Teilaktiv Ausbau Megane III CC

Diskutiere Teilaktiv Ausbau Megane III CC im Forum HiFi & Multimedia im Bereich Tuning & Styling - Hi Leute, da ich nichts gegenteiliges gehört habe, mache ich für meinen Ausbau mal einen eigenen Fred auf. Nach dem erste Versuch durch einen...
M

MikederEdelgriller

Einsteiger
Beiträge
38
Hi Leute,

da ich nichts gegenteiliges gehört habe, mache ich für meinen Ausbau mal einen eigenen Fred auf.

Nach dem erste Versuch durch einen I-soamp den Sound aufzuwerten, habe ich mich ja entschlossen, den CC meiner Frau doch mit mehr Auwand auszubauen.

letzte Woche ware eine gute Woche, habe endlich einen Renaulthändler gefunden, der weiß was er tut. Er wird mir die Stromkabel in den Fußraum legen, denn er hat es schon gemacht. Batteriekasten und Luftlifterkasten ab und Kabel durch die Muffe unterm Gaspedal. KV geht aktuell über 111,-, dafür lasse ich es doch lieber machen, auch wenn es psychologisch schon schmerzhaft ist, dass man zwar schönes Hifi hinbekommt, aber beim legen von so lumpugen Kabeln am Auto scheitert.

Ich werde als meinen verbauten ISO-AMp wieder rausschmeissen, der Klang war für mich schlechter als erwartet. Mich wundert etwas, dass hier so viele Leute den Einbau Als Verbesserung sehen. Aber Ist vermutlich auch sehr stark vom eigenen Geschmack abhängig. Ich werde noch mal messen um mal zu sehen, ob ich richtig liege, das die Iso das Signal recht stark verbiegt.

Rohmaterial ist nun gekauft, nun kann es losgehen: Teilaktiver AUsbau im Megane III CC meiner Frau (die drängelt schon).

Mit dieser Rohware:

- Audiosystem 16cm (TMT und HT aus dem X-Xion System). Habe bei mir im Golf das 200er laufen (allerdings mit anderem HT), das bin ich sehr zufrieden mit.

- Digitalverstärker Audio System X75.4D. Ist meine erster Digitalverstärker, bin gespannt. die 4 Kanäle gehen nur auf die Fronts. Die Rears lasse ich am Originalradio. Bei mir laufen die dann eh nicht, sonst wirds nix mit der Bühne. Digital deshalb, weil ich mich mit den Komponenten nur im Beifahrerraum bewegen werde, da ist alles andere zu groß.

- Mosconi 4to6. Dann muss ich mich nicht umgewöhnen an ein neues DSP. Bei mir im Golf läuft eine 6to8, da bin ich auch sehr mit zufrieden, auch was den Rauschpegel anbetrifft.

- Ein Pioneer Underseat Subwoofer TS-WX120A. Erster Test zeigte, dass es nichts mit dem Underseat wird. Der passt nicht drunter. Somit wanderts er in den Beifahrerfußraum und wird von unten ans Handschufach geschraubt.

- Einbaumaterial wie 10/6er Kabel, Sicherung, Alubutyl und Vlies für die Türen.



Als Radio wird erst mal das Original drin bleiben. Falls das wirklich Käse ist, gibt es vielleicht eher einen Direkten Eingang in die Mosconi mit BT und Ntzung einer Remote. Mal sehen.

Grüße

Mike
 

Anhänge

  • Rohmaterial.jpg
    Rohmaterial.jpg
    118,3 KB · Aufrufe: 613
A

Anonymous

Guest
Das mit dem warum einige mit dem Iso-Amp zufrieden sind ist einfach erklärt. Erstmal kommt es auf die Musik an und zum anderen hat jeder einen anderen "Frequenzbereich" will ich es mal nennen. Der eine hört lieber Tiefenlastig, der andere Mittenlastig und einige sogar Höhenlastig. So kommen die unterschiedlichen Meinungen zustande.
 
M

MikederEdelgriller

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
38
So,

nachdem ich nun einen neuen Fred für meinen Ausbau angefangen habe, hier die Infos von den ersten Tätigkeiten.

Nachdem ich ja dann doch einen Händler gefunden habe, der mir die Stromkabel verlegt, ging es heute los.

Gedauert hat es knapp 2h. Batterie und Luftfilterkasten waren schnell draußen, die Gummimuffe zur zentralen Durchführung lag frei. Aber die war leider nicht einwandig, sondern hatte jeweils Richtung Motorraum und Innenraum eine Gummidichtung und dazwischen eine Kunststoffwand. Einfach nur mit Draht durchpieken war also nicht. Es musste gebohrt werden.

Hier die Schritte:
Batterie raus:


Batteriekasten und Luftfilterkasten raus -> Nun liegt die Muffe frei (etwas unterhalb des Masseanschlusses:


Eingefädelt. Später haben wir die Kabel vor der Muffe nach unten geführt, damit ggf. Nässe nicht am Kabel entlang in die Muffe fließt und dann alles schon mit Bitumenband abgedichtet. Ich glaueb allerdings, da wäre eh kein Wasser hingekommen:


So siehts es von innen aus (Muffe liegt oberhalb vom Kupplungspedal):


Sauber verlegt im Fußraum (wir wollen ja nicht das die Kabel die Pedalerie stören) kommen wir dann am Ziel an (sieht so einfach aus, war aber riesen Aufwand:


Und hier der Rest nach Rückbau. Endverlegung und Anschluss mit Sicherung kommt erst beim späteren Ausbau:


Im nächsten Schritt mache ich dann mal eine Wedelmessung mit dem Iso drin. Alle Radioregler auf neutral. Dann gehts weiter.

Grüße

Mike
 

Anhänge

  • Strom_01.jpg
    Strom_01.jpg
    95,7 KB · Aufrufe: 1.085
  • Strom_02.jpg
    Strom_02.jpg
    69,4 KB · Aufrufe: 800
  • Strom_03.jpg
    Strom_03.jpg
    77,2 KB · Aufrufe: 774
  • Strom_04.jpg
    Strom_04.jpg
    62,7 KB · Aufrufe: 639
  • Strom_05.jpg
    Strom_05.jpg
    77,5 KB · Aufrufe: 928
  • strom_07.jpg
    strom_07.jpg
    82,5 KB · Aufrufe: 770
M

MikederEdelgriller

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
38
Trinomic schrieb:
Das mit dem warum einige mit dem Iso-Amp zufrieden sind ist einfach erklärt. Erstmal kommt es auf die Musik an und zum anderen hat jeder einen anderen "Frequenzbereich" will ich es mal nennen. Der eine hört lieber Tiefenlastig, der andere Mittenlastig und einige sogar Höhenlastig. So kommen die unterschiedlichen Meinungen zustande.
Da magst du wohl recht haben, ich habe es etwas umformuliert, da ich nicht Leuten, die den Iso klasse finden damit zu Nahe trten möchte.

Bin aber sher gespannt, was die Messung zeigen wird.

Grüße

Mike
 
drumtim85

drumtim85

Megane-Fahrer
Beiträge
362
MikederEdelgriller schrieb:
Da magst du wohl recht haben, ich habe es etwas umformuliert, da ich nicht Leuten, die den Iso klasse finden damit zu Nahe trten möchte.

Bin aber sher gespannt, was die Messung zeigen wird.

Mit dem Iso-amp hast du nicht ganz unrecht :top: Ich habe ihn bei mir drin, musste aber die Bässe auf -3 runter drehen und die Höhen auf +1, damit man nicht so eine extreme Bassüberhöhung hat. Jetzt passt der Frequenzgang. Sogar die Laufzeitkorrektur des original Radios (Carminat 2 Bluetooth) beim Laguna 3 ist ganz brauchbar.

Lauter als mit dem originalen Radio wird es nicht, die Wiedergabe klingt aber etwas souveräner. So bin ich zufrieden. :top:

Evtl kommt aber noch mal eine Helix Match oder PnP Endstufe rein. Da ich keinen Subwoofer brauche, will ich auch kein dickes Kabel ziehen.
 
M

MikederEdelgriller

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
38
Hi,

Bist du sicher, dass das Carminat eine Laufzeitkorrektur hat? Echte Laufzeitkorrektur kenne ch jr bei ganz wenigen Erstausrüsterradios. Meist ist die Zentrierung (was man darunter so versteht) auf Fahrer Beifahrer usw. Nur eine Pegelanpassung. Also das was früher langläufig als Balance (R/L) und Fader (V/H) bekannt war.

Grüße

Mike
 
drumtim85

drumtim85

Megane-Fahrer
Beiträge
362
Ja ich habe mich auch gewundert. Leider ist die auswählbare Korrektur fix auf einen Punkt eingestellt. Aber man nimmt was man bekommt :rofl:
 
M

MikederEdelgriller

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
38
Hi,

so, habe heute , mal die ersten Messrunden gemacht. Für mich die absolute Überraschung. Der Iso sounded nicht. Zumindest nicht, dass ich was sehen könnte. Man sieht einzig ein bisschen SubSonicfilter.

Hier die Messungen. Alle mit folgenden Einstellungen am Radio: Loudness aus, Höhen/Tiefen auf 0, hintere Lautsprecher aus (die interessieren mich nicht für den Ausbau und werden auch nicht berücksichtigt.

Habe mir ein Adapterkabel gemacht, dass ich den Iso einfach rausnehmen kann und wieder zwischen stecken kann. Messung mit REW5.1, auf 90Grad kalibriertem ECM8000 und Wedelmessung.

Unterschied I-soamp zu Originalradio:


Unterschied "Dach offe zu geschlossen", gar nicht so groß wie ich dachte:


Und wo wollen wir hin:


Nächste Stufe ist Einbau des DSPs und der Audiosystem Endstufe, LZ und EQ einstellen. Denn beim Testen mit den EMMA und Sheffield files erkennt man, LZ-Kontrolle gibt es nicht, da ist nichts mit Bühne. Bin gespannt, was man mit den Serientröten hinbekommt.

Grüße

Mike
 

Anhänge

  • CC_Original-Iso.jpg
    CC_Original-Iso.jpg
    74,1 KB · Aufrufe: 540
  • CC_Org_Dach-Zu-Auf.jpg
    CC_Org_Dach-Zu-Auf.jpg
    75,6 KB · Aufrufe: 505
  • CC_Ziel.jpg
    CC_Ziel.jpg
    58,8 KB · Aufrufe: 508
drumtim85

drumtim85

Megane-Fahrer
Beiträge
362
MikederEdelgriller schrieb:

So ähnlich sieht es bei mir auch aus (die 16er Lautsprecher spielen aber etwas tiefer). Das ist auch der Grund warum ich die Bässe so weit runter gedreht und die Höhen etwas angehoben habe. So kommt man mit den vorhandenen Mitteln in den Bereich des gewünschten Frequenzgangs. Mit dem DSP wirst du natürlich ein viel besseres Ergebnis erzielen.

Mal nebenbei: sind die Messungen schon mit gedämmten Türen?
 
M

MikederEdelgriller

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
38
Hi,

nein, alles noch Original. Türen ebenso wie TMT und HTs.

Türen werde ich dieses Jahr vermutlich nicht mehr machen. Das Bitumenzeug lässt sich schlecht handhaben, wenn es zu kalt ist. Da hilft auch der Heißluftfön. Meine Erfahrung zumindest mit dem Zeug.

Nächster Schritt ist einzel Verkabelung der HTs und TMTs zusammen mit Einbau vom DSP, der Endstufe und dem Sub.

Grüße

Mike
 
M

MikederEdelgriller

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
38
Hallo zusammen,

auch wenn es in diesen Fred sehr ruhig ist, will ich doch mal ein Update geben.

Leider war ich nur begrenzt motoviert, dass Auto meiner Frau auszubauen (da mein eigenes neues unterwegs ist), wegen schlechtem Wetter und sonstigen Gründen die ich anführen könnte (außer dem, dass ich keine richtige Lust hatte).

Nun muss ich aber dann doch mal wieder ran.

Ich habe mein Konzept etwas verworfen, die Audio System Enbdstufe habe ich zusammen mit der Mosconi wieder verkauft (0-Summenspiel), da ich günstig an eine Mosconi 100.4 D2 DSP gekommen bin:

Die vereint beides und spart Platz bezüglich Gehäuse und Verkabelung. Untergebracht wird sie locker im Handschuhfach.

Dann habe ich mit Originalblenden von Renault besorgt und die AS25 Hochtöner eingepasst. Den ursprücnglichen Gedanke an voill dezenten einbau habe ich wieder verworfen, da die AS25 bereits ein Gitte haben und ich die nicht noch mal unter das Gitter der Renaultblenden stecken wollte. Also die Blenden ausgespart und die HTs von oben eingesetzt. Vielleicht mache ich später noch Akustikstoff drauf. Von dem weiß ich aus eigenen Messungen im Heimkinobereich, dass er dem Hochton nichts antut.

Hier ein paar Bilder des HTs:




Die MDF PLatten zur Befestigung des Mosconi im Handschuhfach und die des Pioneer Subs unter dem Handschuhfach sind fertig, werden jetzt noch verschraubt. Muss allerdings noch passende Schrauben bestellen.

Nächsten Bilder gibt dann nach Einbau.

Grüße

Mike
 

Anhänge

  • IMG_2711.JPG
    IMG_2711.JPG
    64 KB · Aufrufe: 502
  • IMG_2715.JPG
    IMG_2715.JPG
    71,3 KB · Aufrufe: 495
  • IMG_2713.JPG
    IMG_2713.JPG
    79,3 KB · Aufrufe: 486
  • IMG_2712.JPG
    IMG_2712.JPG
    89,8 KB · Aufrufe: 501
drumtim85

drumtim85

Megane-Fahrer
Beiträge
362
Hatte bei mir auch den isoamp wieder raus geworfen. Jetzt verrichtet eine Helix pp50dsp ihren Dienst.

Die HTs habe ich in die Spiegeldreiecke gesetzt.
 
Nicht

Nicht

Megane-Fahrer
Beiträge
341
Guten morgen,
ich würde die HT auch eher in die Spiegeldreiecke setzen
duch das spielen gegen die Scheibe wird der klang verzerrt.
Und eine bessere Ausrichtung zum Fahrer ist dadurch auch möglich
was deinem DSP sehr zu gute kommen wird.

Mfg Markus
 
M

MikederEdelgriller

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
38
Hallo,

Das mit dem Einbau der HTs in die Spiegeldreiecke ist mir schon geläufig. Habe ich ja bei meinem Auto so gemacht. Eben aus den genannten Gründen. Das spare ich mir aber beim Auto meiner Frau, sie wird den Unterschied nicht erkennen können. Bedeutet für mich weniger Arbeit.. :-)

Wie jedoch eine Fahrerausrichtung dem DSP entgegenkommen sollte ist mir schleierhaft. Bei dem ganzen Glas und Leder in der Kiste wird es nur so wimmeln von Reflexionen. Mal abgesehen davon, das nicht jed HT für die direkte Ausrichtng gemacht ist. Die AudioSystems HT kenne ch als sehr spitz, deswegen den Schnittpunkt lieber etwas vorlegen, wenn man sie frei wählbar verbaut. Hier im Cabrio wird man das wohl nicht erkennen. Wird sowie sehr hell klingen wegen dem vielen Glas und Leder.

Grüße

Mike
 
drumtim85

drumtim85

Megane-Fahrer
Beiträge
362
Meine sind nicht direkt ausgerichtet. Die Focal HTs wollen das auch nicht.

Spielen jetzt aufs linke Beifahrer Ohr und das rechte Fahrerohr.
 
Thema: Teilaktiv Ausbau Megane III CC
Oben