Umbau auf E 85 Bioethanol

Diskutiere Umbau auf E 85 Bioethanol im Forum Motortuning & Sportauspuff im Bereich Tuning & Styling - Servus aus L.A. :hi: Habe vor meinen Meggi auf E 85 ( Bioethanol ) umbauen zu lassen , würde laut Technikchef von ELIA 599 Euro kosten ...
Maulwurf

Maulwurf

Megane-Experte
Beiträge
1.142
Servus aus L.A. :hi:


Habe vor meinen Meggi auf E 85 ( Bioethanol ) umbauen zu lassen , würde laut Technikchef von ELIA 599 Euro kosten .

Nachdem Umbau kann der Wagen wahlweise mit E85 , mit Benzin oder einer beliebigen Mischung aus beidem gefahren werden.

Hat schon jemand Erfahrung damit und kann mir berichten .

Der Einbau wäre interessant :

1.) Man tut die Umwelt schonen ( E85 ist weitgehend CO 2 neutral)

2.) Es ist billiger beim Tanken ca. 0,99 cent - 1,10 Euro für einen Liter E 85 .

3.) Ersparnis zurzeit bei 1,73 Euro für Superbenzin ca .63 Cent !!

4.) Mehr Leistung ohne Tunning am Motor , da E 85 mit 105- 110 Oktan verbrennt.


Nachteil das Tankstellennetz es gibt in Deutschland nur ca.300 Tankstellen die E85 vertreiben. :dash:






Servus vom Maulwurf´s Paar :hi:
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Interessante Geschichte :top:

Halt uns hier auf dem Laufenden... Ich verfolge das Ganze sehr interessiert, nicht für den RS, aber wir haben ja noch andere Autos an laufen :grin:

Viel Erfolg...

:hi:
 
Basti7919

Basti7919

Megane-Experte
Beiträge
1.060
sind denn die Dichtungen und Schläuche beim Meg für E85 geeignet?
 
I

ImpBiscuit

Megane-Kenner
Beiträge
60
AW: Umbau auf E 85 Bioethanol

COla neutral ist ja auch so eine Lüge, aber das ist ein anderes Thema.
Preislich ist der Umbau interessant, wenn sich der Mehrverbrauch in grenzen hält. Habe von ca 30% Mehrverbrauch gelesen, als ich mich mal mit dem “Biosprit“ beschäftigt habe.
 
A

Anonymous

Guest
Wie lange willst du den Wagen denn noch fahren?Ich habe mal mit Zahlen gespielt.
Sollte wirklich der Mehrverbrauch(Keine Ahnung,nie mit Ethanol beschäftigt) bei ca.30% liegen,müsstest du bei einem Tank mit 55 Liter Benzin,71,5 Liter E85 haben um die gleiche Strecke zu fahren.Bei den angegebenen Preisen wären das 16,5 Euro Ersparnis.Bei knappen 600 Euro Einbaukosten,müsstest du Theoretisch 36 mal tanken,bist du die Anlage raus hast.Weiss jetzt nicht wie oft du zur Tanke im Monat fährst.Aber denke du braucht so etwas über ein Jahr bis es sich dann lohnt.
Der andere Punkt natürlich das Tankstellennetz für E85.Klarer Minuspunkt
Gruss
Trinomic
 
Maulwurf

Maulwurf

Megane-Experte
Threadstarter
Beiträge
1.142
Trinomic schrieb:
Wie lange willst du den Wagen denn noch fahren?Ich habe mal mit Zahlen gespielt.
Sollte wirklich der Mehrverbrauch(Keine Ahnung,nie mit Ethanol beschäftigt) bei ca.30% liegen,müsstest du bei einem Tank mit 55 Liter Benzin,71,5 Liter E85 haben um die gleiche Strecke zu fahren.Bei den angegebenen Preisen wären das 16,5 Euro Ersparnis.Bei knappen 600 Euro Einbaukosten,müsstest du Theoretisch 36 mal tanken,bist du die Anlage raus hast.Weiss jetzt nicht wie oft du zur Tanke im Monat fährst.Aber denke du braucht so etwas über ein Jahr bis es sich dann lohnt.
Der andere Punkt natürlich das Tankstellennetz für E85.Klarer Minuspunkt
Gruss
Trinomic


Servus aus L.A. :hi:

1. Habe vor den Meggi noch ca. 3 -4 Jahre zu fahren hat ja erst ca. 10 000km Laufleistung runter und einiges Umgebaut bekommen was Geld kostete und mir kein Käufer zahlen wird.
2. Laut ELIA hat man keinen höheren Verbrauch sie sagen man tut sogar ein bisschen weniger verbrauchen da Bioethanol mit ca. 110 Oktan verbrennt ,alles natürlich bei
gleicher Fahrweise .

3. Ja das Tankstellennetz ist das größte Problem aber in meiner Umgebung gibt es einige die auf der Fahrtstrecke liegen.

4. Laut ELIA soll sich das ganze ab ca 1,5 Jahren rechnen und das mit ca. 5000 km Fahrleistung finde ich o.k. :agree:

5. Zugleich hat man eine Wertsteigerung des Meggi beim Wiederverkauf. :secret:


Servus vom Maulwurf´s Paar
 
SebastianS.

SebastianS.

Megane-Fahrer
Beiträge
292
Gibt es denn bei dir in Landshut Tankstellen die das vertreiben, das wäre ja fürs erste mal das wichtigste
 
Basti7919

Basti7919

Megane-Experte
Beiträge
1.060
Maulwurf schrieb:
3. Ja das Tankstellennetz ist das größte Problem aber in meiner Umgebung gibt es einige die auf der Fahrtstrecke liegen.
Servus vom Maulwurf´s Paar

:grin:
 
Maulwurf

Maulwurf

Megane-Experte
Threadstarter
Beiträge
1.142
SebastianS. schrieb:
Gibt es denn bei dir in Landshut Tankstellen die das vertreiben, das wäre ja fürs erste mal das wichtigste


Servus aus L.A. :hi:

Direkt in Landshut gibt es keine aber ca. 25 km entfernt gibt es eine in Vilsbiburg und weitere 3 Richtung München und eine in Straubing und eine Richtung Deggendorf.

Fast alles Strecken wo ich fahre wenn ich denn Meggi bewege zum Einkaufen oder zur Arbeit, also kein Umweg .

Wenn E85 im Tank zur neige geht kann ich ja zur Not Superbenzin tanken und dann bei Gelegenheit wieder E 85 auftanken .

Servus vom Maulwurf´s Paar :hi:
 
A

Anonymous

Guest
Ich habe mehere Seiten mal durchgelesen wo geschrieben wird das bis zu 30 % Mehrverbrauch beschrieben werden.
Ob ein höherer Wiederverkaufswert erzielt wird?Hängt ja auch von Angebot und Nachfrage ab.Wenn ich in einem Gebiet wohne wo ich kein E85 kriege,wäre das ein K.O. Kriterium.
Bei mir ist eine 8 Kilometer entfernt.Die nächste in 30 Kilometern.Also keine Alternative.Da wäre ein Gedanke an Gas Sinnvoller.
Berichte mal weiter.
Gruss
Trinomic
 
Maulwurf

Maulwurf

Megane-Experte
Threadstarter
Beiträge
1.142
Trinomic schrieb:
Ich habe mehere Seiten mal durchgelesen wo geschrieben wird das bis zu 30 % Mehrverbrauch beschrieben werden.
Ob ein höherer Wiederverkaufswert erzielt wird?Hängt ja auch von Angebot und Nachfrage ab.Wenn ich in einem Gebiet wohne wo ich kein E85 kriege,wäre das ein K.O. Kriterium.
Bei mir ist eine 8 Kilometer entfernt.Die nächste in 30 Kilometern.Also keine Alternative.Da wäre ein Gedanke an Gas Sinnvoller.
Berichte mal weiter.
Gruss
Trinomic
Servus aus L.A. :hi:


Gasumbau kostet aber bei meinem Meggi ca. 2500 Euro bei ATU das kann ich nie reinfahren mit der wenigen Kilometerleistung die ich zusammen bringe.

Servus vom Maulwurf :hi:
 
A

Anonymous

Guest
Maulwurf schrieb:
Trinomic schrieb:
Ich habe mehere Seiten mal durchgelesen wo geschrieben wird das bis zu 30 % Mehrverbrauch beschrieben werden.
Ob ein höherer Wiederverkaufswert erzielt wird?Hängt ja auch von Angebot und Nachfrage ab.Wenn ich in einem Gebiet wohne wo ich kein E85 kriege,wäre das ein K.O. Kriterium.
Bei mir ist eine 8 Kilometer entfernt.Die nächste in 30 Kilometern.Also keine Alternative.Da wäre ein Gedanke an Gas Sinnvoller.
Berichte mal weiter.
Gruss
Trinomic
Servus aus L.A. :hi:


Gasumbau kostet aber bei meinem Meggi ca. 2500 Euro bei ATU das kann ich nie reinfahren mit der wenigen Kilometerleistung die ich zusammen bringe.

Servus vom Maulwurf :hi:


:grin: Ne Mauli,das wäre meine Überlegung mit dem Gasumbau,wenn ich vor der Wahl stünde.
 
RonnyTCE

RonnyTCE

Megane-Experte
Beiträge
1.966
Also von Gas würde ich die Finger lassen. Ich sehe es jeden Tag wieder bei uns in der Werkstatt. Gas lohnt sich nur auf dem Papier, aber in wahrheit wird einem verschwiegen wie sehr der Motor darunter leidet. Das Gas verbrennt so Heiß das die Ventile und Ventilsitze verbrennen. Auch dieses Ventiladitive bringt gar nix. Glaubt mir, mit Gas hat man nicht lange freude, vorallem mit einem Turbo nicht.

So zurück zum eigendlichen Thema.

Ich habe mich damit auch shon etwas beschäftig, vor allem damahls als dieses E10 auf dem Markt kam. Ethanol soll sogar gesünder für den Motor sein und eine Leistungssteigerung bewirken. Allerdings ist das beim E10 nicht der fall, da das Misschungsverhältnis ungünstig ist. Da erst ab E25 die Positiven eigenschaften des Ethanols zum tragen kommen. Bei Renault gibt es Autos die von Werk aus schon E85 tauglich sind. Der Laguna z.B. der hat den 2,0 mit 140PS unter der Haube und soll angeblich mit Benzin 7,8l verbrauchen und mit E85 10,7l. Also doch ne höherer Verbrauch. Auch der Dacia mit dem 1,6er soll es vertragen. Aber bei dem Preis sollte das eigendlich egal sein, oder zumindest nicht ins Gewicht fallen. Ich werde mich diesbezüglich nochmal etwas belesen und auch mal schauen wo es bei mir in der Nähe solche Tankstellen gibt. Evtl. bekommt das meiner dann auch.

Übrigens im SportRenault.Net versucht gerade jemand seinen Serienmäßigen RS mit E85 zu befeuern. Er will langsam die Mischung erhöhen und dann sehen ob es geht. Wer weis vieleicht sind die Motoren sogar von Haus aus E85 tauglich.
 
T7891

T7891

Megane-Kenner
Beiträge
244
Hört sich finde ich auch für mich interessant an! Vor allem da ich persönlich Autogas auch skeptisch gegenüber stehe.

Haben die dort noch was über die Kosten für die optionale Zusatzgarantie gesagt? Ich habe mehr Angst um meine ganzen Schläuche und Zuleitungen in dem fall, nur ob das gegenüber 5-10% Ethanol noch nen Unterschied macht?!
 
Thema: Umbau auf E 85 Bioethanol

Ähnliche Themen

Schnullerfee
Antworten
14
Aufrufe
2.081
Schnullerfee
Schnullerfee
M
Antworten
0
Aufrufe
1.329
meggypeggy
M
R
Antworten
0
Aufrufe
1.220
RenMeg2cc
R
Oben