Eine Runde mit dem ZOE

Diskutiere Eine Runde mit dem ZOE im Quasselecke/Offtopic Forum im Bereich Klatsch und Tratsch; Hallo! Hatte heute beim Sommerfest meines Händlers die Chance einen ZOE zu probieren. Ich muss sagen, ich war sehr positiv überrascht. Wenn die...

  1. ASpeed

    ASpeed Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    38
    Hallo!

    Hatte heute beim Sommerfest meines Händlers die Chance einen ZOE zu probieren. Ich muss sagen, ich war sehr positiv überrascht. Wenn die Akkus in den nächsten Jahren wirklich irgendwann mal 500 km Reichweite ermöglichen, dann glaube ich werden viele Leute auf E-Autos zurückgreifen.

    Der ZOE ist sehr angenehm zu fahren, dabei absolut lautlos in der Stadt und auf Strecken bis ca. 80 km/h. Eigentlich handelt es sich um ein vollwertiges Auto. Es kann alles, was man sich erwartet und was ein Kleinwagen können muss. Als ich durch die Stadt gecruist bin hat sich der eine oder andere Passant auch nach dem Auto umgedreht. Das lag sicher auch daran, dass auf der Seite und der Heckklappt groß "100% Elektro - 0% Emission" stand.

    Bin gespannt wie sich die Absatzzahlen entwickeln werden. Bin aber ehrlicherweise so realistisch dass ich nicht glaube in absehbarer Zeit viele ZOE auf der Straße zu sehen...

    FG, ASpeed
     
  2. #2 manur19, 28.06.2013
    manur19

    manur19 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    5
    Ja, das liegt daran weils ein Renault ist. Wenn Vw oder Audi sowas bringen würden, würden sich die Kisten hier verkaufen wie blöde.
     
  3. #3 Anonymous, 28.06.2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das glaube ich wieder nicht. Die Technik moch nicht ausgereift und zu teuer, Anschaffung teuer, Reichweite zu gering. Ich habe letztens einen Bericht gesehen das alles in allem im Moment ein Benziner billiger ist.
    Egal ob Renault, Audi, VW ,Skoda, Mercedes, Citroen, Peugeot, Toyota, Kia, Hyundai, Opel, Mini, Fiat, Porsche oder sonstwer sowas bauen
     
  4. #4 Cybermarauder, 29.06.2013
    Cybermarauder

    Cybermarauder Megane-Kenner

    Dabei seit:
    10.08.2012
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    29
    Bin auch schon gespannt auf den ZOE. Finde den echt gut gelungen.
    In dem Photovoltaikforum, in dem ich auch angemeldet bin, haben sich die ersten schon einen bestellt.
    Bei Mobile stehen welche drin für über 22000€. Das ist defenitiv noch zuviel.

    Denke, Renault ist gegenüber anderen Marken im Elektrosegment schon stark aufgestellt.
    Ausser Steuerfrei gibts ja eigentlich nichts, was bei einem Elektroauto noch einen Anreiz zum Kauf gibt.
    Nach den ersten Test wurde ja festgestellt, dass man ungefähr mit halben Kosten gegenüber einem Benziner fährt. (nur Strom gegen Benzin)

    Irgendwie schon komisch, unsere Kanzlerin will ja bis 2020 1 Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen sehen. Aber besonders schmackhaft werden diese Fahrzeuge einem nicht gemacht. Die werden noch einen Ersatz für die Minealölsteuer suchen :grin:

    Gruß
    Cyber
     
  5. #5 Anonymous, 29.06.2013
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Allein schon mit der Tatsache das man monatlich 99 Euro "Miete" für die Batterie zahlt. Das sind knappe 1200 Euro im Jahr.
     
  6. #6 infernalshade, 29.06.2013
    infernalshade

    infernalshade Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    31.05.2012
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    1
    Das Problem ist meiner Meinung nach nicht die Technik an sich, denn wieviele haben denn schon Arbeitsstellen wo man einfach zur Arbeit über 100km oder so fährt... Ich persönlich habe 15km in die Arbeit und selbst wenn ich den jeden Tag abends anstecken muss, wieso nicht?

    Das Problem ist die Miete der Batterien! Ich weis nicht ob so eine Batterie tatsächlich so teuer ist, aber habt ihr euch schonmal die Batterie-Miet Preise angesehen? Kein Wunder das ein Benziner günstiger ist...
     
  7. #7 paulos200, 30.06.2013
    paulos200

    paulos200 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    02.07.2010
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Ja die Batteriemiete ist das Haar in der Suppe.
    Selbst wenn man den Wagen gekauft hat, kostet er mtl. noch eine nicht unerhebliche Summe, was einen jeden Anreiz wieder versaut.
    Klar mit der Miete sind auch evtl Schäden an der Batterie abgedeckt,
    was sonst sicher extrem ins Geld gehen könnte.
    Aber für den Privatmann zählen eigentlich nur die laufenden Kosten.
    Wenn der Staat sich eine Subvention auf den Mietpreis einfallen lassen würde, überlegen sich viel mehr sich so einen Wagen zu kaufen.
    Aber solange kein Deutscher Autobauer etwas ähnliches im Programm hat, wird es keine Förderung geben.
    Da ist unsere Regierung halt doch noch National denkend! (mal so vorsichtig ausgedrückt)
     
  8. #8 Pistolero, 30.06.2013
    Pistolero

    Pistolero Megane-Kenner

    Dabei seit:
    06.10.2012
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Geht mir auch so.
    Solange die Batteriemiete und die Stromkosten, den Spritkosten ählich sind, bringts noch nichts.
    Auch hat nicht jederr eine Steckdose an seinem Parkplatz. Sowas zu realisieren kostet auch noch ein Sümmchen.

    Und das wichstigste, solange Strom, in Kohle-/ oder Gas-Kraftwerken produziert wird, ist es eh nur eine PseudoichtuwasfürdieUmwelt Angelegenheit.

    :hi:
     
  9. #9 TL_Alex, 30.06.2013
    TL_Alex

    TL_Alex Megane-Experte

    Dabei seit:
    02.10.2010
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    1
    Nicht ganz.

    Hier im Norden stehen xxx Windkraftwerke. Wenn ich mein Auto mit dem Strom aufladen kann dann ist das fahren co2 frei.
    Dann bliebe nur noch die Produktion beider Sachen und der Batteriemüll.

    Und 99euro Miete ist viel Geld. Aber die Batterien sind noch teurer und nicht ewig verwendbar. Eine 12V 10Ah Litium Batterie als Starter Batterie kostet schnell 500 €.sicher da verdient wer dran.

    Als Anreiz zum Kauf könnte man Versicherung begünstigen oder die Batteriemiete absetzbar machen. Abwrackprämie wäre auch was.oder Kombination aus den Sachen.
    Gib deine Benzinschleuder ab und der Staat zahlt 4Jahre die Batterie Miete oder so.


    Ich muss leider viel fahren, aber in der Stadt wäre das echt was.
     
  10. #10 manur19, 30.06.2013
    manur19

    manur19 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    5
    Wie man aber bei Toyota's Hybriden hört und ließt, können die Akkus jahrelang halten und das sehr zuverlässig. Allerdings wäre das von Renault zuviel verlangt, die schwimmen auf ner anderen Welle wie Toyota. Ich schätze eher, das es mit der Miete von Renault nur so ne Masche ist um die wegfallenden Werkstattbesuche--> Wartungskosten (Ölwechsel etc.) auzugleichen.
    Was die Kosten angeht, wenn dann jeder nen Elektroauto fährt, was meint ihr was dann passiert? Dann sprengt es die Stromkosten in gleiche Höhen wie die Spritpreise. Ich höre noch diesen Lobbyistenspinner Matthias Wissmann auf ner Automesse nen Interview geben. Nach dem Motto "wenn alle ein Elektrofahrzeug kaufen, müssen wir uns nicht mehr mit den hohen Spritpreisen rumärgern" Lool, für wie bekloppt hält der die Autokäufer?
     
  11. #11 Pistolero, 30.06.2013
    Pistolero

    Pistolero Megane-Kenner

    Dabei seit:
    06.10.2012
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Windkraft, Wasserkraft, Biogas und erneuerbare Energien ist gut und Recht.

    Nur weil bei mir ein Wasserkraftwerksteht, ist mein Strom noch lange nicht sauber.
    Solang nur 1 Watt im AKW usw. produziert wird, verbrauchen wir mit.

    Das mit den Strompreisen ist ja wohl klar. Wenn dem Staat die Mineralölsteuern flöten gehen, muss er irgendwo Ersatz schaffen. Die Strassen brauchts ja trotzdem.


    Wenn das kommt sind wir am Ende. Aufs Auto kann man verzichten. Auf Strom, wird schwieriger.
     
  12. #12 paulos200, 30.06.2013
    paulos200

    paulos200 Megane-Fahrer

    Dabei seit:
    02.07.2010
    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    0
    Klar, wenn der Trend mal immer mehr auf Elektro Autos geht? das da etwas passieren wird.
    Die holen sich schon ihre Ausfälle aus der Mineralöl Steuer wieder.
    Der Autofahrer ist nunmal wichtigste Einnahmequelle des Staates.
     
  13. #13 TL_Alex, 30.06.2013
    TL_Alex

    TL_Alex Megane-Experte

    Dabei seit:
    02.10.2010
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    1
    Klar muss das geld wieder rein.
    Aber das der Autofahrer alles bezahlt naja.
    Ich zahle ein paar Hundert euro Steuern auf meinen Lohn. Tanken war ich das letzte mal am 11.5.

    Die Batterie im Toyota ermöglicht ein paar hundert Meter elektisches fahren.
    Das schaffe ich ja schon fast mit dem Anlasser.
    Und wenn die platt ist fällt es kaum auf.
    Wenn aber ein rein elektrisches Auto nur noch 10 anstatt 20kw in seinen"Tank" bekommt dann kommt der Fahrer zu spät zur Arbeit.


    Also warum schimpfen? Sie sind zz fast die einzigen die dir ein elektisches fahren ermöglichen
     
  14. A_Andy

    A_Andy Megane-Kenner

    Dabei seit:
    23.10.2013
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    ich habe zwar mehr als nur eine Runde mit dem Zoe gedreht, denn ich habe mal bei der Aktion von Renault bei der man ein Elektroauto für 48h zur Verfügung gestellt bekommt mitgemacht.

    Hatte mir also einen Zoe ausgesucht. Bekommen habe ich einen Zoe Zen (quasi Vollausstattung). Hier nun meine Einschätzung des Autos im Alltag.

    Mein Fahrprofil in den 48h war 70% Überland und 30% Stadt.
    Bin so ca. 128km gefahren.

    Am Anfang war alles ein bißchen ungewohnt, die Bremse greift bei geringen Geschwindigkeiten sehr gut, da der Generator zur Energierückgewinnung mit eingreift. Auch bei Bergabfahrten und bei Gleiten verlor der Zoe relativ schnell an Geschwindigkeit aufgrund der Energierückgewinnung. Aber nach kurzer Zeit war dies kein Problem mehr.

    Die Bedienung des Zoe wahr dann Kinderleicht, die Fahrleistungen überzeugend, :top: und die Automatik des Zoes funktioniert einwandfrei.

    FAHRLEISTUNGEN:
    Beim Zoe gibt es zwei Fahrmodi ECO und normal.
    Selbst im ECO-Modus überzeugt der Zoe von den Fahrleistungen her. Die Höchstgeschwindigkeit ist dann allerdings bei ca. 92km/h.
    Ansonsten kannn man aber auch in diesem Programm sehr gut im Verkehr mitschwimmmen und in der Stadt noch davon fahren. :laugh:
    Dieses Programm ist halt wie in der Broschüre angegeben Reichweitenoptimiert.
    Zum Überholen muss man aber auf das Normalprogramm umschalten.
    Wenn man allerdings das Normalprogramm aktiviert hat ist es Fahrspaß pur! Man kommt dann allerdings nicht mehr so weit. :laugh:
    Beim Anfahren berghoch, hatte keiner eine Chance dranzubleiben. Selbst mein Megane3 konnte da Anfangs nicht mithalten, erst bei 60/70 hat man dann wieder den Leistungsüberschuss des Megane.

    Die Straßenlage des Zoe ist durch den sehr geringen Schwerpunkt trotz des kurzen Radstandes sehr gut. Man kann auch Kurven etwas schneller durchfahren. Er liegt auf jeden Fall um längen besser auf der Straße als ein Clio gleichen Baujahres.

    Der Verbrauch belief sich auf 14kw / 100km


    BEDIENUNG:
    Wie schon oben erwähnt, war die komplette Bedienung des Zoe sehr einfach. Die Instrumentenanzeige finde ich für das Elektroauto sehr gelungen. Es werden nur die sehr wichtigen Elemente (Restreichweite, Geschwindigkeit und Momentanverbrauch) angezeigt. Eine Weitere Besonderheit man sieht im Display wie man den Elektroantrieb fordert oder ob er gerade Energie zurück gewinnt. Dann ist ja auch im Zoe ein R-Link verbaut. Die Bedienung per Touchpad funktionierte bei mir ohne Probleme. Die Menüführung war sehr intuitiv gestaltet. Aus dem R-Link konnte man auch noch viel mehr Daten zum Fahrzeug / Verbrauch usw. abrufen.
    Was mich allerdings stört ist, dass es keine elektrisch anklappbaren Außenspiegel gibt. Denn immer auszusteigen um die Spiegel von Hand anzuklappen um in die Einfahrt zu kommen ist lästig, gerade wenn es regnet.

    INNENRAUM:
    Die Sitze waren sehr bequem auch für längere Fahrten sehr gut geeignet, das einizigste Kritikpunkt für mich ist, dass die Sitze nicht in der Höhe verstellbar sind. Da die Sitze auch in der Höhe für größere Personen geeignet sind, war die Rundumsicht ein weinig eingeschränkt.
    Das Cockpit war sehr gut verarbeitet, aber auch hier wieder ein kleiner Kritikpunkt. Es war ein komplettes helles Interieur, somit hat es sich bei Sonneneinstrahlung in der Frontscheibe gespiegelt. Das empfand ich als relativ störend.

    AUSSEN:
    Für mich ein sehr gelungenes Design.

    TYPKLASSEN 2015:
    Haftplicht 15
    Vollkasko 21
    Teilkasko 18

    KOSTEN:
    Anschaffungspreis + Batteriemiete (48€-112€ kommt auf Fahrleistung an) + 1Jahr od. 30000km Wartung (ca. 100€) + Energiekosten.
    Steuern fallen momentan noch nicht an.
    Preislich könnte es sich für den einen oder anderen lohnen.

    FAZIT:
    Die 2 Tage habe mir sehr gut gefallen. In der Stadt und auch Überland top.
    Der Größte Nachteil ist die geringe Reichweite. So ein Auto lohnt sich meiner Meinung nach nur wer jeden Tag einen kurzen Arbeitsweg (Hin u. Rück <50km) und ein eigenes Grundstück besitzt, damit man es immer aufladen kann. Des weiteren braucht man für längere Strecken noch ein Fahrzeug mit konventionellen Antrieb.

    Ich persönlich fand es top, könnte mir es auch als Zweitwagen vorstellen, habe leider nur nicht immer die Möglichkeit zu laden.
    Kann es euch nur empfehlen auch mal auszuprobieren, ihr werdet überrascht sein.

    Grüße Andy
     
  15. #15 Anonymous, 24.05.2015
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Schöner Bericht, vielen Dank. :hi:
     
Thema:

Eine Runde mit dem ZOE

Die Seite wird geladen...

Eine Runde mit dem ZOE - Ähnliche Themen

  1. Fragen rund ums Thema "Waschboxen/Kärcherboxen"

    Fragen rund ums Thema "Waschboxen/Kärcherboxen": Hier möchte ich mal nen Tread starten, wo es rund um das Thema "Waschboxen" geht. Da die meisten von uns ehr die Waschboxen-wäscher sind und dort...
  2. Social Network rund um Autos

    Social Network rund um Autos: Seit Dienstag online und macht erst mal einen guten Eindruck, vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen. Social Network rund um Autos
  3. Fragen rund um das Thema "Wachsen und Versiegeln"

    Fragen rund um das Thema "Wachsen und Versiegeln": vielen Dank für Teil 2 :ok: das 1Z Hartglanz hab ich mittlerweile bestellt und wenn es am WE halbwegs schön ist, kann ich davon auch bald Bilder...
  4. Fragen rund ums Thema "Autowäsche"

    Fragen rund ums Thema "Autowäsche": Sehr schön zusammen gefasst :) Auf alle Fälle ein Danke Schön von mir... Hast Du vielleicht auch noch so schöne Tipps zur Lackversiegelung?
  5. Fragen rund um das Thema "Polieren"

    Fragen rund um das Thema "Polieren": Hallo, da ja nun das Wetter immer besser wird und auch der Sommer näher rückt, wollte ich mal meinen Neuwagen versiegeln. Zuerst habe ich an eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden