Wartung bei knapp 80000 mit Zahnriemen und WaPu

Diskutiere Wartung bei knapp 80000 mit Zahnriemen und WaPu im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Hallo, hatte letzte Woche meinen Megane zur Wartung und zum Zahnriemenwechsel inkl tausch der WaPu und Tüv. Kosten sollte der ganze Spass 905€...
krippstone

krippstone

Megane-Profi
Beiträge
4.210
Driver schrieb:
Gibts eigentlich nur beschissene Renault Werkstätten :ojeoje:

Ich kann mich über meine nicht beklagen ...

@ xpressix

Das Service Protokoll ist 'unterirdisch'.
 
*speeedy*

*speeedy*

Megane-Experte
Beiträge
1.306
Das ist ja echt mal heftig...

Ich denke, du solltest dir das nicht unterschreiben lassen, wer weiß, vielleicht kreuzen die noch was nach.
Als Normalo-Kunde kommst du eh nicht an die Vorlagen dran, woher solltest du so ein Formular haben?? Und mit TippEx hast ja wohl nicht gearbeitet, das kann man ja feststellen.
Ich würd mich direkt an Renault Deutschland wenden, parallel zum Händler und auf die Finger klopfen, und zwar derbe!!

BTW: Meine Renault Werkstatt ist spitze, ich kann mich absolut nicht beklagen!!!
 
H

Hock

Megane-Kenner
Beiträge
75
erster satz vom service leiter meiner Reno Werkstatt:

" Hööö, was is das den für ein Motor, den hab ich noch gar net gesehn..."

ich natürlich gleich umgedreht und nie wieder gekommen.... finds echt peinlich was da bei reno läuft. Bin vorher VW gefahren, da konnte ich in jede Vertragswerkstatt gehn und die warn super...

Aber zum Thema, von den 1000eus wirste realistisch gesehn keinen pfennig mehr sehn, bezahlt = bezahlt.
Aber probiern kann mans ja... :-?
 
X

xpressix

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
376
also lieber nicht unterschreiben lassen? :D
wenn ich nichts in Bar wiederbekomme, vielleicht bekomme ich etwas schönes für mein Auto als zubehör :D
und wenn nicht, dann tja...mal schauen...

Wie schlimm ist es eigentlich, wenn falsches Öl im Motor ist?


Grüße
 
X

xpressix

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
376
so, ich war nun gerade eben in der Werkstatt, Öl wurde ohne zu Mosern gewechselt. Stand natürlich daneben... :D Die Leute dort waren (wieder) recht freundlich, und ich natürlich dann auch..

Danach hab ich dann mit dem Geschäftsführer gesprochen. Die Sache mit den Birnen versteht er auch nicht und wollte er mir auch nicht so recht glauben, auch als ich ihm gesagt hab, dass ich gerne Zeugen dazuholen könnte. Die Motoröl - Sache, dazu meinte er, dass wohl das richtige Öl eingefüllt wurde, nur halt ein falsches Kreuzchen gemacht wurde. Keine Ahnung ob ich das glauben soll. Ist mir nun auch wurscht, Öl ist gewechselt, auf das richtige Öl und erledigt, erstmal.

Als ich dann das Service Protokoll ansprach und ihm das nochmal gezeigt habe, meinte er erst zu mir, was ich denn daran auszusetzen hätte. Daraufhin hab ich ein paar Sachen gezeigt, was nicht in Ordnung geht und da meinte selbst er, dass das Service-Protokoll nicht in Ordnung ist.

Dann hier und da noch rumgeredet, auch dass angemerkt, dass man als Kunde für Dumm gehalten wird und joahr.
Anbieten konnte er mir dann nur einen kostenlose Ölwechsel (also den bei der nächsten Inspektion), hab dann gefragt, was er mir sonst anbieten könnte, meinte er, nichts, nur das. Daraufhin hab ich den Treue-Pass von der Werkstatt rausgeholt, ihm auf den Tisch gelegt und gesagt, dass ich nie wieder kommen werde, es sei denn es gibt noch etwas auszusetzen, aber wenn ich dann wiederkommen würde, würde es unangenehm werden.

Dazu hat er nichts großartiges gesagt und ich bin dann gegangen.

Sauladen!

Grüße
 
Art Vandelay

Art Vandelay

Megane-Experte
Beiträge
1.293
Zum Thema "Kühlflüssigkeit reinigen". Ob sowas öfters gemacht wird, lässt sich dank Werkstattmeister Google sehr leicht prüfen:

http://www.google.com/search?hl=de&q=%2 ... =&aq=f&oq=

Aha, 9 Ergebnisse. Wenn etwas bei Google 9 Ergebnisse liefert, dann existiert es gar nicht. Und wenn man sich die Treffer anschaut, dann muss man "Strasse wegen der Kühlflüssigkeit reinigen", es ist ein Satzzeichen dazwischen, oder etwas komplett anderes gemeint. Lediglich 1X (!) gibts beim Opel Omega als Fehlerbeseitigung irgendwo "Kühlflüssigkeit reinigen", wenn halt der Kühlflüssigkeitsraum verschmutzt ist.

==> D.h. die ganze Reinigungsgeschichte war zu 100% pure ver :ass: ung!!!

Im Gegenteil: Vermutlich wärs ratsam, gleich mal den Gefrierpunkt von der "gereinigten" Sose beim ADAC prüfen zu lassen, sonst friert dir im nächsten Winter die neue Wasserpumpe ein. Im besten Fall haben sie die Kühlflüssigkeit eh mit der Uri Geller-Methode gereinigt: Mit Handauflegen.
 
Driver

Driver

Megane-Profi
Beiträge
3.626
*speeedy* schrieb:
Das ist ja echt mal heftig...


Als Normalo-Kunde kommst du eh nicht an die Vorlagen dran, woher solltest du so ein Formular haben??

Letztes jahr lag der Müllcontainer als die WS umgezogen ist voll solcher Vorlagen, wär gar kein problem gewesen, kann natürlich sein das sich was darauf geändert hatte.

LG Driver
 
H

HL

Megane-Profi
Beiträge
3.595
Deckt sich ganz mit meinen Erfahrungen.. die Checklisten sind das Papier nicht wert, ich hab schon zugeschaut wie die nach der Inspektion einfach alles ausgefüllt wurden.. von wegen Checkliste abarbeiten, würde das so gemacht, gäbe es keine Versager bei den WS Tests... ich hab mir auch mal den Spaß gemacht und direkt nach der Inspektion den Reifendruck gemessen weil lt Protokoll war er auf Werten die ich nicht wollte... denkste, er war ganz anders als im Protokoll, nämlich meine Werte vor der Inspektion
Von den Preisen ganz zu schweigen, ich glaube daß Mercedes und BMW in machen Dingen noch preiswerter sind... wenn ich die Dauertests dieser Marken so lese und die Kostenaufstellung anschaue, dann haben diese Marken nicht selten niedrigere Wartungskosten als unsere Autos. Ich meide die Vertragshändler schon seit Ablauf der Garantie und die gestrige Aktion mit dem Druckschalter der KLima bestätigt dies auch wieder

Wegen der Reinigung der Kühlflüssigkeit würd ich denen auch noch mal auf die Eier treten... man kann die alte theoretisch wieder einfüllen.. ABER: Werden Teile im Kreislauf erneuert, muß auf jeden Fall neue rein. Grund: Bei alter Flüssigkeit sind uU nicht mehr genug Korrossionsschutzadditive vorhanden um auf den neuen Teilen eine Schutzschicht aufzubauen. Außerdem ist es total dämlich nach 100.000km das alte Siffzeug wieder reinzumachen
 
A

Anonymous

Guest
Driver schrieb:
Letztes jahr lag der Müllcontainer als die WS umgezogen ist voll solcher Vorlagen, wär gar kein problem gewesen, kann natürlich sein das sich was darauf geändert hatte.
LG Driver

...genau, die Vorlagen wurden im letzten Jahr geändert. Weiss das aber auch nur, weil ich im letzten Jahr zur Inspektion war und an der TÜV-Aktion mit den 200 € teilnahm. Der TÜV-Mitarbeiter war nämlich damals gespannt, ob die noch die alten Vorlagen verwenden (die zu der Zeit noch Gültigkeit besaßen), oder bereits die neuen.

Gruss Rick
 
H

HL

Megane-Profi
Beiträge
3.595
Die sollen ordentliche Arbeit abliefern und das tun wofür man bezahlt und keinen Papierkram ausfüllen der eh nix bringt
 
X

xpressix

Megane-Fahrer
Threadstarter
Beiträge
376
Wie ich letztes Wochenende beim Staubsaugen feststellen musste, hängt der getauschte Reinluftfilter im Fußraum des Beifahrers.

Die haben echt saubere Arbeit abgeliefert :top:

Am Montag werden die mich nochmal kennenlernen. Ist da rechtlich etwas zu machen?
 
Megane1.5dci_xf

Megane1.5dci_xf

Megane-Kenner
Beiträge
104
xpressix schrieb:
...und gesagt, dass ich nie wieder kommen werde...
Das habe ich auch in einer Renaultwerkstatt gesagt. Die Antwort war: "da sind wir aber sehr froh"
Hääää? ich habe auch erhebliche Probleme im Service bei RenaultWerkstätten festgestellt. Jetzt mach ich viel selbst oder fahre zur freien Schrauberwerkstatt.

Beschwerden bei RenaultDeutschland werden zwar entgegen genommen, aber es ändert sich nichts.
Geschäftsführer von Renaultwerkstätten halten es gar nicht für nötig zu antworten.
 
Thema: Wartung bei knapp 80000 mit Zahnriemen und WaPu

Ähnliche Themen

T
Antworten
5
Aufrufe
2.850
T
FastAsAShark
Antworten
5
Aufrufe
5.652
FastAsAShark
FastAsAShark
T
Antworten
4
Aufrufe
1.538
Lampe
Oben