnell nach Hause damit. Bei mir fast angekommen ließ er sich kaum noch schalten und ich mußt ihn genau in die Führung für die einzelen Gäng schieben, den Schalthebel.
    Ab in die Werkstatt damit.
    Ergebniß:
    Schalteinheit defekt, kostenpunkt 580€ und damit noch nicht genug, der Meister sagte mir gleich das die Ursache des Übels aber im Getriebe liegt.
    Die Umlenkung, sprich der Stft der aus dem Getriebe kommt sitzt fest. Wenn dieser nicht mitgewechselt würde dann wäre in ca. einem halben Jahr die neue Schalteinheit wieder defekt.
    Allso:
    Getriebe raus, kostenpunkt ca. 800€ aber dann wäe alles im grünen Bereich.
    Die Werkstatt wo ich gekauft habe hat alles übernommen, Gott sei Dank :top:
    Jetzt läst er sich schalten wie ein neuer!!!!! :top:
    aber jetzt macht auf einmal kurz danach mein Gebläse täata und Rappelt in Stufe drei als wäre der Motor nicht mehr ausgewuchtet.
    Müssen die Mechaniker beim Einbau der Schalteinheit dort auch was Ausbauen?
    Denn ich kann mir das nicht erkären, warum dieser Fehler genau danach aufgetreten ist.
    Wenn ihr mir Helfen könntet wäre das sehr toll. :jawoll:
    Gruß typ58
     
  8. #7 *speeedy*, 22.03.2011
    *speeedy*

    *speeedy* Megane-Experte

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    0
    Du hast doch noch Gebrauchtwagengarantie oder zumindest Gewährleistung, oder?
    Mach das gleiche Spielchen nocheinmal, stell den Wagen dem Händler aufn Hof und schick die Rechnung an den Verkäufer... Natürlich nur mit Absprache.
     
  9. #8 *speeedy*, 22.05.2012
    *speeedy*

    *speeedy* Megane-Experte

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    0
    *Rauskram und entstaub*

    So, jetzt isses passiert. Ich kann den Schalthebel ohne nennenswerten Widerstand ca. 4-5cm nach links und rechts bewegen, egal ob ein Gang eingelegt ist oder nicht. Man muss schon ziemlich genau wissen, wo sich die Gänge befinden um auch den richtigen zu erwischen.

    Ich hab mir Gedanken gemacht, woher das jetzt so plötzlich kommen könnte... Ich habe vor 2 Wochen neue Bremsbeläge eingebaut und beim Kolben zurückdrücken ist mit wohl ein wenig Bremsflüssigkeit aus dem Behälter gelaufen. Da die Seile genau da drunter sind, vermute ich da einen Zusammenhang.

    An die Profis:
    Lohnt es sich, eine gebrauchte Schaltbox zu kaufen (ca. 60-80 Euro in der Bucht) oder sollte es ein Neuteil werden (ca. 200 Euro beim Freundlichen)?? Sind die Dinger anfällig?

    Ich hab halt keine Lust auf unnötige Kosten, aber ich will auch nicht in nem Jahr wieder da dran, dann kann ichs mir auch gleich Neu kaufen...
    Vielleicht kommt ja auch einer günstiger dran: 8200271217 (die offiziellen Foren-Quellen hab ich schon durch, also Fratom, Ralf ausm sportrenault, etc.)

    Danke schonmal!

    EDIT sagt: Hab noch was gefunden, steig aber nicht ganz durch.
    http://translate.google.de/translate?hl ... md%3Dimvns

    Kann mir da jemand helfen? So wies aussieht haben da einige das gleiche Problem gehabt, und konnten es lösen.

    EDIT 2 sagt:
    Hab den Fred grad gefunden, da wird vom Ausbau des Kats gesprochen. Kann das jemand bestätigen? Oder kriegt man die Seile irgendwie so da durchgefriemelt?
     
  10. Georg

    Georg Megane-Experte

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    1.594
    Zustimmungen:
    1
    Kann den Beitrag vielleicht ein Mensch auch mal übersetzen? Was Google da übersetzt, ist verdammt holprig. Vielleicht kann man dem Schalthebel das Wackeln damit auch abgewöhnen.
     
  11. #10 Meggi33, 22.05.2012
    Meggi33

    Meggi33 Megane-Kenner

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hi Zusammen !

    hatte das gleiche Problem mal !
    Hab die Schalteinheit ausgebaut und den kasten geöffnet !
    den unter dem Schaumstoff an der Schalteinheit sind 4 schrauben wo man Problemlos an das ganzen Innenleben der Schalteinheit ran kommt !
    Habe das ganze auseinander genommen entfettet neu eingehangen und ordentlich wieder fett rein gehauen und seit dem Kein spiel mehr und schaltet sich wieder wie Butter !

    für den Ausbau muss Aupussanlage ab und die Ganzen Wärmebleche sonst kommt man leider nicht an die Züge oder einheit !
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findest du Infos, Antworten und Zubehör zu deinem Renault Megane.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Peter49, 23.05.2012
    Peter49

    Peter49 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    9
    Hallo...
    da bleibt aber immer noch die Frage,warum hat der im französischen Forum ein Loch (roter Punkt) da an die Seite gebohrt?
    Für was soll das gut sein-habe ich auch nicht verstanden?
    Gruss Peter49
     
  14. Pagany

    Pagany Einsteiger

    Dabei seit:
    24.03.2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    1
    Habe seit kurzem das selbe Problem. Also werde ich mir mal wieder Hände schmutzig machen.

    Vielen Dank für diese Info's auch wenn der Beitrag schon älter ist.
     
Thema: Schalthebel springt nicht in Ausgangsstellung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. megane2 schalthebel ausgangsposition

    ,
  2. megane 2 schaltknauf feder

Die Seite wird geladen...

Schalthebel springt nicht in Ausgangsstellung - Ähnliche Themen

  1. Megane 2 Gang springt raus

    Gang springt raus: Hallo. Bei meinen Meg 2 1.9 dCi FAP Bj 2006 springt im 6. Gang beim Beschleunigen der Gang raus. Hatte das mal jemand oder weiss was es sein...
  2. Megane 2 Springt nicht mehr an, Boardelektronik Defekt.

    Springt nicht mehr an, Boardelektronik Defekt.: Moin Moin, Megane 2 Sport 224 PS. Vorgestern war alles in Ordnung. normal angesprungen und zur Arbeit ohne Probleme. Steige gestern ein, will...
  3. Megane 2 Kühlerlüfter springt bei kaltem motor sofort an

    Kühlerlüfter springt bei kaltem motor sofort an: Ich brauche mal bitte eure Hilfe :)* bei meinem Megane Cabrio Coupe 1,6 CC springt sofort nach dem Motorstart der Kühlerlüfter an. Der Motor ist...
  4. Megane Scenic Diesel springt schlecht an

    Megane Scenic Diesel springt schlecht an: Megan scenic 1,9 tdi Bj.1998 springt schlecht an. Und zwar mit kalter sowohl auch mit warmer Maschine. Manchmal ist auch alles normal und er...
  5. Megane 2 Motor springt nicht mehr an

    Motor springt nicht mehr an: Marke: Renault Modell: Scénic II, J84 (2003-2009) Typ: Scénic II 1.9 dCi DPF J84 (2005 - 2009) Han folgendes Problem: seit einiger Zeit springt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden