Bioethanol tanken

Diskutiere Bioethanol tanken im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Moin, bis auf ein Fahrzeug ists bei meinen anderen möglich 1/3 des Tanks mit Bioethanol zu füllen, ohne das Steuergerät umrüsten zu lassen. Hat...
I

Isopath

Megane-Kenner
Beiträge
103
Moin,

bis auf ein Fahrzeug ists bei meinen anderen möglich 1/3 des Tanks mit Bioethanol zu füllen, ohne das Steuergerät umrüsten zu lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit sammeln können Bioethanol dazu zu tanken? Oder gehts bei dem Megane Coupe TCe180 gar nicht?

Ich danke Euch für Rückmeldungen und Erfahrungsberichte :-)
tata
 
A

Anonymous

Guest
das wär interessant..

gibts dazu nen link oder hast ne quelle?
könnte mir aber auch vorstellen das sowas unserem motor nicht soo gut tun würde..
 
I

Isopath

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
103
ne konkrete Quelle hatte ich jetzt nicht im Auge. Ich weiß nur, dass es die Kraftstoffqualität verbessert und eine viel höhere Octanzahl hat und somit auch besser für den Motor sein kann. Ethanol wird schließlich auch im Rennsport verwendet und kann bei hochverdichtenden Motoren leistungssteigernd sein. E85 ist ohnehin schon mit Ottokraftstoff gemischt, bzw. dem Ottokraftstoff 5% Ethanol beigemischt, deshalb ists bei den meisten Fahrzeugen überhaupt kein Problem das zum normalen Kraftstoff in oben genanntem Verhältnis zu tanken.
Hatte beim Mitsubishi auch einmal ausprobiert, wie weit ich damit gehen kann. Hatte fast 50/50 gemischt, dann ging auch schon die Kontrolleuchte an (Mitsubishi hat unheimlich sensible sensoren). Also hatte ich wieder Otto dazu getankt und sie ging wieder aus.

Zwar verbrennt E85 auch schneller, kostet allerdings auch nur knapp 90c/l. Dadurch dass es schneller verbrennt, kann der Motor natürlich überhitzen, wenn man zu viel davon tankt. auch könnten ältere Materialien durch den aggressiveren kraftstoff angegriffen werden.

Im Zweifelsfall probiere ichs einfach auch mal aus. erst einmal nur mit ganz wenigen Litern heran tasten. Ist schließlich nicht so, als würde man Diesel in einen Benziner kippen.

Falls allerdings jemand konkrete Aussagen zu dem TCe180 hat, ob es denn definitiv geht bzw. absolut schädlich sei, dann bitte unbedingt hier mitteilen :)


Edit: hier doch eine Quelle: e85 biz
dort findest Du auch einen Vergleichsrechner, was Du durchs Beimischen sparen kannst. Knappe 8 euro pro Füllung machen sich schon bemerkbar.
 
A

Anonymous

Guest
ja von der Therie hört sich das ja gut an...
aber vllt gibts ja jemand der mehr dazu sagen kann..

oder kennst du ne werkstatt/ nen mechaniker der da genau was dazu sagen können?

oder du versuchst es einfach mal - wenn eh schon Erfahrung damit hast ,-)
 
I

Isopath

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
103
mein "Edit" war zu langsam :)

deshalb hier noch einmal der link zu www.e85.biz

die Seite ist sehr aufschlussreich!
 
A

Anonymous

Guest
Quelle: ADAC

* Rein-Ethanolmotoren
Ethanol als Reinkraftstoff (E100) kann nicht für den Betrieb von konventionellen Motoren verwendet werden; erforderlich sind Rein-Ethanolmotoren (z.B. Brasilien). Eine breite Anwendung setzt daher eine entsprechende Verbreitung dieses Motorentyps sowie ein eigenes Distributionssystem für den Kraftstoff voraus. Damit sind entsprechend hohe In¬vestitionen verbunden.

* "Flexible Fuel Vehicles" (FFV)
Eine weitere Möglichkeit Ethanol als Kraftstoff zu nutzen, bieten die so genannten "Flexible Fuel Vehicles" (FFV), die sowohl stark ethanolhaltigen Kraftstoff mit bis zu 85 %Vol. Ethanol (E85) wie auch fossilen Ottokraftstoff verwenden können. Zwar er­möglicht dieses Konzept eine höhere Fle­xibilität, aber auch hier sind technische Mo­difikationen der Motoren wie auch der Aufbau einer ei­genen Infra­struktur erforder­lich. FFV werden in den USA, Brasilien und Schweden eingesetzt. Die Technologie wurde maßgeblich von deut­schen Unternehmen (z.B. VW) entwickelt.

Ethanol-tauglichen Pkw-Modelle bieten derzeit in Deutschland nur wenige Automobilhersteller an. Nachfolgend eine Übersicht:

- Audi 2.0 TFSI flexible fuel
- Cadillac: BLS 2.0 Flexpower
- Ford: Focus 1.8 FFV, Focus C-MAX 1.8 FFV, Mondeo 2.0 FFV, S-MAX 2.0 FFV,
Galaxy 2.0 FFV
- Renault Mégane und Mégane Grandtour 1.6 16V 100 E85, Scénic und Scénic Grandtour 1.6 16V 100 E85
- Saab: 9-3 1.8t und 2.0t Biopower, 9-5 2.0t und 2.3t Bio­power
- Volvo: C30 1.8F und 2.0F, S40 1.8F, V50 1.8F und 2.0F, V70 2.0F und 2.5 FT, S80 2.0F und 2.5 FT

Die Mo­delle ba­sie­ren auf den vergleichbaren Benzinmodellen. Ventile und Ventilsitze sind je­doch aus härte­rem Stahl und alle Kraftstoff führenden Teile beste­hen aus besonders korrosionsbe­ständi­gen Materia­lien. Dank effektiver Motorvor­wärmung kann auch bei Tem­peraturen unter mi­nus 15 °C problem­los gestartet wer­den. Das Motormanage­ment erkennt automatisch das Etha­nol-Otto­kraft­stoff-Mi­schungsverhältnis. Es kann somit jede beliebige Etha­nol-Ottokraftstoff-Mi­schung bis zu einem max. An­teil von 85 % Ethanol (E85) aber auch aus­schließlich Ottokraftstoff ge­tankt wer­den. Im Unterschied zu anderen bivalenten Fahrzeugen ist ein Zusatztank nicht er­forderlich. Die Mehrpreise gegenüber den entsprechenden Benzin-Versionen liegt bei ca. 300 bis 1.400 € je nach Hersteller/Modell.
 
I

Isopath

Megane-Kenner
Threadstarter
Beiträge
103
jau, bezieht sich allerdings auf die rein E85 Fahrzeuge. Was ich meine ist der "Mischbetrieb", welcher auch ohne Umbau oder anderes Steuerelement möglich ist.
 
A

Anonymous

Guest
ja hab den auszug beim adac gefunden..

gibt wohl immer wieder bauteile die nicht ethanol-resistent sind..

hast du schon einen test unternommen?
hab gerade gesehen die nächste tanke is über 140km weg :ireful:
 
Thema: Bioethanol tanken

Ähnliche Themen

Maulwurf
Antworten
31
Aufrufe
8.379
Anonymous
A
J
Antworten
0
Aufrufe
1.349
Jensimharz
J
J
Antworten
2
Aufrufe
2.534
Jensimharz
J
W
Antworten
0
Aufrufe
1.689
West321
W
Oben