Lahmes Automatikgetriebe Megane III Grandtour DCI150

Diskutiere Lahmes Automatikgetriebe Megane III Grandtour DCI150 im Forum Motor & Getriebe im Bereich Technik - Hallo Zusammen, im Megane III Grandtour DCI 150 und habe ich mit dem Automatikgetreibe Probleme. Folgende Situation: Landstraßenfahrt, das...
E

Eifelelch

Türaufmacher
Beiträge
8
Hallo Zusammen,

im Megane III Grandtour DCI 150 und habe ich mit dem Automatikgetreibe Probleme.
Folgende Situation: Landstraßenfahrt, das Getriebe befindet sich z.B.im 6. Gang, ein Sonntagsfahrer Voraus, ausrollen bremsen, warten bis eine Möglichkeit zum Überholen, dann Kickdown--nichts!!!!Panik!!!! gefühlte Sekunden späterer kommt der Vortrieb aber zu spät, also abbremsen warten, und es von Neuem versuchen, entweder bis es gelingt oder schief geht.

Das Problem liegt darin, dass die Automatik viel zu träge reagiert um zurück zuschalten. Abhilfe gibt es im Handschaltmodus, vor dem Beschleunigen versuchen runter schalten und Kickdown nur das läst die Elektronik nicht immer zu. In 3 verschiedenen Werkstätten gabt es nur Achselzucken. Da kein Fehler in System zu lesen ist, kam die Aussage das ist so in Ordnung.
Für sowas brauche ich keine 150PS, da wäre ein R4 Bj. 1976 mit 34 PS agieler. In den letzten 20 Jahren habe ich unterschiedliche Automatikgetriebe verschiedener Deutscherhersteller gefahren. Da war das anders.
Die Motor-Leistung reicht eigentlich aus, nur die Kraft wird nicht sofort freigegeben. Kann man etwas machen??? Steuerung, Kennlinien, Tuning?

Der Mensch sollte die Elektronik beherrschen, nicht die Elektronik den Menschen.

Schöne Grüße aus der Eifel
 
H

Hoerby

Megane-Kenner
Beiträge
102
Versuch doch mal einen anderen DCi150 mit Automatik Probe zu fahren, um zu schauen ob der sich anders verhält...
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Hier liegt die Vermutung nahe, dass du dir das falsche Auto oder zumindest die falsche Ausstattung (Automatikgetriebe) gekauft hast.

Würde wie Hoerby schon schrieb, mal testen, ob sich ein identisches AT genauso verhält, wenn ja, gibt es nur 2 Alternativen:

- Damit Leben
- Neues Fahrzeug suchen, was besser zu dir passt

Nicht nicht böse gemeint, aber es bringt ja nix, wenn du dich nur ärgerst...

:hi:
 
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Beiträge
1.493
Vorausgesetzt, es vergehen tatsächlich Sekunden:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es normal ist, wenn der Kickdown so lange braucht. Ich kenne es z.B. vom Citroen XM (ZF-Automatik), wo es oft das Problem mit zu langen Kickdownzügen zum Getriebe gab und die Automatik entsprechend träge war. Beim Megane wird das sicher mittlerweile alles elektronisch sein, aber einstellen kann man doch irgendwo bestimmt noch was.
 
B

buddymac

Guest
Fahre auch nen 150PS Automatik.

Gleiche Probleme. Sind zwar keine Sekunden, aber es nervt schon sehr. Auch das Anfahren an Kreuzungen (links vor rechts beachten und dann weiterfahren) ist meist nur im manuellen Modus möglich, da man beim Gasgeben evtl. auf der Kreuzung hängenbleibt, weil es "ewig" dauert, bis die Karre rafft runterzuschalten und zu beschleunigen.

Kann man leider, außer ein anderes Auto kaufen, nix machen.
 
W

wartenaufdenGT

Megane-Kenner
Beiträge
160
Ich kenne die Automatik im Megane nicht,
hatte aber selber vor dem Megane ein Auto mit Automatik und fand in der Situation die Automatik auch zu lahm,
das manuelle zurückschalten sollte aber doch funtionieren.
Ich hatte eine Automatik mit fünf Gängen und habe dann vor dem Überholen bis ca. 60 in den 3. und bis 100 in den 4. zurückgeschaltet, so dass die Automatik bei Kickdown maximal noch einen Gang zurückschalten musste und nicht gleich 2 Gänge.
Außerdem hat der Motor dann schon eine höhere Drehzahl. Bei einem Turbodiesel dauert es ja sonst auch etwas, bis er aus niedrigsten Drehzahlen vom "dahinrollen" aus dem Quark kommt.

Was lässt denn die Elektronik beim Megane im Handschaltmodus nicht zu?
 
paulos200

paulos200

Megane-Fahrer
Beiträge
643
Habe vor 2 Jahren mal einen Renault Latitude dci 173PS einen Tag Probegefahren.
Fand diesen auch besonders im Anzug sehr lahm. Da habe ich mich gefragt wo die 173PS Diesel sind....
Wenn das beim Megane auch so ist, kann ich mir das gut vorstellen.
 
E

Eifelelch

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
8
Den Wechsel zum Handmodus muß ich erst noch genauer testen. Bisher habe ich fetgestellt das diese Prozedur sehr Zeitaufwändig ist. Bis sich das Getriebe den verschiedenen Drehzahlen ( Motor, Getriebe, Antriebsachse) angepast hat. Beim Anfahren an der Ampel schaffe ich sograde Rad und Mofafaher stehen zu lassen. Bei meinen letzten Autos, Benz und Audi mit Automatikgetriebe gabs das nicht. Die hatten immer den richtigen Gang eingelegt und bei Kickdown gings nochmals einen runter. Handschaltung benötigte ich nur auf den Alpenpässen.

Zu erst vermutete ich das die Gaspedalkennlinie zu träge ist. Sie ist meines Erachtens mit einem Gummizug zu vergleichen. Auch wenn die NL Kln sagt das das Getriebe die Ursache ist, sich aber normal verhällt.

Wer kann mir helfen, oder hat eine Idee was ich machen soll.
 
Der Münsterländer

Der Münsterländer

Megane-Experte
Beiträge
1.493
Eifelelch schrieb:
Beim Anfahren an der Ampel schaffe ich sograde Rad und Mofafaher stehen zu lassen.

Das kann doch nicht sein, selbst mit dem Golf I mit 75PS und Automatik gab es damals Druck auf dem Kessel bei Kickdown und die Automatik hatte nur 2 Gänge.
Wenn die Automatikgetriebe bei Renault (ZF oder Aisin, weiß nicht, was die verbauen) dermaßen schlecht sind, sollte Renault verboten werden, solche Autos zu verkaufen. ;)
 
herr k

herr k

Megane-Fahrer
Beiträge
269
Weiß jetzt nicht welches Getriebe Du hast und ob Neu- oder Gebrauchtwagen aber es gibt bei Renault so etwas:

Adaptives Automatikgetriebe
Diese "lernfähige" Getriebesteuerung passt die Schaltpunkte mit Hilfe zahlreicher Parameter der Fahrsituation und den Gewohnheiten des Fahrers an.

Reset soll möglich sein durch Abklemmen der Batterie für einige Stunden.
 
A

Anonymous

Guest
die Automatik (EDC) beim 110 PS Diesel zeigt bei mir solch Verhalten nicht. Wenn "Leistung" gefordert wird, schaltet sie auch flott zurück. Natürlich dauert das ein Paar Millisekunden, die Automatik ist lernfähig und muss den plötzlichen Leistungsabruf ja erst mal umsetzen.

Wenn ich richtig gelesen habe, ist bei dir aber die konventionelle Automatik verbaut, welche ich nur aus einem Laguna kenne. Aber so ein Verhalten ist mir auch da nicht aufgefallen.

Bleib an der Sache dran und versuche einen Vergleichsmodell Probe zu fahren. Dies könnte aber schwierig werden, da diese Automatik derzeit nicht angeboten

wird. Eine Option wäre noch: Getriebeöl wechseln

Das aktuelle EDC liefert übrigens GETRAG

habu
 
G

Gessi

Megane-Profi
Beiträge
6.363
Achtung!
Bitte nicht die EDC Getriebe (automatisierte Schaltgetriebe) mit echtem Automatikgetrieben (mit einem Wandler) vergleichen!

Das sind technisch 2 völlig andere Ansätze! Sowas kann man nicht miteinander vergleichen!

:hi:
 
E

Eifelelch

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
8
Das mit dem lernenden Getriebe hat man mir so auch in der Renault NL gesagt. Die müßte man abschalten können, nicht nur erst durch Batterie abklemmen.

Er soll noch kein DSG haben. Schaltet aber sehr komfortabel (gleitend) nicht ruckartig. Was mir sehr gefällt. Ob es sich hier um ein CVT Getriebe handelt, und von welchem Zulieferer es ist, wäre noch interessant. Dann könnte man auch mal beim Getriebehersteller anfragen.

Mit dem Getriebeöl wechseln fange ich ,Dank Euch, erst mal an. Der Wagen ist zwar erst von 02.2012 und hat dafür schon 26.000 gelaufen.
 
W

wartenaufdenGT

Megane-Kenner
Beiträge
160
Das sollte doch eigentlich eine ganz normale 5-Gang Wandler Automatik sein oder?

Da müsste man doch manuell, wie bereits geschrieben, zurückschalten können, welcher Gang maximal benutzt werden soll.

Also zurück in den 4. heißt die Automatik nutzt nur die Gänge 1-4 und muss dann bei Kickdown nicht mehr aus dem 5. zurückschalten.

Oder ist das bei Dir anders????
 
E

Eifelelch

Türaufmacher
Threadstarter
Beiträge
8
Ob es ein Wandlergetriebe ist bezweifele ich dafür sind die Übergänge (Schaltungen) zu flüssig. Mit der Handschaltung ist richtig. Nur um Power zu bekommen müßte ich 3 Gänge zurückschalten das macht er nicht. Max. 2 gehen das dann aber mit laut auf heulendem Motor. Sicher geht das aber wie oft macht die Maschine das mit? 1 Gang zurück schalten kann ich mir sparen (ist was zur Entenbeschleunigung) da fehlt das Drehmoment.
 
Thema: Lahmes Automatikgetriebe Megane III Grandtour DCI150

Ähnliche Themen

P
Antworten
4
Aufrufe
588
Pöserbub
P
S
Antworten
0
Aufrufe
3.467
SEuchner
S
Codex965
Antworten
3
Aufrufe
1.334
Jay1980
Jay1980
W
Antworten
14
Aufrufe
4.244
wolfgang2
W
Oben