Megane 3 Karosserie zittert UND Lenkrad flattert

Diskutiere Karosserie zittert UND Lenkrad flattert im Forum Fahrwerk, Räder & Reifen im Bereich Technik - Hallo Zusammen, für mein Megane III Cabrio brauch ich mal Euer Fachwissen und einen Rat. Ich habe folgendes Problem? Bei einer Geschwindigkeit...
dmfsascha

dmfsascha

Einsteiger
Beiträge
37
Hallo Zusammen,

für mein Megane III Cabrio brauch ich mal Euer Fachwissen und einen Rat. Ich habe folgendes Problem?

Bei einer Geschwindigkeit zwischen 95 und 120 km/h zittert das ganze Auto, das Lenkrad flattert.
Unter 95 und über 120 tritt das nicht auf, auch wenn ich sehr schnell beschleunige, ist es nicht, nur beim normalen Beschleunigen.
Auf dem Beifahrerplatz spürt man das stärker als auf dem Fahrerplatz.
Bei geöffnetem Dach ist es schlimmer/intensiver als bei geschlossenem Dach.
Gefühlt tritt das Problem auf, seit die Sommerräder wieder montiert sind, bin mir aber nicht ganz sicher, weil ich die letzten beiden Winter damit kaum gefahren bin, schon gar nicht weit und schnell.
Luftruck ist korrekt eingestellt.
Der Kilometerstand beträgt inzwischen rund 155.000.

Das wurde bisher alles schon gemacht:
März 2022:
- Querlenker VR erneuert
- Spurstange VL erneuert
- die jeweils anderen Seiten sind OK
- Achsvermessung und Spur eingestellt - alles mit Winterräder, die Winterreifen Conti sind 2 Winter alt, ca. 4000 km gefahren, haben 8 mm Profil

April 2022:
- Räder umgesteckt
- Vorderräder ausgewuchtet

Mai 2022:
- Vorderräder erneut ausgewuchtet
- Sommerreifen Conti sind von 2019, haben noch 5 mm Profil, aussen mehr abgefahren als innen
- Antriebswellen, Radlger, Federn und Stossdämpfer geprüft, sind OK

Die Werkstätten finden nichts.

Wer hat noch Ideen?

Ich danke schon mal für eine Einschätzung.
 
E

enagem

Megane-Kenner
Beiträge
231
Das kommt bestimmt von den Reifen/Felgen. Nicht korrekt gewuchtet. Auch Hinten nochmal wuchten lassen!
Am besten Du machst mal einen Satz von jemanden drauf,der das Problem nicht hat. dann hast Du 100%ige Sicherheit.
Gerade der Geschwindigkeitsbereich ist typisch für das "Flattern und Zittern".
Ich empfehle aber einen richtigen Reifendienst und keine Discounter-Kette.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
875
Ich denke schlecht oder falsch gewuchtet muss da nicht zwangsweise die Erklärung sein.
Felgen können so beschädigt sein, dass es nicht so augenscheinlich ist.
Ich würde da jemanden zitieren, der beruflich in dem Feld tätig ist:
"Ich kann dir auch eine dreieckige Felge feinwuchten, rund laufen wird sie trotzdem nicht."

So wie ich das hier verstehe, wären dann aber 2 bzw. beide Reifensätze betroffen.

Ansonsten kann man nur raten, die üblicherweise verdächtigen Bauteile scheinen bekannt zu sein.
Wir als Leser können daher nur glauben, dass die Werkstatt alles korrekt geprüft hat.

Lenkgetriebe auch geprüft worden?

Sonst mal was gemacht worden unten am Hilfsrahmen? Alle Schrauben dort fest?

Motor-/Getriebehalterungen alle okay?
 
dmfsascha

dmfsascha

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
37
Geprüft wurde alles mögliche, sonst wurde nichts gemacht.
Lenkung kann man ausschliessen, bei den Winterrädern war das Problem nicht.
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
875
Ok, hatte ich nicht ganz eindeutig verstanden.
Dann denke ich kann man bei den Rädern bleiben.
- Felgen laufen nicht mehr rund (Schlagloch, Bordstein...)
- Reifen beschädigt durch einen Schlag, evtl. Karkasse nicht mehr intakt, Standplatten, sowas...
 
Zuletzt bearbeitet:
dmfsascha

dmfsascha

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
37
Meinst Du Seitenschlag in der Felge? Wie kann ich sowas feststellen?
Die Reifen zeigen äusserlich keine Schäden, Standplatten hatte ich nicht.
Könnte es auch an den Bremsen liegen? Allerdings habe ich beim Bremsen keine Probleme.
Lohnt es sich, einfach mal die Räder von vorne nach hinten zu tauschen?
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
875
Wenn es an den Bremsen liegen würde, dann verstärkt sich das natürlich auch deutlich beim Bremsen.
Ich denke das wäre ganz sicher aufgefallen.

Ich kann vom 1. Post nicht zweifelsfrei ableiten welche Reifen nun wie oft gewuchtet wurden.
Angenommen es ist nur eine Felge beschädigt, dann wird es sich auf der Hinterachse wohl etwas weniger äußern.
Auf der Wuchtmaschine laufend erkennst du vielleicht sogar mit bloßem Auge ob die Felge rund läuft.
Höhen- oder Seitenschlag, beides ist spürbar, natürlich je nach Ausprägung des Schadens.

Meine Freundin hat vor einem Jahr hinter einer Kurve einen größeren Stein erwischt.
Die Felge ist dabei zwar nicht gebrochen, aber war dermaßen platt verformt an der Stelle...
Musste man schon gesehen haben um es zu glauben. Worauf ich hinaus will:
Sowas geht natürlich von Schlägen, die nichts ausmachen, bis hin zu schwersten Schäden.
 
Zuletzt bearbeitet:
dmfsascha

dmfsascha

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
37
Dann schliessen wir die Bremsen mal aus.
Die Sommerräder wurden 2x gewuchtet, je einmal im April und Mai.
Die Sommerreifen (Conti Premium Contact 6) sind von 2019, haben 4,5-5 mm Profil innen, am Aussenrand weniger.
 
Jay1980

Jay1980

Megane-Fahrer
Beiträge
875
Also die Sommerräder sind jetzt bzw. diese Saison noch nicht achsweise umgetauscht worden?
Ich nehm an sonst würdest du nicht fragen ob man das probieren soll.
Von daher, wenn du das selbst machst, warum nicht...

Was war mit den Rädern im letzten Sommer? Oder sind die gebraucht erworben?
 
dmfsascha

dmfsascha

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
37
Die Sommerräder wurden vor kurzem (Ende April oder Anfang Mai, weiss nicht mehr genauer) montiert, vorher waren die Winterräder drauf.
Ich mache das nicht selbst. Achsweise habe ich noch nicht tauschen lassen.
Es sind die Original 17" Alufelgen (Modell Style), die das Auto als Neuwagen bei Auslieferung hatte (siehe Avatar).
Inzwischen ist der 3. Satz Reifen drauf, der aktuelle seit 2019.
Letzten Sommer war noch alles OK.
 
E

ebbe

Megane-Kenner
Beiträge
137
Moin Moin!

Meine Winterräder sind auf Zubehör-Alufelge und benötigen einen kleinen Kunststoff Adapter/Zwischenring, der auf die Radnabe gesteckt wird, damit die Felge zentriert montiert werden können.
Wurde vielleicht so ein Ring vergessen zu demontieren und die original Felge liegt nicht sauber an der Nabe an? Original Felgen brauchen sowas in der Regel nicht!
Ansonsten erstmal Achsweise tauschen und ggfs Achsweise die Winterräder wieder montieren und per Ausschlussverfahren vorgehen.
Gruß Ebbe
 
dmfsascha

dmfsascha

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
37
Hallo Ebbe,

Sommer- und Winterräder sind Original-Renault Alufelgen. Solche Ringe/Adapter habe ich nicht.
Ich werde erstmal achsweise tauschen lassen.
 
feisalsbrother

feisalsbrother

Megane-Profi
Beiträge
5.259
Moin,
das einfachste wäre, auch mal die Schrauben/Muttern zu kontrollieren - sind alle fest, bzw. gleiches Drehmoment. Was auch noch sein könnte, dass beim Montieren etwas zwischen Felge und Radträger gelangt ist - und so eine Unwucht erzeugt.
Gruss Uli
 
E

enagem

Megane-Kenner
Beiträge
231
Ich welcher Werkstatt hast Du denn die Reifen montieren/tauschen lassen?
Wie schon geschrieben,- fahr zu einem "Reifendienst" (Fachmann)
Ob die Felge oder der Reifen eine Unwucht hat/haben, erkennt der Fachmann auf der Wuchtmaschine.
Gute Reifendienste haben auch Wuchtmaschinen, wo das Rad am Auto bleibt. So kann man erkennen,
ob nicht nur eine Unwucht am Rad/Reifen besteht.
 
dmfsascha

dmfsascha

Einsteiger
Threadstarter
Beiträge
37
Es ist ein Point S Reifendienst.
 
Thema: Karosserie zittert UND Lenkrad flattert
Oben